Online-Fahrrad-Beratung. Fahrrad Speichenrechner.

Unser Speichenrechner hilft dir die exakte
Speichenlänge zu bestimmen.

Die Speichen eines Fahrrads neben dem eingezeichneten Reifen-Radius

Dieser Speichenrechner hilft dir, die richtige Speichenlänge für dein Laufrad zu berechnen und wir liefern dir eine Anleitung zum Einspeichen. Dafür musst du nur die Messdaten deines Laufrads und der Nabe eingeben - wir machen den Rest!

Du weißt nicht genau, wie man die Maße ausmisst? Unter dem Rechner haben wir für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, die den Prozess verdeutlicht.

Du weißt im Rechner nicht, was mit einem bestimmten Begriff gemeint ist? Klicke auf das Fragezeichen und du gelangst unten zur jeweiligen Stelle, an dem der Begriff und der Prozessschritt erklärt werden.

Viel Spaß beim Einspeichen!

number
Um welchen Radtyp handelt es sich?
Vorderrad
number
ERD-Maß.

Innendurchmesser der Felge am Nippelsitz.

Das ERD-Maß eines Fahrrads zwischen zwei Felgen eingezeichnet
556 mm
556

oder alternativ:

Innendurchmesser der Felge.
Der Innendurchmesser der Felge am Fahrradreifen eingezeichnet
556 mm
556

Und:

Felgenbodenhöhe.
Die Felgenbodenhöhe an einer Felge eingezeichnet
0 mm
1
number
Abstände von den Flanschen zur Nabenmitte
Die Abstände von den Flanschen zur Nabenmitte eingezeichnet

Abstand links

18 mm
18

Abstand rechts

18 mm
18
number
Lochkreisdurchmesser der Nabe
Der Lochkreisdurchmesser der Nabe links und rechts an der Nabe eingezeichnet

Durchmesser links

38 mm
38

Durchmesser rechts

38 mm
38
number
Speichenlochdurchmesser
Der Speichenlochdurchmesser grafisch illustriert

mm
number
Anzahl der Speichen pro Flansch und Anzahl der Speichenkreuzungen

Speichenlöcher des Laufrads

32

Gewünschte Überkreuzungen

Bei radialer Einspeichung „0“ eingeben

0

links

0

rechts

Dein Ergebnis:

Du benötigst Speichen

der Länge 0 mm (links)
und 0 mm (rechts).

Anleitung: So misst du alle nötigen Maße für die Berechnung aus.

Was du brauchst:

Maßband
Messschieber
Tiefenfühler
Bleistift

Hier findest du alle Werkzeuge die du benötigst:

Der Felgeninnendurchmesser.

Der aller erste Schritt für die Ermittlung der richtigen Speichenlänge ist die Messung des Felgeninnendurchmessers. Dieser wird in der Mitte des Laufrads gemessen - von einer Speichenöse zur gegenüberliegenden. Der Felgeninnendurchmesser ist die sogenannte ETRTO Angabe.

Der Felgeninnendurchmesser eines Fahrradreifens grafisch illustriert

Die Felgenbodenhöhe.

Im Anschluss musst du die sogenannte Felgenbodenhöhe ausmessen. Dafür führst du den Messschieber von innen durch das Nippelloch durch. Der Messschieber sollte dabei das Loch am Nippelsitz genau abschließen. Diese Distanz ist dann die Felgenbodenhöhe.

Die Felgenbodenhöhe an einer Felge eingezeichnet

Die Felgenbodenhöhe wird nun zum Felgeninnendurchmesser hinzuaddiert (2 Mal, da zwei Seiten). Das Ergebnis ist das ERD Maß (Effective Rim Diameter oder auf deutsch: effektiver Felgendurchmesser).

Das Nabenmaß.

Im dritten Schritt ermittelst du das Naben Maß. Bei der Fahrradnabe wird zwischen 4 verschiedenen Arten unterschieden.

Normale Vorderrad Nabe
Vorderrad Disc-Nabe (heißt mit Scheibenbremse)
Hinterrad Nabe und
Hinterrad Disc-Nabe.
alle Fahrradnaben Arten untereinander: Vorderrad Nabe, Vorderrad Disc-Nabe, Hinterrad Nabe und Hinterrad Disc-Nabe

Bei der normalen Vorderrad Nabe werden die Abstände Nabenmitte zum Flansch rechts und links nicht gebraucht. Bei der Vorderrad Disc-Nabe und der Hinterrad (Disc-)Nabe braucht man den Abstand rechts (Flansch bis zur Nabenmitte) und links (anderer Flansch bis zur Nabenmitte).

Die Abstände von der Nabenmitte bis zu den Flanschen eingezeichnet

Der „linke Flansch“ ist der an der Schirmseite (wo die Bremsscheibe sitzt) und der rechte ist an der Zahnkranzseite (wo die Schaltung sitzt).

Um die Abstände auszumessen, müssen folgende Schritte erledigt werden.

Einbaubreite der Nabe mit Messschieber ausmessen.
Dafür wird die gesamte Länge der Nabe ausgemessen.

Diese Breite durch zwei geteilt ergibt die Nabenmitte. Die ermittelte Mitte muss nun nochmal mit dem Messschieber außen angelegt ausgemessen werden. Anschließend wird die Mitte mit Bleistift markiert.

An diesem Punkt musst du nun den Messschieber anlegen und die Abstände zum Flansch rechts und links abmessen. Wichtig dabei: Der Messschieber muss an das Außenende des Flansches angelegt werden.

Speichenlochkreisdurchmesser abmessen.

Die Messung des Speichenlochkreisdurchmessers und Speichenlochdurchmesser illustriert

Lege den Messschieber an ein Loch an und verlängere ihn, bis er das gegenüberliegende Loch erreicht.

Speichenlochdurchmesser ausmessen.
Da der Lochdurchmesser sehr klein ist, reicht dafür das Maßband oder alternativ auch ein Lineal.

So gehst du vor:
Anzahl der Speichenlöcher bzw. der Speichen in beiden Flanschen auszählen.

Gewünschte Anzahl der Überkreuzungen auswählen.

Prinzipiell gibt es zwei Arten der Einspeichung:

Radial (links) und tangential (rechts).

Ein radial eingespeichtes Rad neben einem tangential eingespeichtem Rad

Bei der radialen Einspeichung stehen die Speichen gerade zur Nabe und es gibt keine Überkreuzungen. So sind die Speichen kürzer, was eine Gewichtserparnis zur Folge hat. Ein weiterer Vorteil der gerade stehenden Speichen ist eine erhöhte Steifigkeit des Laufrads.

Die radiale Einspeichung ist aber nur bei Vorderrädern mit Felgenbremse geeignet. Denn radiale Einspeichungen nehmen die Kräfte von Scheibenbremsen und Antriebskräften nicht sehr gut auf.

Bei tangentialen Einspeichungen werden die Speichen überkreuz angelegt. Hier gibt es 3 Formen:

Dreifach gekreuzt
Einfach- bzw. zweifach gekreuzt
Kombination zweifach- und dreifach

Der Klassiker unter den tangentialen Einspeichungen ist die Dreifachkreuzung. Diese Form bietet eine gute Balance zwischen Leichtbau und Steifigkeit und ist daher an der großen Mehrheit aller Laufräder zu finden. Für schwerere Fahrer ab 75 kg ist eine Dreichfachkreuzung absolut notwendig.

Die Ein- oder Zweifachkreuzung ist vor allem für leichtere Fahrer eine Option, da die Gewichtsersparnis hier höher ist.

Wer seine Speichung genau optimieren möchte, der kann am Hinterrad sowohl eine Zwei-, als auch eine Dreifach-Einspeichung anwenden. An der Antriebsseite wird dreifach gespeicht, um die dort auftretenden höheren Kräfte abzufangen. Auf der anderen Seite kommt die leichtere Zweifach-Variante zum Einsatz.

Wenn du alle Werte ermittelt hast, musst du sie nur noch in den Rechner eingeben. Schon erhältst du die richtige Speichenlänge für beide Flanschen.

Hier findest du alle Werkzeuge die du benötigst: