Geschenke für Fahrradfahrer. Hier findest du die besten Ideen für jeden Geldbeutel. Jetzt ansehen

Woom 1 im Test. Ist es wirklich das beste Laufrad für Kleinkinder?

Woom 1 im Test. Ist es wirklich das beste Laufrad für Kleinkinder?
von Franz, Sarah
Aktualisiert am: 6.10.2022
Fotos: Franz, Christian, woom GmbH, Sara
Das woom 1 Laufrad ist für Kleinkinder ab ca. 1,5 Jahren und soll diese an das Thema Radfahren heranführen. Eltern loben es für das kindgerechte Design und die ergonomischen Komponenten. Hat es auch Schwächen? Wir haben es ausgiebig getestet.    

Was macht ein gutes Laufrad aus?

Die Suche nach dem besten Laufrad zum Radfahren lernen gestaltet sich ein bisschen wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Unfassbar viele Hersteller buhlen mit unzähligen Modellen um die Gunst der Eltern und machen den Entscheidungsprozess schwer.

Warum eigentlich? Laufräder sind doch in der Theorie eine ganz einfache Angelegenheit. Zwei Räder, ein Lenker, ein Sitz und vielleicht noch eine Bremse. Was sollte sonst noch wichtig sein?

Wenn du nach einem Spielzeug suchst, nicht viel. Dann war es das. Aber wenn du nach einem Laufrad suchst, mit dem dein Kind gerne durch die Gegend cruist, kann das Thema überraschend komplex werden. Denn nicht alle Laufräder sind gleich.

Am Ende ist deine Entscheidung für ein bestimmtes Modell dafür verantwortlich, ob dein Kind das Laufrad liebt und täglich nutzt. Oder ob du Geld zum Fenster rausgeschmissen hast, weil dein Kind mit dem Laufrad nicht klar kommt.

Okay, es geht los. Was kann das woom 1 besonders gut? Wo liegen seine Schwächen?

Warum ein Laufrad?

Das Foto zeigt zwei Kinder die stolz auf ihre woom Laufräder aufsteigen.

Erinnerst du dich noch an deine ersten Versuche, auf einem Fahrrad zu fahren? Da du schon alt genug bist, um eigene Kinder zu haben, hast du das Radfahren vermutlich mit mehr als zwei Rädern gelernt. Entweder mit einem Dreirad oder einem Zweirad mit Stützrädern.

So war das damals. Aber wie bei vielen anderen Dingen im Leben hat sich ein besser Weg herauskristallisiert, um Kindern das Radfahren beizubringen. Und zwar das Laufrad.

Was ist das Problem mit Stützrädern? Stützräder an einem Kinderfahrrad erschweren den Lernprozess. Sie verhindern, dass dein Nachwuchs das Gleichgewicht halten kann.

Heute in Zeiten ultraleichter Laufräder lernen die Kids ab 1,5 Jahren bereits die elementaren Fähigkeiten die sie später zum Fahrradfahren brauchen. Das Radeln mit Stützrädern wäre für sie ein Rückschritt.

Pro-Tipp: Weitere Infos, warum du dein Kind niemals mit Stützrädern fahren lassen solltest, erfährst du hier in diesem Artikel.

Laufräder beruhen auf dem Prinzip, dass das Treten eines Fahrrads und das Balancieren auf einem Fahrrad zwei verschiedene Fähigkeiten sind. Die in unterschiedlichen Phasen der kindlichen Entwicklung erlernt werden können.

Indem man Kindern im Alter von 18 Monaten ein kleines, leichtes Fahrrad ohne Pedale, Antrieb oder sogar Bremsen zur Verfügung stellt, lernen sie, mit den Füßen zu fahren. Ferner lernen sie das Vorderrad zu lenken und schließlich das Gleichgewicht zu halten. Alles auf eine ganz natürliche und spielerische Weise. Meistens auch sehr viel schneller als mit Stützrädern.

Unsere Bewertungskriterien für den woom 1 Test.

Das Foto zeigt Mutter und Kind wie sie gemeinsam ein woom 1 Laufrad inspizieren.

Die besten Laufräder für Kinder haben eine Gemeinsamkeit. Sie sind speziell für die kindlichen Bedürfnisse entwickelt. Leider gibt es davon nicht besonders viele.

Wenn du deinem Kind also ein Laufrad kaufen möchtest, solltest du auf einige Kriterien achten. Das A und O sind die Themen Sicherheit, Stabilität und Ergonomie.

Wir haben uns die Verarbeitung und Qualität der einzelnen Verbindungen und Gelenke angesehen. Wackelnde Lenkstangen oder Reifen mit Spiel würden dem Kind wenig Freude bereiten und die Fahrsicherheit beeinträchtigen. Auch die Qualität der verwendeten Komponenten haben wir uns im woom 1 Test genauestens angesehen.

Ein durchdachtes Laufrad sorgt durch seine ergonomische Anpassung an den Kinderkörper für optimale Bedienbarkeit und ist für den Spaß mit dem Gerät verantwortlich.

Eine ergonomisch einwandfreie Passform hat aber auch Einfluss auf die Sicherheit. Wie sicher sitzt das Kind auf dem Laufrad? Wie gut kann es mit den Beinen für Antrieb sorgen? Wie lässt sich der Lenker greifen? Auch hier hat unser woom 1 Test Ergebnisse geliefert.

Woom 1. Die Besonderheiten.

Unsere kleine Testerin fährt das woom 1 jetzt ein bisschen länger als ein Jahr und es gefällt ihr damit durch die Gegend zu fahren.

Kein Wunder. Das woom 1 gilt als das Nonplusultra unter den Balancebikes für Kleinkinder. Von den kleinen ergonomischen Griffen über den niedrigen Tiefeinsteigerrahmen bis hin zu den dämpfenden Reifen hat woom bei seinem Einsteiger Modell für die Kleinsten an alles gedacht.

Das woom 1 ist allerdings kein Fahrrad, sondern ein Laufrad. Wenn dein Kind größer oder älter als 2 Jahre ist, check anhand unserer Größentabelle weiter unten, ob das woom 1 deinem Kind passt.

Wenn dein Sprössling bereits zu groß für das woom 1 ist, gibt es ein größeres 14-Zoll Laufrad, das woom 1 plus. In dieser Vergleichstabelle stellen wir alle Unterschiede der beiden woom Laufrad Modelle dar.

Niedriger Stand, superleichtes Gewicht dank Aluminiumrahmen und Gabel erleichtern das Handling des woom 1. Das Laufrad erzielt sein geringes Gewicht aber nicht durch den Verzicht auf spielzeugähnliche Teile, sondern durch die hochwertigen aber leichten Komponenten die der österreichische Hersteller verbaut.

Zum Beispiel Soopa-Doopa-Hoops-Felgen, Leichtlaufreifen und Lager im Steuersatz und in den Naben. Dazu gleich mehr.

Das woom Laufrad gibt es im kompletten Regenbogenfarbspektrum und befriedigt die farblichen Gelüste aller Kinder.

Die woom Fahrräder haben einen exzellenten Ruf, wenn es darum geht Kinder an das Radfahren heranzuführen oder die eigenen fahrerischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Das Foto zeigt die komplette woom Produktrange nebeneinander aufgereiht.

Das kann natürlich nur funktionieren, wenn das Laufrad oder Fahrrad so gut ist, das Kinder gerne mit ihnen fahren. Alle woom Modelle, ihre Spezifikationen und Geometriedaten, findest du hier im direkten Vergleich.

Für welche Kinder ist das woom 1 am besten geeignet?

Das woom 1 ist eines der kleinsten Laufräder auf dem Markt, mit dem schon Kinder ab 18 Monaten fahren können. Mit einer einstellbaren Sitzhöhe von 25 bis 37 cm eignet es sich für Kids mit einer Körpergröße von ca. 82 bis 100 cm. Älteren Kleinkindern sollte man das größere Laufrad woom 1 Plus kaufen.

Das woom 1 und das woom 1 Plus im direkten Vergleich.

Das woom 1 Plus ist ein bisschen größer als das woom 1 und ist für große Kleinkinder gedacht oder für Kinder, die ihrem woom 1 entwachsen sind, aber noch nicht auf ein Pedalfahrrad umsteigen wollen.

Modell woom 1 woom 1 Plus
  Das Foto zeigt das woom 1 Laufrad. Das Foto zeigt das woom 1 Plus Laufrad.
Gewicht 2,95 kg 4,2 kg
Fußrasten Nein woom Surboard
Alter 1,5 - 3,5 Jahre 3 - 4,5 Jahre
Sitzhöhe 25 bis 37 cm 37 bis 47 cm
Körpergröße 82 - 100 cm 95 bis 110 cm
Laufräder 12 Zoll 14 Zoll
Bremsen 1 Mini-V-Bremse 2 Mini-V-Bremsen
Belastung max. 50 kg max. 60 kg
Preis UVP: 189,00 Euro 239,00 Euro
  Angebote vergleichen Angebote vergleichen

Die Montage.

Das Foto zeigt die Montageanleitung des woom 1.

Sowohl die Montage das woom 1 als auch die des woom 2 ist ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt

Die Montage des woom 1.

Das woom 1 wird sicher verpackt und gut geschützt in einem Karton geliefert. woom Bikes liefert dir für die Montage eine verständliche Schnellanleitung. Für das Set-up des woom Laufrades benötigst du eine Schere und einen 4-mm-Innensechskantschlüssel.

Damit befestigst du den Lenker und den Vorbau am Rahmen. Anschließend muss nur noch der Sattel eingesetzt werden. Schwupps, das woom 1 ist fahrbereit.

Dieses Video zeigt dir, wie einfach die Montage des woom 1 ist.

Die Montage des woom 1 Plus.

Auch das woom 1 Plus wird vormontiert geliefert und ist eben so schnell fahrbereit wie das kleinere 1er-Modell. Der einzige Unterschied beim Aufbau ist der, dass du hier den Lenker mit zwei Schrauben befestigen musst.

Dieses Video zeigt dir wie schnell die Montage des woom 1 Plus erledigt ist.

Die Anpassung des woom Laufrads an dein Kind.

Auf dem Foto sieht man ein woom 1 und woom 1 Plus. Die Elemente die man zu Anpassung nutzen kann sind durch Bewegungspfeile markiert.

Wenn das woom 1 fertig zusammen montiert ist, geht es jetzt darum, das Laufrad individuell an dein Kind anzupassen. Wie du im Bild oben sehen kannst, bietet dir das woom 1 dazu zwei Möglichkeiten, das 1 Plus Laufrad sogar drei.

Bei beiden Modellen kannst du die Bremsgriffe so justieren, dass dein Kind sie angenehm greifen kann. Beim woom 1 Plus hast du auch noch die Möglichkeit, den Neigungswinkel des Lenkers zu verändern. So lässt sich das Cockpit im BMX-Style an die Armlänge deines Kindes anpassen.

Bei beiden woom 1er-Modellen kannst du die Sattelhöhe an die Beinlänge deines Nachwuchses anpassen.

Pro-Tipp: Der Sitz eines Laufrades muss etwa einen Zentimeter unterhalb der Schrittlänge deines Kindes liegen, damit es mit gebeugten Knien sitzen kann.

Das bedeutet, das woom 1 ist ideal für Kinder mit einer Innenbeinlänge von etwa 28 bis 39,5 cm. Die Mindestbeinlänge für das woom 1 Plus liegt bei 36 cm. Hier erfährst du wie du die Innenbeinlänge deines Kindes ausmisst.

Sollte dein Kind sehr groß sein oder überproportional lange Beine haben, empfehlen wir dir das woom 2 Kinderfahrrad. Hier Testbericht lesen.

Der Radstand des woom 2 ist ein wenig länger als der des woom 1 Plus. Entscheidend ist aber, dass du hier den Sattel um 22 cm weiter hochziehen kannst als beim woom 1 Plus.

Der Clou des woom 2? Die Pedale lassen sich schnell abschrauben und durch die Konstruktion der Kurbeln können Kinder das woom 2 auch als Laufrad verwenden. Der geschlossene Kettenschutz sorgt dafür dass Kinder mit ihren Beinchen dabei nicht an die Ritzel oder Kette kommen können.

Die Fahreigenschaften des woom 1.

Das Foto zeigt zwei Kinder die mit ihren woom 1 durch die Gegend cruisen.

Sein leichtes Gewicht macht das woom 1 Laufrad für Kinder besonders einfach zu fahren.

Woom weiß, wie wichtig das Gewicht bei Kinderfahrrädern ist. Der durchschnittliche europäische Erwachsene wiegt 82,4 Kilo, während ein Fahrrad für Erwachsene zwischen 9 und 15 Kilo wiegt. Das ergibt ein Verhältnis von Fahrrad zu Körpergewicht von etwa 20 Prozent.

Unser erstes Laufrad das wir für unseren ältesten Sohn gekauft haben wog fast 6 kg. Der Junge brachte damals ca. 12,6 kg auf die Waage. Würde man das auf das Gewicht eines Erwachsenen übertragen, wären das satte 50 Prozent des eigenen Körpergewichts.

Das Foto zeigt oben ein woom 1 und unten ein Puky Laufrad.
2,95 kg VS 6 kg. Das geringe Gewicht des woom 1 sorgt für besseres Handling und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Stürzen.

Jetzt stell dir mal vor, du musst mit einem Fahrrad durch die Gegend fahren das 40 Kilo wiegt. Du siehst das Problem?

Mit seinen 2,95 kg ist das Woom 1 ultraleicht. Es ist sogar das leichteste Laufrad, das mit aufpumpbaren Reifen und einer Bremse ausgestattet ist.

Das bedeutet, dass das woom 1 auch von kleinen Kindern bequem gehandhabt werden kann. Und zwar ohne dass sie die extreme Gewichtsmasse anderer Laufräder kontrollieren oder um die Ecke wuchten müssen.

Das macht übrigens auch einen großen Unterschied in der Geschwindigkeit, mit der Kinder das Fahren lernen. Zusätzlich reduziert das geringe Gewicht die Wahrscheinlichkeit von Stürzen.

Es gibt aber noch ein paar weitere Faktoren die für das extrem gute Fahrgefühl verantwortlich sind. Es gibt Laufräder die sind mit Vollgummireifen ausgestattet. Der Rollwiderstand dieser Modelle ist unterirdisch und die Dämpfung ist dadurch katastrophal.

Das woom 1 fährt sich im Vergleich zu diesen Modellen wie ein Ferrari. Die Rahmengeometrie und der tiefe Schwerpunkt lassen es sicher laufen, die Bereifung sorgt für flüssigen Vortrieb der auch in Kurven gut kontrollierbar ist.

Das woom 1 online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Alle woom 1 Angebote vergleichen:

Preise vergleichen

Die Komponenten und das Design.

Wenn du einen Sinn für Nachhaltigkeit hast, legst du Wert darauf, intelligent einzukaufen. Du kaufst hochwertigere Produkte, die lange halten und von möglichst vielen Menschen genutzt werden können. Anders als ein Billig-Laufrad aus dem Discounter wird ein woom 1 nicht auf der Schrotthalde landen, wenn dein Kind auf ein echtes Fahrrad umsatteln möchte.

Die Komponenten des woom 1 sind allererste Sahne. Deren Qualität überdauert die übliche Nutzungszeit des Laufrades bei Weitem. Alle unsere woom Bikes haben wir zu sehr guten Preisen weiterverkauft.

Von den Lenkergriffen bis zu den Reifen wurde das woom 1 speziell für die besonderen Bedürfnisse von Kleinkindern entwickelt.

Das woom Laufrad ist so konstruiert, dass es den kindlichen Proportionen gerecht wird. 90 Prozent der Komponenten sind speziell für kleine Kinderkörper entwickelt worden. Der Effekt: eine geringere Hand-Augen-Koordination, der Umgang mit dem woom 1 wird intuitiver. Sehen wir uns die Besonderheiten genauer an.

Niedrige Einstiegshöhe sorgt für einfaches Auf- und Absteigen.

Das Foto zeigt das woom 1 in der Seitenansicht so dass die Rahmenform mit dem tiefen Einstieg gut erkennbar ist.

Das Woom 1 eignet sich dank des extrem niedrigen Einstiegs gut für kleine Kinder. Selbst für größere Kleinkinder ist es dank des Durchstiegsrahmens einfach, das Fahrrad zu manövrieren und auf- und abzusteigen.

Dieses Design ist den traditionellen Rahmendesigns anderer Laufräder bei Weitem überlegen, weil Kinder damit besser zurechtkommen.

Die Mindesthöhe der Sattelstütze beträgt 25 cm. Damit ist das Woom 1 für die meisten Kleinkinder im Alter von etwa 18 Monaten geeignet.

Etwas ältere oder größere Kinder passen vielleicht besser auf das Woom 1 Plus. Dies ist das gleiche Laufrad, aber mit 14 Zoll Rädern und einem größeren Rahmen.

Bequemes und kindgerechtes Cockpit.

Das Foto zeigt den Lenker und Vorbau des woom 1 Laufrades.

Auch bei den Laufrädern von Woom wird wie bei den Fahrrädern nicht am Komfort gespart. Das zeigt sich am Vorbau und an den Lenkgriffen.

Der etwas höhere Lenker des Woom 1 sorgt dafür, das Kind aufrecht zu positionieren. So muss es sich nicht nach vorne beugen, um den Lenker zu greifen, sondern kann in seiner aufrechten Laufposition bleiben.

Der Lenker des woom 1 ist breiter als bei den meisten anderen Laufrädern und ermöglicht so eine bessere Kontrolle. Die aufgeweiteten Gummigriffe stützen den Handballen und geben dem Kind eine sichere Verbindung zum Fahrrad.

Bedeutet, die ergonomischen Griffe des woom 1 sind zur äußeren Handfläche hin breiter, um sich der natürlichen Kontur der Kinderhand beim Greifen des Lenkers anzupassen.

Das beugt auch einer Ermüdung der Hände vor. Mit einem Durchmesser von 19 mm sind die weichen Griffe auch für die kleinsten Hände bequem.

Abnehmbarer Lenkeinschlagsbegrenzer verhindert ein Überdrehen des Lenkers.

Das Foto zeigt den abnehmbaren Lenkungsbegrenzer des woom 1 Laufrades.

Der abnehmbare Lenkungsbegrenzer ist definitiv unser Lieblingsfeature an allen woom Bikes. Er verhindert, dass unerfahrene Kinder zu stark lenken und dann stürzen.

Was uns gefällt: Der Lenkungsbegrenzer ist nicht fest verbaut, sondern abnehmbar. Das bedeutet, du kannst ihn entfernen, sobald dein Kind den Dreh raus hat. So bekommt das woom Laufrad zusätzlichen Bewegungsspielraum.

Pneumatische Reifen bieten hervorragende Traktion.

Das Foto zeigt das Profil des Schwalbe G-One Speed Leichtlaufreifen in der Nahaufnahme.

Das Woom 1 hat mit Luft gefüllte Reifen. Wie ein richtiges Erwachsenenfahrrad.

Wir empfehlen diese Reifen anstelle der Schaumstoff- oder Plastikreifen, wie man sie bei anderen Laufrädern findet. Luftreifen bieten eine bessere Traktion und zusätzlichen Fahrkomfort.

Die Schwalbe G-One Speed Leichtlaufreifen auf dem Woom 1 sind griffig und bieten einen geringen Rollwiderstand und ein sanftes Fahrgefühl auf Asphalt, Schmutz und sogar auf festgefahrenem Schotter.

Die Seitenwände sind mit reflektierenden Streifen versehen und sorgen auch bei schlechten Lichtverhältnissen für allerbeste Sichtbarkeit.

Hochwertige Laufräder sind strapazierfähig.

Das Foto zeigt das Front Laufrad samt Felge in der Nahaufnahme.

Im Gegensatz zu den Kunststoffrädern, die man bei günstigen Laufrädern findet, hat das woom 1 hochwertige Aluminiumfelgen und Speichen aus rostfreiem Stahl. Diese exklusiven Soopa-Doopa-Hoops-Felgen sind eine Eigenentwicklung der Österreicher.

Die Naben haben abgedichtete Lager. Das bedeutet einerseits, dass das Laufrad leicht und schnell rollt, andererseits erhöhen sie die Lebensdauer des woom 1. Die hinten verbaute, extra schmale Nabe sorgt für extra viel Beinfreiheit beim Laufen.

Außerdem verwendet Woom glatte, abgerundete Schrauben zur Befestigung der Räder. Dieser Blick aufs Detail zeichnet alle woom Räder aus, denn die abgerundeten Schrauben verursachen weniger Schrammen oder Kratzer, wenn sie mit kleinen Beinchen in Berührung kommen.

Das woom 1 online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Alle woom 1 Angebote vergleichen:

Preise vergleichen

Die Handbremse hilft Kindern, das Bremsen früh zu erlernen.

Das Foto zeigt die Handbremse des woom 1 in der Nahaufnahme.

Das Woom 1 ist mit einer Mini-V-Bremse am Hinterrad ausgestattet. Obwohl die meisten Balancebikes keine Bremsen haben, ist die Bremse am woom 1 ein Feature das wir als Eltern lieben. Denn die Kinder lernen schon früh den Umgang mit einer Handbremse.

Das ist insofern toll, da sie später bei ihrem ersten Fahrrad mit Pedalen das Bremsen nicht mehr lernen müssen. Sie können sich besser auf das reine Pedalieren konzentrieren.

Balance-Bikes sind so konstruiert, dass Kinder das Fahrrad mit den Füßen stoppen. Das ist in den meisten Situationen auch gut und sicher. Wenn die Kinder aber älter, schneller und aggressiver werden, kann das Anhalten mit den Füßen den Schuhen ganz schön zusetzen!

Das Foto zeigt die V-Bremse am Hinterrad des woom 1.

Wenn ein Kind ein Laufrad beherrscht, kann es außerdem ziemlich coole Sachen machen und schneller fahren, als man denkt. Für diese schnelleren, aggressiveren Fahrer bietet die hintere V-Bremse zusätzliche Sicherheit, da die Kinder das Fahrrad entweder mit den Füßen oder der Bremse zum Stehen bringen können. Erfahrungssgemäß nutzen die Kinder aber die Bremse, da sie deutlich besser bremst als die eigenen Schuhe.

Das spart uns Eltern auch bares Geld, weil wir weniger neue Schuhe kaufen müssen. Unser größter Sohn hat auf seinem Laufrad ohne Bremsen einige Schuhsohlen hingerichtet.

Der Bremshebel des Woom 1 ist kleine Hände mit kurzen Fingern und geringer Handkraft gemacht. Entsprechend hat auch die Mechanik der Mini-V-Bremse ein kleinkindgerechtes Hebelverhältnis.

Der woom Sattel sorgt für bequemen Sitzkomfort.

Das Foto zeigt edn Sattel des woom 1 in der Nahaufnahme.

Der wohl wichtigste Kontaktpunkt zwischen Kind und Laufrad ist der Sattel. Er verantwortet das Fahrgefühl massgeblich.

Zusätzlich ist er auf den Beckenknochen von Kindern in diesem Alter angepasst und für die Laufrad typische aufrechte Sitzhaltung optimiert.

Der gepolsterte, u-förmige Sattel fällt in der Mitte des Sitzes nach unten und verhindert ein Abrutschen. Außerdem sorgt der gepolsterte Sitz dafür, dass die Kinder stundenlang bequem sitzen können.

Der Praxistest. Das Fahrverhalten in der Realität.

Das Foto zeigt ein Mädchen das auf ihrem woom 1 Laufrad fährt.

Wie gut ein Laufrad ist, lässt sich ganz einfach daran erkennen, wie motiviert ein Kind ist, es zu benutzen. Unserer kleinen Testerin war das woom 1 fast wichtiger als ihre Kuscheltiere. Wenn wir sie morgens bei schlechtem Wetter mit dem Auto in die Kita gebracht haben, wollte sie, dass wir das Laufrad im Kofferraum mitnehmen. Zu den härtesten Corona Zeiten hat sie akzeptiert, dass sie ihre Kuscheltiere aus hygienischen Gründen nicht mit in die Kita nehmen darf. Beim woom 1 war das anders. Das gab mächtig Streit und Gezeter.

Eine Stärke des woom 1 ist seine Grundkonstruktion. Durch den tiefen Sattel und den hohen Lenker simuliert es das Gleichgewichtsgefühl, das Kinder auch beim gewohnten Laufen zu Fuß haben.

Das vermittelt Vertrautheit und spornt die Kinder an, mutiger zu werden. Bedeutet, mit der Zeit werden die Schritte auf dem Laufrad immer größer und aus dem Gehen wird ein Rollen!

Das Foto zeigt einen Jungen der auf seinem woom 1 über eine Wiese flitzt.

Die Bereifung des woom 1 bietet auch bei schnelleren Fahrten auf Wiesen oder Schotterwegen ausreichend Traktion.

Was für uns Erwachsene gilt, gilt auch für Kleinkinder. Es gibt unterschiedliche Lauf- bzw. Fahrertypen. Es gibt Kinder, die sind Draufgänger, andere sind etwas ängstlicher. Beiden wird das woom 1 gerecht. Warum?

Wenn man sich die Geometrien der beiden 1er Modelle ansieht, wird deutlich, dass das woom 1 für mehr Stabilität bei hohem Tempo sorgt und ein „gutmütiges Lenkverhalten“ verspricht. Das gleicht bei übermotivierten Kindern fehlendes Können aus und vermittelt unsicheren Kindern Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Das woom 1 zeigt neben dem gutmütigen Lenkverhalten aber auch ein stabiles Fahrverhalten in Kurven. Verantwortlich hierfür sind der lange Radstand und die niedrige Geometrie des Laufradrahmens. Diese senkt den Schwerpunkt des woom 1. Das sorgt für ein stabiles Kurvenverhalten auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Wie ein gut trainiertes Pferd folgt das woom 1 gehorsam den Befehlen des Kindes. Bergauf und bergab, über Unebenheiten und um Hindernisse herum.

Das woom 1 und das woom 1 Plus zum besten Preis kaufen:

Eingebaute Sicherheitsfunktionen des woom 1.

Woom weiß, was Eltern wollen. Kinder sollen das Fahrradfahren so sicher wie möglich genießen und lernen.

Darum hat der Spezialist für Kinderräder eine Reihe von Sicherheitsmerkmalen entwickelt und eingebaut, die für ein tolles Fahrerlebnis sorgen.

Viele davon haben wir bereits erwähnt: die Hinterradbremse, die komfortable Bereifung, der Lenkungsbegrenzer, die abgerundeten Schrauben, die reflektierenden Seitenwände, die ergonomischen Griffe usw.

Es ist wichtig zu verstehen, dass jede dieser Komponenten einzeln für die Sicherheit und das Wohlbefinden deines Kindes entwickelt wurden.

Optionales Zubehör für das woom 1 Laufrad.

Das Foto zeigt die woom Klingel Vienna auf einem woom 1 Laufrad.

Woom baut nicht nur tolle Fahrräder, sondern bietet auch jede Menge lustiges, hochwertiges Zubehör, das Kinder und Eltern lieben werden.

Unsere Favoriten sind das Giro del Gelato T-Shirt und die schöne Vienna-Glocke, die aus Messing in Instrumentenqualität gefertigt ist und einen wunderschönen Klang hat.

Woom Accessoires kaufen:

Das UpCYCLING Programm.

Woom bietet ein Fahrrad-Recycling-Programm! Das funktioniert so, dass du beim Kauf eines neuen woom Fahrrads als upCYCLING-Mitglied 40 Prozent vom ursprünglich gezahlten Kaufpreis zurück bekommst. Dafür gibst du das alte Rad zurück.

Das upCYCLING!-Programm kostet eine einmalige Gebühr von 47,00 Euro. Das ist aus unserer Sicht eine lohnenswerte Option, denn wenn dein Kind einmal ein Woom erlebt hat, wird es kein anderes Fahrrad mehr fahren wollen!

Der Preis des woom 1.

Das woom 1 kostet 189,00 Euro. Das woom 1 Plus liegt bei 239,00 Euro. Plus Versandkosten von 10,- Euro.

Stimmt, das ist nicht billig und es gibt auch Laufräder die schon für 60,00 Euro zu bekommen sind. Und es gibt Laufräder wie das Specialized Hotwalk Carbon für das du 1.100,00 Euro bezahlen musst.

Ist der Preis für das woom 1 gerechtfertigt?

Ja, definitiv. Im Gegensatz zu anderen Laufrädern und verglichen mit dem was du für dein Geld bekommst, ist der Preis für das woom 1 sogar günstig. Es ist jeden Cent wert.

Wenn dir oder deinem Kind das woom 1 nicht gefallen sollte (was nicht eintreffen wird), bietet dir der Hersteller eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Woom übernimmt dabei auch die Versandkosten.

Pro-Tipp: woom Fahrräder erzielen auf dem Gebrauchtmarkt einen extrem guten Preis mit minimalem Wertverlust. Es gibt ganze Facebook-Gruppen, die sich dem Kauf und Verkauf von gebrauchten woom Rädern widmen.

Wenn du in einer fahrradbegeisterten Stadt wie Berlin, Wien, Hamburg, München oder Düsseldorf lebst, werden dir die Menschen aufgrund der großen Nachfrage dein woom 1 aus den Händen reißen.

Fazit. Das Testergebnis.

Es gibt einen Grund, warum die Kinderräder von Woom so beliebt und echte Verkaufsschlage sind. Das woom 1 ist das leichteste Laufrad mit Bremse auf dem Markt und bietet viele intelliegente Features und clevere Details.

Bevor die beiden woom Gründer Christian Bezdeka und Marcus Ihlenfeld im März 2013 mit ihren Fahrrädern an den Start gingen, entwickelten, konzipierten und tüftelten sie drei Jahre lang im Verborgenen.

Wir sprechen also von 12 Jahren Innovation, Optimierung und Perfektionierung bei Laufrädern für Kinder.

Ist das woom 1 empfehlenswert?

Ja. Woom beweist, dass sie der Standard sind, an dem sich alle Kinderfahrräder messen lassen müssen. Das kleine woom 1 ist der König in der Welt der Laufräder.

Wenn man das woom 1 und das woom 1 Plus mit anderen Laufrädern vergleicht, wird schnell klar: Die Konkurrenten auf dem Markt sind technisch veraltet, zu schwer, nicht ergonomisch und für das Leistungs-Set-up viel zu teuer.

Das woom 1 ist ein absolut empfehlenswertes Laufrad, das Freude bereitet und dein Kind sicher cruisen lässt.

Der Preis geht aus unserer Sicht klar. Dein Kind bekommt mit dem woom 1, aufgrund der Qualität, das beste Laufrad das es derzeit zu kaufen gibt.

Pro Contra
Mit viel Liebe zum Detail entwickelt.  
Luftreifen für zusätzliche Traktion und Dämpfung.  
Leichtestes Laufrad mit Handbremse.  
Niedriger Durchstiegsrahmen.  
Ergonomische, reaktionsschnelle Handbremse.  
Abnehmbarer Lenkungsbegrenzer.  
Erhältlich in 5 coolen Farben.  

Auf der Bewertungsskala sind alle 10 möglichen Punkte aktiviert.
Unsere Bewertung: 10 von 10 Punkten.

Das woom 1 und das woom 1 Plus online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Da es nicht allzu oft vorkommt, dass wir ein Produkt mit der vollen Punktzahl bewerten haben wir uns online auf die Suche gemacht und andere Nutzermeinungen zum Woom 1 gelesen um herauszufinden was negativ beurteilt wird. Das zusammengefasste Ergebnis wollen wir euch nicht vorenthalten.

Gründe das woom 1 zu kaufen VS Gründe es nicht zu kaufen.

23 Gründe das woom 1 zu kaufen:

1. Das Woom 1 hat 12-Zoll-Räder und -Reifen. Es ist am besten für Kinder im Alter von 1,5 bis 3,5 Jahren geeignet.

2. Das Woom 1 Plus hat 14-Zoll-Räder und -Reifen. Es ist am besten für Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren geeignet.

3. Mit einer Gewichtskapazität von 50 kg ist das Woom 1 die beste Option für Kinder aller Körpertypen.

4. Das Laufrad hat eine Handbremse, die für kleine Hände geeignet sind.

5. Die Bremshebel des woom 1 Plus sind unterschiedlich gefärbt, damit Kinder die Vorderradbremse erkennen und richtig bedienen können.

6. Das Woom 1 ist ein Leichtgewicht. Das macht es für Kinder leicht es zu manövrieren.

7. Der elastische Lenkungsbegrenzer korrigiert sanft die Lenkbewegungen der Kinder. Er verhindert ein Umkippen und Stürze. Für fortgeschrittene Fahrer ist er abnehmbar.

8. Das Laufrad ist in fünf attraktiven Farben erhältlich.

9. Der Zusammenbau dauert weniger als fünf Minuten.

10. Kinder, die bereits in die Pedale treten können, haben Spaß daran, mit dem Fahrrad Tricks in Bikeparts zu machen.

11. Der lange Radstand bietet den Kindern Stabilität beim Fahren.

12. Der Sattel ist bequem und strapazierfähig.

13. Werkzeug für die Montage und Einstellung ist im Lieferumfang enthalten.

14. Der Durchstiegsrahmen erleichtert Kindern das Auf- und Absteigen.

15. Die Soopa-Doopa-Hoops-Felgen sind leicht und langlebig. Sie sind von höherer Qualität als die meisten Felgen der Konkurrenz.

16. Der Woom-Kundendienst ist hilfsbereit und hilft schnell bei Fragen zum Fahrrad.

17. Der Aluminiumrahmen und die Komponenten sind von hoher Qualität. Sie halten Verschleiß und regelmäßigem Missbrauch durch Kinder stand.

18. Die Schnellverschluss-Sattelstützenklemme macht es einfach, den Sitz einzustellen.

19. Woom hat ein Upcycle-Mitgliedschaftsprogramm. Benutzer können an diesem Programm teilnehmen und erhalten 40 % Rabatt auf ihr Woom.

20. Das Fahrrad hat luftgefüllte Reifen. Diese sind von hoher Qualität im Vergleich zu den Schaumstoff- und Plastikreifen, die bei anderen Balance-Bikes verwendet werden.

21. Die Schwalbe Reifen rollen nicht nur auf Asphalt, sondern auch auf Gras und Schmutz gut.

22. Das Woom 1 Plus wird mit der SURFBOARD-Fußstütze geliefert. Das ist abnehmbar und ermöglicht es Kindern, während des Fahrens Tricks zu machen.

23. Das optionale Zubehör kann man für alle weiteren woom Räder nutzen.

1 Grund das woom 1 nicht zu kaufen.

1. Die maximale Sitzhöhe des woom 1 Plus liegt bei 47 cm. Das ist weniger als bei anderen größeren Laufrädern für Kinder.

Die Spezifikationen.

Rahmen
  • Rahmenmaterial: leichtes, hochwertig verarbeitetes AA-6061-Aluminium
  • Anfängergeometrie mit 12″-Laufradgröße und gutmütigem Fahrverhalten: extrem tiefer Einstieg, sehr niedrige Sitzposition, langer Radstand und fehlerverzeihende Lenkgeometrie sorgen für Stabilität sowie gute Balance und mehr Fahrspaß
  • Sattelhöhe maximal verstellbar dank offener Sattelrohrkonstruktion
Laufrad
  • superleichte SOOPA-DOOPA-HOOPS-Felgen aus Aluminium
  • schmale, leichte Alu-Naben mit gedichteten Lagern
  • besonders schmale Nabe am Hinterrad für extra viel Beinfreiheit
  • Ein- und Ausbau mit 5 mm Innensechskantschlüssel
  • 16 leichte, extra robuste Niro-Speichen, gerade eingespeicht
Gabel
  • leichte Unicrown-Gabel aus Aluminium
  • 1″-Schaft
  • großzügiger Nachlauf für gutmütiges Lenkverhalten
Reifen
  • 12 x 1,35″ Schwalbe G-One Speed
  • hochwertige, sehr leichte Reifen mit geringem Rollwiderstand für sicheren Halt und müheloses Vorankommen
  • Autoventile für einfaches Befüllen an jeder Tankstelle
  • optimale Sichtbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen dank reflektierender Streifen an den Flanken
Steuersatz
  • vollintegrierter 1″-Steuersatz
  • gedichtete Industrielager
  • integrierte Ahead-Klemme
Lenkeinschlagsbegrenzer
  • Zwischen Gabel und Rahmen spannt sich ein kleiner Gummiring, der die Lenkung stabilisiert. Er unterstützt das Kind beim sicheren Geradeausfahren und verhindert Stürze durch zu starken Lenkeinschlag.
Vorbau
  • superleichter Vorbau aus geschmiedetem Aluminium
  • 40 mm / +15°
  • die vertiefte Klemmschraube und das schlanke, runde Design machen den Vorbau besonders kniefreundlich
  • Lenker direkt am Vorbau verschweißt
Sattel
  • ergonomisch angepasst an den kindlichen Beckenknochen
  • schadstofffrei
  • seitlicher Schutz zum Anlehnen an Hausmauern
Sattelstütze
  • anodisierte Alu-Sattelstütze mit Anzeige des maximal zulässigen Auszugs, integrierte Führung im Sattelrohr
  • Sicherheitsrohrendstopfen am unteren Ende
Lenker
  • breiter, ergonomisch angepasster und leichter Lenker aus Aluminium für eine bessere Kontrolle über das Rad
  • sandgestrahlt und schwarz anodisiert
  • 19 mm Durchmesser im Griffbereich, daher auch für sehr kleine Hände gut geeignet
  • Breite: 430 mm
Griffe
  • woom Ergogrip – der kleinste Griff seiner Art
  • ergonomisch geformte Grifffläche, schadstofffrei
  • Lenkerenden mit extra großem Durchmesser für besseren Schutz
  • Schraubgriffe für festen Halt am Lenker
Sattelklemme
  • aus Aluminium
  • gegen Verdrehen gesichert
Bremse
  • Mini-V-Bremse mit kleinkindgerechtem Hebelverhältnis
  • ergonomisch passender Bremshebel für kleine Kinderhände mit kurzen Fingern und geringer Handkraft
  • hochwertige Jagwire-Bowdenzüge für verringerte Reibung und leichtgängige Funktion
Farben
  • woom red
  • sky blue
  • woom green
  • purple haze
  • sunny yellow

Die Rahmengeometrie.

Modell woom 1 woom 1 Plus
Reifen-/Laufradgröße 12 Zoll 14 Zoll
Cockpit-/Griffhöhe 475 mm 630 mm
Lenkwinkel 68 Grad 68 Grad
horizontale Oberrohrlänge 294 mm 355 mm
Radstand 555 mm 635 mm
Sitzrohrwinkel 72 Grad 68 Grad
Lenkerverstellung - +/- 10 Grad

Das woom 1 und das woom 1 Plus zum besten Preis kaufen:

Mach dir das Online-Shopping einfacher.

Hol dir unsere neuesten Kaufberatungen und die ausführlichen Testberichte kostenlos in deine Mailbox.

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.