Neuvorstellung Wahoo Kickr Core Zwift One. Alles was du über den neuen Trainer mit virtueller Schaltung wissen musst. Jetzt ansehen

Online-Fahrrad-Beratung. Fahrrad Ritzelrechner.

Übersetzung, Entfaltung und Geschwindigkeit berechnen.

altTextImage1

Bist du gerade dabei, verschiedene Fahrräder zu vergleichen? Vielleicht überlegst du, ob eine 1x11, 2x8 oder doch die 2x10 Gang Schaltung für dich am besten wäre? Mit welchem Gang hast du welche Entfaltung und welche Übersetzung? Welche Bandbreite hat ein Schaltsystem? Und vor allem: Wie schnell kannst du maximal mit jedem Gang fahren?

Unser Ritzelrechner hilft dir bei all diesen Fragen. So kannst du ganz leicht herausfinden, welches Fahrrad, welche Schaltung und welche Gänge für dich perfekt sind. Einfach die Felder ausfüllen und auf berechnen klicken!

Solltest du mit einem der Begriffe oder Felder nicht genau wissen, was gemeint ist, dann scrolle etwas nach unten. In unserem Glossar findest du alle Infos, die du brauchst.

Fahrrad Ritzelrechner

number
Anzahl der Kettenblätter vorne:
number
Anzahl der Zähne vorne:
Größtes Kettenblatt
Mittleres Kettenblatt
Kleinstes Kettenblatt
number
Anzahl der Ritzel hinten:
Zähne am größten Ritzel
Zähne am kleinsten Ritzel
number
Radumfang:

Du kennst den Umfang deines Laufrads nicht? Nutze einfach unseren Reifenumfang-Rechner

mm
number
Trittfrequenz:
Umdrehungen/min

Glossar

Kurbel / Kettenblatt / Ritzel.

Die Kurbel verbindet das Pedal mit dem Antrieb (Kette, Tretlager) und überträgt so die Kraft auf das Ritzel bzw. die Kassette (der Zusammenschluss der kleineren Zahnräder am Hinterrad).

Kadenz.

Die Trittfrequenz an der Kurbel. Also die Anzahl der Umdrehungen pro Minute. Ein guter Richtwert sind 70 Umdrehungen pro Minute mit +/- 20 Umdrehungen für die Max- und Minimalwerte. Profi-Rennradfahrer erreichen im Sprint bis zu 130 Umdrehungen pro Minute.

Übersetzung.

Das Verhältnis von einer Kurbelumdrehung am Pedal zur Anzahl Umdrehungen am Ritzel. Nehmen wir an, wir nutzen ein Kettenblatt (vorne) mit 40 Zähnen und ein Ritzel (hinten) mit 10 Zähnen. Das ergibt ein Verhältnis von: 40 / 10 = 4 Somit entspricht eine Umdrehung an der Kurbel vier Umdrehungen des Laufrads.

Entfaltung.

Die Entfaltung ist das Verhältnis zwischen einer Kurbelumdrehung am Pedal und der damit zurückgelegte Strecke. Dazu ist die Übersetzung als auch die Größe des Laufrads und Reifens ausschlaggebend. Um die Entfaltung zu berechnen, muss man nur die Übersetzung des jeweiligen Gangs mit dem Reifenumfang multiplizieren.

Nehmen wir als Beispiel eine Übersetzung von 44 / 11 = 4 im größten Gang, die Übersetzung 34 / 42 = 0,8 im kleinsten Gang und einen Reifenumfang von 208 cm. Im größten Gang ist die Entfaltung also 4 x 208 cm = 832 cm oder 8,32 m. Im kleinsten Gang beträgt die Entfaltung 0,8 x 208 cm = 1,64 m.

Bandbreite.

Die Bandbreite ist das Verhältnis zwischen der niedrigsten Übersetzung und der höchsten in der Gangschaltungskombination. Nehmen wir als Beispiel den niedrigsten Gang mit 34 × 42 (entspricht Übersetzung = 0,8) und den höchster Gang mit 44×11 (entspricht Übersetzung = 4). Die Bandbreite ist somit 4 / 0,8 = 5 (entspricht dem Faktor 5 oder 500 %).

„Verbotene Ritzel“.

Gänge, in denen die Kette stark diagonal läuft, also etwa vom größten Kettenblatt vorne zum größten Ritzel hinten sollten nicht verwendet werden. Das nennt sich „Cross Chaining“ und verschleißt die Kette und die Zahnräder extrem. Eine ähnliche Übersetzung ist auch mit dem mittleren Kettenblatt und dem mittleren Ritzel zu erreichen.

Nehmen wir als Beispiel eine 3 × 7 Schaltung (3 Kettenblätter vorne, 7 Ritzel hinten). Wir gehen davon aus, dass:

  • die drei kleinsten Ritzel beim kleinsten Kettenblatt nicht verwendet werden sollten,

  • das größte und kleinste Ritzel beim mittleren Kettenblatt nicht eingesetzt wird

  • und die drei größten Ritzel beim größten Kettenblatt keine Verwendung finden.

Dann würden wir bei den verbotenen Ritzeln im Rechner 3 - 2 - 3 eingeben.

Von den 21 Gängen insgesamt wären dann 13 nutzbar, ohne die Kette in einen zu starken Schräglauf zu bringen.

Handelt es sich beispielsweise um eine 2 x 11 Schaltung, bei der jedes Kettenblatt nur 8 Ritzel bedienen sollte, dann würden wir beim Rechner 3 - 3 eingeben. So wären von 22 Gängen 16 Gänge ohne zu großen Schräglauf nutzbar.

Um herauszufinden, viele Ritzel pro Kettenblatt tatsächlich „verboten“ sind, müsstest du es entweder einfach ausprobieren, einen Fachmann fragen oder dich hier an unserer groben Übersicht orientieren:

Gänge„Verbotene“ Kombinationen
3 x 84 - 2 - 4 oder 3 - 2 - 3
3 x 73 - 2 - 3 oder 2 - 2 - 2 oder 2 - 0 - 2
2 x 12 / 2 x 114 - 4
2 x 10 - 2 x 83 - 3 oder 2 - 2
2 x 71 - 1
Räder mit nur einem Kettenblatt (z. B. 1 x 11, 1 x 8), oder Fixies / Singlespeeds0

Du möchtest mehr Informationen über die Gangschaltung am Fahrrad und wie man das Maximum aus ihr rausholt? Dann ist dieser Artikel wie für dich gemacht: Der ultimative Leitfaden für Fahrradschaltungen

Alle Antriebskomponenten entdecken:

Alle Schaltungskomponenten vergleichen: