Geschenke für Fahrradfahrer. Hier findest du die besten Ideen für jeden Geldbeutel. Jetzt ansehen

MTB-Helm Test. Die 19 besten Helme die du 2022 kaufen kannst.

MTB-Helm Test. Die 19 besten Helme die du 2022 kaufen kannst.
von Clara, Yannick, Christian, Katharina, Stefan
Aktualisiert am: 9.7.2022
Fotos: The Cycleverse, Jesper Grunder / Unsplash, POC
Du bist auf der Suche nach einem neuen Mountainbike Helm und siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Kein Problem. In unserer Kaufberatung geben wir dir wertvolle Tipps und sagen dir, worauf du achten musst. Wir haben über 60 Modelle untersucht und stellen dir hier in unserem Vergleichstest die 19 besten MTB Helme vor. Für jeden Anspruch und Geldbeutel.

Bei einem Produkt, das so einfach zu sein scheint, kann die Entscheidung, für welchen Helm man sein Geld ausgeben soll, schnell zu einem verwirrenden Kraftakt werden.

Fakt ist: Der MTB Helm ist das wichtigste Teil deiner Fahrradausrüstung und bei der riesengroßen Auswahl kann es schwierig sein, das perfekte Modell für deinen Fahrstil und dein Budget zu finden.

Um Klarheit zu schaffen, findest du hier eine Kaufberatung für Mountainbike-Helme, in der wir erklären, worauf du achten musst.

Hier scrollst du dich zu den Top 5 unserer am besten bewerteten Helme und hier geht es zu den vollständigen Testberichten dieser und weiterer hochkarätiger Mountainbike Helme.

Warum du immer mit Helm biken solltest?

Ganz einfach: Mit einem gutem MTB Helm fährst du sicher. Deshalb solltest du unbedingt einen Helm haben, auf den du dich auch verlassen kannst:

Fast drei Viertel aller Verletzungen von Mountainbike-Fahrern passieren durch einen Sturz nach vorne (73 Prozent). Unfälle zur Seite (24,7 Prozent) oder rückwärts (1,8 Prozent).

Über 90 Prozent der Verletzungen am und im Kopf entstehen bei den Stürzen nach vorne. Die gute Nachricht dabei: Laut der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie AGA, tragen fast alle Mountainbiker inzwischen einen (guten) Helm, somit kommt es ganz selten zu schwerwiegenden Hirnverletzungen.

Welcher ist der beste MTB Helm?

Der Giro Manifest Spherical ist ein unglaublich luftiger und gut durchdachter Helm, der sich in unserem Test gegen alle Konkurrenten durchgesetzt hat und seinem hohen Preis gerecht wird.

Der Testsieger

Das Foto zeigt den Giro Manifest Spherical.

Giro Manifest Spherical

Hervorragende Belüftung, bequemer, zweischaliger Schutz, gute Kopfabdeckung, zahlreiche Funktionen. 

UVP: 280,00

Zu den vielen Merkmalen des Manifests gehört die Spherical Technologie, die ein von MIPS angetriebenes Kugelgelenkdesign zur Reduzierung der Rotationskräfte nutzt.

Der Manifest bietet aber nicht nur einen hervorragenden Kopfschutz, sondern auch einen weit offenen Luftstrom durch den AURA-Verstärkungsbogen, der die strukturelle Integrität erhöht und gleichzeitig die Luft durch die massiven „Wind Tunnel“-Lüftungsöffnungen strömen lässt. Zum Testbericht.

Wenn du auf der Suche nach einem MTB Helm bist mit dem du in Bikeparks und auf Trails fahren möchtest, empfehlen wir dir den Arbitrator von Sweet Protection.

Sehr gute 2-in-1 Option.

Das Foto zeigt den Sweet Protection Arbitrator.

Sweet Protection Arbitrator

Mit diesem innovativem Vollschutzhelm mit abnehmbarem Kinnschutz löst Sweet Protection das ewige Entscheidungsdilemma zwischen Downhill und Trailbike.

349,95 Euro

Als Downhill-zertifizierter Integralhelm mit abnehmbarem Kinnschutz lässt sich dieser Helm superleicht in einen Trailhelm verwandeln. Er hat seinen Preis, aber das gesamte Arbitrator-Paket ist um einiges billiger als der Kauf eines Integralhelms und eines offenen Helms. Zum Testbericht.

Die top 5 MTB Helme im Überblick.

Der beste MTB Helm. Bester Enduro Helm. Bester wandelbarer Helm. Bester Full-Face-Helm. Bestes Einsteigermodell.
Das Foto zeigt den Giro Manifest Spherical MTB Helm. Das Foto zeigt den POC Kortal Race MIPS Enduro Helm. Das Foto zeigt den Sweet Protection Arbitrator 2-in-1 MTB Helm. Das Foto zeigt den Troy Lee Designs Stage MIPS Full Face Helm. Das Foto zeigt den Cube Frisk Mountainbike Helm.

Giro Manifest Spherical

POC Kortal Race MIPS

Sweet Protection Arbitrator

Troy Lee Designs Stage MIPS

Cube Frisk

Zweischaliger Spherical Aufprallschutz, hervorragende Belüftung, sehr gute Abdeckung. Neuester MIPS Integra Rotationsschutz, NFC Medical ID, RECCO Reflektor für Rettungsdienste. Äußerst stylish, vereint 2 Welten und bietet zertifizierten Full Face Schutz. Erstklassige Belüftung, Maximale Sicherheit bei einem geringen Gewicht. Sehr guter MIPS Schutz, hoher Tragekomfort zu einem sehr fairen Preis.
UVP: 280,00 UVP: 250,00 Euro UVP: 349,95 Euro UVP: 350,00 Euro UVP: 99,95 Euro
Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen

MTB Helm Kaufberatung. Worauf du beim Kauf achten musst.

Das Foto zeigt einen Mann mit Full Face Helm.

Egal, ob du einen Enduro, Downhill oder All Mountain MTB-Helm kaufen möchtest, es gibt einige Punkte, auf die du achten solltest. Hier erklären wir dir alle wichtigen Kaufkriterien. In unserem Artikel Fahrradhelm FAQ haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema zusammengestellt.

Worauf muss ich bei der Konstruktion achten?

Die meisten MTB Helme sind Mikroschalen-Helme die im „In-Mould-Verfahren“ (zu Deutsch etwa Spritzguss-Verfahren) hergestellt werden. Schale und Hartschaum werden dabei zu einer festen Konstruktion verbunden. Das hat im Gegensatz zu verklebten Helmen den großen Vorteil, dass mechanische Einwirkungen (zum Beispiel der Sturz auf einen Gegenstand) deutlich ungefährlicher sind.

Mikroschalen-Helme haben einen ­dünnen Kunststoffüberzug, sowie eine glatte Ober­fläche und Belüftungssöffnungen.

Die sogenannten Hartschalen-Helme haben um den innen liegenden Schaumstoff noch eine zusätzliche Schicht aus hartem Kunststoff. Das macht sie maximal robust. Da Hartschalen-Helme deutlich schwerer sind, kommen sie vor allem im Downhill-Bereich zum Einsatz.

Immer mehr Hersteller arbeiten zusätzlich mit MIPS. MIPS ist die Abkürzung für das Multi Directional Impact Protection System. Neueste Forschungen haben nämlich ergeben, dass die Geschwindigkeit bei einem Sturz zumeist höher und der Aufprall häufig eher schräg auf die Straße erfolgt, also anders als bei den Falltests für die Norm EN 1078.

MIPS ist eine zusätzliche Schicht aus Kunststoff, die an der Innenseite des Helmes beweglich angebracht ist. Dieses Sicherheitssystem federt Aufschläge auf den Helm aus unterschiedlichsten Richtungen und mit unterschiedlicher Kraft hervorragend ab.

MIPS sollte mit jedem Helm kompatibel sein, bestehende Modelle können also nachgerüstet werden.

Wie funktioniert der Helmschutz?

Bei einem Aufprall staucht sich der Helm zusammen. Energie wird dadurch abgebaut und vom Kopf ferngehalten. Die auftretende Kraft wird also dreidimensional kreisförmig über den Helm verteilt.

Diese schlagabsorbierenden Technologien arbeiten alle auf die gleiche Weise: Die MTB Helme haben eine harte äußere Schale, die im Inneren mit einem EPS-Schaumstoff verbunden ist. Kommt es zum Sturz, werden sie zusammen gedrückt, um die Wucht eines Aufpralls zu absorbieren.

Prüfnormen.

Wie genau ein Helm aufgebaut sein muss, damit er so funktioniert und optimal schützt, dafür gibt es keine national wie international einheitliche Norm. In Deutschland ist die Prüfnorm DIN EN 1078 relevant.

Der Helm muss verschiedene Falltests bestehen und bestimmte Standards erfüllen, um überhaupt auf dem hiesigen Markt verkauft werden zu dürfen. Alle Helme aus unserem MTB Helm Test entsprechen der strengen Baumusterprüfung EN 1078 bzw. 1080.

Die beiden US-Prüfnormen ASTM F1952-15 bzw. ASTM F2032-15 gehen speziell auf Downhill-Helme ein und bieten eine höheres Schutzniveau. Sie fordern einen „Full Face“ Schutz und einen erweiterten Schutz am Hinterkopf.

Pro-Tipp: Achte unbedingt auf das Prüfzeichen mit der Europanorm DIN EN 1078. Wird dir ein Helm ohne dieses Siegel angeboten, Finger weg.

MIPS, Spherical, Turbine, Kororyd, Smartshock, WaveCel: Welche Sicherheitsstandards gibt es?

Rotationsaufprallschutzsysteme sind heute in den meisten Helmen verfügbar. MIPS (Multi-directional Impact Protection System) war das erste und bisher einzige System, das die Rotationskräfte bei einem Aufprall reduzieren konnte.

In letzter Zeit sind verschiedene andere Technologien auf den Plan getreten: Leatt hat Turbine entwickelt, 100% hat Smartshock entworfen, Kali hat LDL implementiert, Bontrager hat WaveCel entwickelt und Smith setzt auf die eigene Kororyd-Technologie.

Jedes dieser Systeme zielt darauf ab, das gleiche Problem zu lösen, aber sie gehen es auf unterschiedliche Weise an. Einige Systeme wie Smartshock und LDL bieten sowohl direkten als auch rotierenden Aufprallschutz, während das herkömmliche MIPS-System ausschließlich auf den Schutz vor rotierenden Stößen ausgelegt ist.

Die wichtigsten Sicherheitstechnologien kurz erklärt:

MIPS:

Das Mips-Sicherheitssystem besteht aus einer reibungsarmen Schale im inneren des MTB Helms, die bei einem schrägen Aufprall eine Rotationsbewegung von 10–15 mm in mehrere Richtungen zulässt. So werden auf den Kopf wirkende Rotationskräfte reduziert.

Spherical:

Das in Zusammenarbeit mit MIPS entwickelte, einzigartige Kugelgelenk-Design der Spherical Technology leitet die Aufprallkräfte um und bietet allerhöchsten Gehirnschutz ohne dabei Kompromisse bei Komfort, Belüftung oder Gewicht eingehen zu müssen.

Leatt Turbine:

Leatts Integralhelme sind mit der sogenannten Turbinen ausgekleidet. Das sind bewegliche Scheiben, die sich um 360 Grad drehen und aus einem energieabsorbierenden Material bestehen. Diese Technologie sorgt so für die Verringerung der Rotationsbeschleunigung auf Kopf und Gehirn und die Energieabsorption beim Aufprall.

Kororyd:

Die geschweißten Koroyd Röhrchen zerbrechen beim Aufprall gleichmäßig und absorbieren so die maximale Schlagkraft. Das minimiert die auf den Kopf übertragene Energie.

100% Smartshock:

Das gefederte Rotationssystem Smartshock schützt, indem es direkte Stöße sofort komprimiert und absorbiert und so die Energieübertragung auf das Gehirn über einen breiten Bereich von Geschwindigkeiten und Aufpralltypen reduziert. Das erfolgt über sogenannte Elastomer, die sich unabhängig von der Helmschale bewegen können.

WaveCel:

WaveCel funktioniert wie eine Knautschzone, die bei einem Sturz die Aufprallenergie absorbiert, bevor sie den Kopf erreicht. Diese Wirkweise ist raffiniert, denn die Waben werden zerdrückt und verformt und schwächen so die Schlagkraft im Falle eines Sturzes ab. Vor allem MTB Helme mit der Wavecell Technologie von Bontrager sind besser belüftet, da das Wabensystem luftdurchlässig ist.

Welche Technologie ist die beste?

Die Entscheidung steht noch aus. Sicher ist, die Kosten für diese Systeme sind in den letzten Jahren gesunken, sodass sie heute nur noch etwa 5-10 % des Preises eines Helms ausmachen. Da der Sinn eines Helms darin besteht, das Gehirn durch eine Reduzierung der Aufprallkräfte zu schützen, empfehlen wir, den höheren Preis für einen Helm mit einem dieser Systeme zu zahlen.

Welche MTB Helmart brauchst du?

Egal, welcher MTB-Typ du bist, Fitness, Erlebnis oder Action, du brauchst einen auf dich zugeschnittenen Helm. Doch welche Art ist die idealste für dich? All-Mountain, Enduro, XC, Open Face, Full Face oder doch lieber ein Trail Helm?

Ja, ziemlich verwirrend das alles. Sehen wir uns die verschiedenen Helmarten an und klären so, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen.

Pro-Tipp: Die meisten MTB Helme gibt es selbstverständlich für Damen, Herren und Kinder sowie als Unisex-Modelle.

XC MTB Helme.

Das Foto zeigt einen XC Mountainbike Helm.

In der Regel sind das die leichtesten und am besten belüfteten Helme. Sie sind einem Straßenhelm sehr ähnlich, unterscheiden sich aber meisten durch die etwas tiefere Abdeckung im Nackenbereich. Ideale für Trail- und Crosswanderungen.

Trail- oder Enduro MTB Helme.

Das Foto zeigt einen Trail/Enduro Mountainbike Helm.

Ein Trail- oder Enduro-Modell bietet mehr Schutz für den Hinterkopf als ein XC-Helm. Er verfügt oft über ein Visier und ein Brillenfach. Ideal für schwierige Singletrails, wenn größere körperliche Anstrengungen anstehen und viel Wendigkeit gefragt ist. Sie sind (relativ) leicht, haben eine gute Belüftung und sollen den Fahrer oder die Fahrerin möglichst wenig behindern.

Full Face mit abnehmbarem Kinnbügel.

Das Foto zeigt den Giro Switchblade MIPS einmal mit und einmal ohne Kinnbügel.

Helme wie der Giro Switchblade MIPS vereinen mit ihren abnehmabaren Kinnbügeln das Beste aus zwei Welten.

Eine Reihe von MTB Helmen auf dem Markt verfügen mittlerweile über einen abnehmbaren Kinnschutz. Dies ist vor allem eine Reaktion auf die Zunahme von Enduro-Rennen, bei denen lange Anstiege von einem offenen Helm profitieren, damit man atmen kann und kühl bleibt, während bei ruppigen Abfahrten der zusätzliche Schutz eines Full-Face-Helms erwünscht ist.

Mit einem abnehmbaren Kinnschutz erhält der Fahrer das Beste aus beiden Welten.

Der Kompromiss ist oft das Gewicht, denn wenn der Helm die volle ASTM-Downhill-Zertifizierung hat (damit er als Rennhelm verwendet werden kann), muss ein zusätzlicher Schutz eingebaut werden. Allerdings erfüllen nicht alle Open-Face Helme diese Norm. Ob du dich für solch einen Helm entscheidest, bleibt dir überlassen, aber wir sehen heutzutage definitiv mehr davon auf den Trails.

Full Face oder Integralhelme.

Das Foto zeigt einen Integralhelm.

Für Bikepark- und Downhill-Fahrten ist ein Integralhelm unerlässlich. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Schutz und nicht auf der Belüftung, aber Downhill-Helme sind in den letzten Jahren deutlich leichter und kühler geworden.

Wie finde ich die richtige Passform?

Der Helm muss passen, denn ein MTB Helm kann dich nur schützen, wenn er richtig sitzt. Er darf nicht wackeln, also zu groß sein. Auch nicht zu eng und damit unbequem.

Der Mountainbike Helm muss den Druck gleichmäßig auf deinem Kopf verteilen und auch ohne Kinnriemen stabil auf dem Kopf sitzen.

Ein passender MTB Helm sitzt tief und gerade auf deiner Stirn. Das Verschlusssystem gleicht nur einen Teil des Spielraums aus und sorgt lediglich für leichte Stabilität.

Pro-Tipp: Da die Helmgrößen je nach Hersteller variieren können, ist es immer empfehlenswert, in die Größenangaben der einzelnen Marken zu sehen. Dort wird dir dann die jeweilige Größe für deinen Kopfumfang genannt.

Wie messe ich die Fahrradhelmgröße?

Hier in dieser Kaufberatung Fahrradhelmgröße erklären wir dir, wie du den Umfang deines Kopfes ausmisst und zeigen dir anhand der Größentabellen, welche Fahrradhelmgröße für dich die Richtige ist. Außerdem erfährst du, worauf du als Brillenträger beim MTB Helm Kauf achten musst.

Pro-Tipp: Hochpreisige Helme sind in der Regel leichter, belüften besser und haben eine feinere Passform.

Welche Verstellsysteme gibt es?

Das Wichtigste ist, dass der Helm bequem auf dem Kopf sitzt, damit es keine Druckstellen oder unzulässige Bewegungen gibt. Die meisten Helme haben eine Art Rückhaltesystem, mit dem man einstellen kann, wie fest er auf dem Kopf sitzt. Viele dieser Systeme lassen sich um den Kopfumfang herum festziehen und lockern, einige können aber auch auf andere Weise angepasst werden.

Alle MTB Helme haben

  • Einen Kopfring, der sich mit einem Rädchen millimetergenau auf den eigenen Kopfumfang einstellen lässt.
  • Zwei seitliche Y-Riemen, die dafür sorgen, dass sich der Helm nicht nach vorne oder hinten neigt.
  • Einen Kinnriemen, mit dem der Helm verschlossen wird.
  • Einige Modelle haben noch eine Höhenverstellung für die perfekte Passform.

Wie auch immer es funktioniert, achte darauf, dass du das System auch mit Handschuhen leicht bedienen kannst und dass es keine Haare einklemmt oder Fleisch einquetscht.

Wichtig ist auch, dass die Polster und die Kinnriemen nicht verrutschen und sich für dich bequem anfühlen.

Worauf muss ich beim Gewicht achten?

Wenn du dich durch auf dem Markt umsiehst, wirst du feststellen, dass die besten Helme sehr oft auch außerordentlich leicht sind. Solltest du gerne längere Touren unternehmen oder Rennen fahren, dann ist es von großem Vorteil, wenn du deinen Helm fast gar nicht spürst.

Im Durchschnitt wiegen MTB-Helme zwischen 500 und 1000 Gramm. Neuere Modelle wiegen sogar nur noch um die 300 Gramm. Das verändert den Tragekomfort wesentlich und kleiner Nebeneffekt, du bist auch schneller unterwegs. 

Wie erkenne ich vor dem Kauf eine gute Belüftung?

Das Foto zeigt eine Frau die mit ihrem Mountainbike einen steilen Berg hochfährt.
Ein guter Mountainbike Helm kühlt auch bei langsamer Fahrt.

Leider denken immer noch zu viele Mountainbiker bei der Auswahl ihres Helmes nicht an die Belüftung. Ein grober Fehler, den du nicht machen solltest.

Du würdest dich später nämlich ganz sicher über die Hitze im Helm ärgern - trotz des Fahrtwindes kann es bei längeren Fahrten unter deinem Helm sehr warm werden. Dies beeinträchtigt nicht nur den Tragekomfort, sondern auch deine Sicherheit, wenn die Konzentration aufgrund der hohen Temperatur nachlässt.

Pro-Tipp: Die Kühlleistung eines Helmes richtet sich nicht nach der Anzahl der Belüftungsöffnungen. Viele Belüftungsöffnungen sind zwar wichtig, aber es sind die internen Kanäle, die den Luftstrom durch die Vorderseite, über den Kopf und nach hinten leiten, die den Unterschied ausmachen.

Achte auf große Belüftungsöffnungen auf der Vorder- und Rückseite sowie auf tiefe Kanäle auf der Innenseite des Helms.

Noch ein Extratipp: Haben die Belüftungsöffnungen noch kleine Fliegengitter, läuft dir auch noch kein Schweiß in die Augen und du wirst nicht von lästigen Insekten gestört.

Wer braucht ein Visier?

Das Foto zeigt einen Forefront 2 mit hochgeklapptem Visier und ein auf dem Helm geparktes MTB Google.

Bei Helmen wie dem Smith Forefront 2 lässt sich das Visier hochklappen, sodass ein MTB Goggle oder eine Brille bei Nichtgebrauch auf dem Helm abgelegt werden kann.

Ein Visier bringt einige Vorteile. Es schützt nicht nur zusätzlich bei Stürzen, sondern auch vor Ästen, Insekten, Schmutz und Sonneneinstrahlung. Natürlich sollte das Visier nicht nur abnehmbar, sondern auch verstellbar sein.

Vergewissere dich, dass das Visier so eingestellt werden kann, dass es die Sonne von deinen Augen fernhält, ohne zu stören oder beim Fahren zu flattern. 

Wenn du beim Mountainbiken gerne eine Sonnenbrille trägst, achte drauf, dass sie bequem zum Helm passt.

Wann macht eine Helmlampe Sinn?

Bist du auch abends unterwegs oder liegt dein Trail im Dunkeln, dann lohnt sich eine Helmlampe ganz sicher. Sie sollte aber schon die ganze Breite des Trails gut ausleuchten. Bei den Halterungen trennt sich allerdings schnell die Spreu vom Weizen. Auch hier solltest du aufpassen und ausprobieren, ob die Befestigung eine nervige Fummelei ist oder einfach und durchdacht vonstattengehen kann.

So haben wir getestet.

Jeder Helm in diesem Vergleichstest wurde von unserem Team gründlich bewertet und überprüft. Wir recherchieren eine Vielzahl von MTB Helmen auf den Markt, sehen uns Nutzerbewertungen an und sprechen mit Menschen, die diese Produkte besitzen und nutzen. Die besten Helme schaffen es dann in unseren Vergleichstest. Hier analysieren wir Leistung, Wert, Passform, Komfort, Belüftung, Aerodynamik, Verstellbarkeit und Ästhetik. Selbstverständlich lassen wir auch unsere eigenen Praxis-Erfahrungen mit diesen Helmen in den Test einfließen.

So finden wir die besten MTB Helme, die für jeden Fahrertyp und für jedes Budget am besten geeignet sind.

Warum du uns vertrauen kannst.

Dieser Test ist nicht gesponsert. Wir sind unabhängig und wir testen hauptsächlich Produkte, die wir auch selber in Gebrauch haben. Wenn uns Hersteller Produkte zum Testen zur Verfügung stellen, erhalten diese keine Vorschau auf unsere Testberichte. Außerdem nehmen wir keine Werbegelder von Unternehmen, deren Produkte wir rezensieren. Wie regelmäßige Leser unserer Vergleichsberichte wissen, wenn etwas schlecht ist, sagen wir das auch offen und ehrlich in aller Brutalität.

Die getesteten MTB Helme.

Here we go. Im Folgenden findest du 19 MTB Helme, die dir das Beste bieten, was es gibt, um deinen Kopf beim Mountainbiken zu schützen.

Giro Manifest Spherical.

Der Testsieger.

Das Ftoto zeigt einen Giro Manifest Spherical in drei unterschiedlichen Ansichten.

Giro Manifest Spherical auf einen Blick:
Pro Con
Zweischaliger Spherical Aufprallschutz. Schwerer als andere.
Hervorragende Belüftung. Leider teuer.
Integrierte Brillenhalterung.  
Gute Abdeckung.  
Verstellbares Visier.  
Die Produktdetails.
UVP: 280,00 Euro
Gewicht: 346 Gramm
Größen: 

S 51–55cm
M 55–59cm
L 59–63cm

Gütesiegel:  EN DIN 1078, CPSC
Farben/Designs: 8
Modelljahr: 2023
Belüftung: 19 Wind Tunnel Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS Spherical Sicherheitssystem
Einsatzbereich: Allround / Beginner, Tour, Cross Country, Marathon, XC, All Mountain, Trail, Dirt

Auf der Bewertungsskala sind 9,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9,5 von 10 Punkten.

Im hart umkämpften MTB Helm Markt hat sich der Giro Manifest Spherical gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern durchgesetzt und unsere höchste Bewertung erhalten.

Dieser einzigartige Mountainbike-Helm hat alle Features und Vorteile, die man von einem hochwertigen Halbschalenmodell in einem gut durchdachten, schlanken Design erwarten kann.

Anstelle der typischen MIPS-Kunststoffauskleidung verfügt der Manifest über das MIPS Spherical Rotational Impact System von Giro, das aus zwei separaten EPS-Schaumschalen besteht, die durch Elastomere miteinander verbunden sind.

Die Schalen sind aus zwei unterschiedlich dichten Schaumstoffen und wurden so konzipiert, dass sie sich im Falle eines Aufpralls wie ein Kugelgelenk gegeneinander drehen. Die innere Schaumstoffschale fällt am Hinterkopf und an den Seiten tief ab, um die Schläfen und die Rückseite des Kopfes zusätzlich zu schützen. Durch das Roc Loc Trail Air Anpassungssystem lässt sich der Manifest an eine Vielzahl von Kopfformen und -größen bequem anpassen.

Große Belüftungsöffnungen dich sich von vorne nach hinten durch innere Kanäle im EPS ziehen, sorgen für eine der besten Belüftungen, die wir je in einem Helm erlebt haben.

Was uns gefällt: Die Innenpolsterung absorbiert den Schweiß auf langen, heißen Fahrten hervorragend.

Wir können am Giro Manifest Spherical kaum etwas bemängeln. Die einzigen Negativpunkte, die wir ansprechen konnten, sind der hohe Preis und das durchschnittliche Gewicht.

Mit dem zweischaligen Design und allen Funktionen bringt dieser Helm ein paar Gramm mehr auf die Waage als die leichtesten Modelle, die wir getestet haben. Auf dem Trail ist der Unterschied aber nicht spürbar, da der Giro Manifest Spherical sicher sitzt. Wir finden, dass ein wenig zusätzliches Gewicht für einen Trail-Helm, der alles mitmacht, akzeptabel ist.

Der Preis mag auf den ersten Blick abschreckend wirken, aber die Leistung des Manifests rechtfertigt ihn durchaus.

Alle Giro Manifest Spherical Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Specialized Ambush II MIPS.

Beste Belüftung.

Das Foto zeigt den Specialized Ambush II MIPS MTB Helm.

Specialized Ambush II MIPS auf einen Blick:
Pro Con
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Festes Visier.
Großartige Belüftung. ANGi ist jetzt ein kostenpflichtiges Extra.
Hervorragendes Brillenfach.  
Vollständige Hartschalenverkleidung  
Die Produktdetails.
UVP: 195,00 Euro
Gewicht: 360 Gramm
Größen: 

S 51 - 56 cm
M 55 - 59 cm
L 58 - 62 cm

Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 6
Modelljahr: 2022
Belüftung: 13 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: All Mountain, Enduro

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkte.

Der Ambush 2 ist das jüngste Mitglied der komplett überarbeiteten Helmpalette des amerikanischen Herstellers. Wie alle neuen Helme verwendet er auch die gleiche, potenziell polarisierende Ästhetik, die für die exzellente Luftzirkulation, maximale Sicherheit durch eine minimale Polsterungsstrategie und die spektakuläre Brillenunterbringung verantwortlich ist.

Hier in unserem MTB Helm Test haben wir eine Reihe von gut belüfteten Helmen getestet, aber der neue Ambush 2 hebt sich deutlich von anderen ab. Specialized hat bei der Entwicklung computergestützte Strömungsmodelle verwendet, um den Luftstrom von der Vorderseite des Helms über die Kopfhaut nach hinten hinaus zu optimieren. Genau das merkt man unmittelbar, wenn man losfährt.

Selbst bei niedrigen Geschwindigkeiten spürt man, wie die Luft durch den Helm strömt und den Kopf kühlt. Das MIPS SL-Rotationsaufprallschutzsystem macht eine interne Kunststoffauskleidung überflüssig und verbessert so den Belüftungseffekt noch mal erheblich.

In der Praxis hatten wir auf unseren Rides keine Probleme mit übermäßigem Schweiß oder Hitze, auch nicht bei langen, heißen und langsamen Anstiegen. Aber die Atmungsaktivität ist bei Weitem nicht alles, was der Ambush 2 zu bieten hat.

Die gut durchdachte Brillenintegration ermöglicht es, die Sonnenbrille unter dem Visier an der Vorderseite des Helms zu verstauen. Zwei kleine Belüftungsöffnungen auf beiden Seiten der Stirn sind mit versteckten Gummiklappen versehen, die die Brille sicher halten. Auch auf ruppigen Streckenabschnitten bleibt sie sicher am Helm.

Was uns gefällt: Wie man das von Specialized kennt, verfügt auch der Ambush 2 MIPS über ein hochgradig anpassbares Verstell- und Gurtsystem sowie ein robustes Visier.

Das Visier ist leider nicht verstellbar, lässt sich aber als zusätzliches Sicherheitsmerkmal im Falle eines Sturzes leicht abnehmen und wieder aufsetzen. Die höhere Position des Visiers im Helm bietet allerdings bei niedrigerem Sonnenstand nicht sonderlich viel Schutz vor der Sonne.

Zusammenfassend sind wir der Meinung, dass der Ambush 2 ein großartiges neues Modell von Specialized ist, das mit seinen Top-Features und seiner Leistung die meisten Flaggschiff-Modelle der anderen Marken preislich übertrifft.

Alle Specialized Ambush II MIPS Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Giro Radix MIPS.

Sehr guter Allrounder für wenig Geld.

Das Foto zeigt den Giro Radix MIPS.

Giro Radix MIPS auf einen Blick:
Pro Con
Bequem. Kleines Visier.
Sehr guter Preis. Belüftung ist schlechter als bei anderen.
Verstellbares Visier.  
Leichtes Gewicht.  
Die Produktdetails.
UVP: 140,00 Euro
Gewicht: 300 Gramm
Größen:  S 51-55 cm
M 55-59 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 4
Modelljahr: 2022
Belüftung: 25 Wind Tunnel Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: MTB Trailride, CC, Marathon, Tour

 Auf der Bewertungsskala sind 8,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkten.

Der Giro Radix MIPS ist das neueste Modell in einer langen Reihe von funktionellen, erschwinglichen Mittelklasse-Helmen von Giro. Mit der Schalenform eines klassischen Mountainbike-Helms, seiner bequemen Passform und seinen gut abgestimmten Features eignet sich dieser preisgünstige Helm für eine Vielzahl von Fahrstilen und Bedingungen.

Der Helm fühlt sich auf dem Kopf unglaublich sicher an. Mit dem Roc Loc System kann man die Passform genau auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen, nicht ohne Grund gilt es als eines der besten Anpassungssysteme auf dem Markt.

Das MIPS-Innenfutter bietet im Falle eines Sturzes zusätzlichen Schutz vor Rotationskräften und die EPS-Schale liefert eine anständige Abdeckung. Mit nur 360 Gramm gehört der Radix MIPS auch zu den leichtesten Helmen in unserem Test.

Der Radix MIPS ist zwar ein vielseitiger, schützender Helm, aber er ist nicht ganz so robust wie viele seiner All-Mountain- und Enduro-Helm Konkurrenten. Die eher traditionelle Schalenform fällt am Hinterkopf und an den Seiten nicht ganz so tief ab und das Visier ist im Vergleich zu anderen Helmen etwas zu klein. Daher würden wir diesen Helm nicht als unsere erste Wahl für aggressives All-Mountain-Fahrten empfehlen, aber für Cross Country und Trail-Rides ist er absolut empfehlenswert.

Alle Giro Radix MIPS Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Abus MonTrailer ACE MIPS.

Clevere Details.

Das Foto zeigt einen Abus MonTrailer ACE MIPS.

Abus MonTrailer ACE MIPS auf einen Blick:
Pro Con
Action-Cam-Halterung. Gewicht.
Magnetverschluss. Belüftung.
Gute Verarbeitung. Keine Größe S.
Die Produktdetails.
UVP: 199,95 Euro
Gewicht: 430 Gramm
Größen:  M 53 - 58
L 58 - 61
Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 11
Modelljahr: 2022
Belüftung: 12 große Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 8,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 8,5 von 10

Hier findest du einen erhöhten Schutz und viele gute Features für deinen Geländeeinsatz. Der Abus MonTrailer ACE MIPS ist ausgesprochen sicher und robust. Der Helm schützt dank tief in den Nacken gezogener EPS Aussenschale rundum ideal.

Der Helm ist sehr komfortabel und eignet sich hervorragend für Rennen oder die alltägliche Trail-Tour. Sehr gelungen ist das sehr fein zu justierende Verstellsystem für einen individuellen Sitz mit griffigem Verstellrad sowie das transparente Visier, das für gute Rundumsicht sorgt.

Nice to have: GoggFit sorgt für eine sichere Positionierung der Brille und bietet zudem Stauraum, wenn sie nicht gebraucht wird. Außerdem hat der Abus MonTrailer ACE M einen Camera Mount für die sichere Fixierung deiner Action Kamera. Und: Der Helm ist auch für Zopf-TrägerInnen gut geeignet.

Was uns nicht gefällt: Die Helmlüftung mit fünf Luftein- und sieben Luftauslässen ist eher mittelmäßig, unter dem Helm wird es im Sommer warm.

Was uns gefällt: Insgesamt ist der Helm gut durchdacht und die Schutz- und Verarbeitungsqualität ist hervorragend.

Alle Abus MonTrailer ACE MIPS Angebote ansehen:

Preise vergleichen

Bontrager Blaze Wavecell.

Stylisher Schutz.

Das Foto zeigt den Bontrager Blaze Wavecell.

Bontrager Blaze Wavecell auf einen Blick:
Pro Con
Bestmöglicher Schutz. Teuer.
WaveCel-Technologie.  
Boa-System.  
Fidlock Verschluss.  
Antibakterielle Polsterung.  
Die Produktdetails.
UVP: 250,00 Euro
Gewicht: 380 Gramm
Hair Port: Ja
Größen:  S 51-57 cm
M 54-60 cm
L 58-63 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 6
Modelljahr: 2022
Belüftung: 13 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: WaveCel Technologie
Einsatzbereich:  All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9,5 von 10 Punkten.

Der Blaze ist ein faszinierender Helm mit der WaveCel-Aufprallschutztechnologie von Bontrager. Dieser funktionsreiche Helm verfügt über einen magnetischen Fidlock-Verschluss, eine magnetische Zubehörhalterung, ein verstellbares Visier und ein Boa-Einstellsystem.

Er bietet einen erweiterten Schutz, der tief über die Schläfen, über die Stirn und relativ tief über den Hinterkopf reicht. Der eigentliche Clou ist die WaveCel-Konstruktion, bei der es sich um eine Schicht aus einer zellularen Struktur innerhalb einer EPS-Außenschale handelt. Bontrager behauptet, dass sie Aufprallkräfte absorbiert und gleichzeitig als Gleitfläche fungiert, um Rotationskräfte auf das Gehirn zu reduzieren.

Diese WaveCel-Technologie kann zwar den Schutz verbessern, verringert aber die Wirksamkeit der Belüftung des Blaze und erhöht das Gewicht des Helms erheblich.

Was uns gefällt: Der Bontrager Blaze Wavecell  ist von der unabhängigen Prüfeinrichtung Virginia Tech mit der höchsten Bewertung ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung beweist, dass Bontragers WaveCel-Helme mit ihrer 5-Sterne-Bewertung Fahrradfahrern den besten Schutz bieten.

Er ist leider einer der teuersten Halbschalenhelme, die wir je getestet haben. Für Fahrer, die den größtmöglichen Schutz suchen, ist der hohe Preis aber gerechtfertigt.

Alle Bontrager Blaze Wavecell Angebote ansehen:

Preise vergleichen

Alpina Carapax 2.0.

Sehr guter Tragekomfort.

Das Foto zeigt den Alpina Carapax 2.0 MTB Helm.

Alpina Carapax 2.0 auf einen Blick:
Pro Con
Geringes Gewicht. Nur zwei Größen.
Sehr guter Sitz.  
Höhenverstellbares Visier.  
Innenausstattung waschbar.  
Viele Designs.  
Die Produktdetails.
UVP: 119,95 Euro
Gewicht: 250 Gramm
Hair Port: Ja
Größen:  M 52 - 57
L 57 - 62
Gütesiegel:  EN 1078:2012, A1:2012
Farben/Designs: 10
Modelljahr: 2022
Belüftung: 16 große Belüftungsöffnungen, 5 AirFlow Ventilationskanäle
Sicherheitstechnologie: Inmold-Verfahren mit Ceramic Shell
Einsatzbereich: MTB Einsteiger, Marathon, Cross Country, All Mountain, XC, Trail, Enduro

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Die überarbeitete Version des Erfolgmodells sitzt gut, du bekommst reichlich Frischluft und musst nicht viel Gewicht tragen, die Version 2.0 des Carapax ist bei Mountainbikern nicht ohne Grund sehr beliebt. 

Eine besondere Fertigungstechnologie ermöglicht das geringe Gewicht, ohne dabei auf alle notwendigen Sicherheitsaspekte verzichten zu müssen. Verwendet wurde die In-Mould-Technologie, bei der Außen- und Innenhelm fest miteinander verschweißt werden. Das Material der Außenschale ist ein bruch- sowie kratzfestes Ceramic. Die Innenschale besteht aus geschäumtem Thermoplast. Das Visier ist sehr stabil und gut verschraubt. 

Erfahrungsberichte zeigen, dass die Nutzer den hohen Tragekomfort hervorheben, die Verarbeitung und das niedrige Gewicht. Hervorgehoben wird auch, dass der Alpina in vielen Farben erhältlich ist.

Was uns gefällt: Der Alpina Carapax 2.0 ist ein Allrounder im Offroad-Bereich und zählt zu den leichtesten Enduro-Modellen.

Für ein Maximum an Komfort und Sicherheit sorgt das Run System Ergo Flex.

Dieses Anpassungssystem begeistert durch seine filigrane Konstruktion, die den Helm gleichmäßig im 360 Grad Umfang am Kopf fixiert. Komfortabler, leichtgängiger und individueller lässt sich ein MTB Helm nicht anpassen. Ein weitererer Pluspunkt für den Komfort: Die herausnehmbare und waschbare Polsterung. Sie sorgt für ein exzellentes und angenehmes Tragegefühl bei allen Temperaturen.

Alle Alpina Carapax 2.0 Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Specialized Camber.

Viel Qualität für kleines Geld.

Das Foto zeigt einen Specialized Camber MTB Helm.

Specialized Camber auf einen Blick:
Pro Con
Unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Festes Visier.
MIPS. Belüftung.
Bequeme Passform.  
Stylish.  
Die Produktdetails.
UVP: 85,00 Euro
Gewicht: 430 Gramm
Größen:  XS (49-53cm)
S (51-56cm)
M (55-59cm)
L (58-62cm)
XL (60-63cm)
Gütesiegel:  EN DIN 1078, CPSC
Farben/Designs: 7
Modelljahr: 2022
Belüftung: 12 Belüftungsöffnungen, 4th Dimension Cooling System
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Der Specialized Camber hat sich in unserem Test auch gegen die wesentlich teurere Konkurrenz durchgesetzt. Und zwar mit Bravour.

Dieser Helm ist mit seinem festen Visier, dem Single-Density-EPS und dem Verzicht auf luxuriöse Features wie bspw. eine Brillenintegration so ziemlich das Einfachste, was man heute auf dem Markt für Mountainbike-Helme finden kann. Aber er verfügt über MIPS, eine bequeme Passform und ein hochgradig verstellbares Anpassungssystem.

Darüber hinaus hat er dieselbe hochwertige Konstruktion, dasselbe erstklassige Design und dieselbe fünfstufige Virginia Tech-Schutzklasse wie sein teureres Gegenstück, der Ambush 2. Allerdings zu einem verblüffend niedrigen Preis.

Wenn du bereit bist, auf die zusätzlichen Funktionen der Flaggschiff-Modelle in unserem Test zu verzichten, sollte dieser Helm für dich auf jeden Fall eine Überlegung wert sein.

Die Belüftung des Camber ist nicht auf dem Niveau der Top-Helme in unserem Test und er hat im Vergleich zu seinem teureren Geschwistermodell, dem Ambush 2, einen kleinen Aero-Nachteil. Nichtsdestotrotz bietet der Camber für einen so günstigen Preis erstaunlich viel Qualität.

Alle Specialized Camber Angebote auf The Cycleverse ansehen:

Preise vergleichen

Fox Speedframe Pro.

Bester Helm für den Trail.

Das Foto zeigt den Fox Speedframe Pro.

Fox Speedframe Pro auf einen Blick:
Pro Con
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.  
Komfortable Gurte. Gewicht
Hochgradig einstellbar.  
Dual-Density EPS.  
Langlebige Konstruktion.  
Die Produktdetails.
UVP: 159,99 Euro
Gewicht: 380 Gramm
Größen:  S 51 cm - 55 cm
M 55cm - 59 cm
L 59 cm - 63 cm
Gütesiegel:  EN DIN 1078, AS/NZS 2063
Farben/Designs: 12
Modelljahr: 2022
Belüftung: 9 Lufteinlass- und 10 Auslassöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10

Trotz seines günstigen Preises ist der Fox Speedframe Pro einer unserer am besten bewerteten und am meisten geschätzten MTB Helme.

Er hat in Sachen Leistung und Ausstattung mehrere deutlich teurere Helme fast übertroffen. Der Fox Speedframe Pro verfügt über viele Funktionen, die wir von einem Top-Trail-Helm erwarten würden. Dazu gehören ein MIPS-Rotationsaufprallsystem, EPS-Schaumstoff mit doppelter Dichte, ein verstellbares Visier, das sich an die Brille anpasst, und ein hochgradig verstellbares Gurtsystem.

In der Praxis ist er einer der komfortabelsten und am besten belüfteten Mountainbike Helme, die wir auf dem Kopf hatten. Er fühlt sich leicht an und bietet einen sicheren, vertrauenserweckenden Sitz. Darüber hinaus erhielt er von Virginia Tech die 5-Sterne-Bewertung.

Der Speedframe Pro ist etwas schwerer als der Rest der Spitzenmodelle, er wiegt 50 Gramm mehr als die leichtesten Modelle in unserem Test. Und er bietet nicht ganz das gleiche Maß an Schutz wie die anderen Top-Modelle ist aber für alle, die einen MTB Helm zu einem vernünftigen Preis suchen, absolut empfehlenswert.

Alle Fox Speedframe Pro Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

POC Kortal Race MIPS.

Bester Enduro Helm.

Das Foto zeigt den POC Kortal Race MIPS in drei Ansichten.

POC Kortal Race MIPS auf einen Blick:
Pro Con
Neuester MIPS Integra Rotationsschutz. Sperrige Größe.
NFC Medical ID mit Notfalldaten. Teuer.
RECCO Reflektor für Rettungsdienste.  
Abreißbarer Schirm.  
Die Produktdetails.
UVP: 250,00 Euro
Gewicht: 390 Gramm
Größen:  S 51–54 cm
M 55–58 cm
L 59–62 cm
Gütesiegel:  EN DIN 1078, CPSC, NTA 8776
Farben/Designs: 7
Modelljahr: 2022
Belüftung: 12 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS Impact
Einsatzbereich: Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewetung: 9,5 von 10 Punkten.

Ja, der Kortal ist teuer, aber POCs neuester Enduro-Helm ist vollgepackt mit Features, die ihn zum absoluten Top-Performer auf dem Trail machen.

Nahezu jedes Merkmal des Helms wurde speziell auf das Endurofahren zugeschnitten. Von der erweiterten Abdeckung über das beeindruckende Gewicht bis hin zur Belüftung und dem Schirmdesign, das Brillenbänder und Stauraum mit in die Überlegungen einbezieht.

Im unglücklichen Falle eines Sturzes kommen die neuen Features des Kortal ins Spiel. Das neueste MIPS-Integra-System bietet verbesserten Rotationsschutz und eine neue aramidfaserverstärkte Helmbrücke verbessert die strukturelle Stabilität des Helms und erhöht den Eindringschutz.

Das Breakaway-Visier löst sich im Falle eines Sturzes vom Helm, um den Halsbereich zu schützen und minimiert so das Verletzungsrisiko.

Der eingebaute RECCO-Reflektor hilft den Rettungsdiensten, dich zu lokalisieren, und die Medical ID speichert medizinische und Notfall-Kontaktinformationen, die über NFC sofort abgerufen werden können.

Was uns gefällt: Der Kortal Helm wurde auch zur Verwendung mit E-Bikes entwickelt und ist nach der niederländischen Elektrofahrradhelm-Norm NTA 8776 zertifiziert.

Alle POC Kortal Race MIPS Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

IXS Trigger AM.

Solider Open Face Helm.

Das Foto zeigt einen IXS Trigger AM.

IXS Trigger AM auf einen Blick:
Pro Con
Raffinierte Features. Kein Rotationsaufprallschutz.
Bequemer Sitz. Ziemlich einfach.
Sehr gute Verarbeitung.  
Die Produktdetails.
UVP: 139,00 Euro
Gewicht: 371 Gramm
Größen:  S/M 54–58 cm M/L 58–62 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078, CPSC
Farben/Designs: 6
Modelljahr: 2022
Belüftung: 12 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: Polycarbonat-Schale in Kombination mit EPS-Schaum
Einsatzbereich: MTB Einsteiger, Tour, Cross Country, All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 8,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkten.

Der IXS Trigger AM ist ein solider MTB Helm der mit viel Liebe zum Detail entwickelt wurde. In unserem Test ist er zwar nicht das Modell mit den meisten Features, aber er ist eine komfortable und langlebige Alternative, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Auch wenn der IXS Trigger AM über kein Rotationsaufprallschutzsystem verfügt, hat uns sein Schutz und sein sicherer Sitz gefallen. Das Anpassungssystem des Helms ist verstellbar genug, um den Trigger für eine Vielzahl von Kopfformen und -größen passbar zu machen. Mit dem ErgoFit Ultra Einstellsystem lässt sich die Einstelleinheit inklusive der Präzisionsverzahnung kinderleicht nicht nur horizontal, sondern auch vertikal einstellen.

Der magnetische Kinnverschluss ist auch mit dicken Handschuhen leicht zu bedienen. Die 19 Belüftungsöffnungen sind gut platziert und sorgen für eine wunderbare Luftzirkulation und dass man an heißen Tagen nicht überhitzt.

Schön ist auch, dass sich das Helmvisier in drei Positionen einstellen lässt, damit zum Beispiel in der höchsten Position Platz für die Goggle auf der Stirn ist – ein Beschlagen der Brille gibt es nicht mehr.

Wir sind der Meinung, dass dieser Helm so raffiniert ist, dass er trotz des fehlenden Rotationsaufprallschutzes eine ernst zu nehmende Option für alle MTBler ist.

Alle IXS Trigger AM Angebote auf The Cycleverse ansehen:

Preise vergleichen

Smith Forefront 2 MIPS.

Perfekter Schutz.

Das Foto zeigt den Smith Forefront 2 MIPS MTB Helm.

Smith Forefront 2 MIPS auf einen Blick:
Pro Con
Verstellbares Visier.  
MIPS und Koroyd Technologie.  
Sehr guter Schutz.  
Verbesserte Belüftung.  
Leichtes Gewicht.  
Bequeme Passform.  
Die Produktdetails.
UVP: 229,95 Euro
Gewicht: 340 Gramm
Größen:  51-62 cm
Gütesiegel:  CE, EN DIN 1078, CPSC
Farben/Designs: 5
Modelljahr: 2022
Belüftung: 20 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS, Koroyd
Einsatzbereich: MTB Einsteiger, Tour, Cross Country, All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9,,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9,5 von 10 Punkten.

Als der ursprüngliche Forefront Helm vor einigen Jahren auf den Markt kam, hob er sich durch sein futuristisches Aussehen und das Koroyd-Material von der Konkurrenz ab.

Einige Jahre später wurde der „2“ mit bemerkenswerten Updates vorgestellt, darunter ein flacheres Design, eine verbesserte Belüftung und eine breitere, anpassungsfähigere Passform.

Der neue und 230 Euro teure Smith Forefront 2 steht heute an der Spitze von Smiths Mountainbikehelm-Kollektion. Was bei diesem Design sofort auffällt, ist die innovative Konstruktion, die Schichten aus EPS-Schaum und Koroyd kombiniert.

Koroyd ist ein urheberrechtlich geschütztes Aufprallschutzmaterial, das aussieht wie eine Bienenwabe oder eine Reihe von Strohhalm-Querschnitten, die dicht aneinander gepackt sind. Die Vorteile dieses Materials sind sein geringes Gewicht und seine Schlagfestigkeit, während es gleichzeitig eine gute Belüftung ermöglicht.

Der Vorteil der Koroyd Technologie ist eine 30-prozentige Verbesserung bei der Absorption von Stößen bei niedrigen Geschwindigkeiten, und die Aussparungen tragen dazu bei, dass der Forefront 2 zu den leichtesten Trail-Helmen auf dem Markt gehört.

Der größte Nachteil des alten Forefront war seine schlechte Belüftung. Smith hat beim „2“ die Belüftung mit einem neuen Belüftungslayout, größeren Belüftungslöchern und einem offenen Kanal in der Mitte des Helms, durch den die Luft freier fließen kann, zwar deutlich verbessert. Aber selbst mit den Designverbesserungen für die zweite Generation kann der Forefront 2 in Punkto Belüftung nicht ganz mit anderen Top MTB Helmen mithalten. 

Wenn du regelmäßig bei kühlem Wetter fährst, sollte das kein Problem sein, aber wenn du gerne in Regionen wie dem Gardasee fährst, ist eine gute Belüftung für lange Anstiege wichtig. Das war es aber auch schon mit dem Gemecker, alle anderen Funktionen und Features sind absolut lobenswert, wenn auch sehr teuer.

Was uns gefällt: Der Smith Forefront 2 verfügt über ein stabiles, dreifach verstellbares Visier, das hochgeklappt werden kann, um eine Brille tragen zu können. Und der MTB Helm verträgt sich besten mit allen Brillen des Herstellers.

Auf den Punkt: Der Forefront 2 MIPS bietet ein gutes Gleichgewicht zwischen erstklassigen Funktionen, Komfort, Gewicht und Schutz. Wenn du nach einem leichten, endurotauglichen Gesamtpaket suchst, ist der Smith Forefront 2 genau das Richtige für dich.

Alle Smith Forefront 2 MIPS Angebote auf The Cycleverse ansehen:

Preise vergleichen

Giro Tyrant Spherical MIPS.

Bester zusätzlicher Schutz.

Das Foto zeigt einen Giro Tyrant Spherical MIPS.

Giro Tyrant Spherical MIPS auf einen Blick:
Pro Con
Exzellenter MIPS Spherical Schutz. Sperrig und schwer.
Erweiterter Ohr-Schutz.  
Cinch One System sorgt für perfekte Passform.  
Bessere Belüftung als man erwarten würde.  
Angemessener Preis.  
Die Produktdetails.
UVP: 190,00 Euro
Gewicht: 615 Gramm
Größen:  S 51-55 cm
M 55-59 cm
L 59-63 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078, CPSC
Farben/Designs: 4
Modelljahr: 2022
Belüftung: 14 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS Spherical
Einsatzbereich: All Mountain / Trail, Dirt, Enduro

Auf der Bewertungsskala sind 9,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung 9,5 von 10 Punkten.

Der Enduro-Helm Tyrant von Giro bietet maximalen Schutz, ohne dass ein Kinnschutz nötig wäre. Sein einzigartiges Twin Skin MIPS Spherical Design macht ihn allerdings relativ schwer und sperrig.

Das Besondere an diesem Open-Face-Helm ist, dass die tiefe hintere Abdeckung des Tyrant bis über die Ohren reicht. Der psychologische Effekt dieser Konstruktion gleicht dem eines Full-Face-Helms, der Giro Tyrant sorgt auf dem Kopf für eine ruhige und leise Wahrnehmung der Umgebung. Das trägt in der Praxis dazu bei, dass man auf ruppigen Singletrails entspannt und gelassen bleibt.

Das Spherical MIPS-Design besteht im Wesentlichen aus zwei separaten Helmen, die ineinandergreifen. Das bedeutet, dass anders als bei einem herkömmlichen MIPS-Helm nicht nur die innere Polsterung gegen den äußeren Helm gleitet, sondern dass der gesamte äußere Helm sich über den inneren bewegen kann, um hirnschädigenden Aufprallkräfte zu absorbieren.

Die beiden Helmelemente werden hierbei mit Hartschalen und EPS- und EPP-Schaumstoff unterschiedlicher Dichte ausgestattet, um die möglichen Schlagkräfte in verschiedenen Bereichen zu verteilen.

Was uns gefällt: Ausgedehnte interne Kanäle verbinden sich mit den 14 äußeren Belüftungs- und Abluftöffnungen, um eine überraschend große Menge an kühlender Luft über den Kopf zu führen.

An der Innenseite der Stirn befinden sich Belüftungsöffnungen, die den Dampf und den Feuchtigkeitsbeschlag von der Brille ableiten. Das bedeutet, dass der Giro Tyrant Spherical selbst auf langen Touren erstaunlich kühl bleibt, auch wenn er unweigerlich heißer ist als ein weniger geschlossener Helm im Trail-Stil.

Auch wenn er beim Aufsetzen in den Ohren drücken kann, ist die Passform grundsätzlich hervorragend und lässt sich über die Roc Loc-Halterung leicht einstellen. Das Visier ist ebenfalls im Winkel verstellbar, so kann man sich optimal vor Regen schützen oder hat ein Brillenfach, wenn nötig.

Das MIPS Spherical Design macht ihn zwar etwas schwerer und sperriger als andere offene Helme, aber für seine technische Qualität und die Zen-ähnliche Atmosphäre, die er beim Fahren verleiht, ist er extrem preiswert.

Alle Giro Tyrant Spherical MIPS Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Sweet Protection Arbitrator.

Bester wandelbarer MTB Helm.

Das Foto zeigt den Sweet Protection Arbitrator einmal mit und einmal ohne Kinnschutz.

Sweet Protection Arbitrator auf einen Blick:
Pro Con
Sehr geile Optik. Kinnschutz ist bei nicht Gebrauch während der Fahrt schwierig zu transportieren.
Äußerst sicher.  
Ein echtes 2-in-1-Paket.  
Downhill-zertifizierter Vollschutzhelm.  
Die Produktdetails.
UVP: 349,95 Euro
Gewicht: 980 Gramm mit Kinnschutz und 550 Gramm ohne
Größen:  S/M 53 - 56 cm
M/L 56 - 59 cm
L/XL 59 - 61 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078, CPSC
Farben/Designs: 4
Modelljahr: 2022
Belüftung: STACC-Belüftung
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: Cross Country, All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9,5 von 10 Punkten.

MTB Helme, die sich von einem Open-Face in einen Full-Face Modell umwandeln lassen, sind nichts Neues, aber der Arbitrator der skandinavischen Marke Sweet Protection hebt das Thema auf eine ganz neue Bedeutungstufe.

Im Full-Face-Modus übertrifft der Arbitrator die Downhill-Spezifikationen bei Weitem und schließt mit einem Doppel-D-Verschluss. Löst man jedoch den Clip an der Rückseite des Helms, löst sich der Kohlefaser-Kinnschutz und ein normaler Schnallenverschluss öffnet sich, sodass man einen traditionell aussehenden, technisch ausgestatteten Trail-Helm hat.

Auch wenn wir auf den meisten unserer Fahrten den Kinnschutz nicht benötigen, macht die Vielseitigkeit des Sweet Protection Arbitrator extrem viel Sinn, wenn man einen Helm sucht mit dem am Wochenende im Bikepark und den Rest der Woche die Trails vor der Haustür fahren möchte.

Beim Arbitrator steht der Schutz ganz klar an erster Stelle. Deshalb verfügt er über das von Sweet Protection entwickelte Multi-Density-EPS-Innenfutter, ein branchenweit führendes MIPS-Innenfutter und eine Außenschale, die speziell auf eine Vielzahl von Schlägen und Stößen abgestimmt wurde.

Auch in die Belüftung wurde viel Hirnschmalz investiert, der Arbitrator hat die eigens entwickelte STACC-Belüftung, die kühle Luft über die Schläfen leitet, ohne den Gesamtschutz zu beeinträchtigen.

Er ist keineswegs billig, aber das gesamte Arbitrator-Paket ist um einiges billiger als der separate Kauf eines Integralhelms und eines offenen Helms, vor allem wenn man die erstklassigen Schutzfunktionen berücksichtigt.

Kurz, der Arbitrator löst das ewige Entscheidungsdilemma zwischen Downhill und Trailbike Helm.

Alle Sweet Protection Arbitrator Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Troy Lee Designs Stage MIPS.

Bester Full-Face-Helm.

Das Foto zeigt einen Troy Lee Designs Stage MIPS Full Face MTB Helm.

Troy Lee Designs Stage MIPS auf einen Blick:
Pro Con
MIPS. Leider teuer.
Erstklassige Belüftung.  
Geringes Gewicht.  
Große Auswahl an Designs und Farben.  
Die Produktdetails.
UVP: 350,00 Euro
Gewicht: 690 Gramm
Größen:  XS/S 54 - 56 cm
M/L 57 - 59 cm
XL/XXL 60 - 63 cm
Gütesiegel:  CPSC 1203, CE, EN1078, ASTM F1952, ASTM F2032 und AS / NZS 2063-2008
Farben/Designs: 7
Modelljahr: 2022
Belüftung: 11 High-Flow-Lufteinlässe und 14 Auslassöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: Enduro, Freeride, Downhill

Auf der Bewertungsskala sind 9,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9,5 von 10 Punkten.

Obwohl es sich bei dem Stage um einen komplett fixierten Fullface-Helm handelt, hält er dich kühl, egal, ob du auf Anstiegen schwitzt oder Downhill an deine Grenzen gehst.

Möglich machen das die 11 großen High-Flow-Einlassöffnungen und die 14 Auslassöffnungen. Sie halten deinen Kopf so frisch, dass du fast vergisst, dass du einen Fullface-Helm trägst.

Eine Kombination aus EPP- und EPS-Schaumstoffen sorgt dafür, dass du im Fall eines Sturzes sicher bist. Die beiden Schichten arbeiten zusammen und leiten die Energie unabhängig von der Aufprallgeschwindigkeit weiter. Der neueste MIPS-Liner ist ebenfalls integriert, um sicherzustellen, dass jeder Schutzbereich abgedeckt ist.

Durch sein geringes Gewicht ist der Stage ein Traum für alle Fahrer und in gewohnter Troy Lee Designs-Manier gibt es eine Vielzahl von Farben und Designs zur Auswahl. Er ist nicht billig, aber mit seiner tadellosen Passform, einem technologiegeladenen Design und den Farbschemata, die zu fast jedem Stil passen, lässt der Stage keine Wünsche offen.

Alle Troy Lee Designs Stage MIPS Angebote auf The Cycleverse ansehen:

Preise vergleichen

POC Tectal Race Spin (NFC).

Clevere Features.

Das Foto zeigt den POC Tectal Race Spin MTB Helm.

POC Tectal Race Spin (NFC) auf einen Blick:
Pro Con
Gut belüftet. Visier ist weniger benutzerfreundlich als bei anderen Helmen.
Leicht.  
Guter Schutz.  
MIPS Integra.  
Sehr komfortabel.  
Die Produktdetails.
UVP: 230,00 Euro / 250,00 Euro mit NFC
Gewicht: 337 Gramm
Größen:  XS-S: 51-54 cm
M-L 55-58 cm
XL-XXL 59 - 62 cm
Gütesiegel:  EN 1078, AS/NZS 2063:2008, CPSC
Farben/Designs: 6
Modelljahr: 2022
Belüftung: 17 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: MTB Einsteiger, Tour, Cross Country, All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung 9 von 10 Punkten.

Der Tectal von POC, so benannt, weil er eine Mischung aus dem Octal-Rennradhelm und dem Trabec-Mountainbike-Helm der Marke ist, kam 2017 auf den Markt.

Trotz seines Alters hat der Tectal aber immer noch ein modernes Profil und dieser komfortable, gut belüftete Trail-Helm ist einer unserer Lieblingshelme.

Die neueste Ergänzung der Tectal-Linie verwendet die SPIN-Pads von POC, um Rotationsstöße abzufedern, und verfügt über einen integrierten NFC-Chip (Near Field Communication), der wie beim POC Kortal Race MIPS dein medizinisches Profil und deine Notfallkontakte speichert.

Für den Fall, dass man verletzungsbedingt nicht kommunizieren kann, kann der Chip mit einer kompatiblen App ausgelesen werden und liefert wertvolle Informationen für Rettungskräfte und medizinisches Personal.

Der NFC-Chip bringt fast kein zusätzliches Gewicht mit sich, verteuert aber den Preis des ohnehin schon stolzen Preis um 20,00 Euro auf 250,00 Euro.

Kurz: Der Tectal Race MIPS ist ein wirklich beeindruckender Helm und lieferte sich einen erbitterten Kampf um den obersten Platz auf dem Podium. Am Ende wurde er von einigen Konkurrenten auch aufgrund seines Preises geschlagen.

Was uns nicht gefällt: Schade, dass die Helmschale des Tectal kaum Platz lässt für die meisten Brillenbügel. Es drückt. Die hauseigenen POC-Brillen passen (natürlich) perfekt. Außerdem reibt das Visier am Helm. Schade um den Lack.

Wir schätzen ihn aber trotzdem aus vielen Gründen. Angefangen bei seinem beeindruckenden Schutz. Er bietet eine Menge Kopfabdeckung und POC hat ihm MIPS Integra für zusätzliche Sicherheit verpasst. Der Tectal hat eine großartige Passform, ein hochwertiges Verstellsystem und eine gute Belüftung.

Zusätzliche Funktionen wie ein verstellbares Visier und ein Goggle-Clip machen diesen Helm zu einem vielseitigen Allrounder.

Alle POC Tectal Race Spin Angebote auf The Cycleverse ansehen:

Preise vergleichen

Specialized Ambush Comp ANGi.

Der All-Time Hero.

Das Fotozeigt den Specialized Ambush Comp ANGi.

Specialized Ambush Comp ANGi auf einen Blick:
Pro Con
Annehmbarer Preis. Extrakosten bei Nutzung der Specialized Ride App.
Hoher Tragekomfort.  
Hervorragende Sicherheitsaspekte.  
Vielfalt an Features.  
Die Produktdetails.
UVP: 145,00 Euro
Gewicht: 308 Gramm
Hair Port: Ja
Größen:  S 51-56 cm
M 54-58 cm
L 57-61 cm
Gütesiegel:  EN DIN 1078, NTA 8776
Farben/Designs: 4
Modelljahr: 2022
Belüftung: 17 Belüftungsöffnungen, 4th Dimension Cooling System
Sicherheitstechnologie: MIPS und ANGi
Einsatzbereich: Dow­n­hill, Enduro, Trail, E-Moun­tain­bike

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Das Besondere an diesem Helm ist sicherlich der integrierte ANGI Crash-Sensor. Er wird mittels iOS- oder Android App verbunden. Bei der Erfassung eines Sturzes wird eine SMS an einen zuvor hinterlegten Kontakt gesendet. Zudem erfolgt das Tracking GPS basiert über die App und STRAVA. Eine wirklich sinnvolle Innovation, im ersten Service-Jahr sogar kostenlos. Danach kostet es pro Jahr 29,99 Euro.

Aber der Specialized Ambush ANGl hat mehr zu bieten, ist er doch häufig der Testsieger unter einer Vielzahl von Mountainbike-Helmen in Sachen Passform, Verstellsystem, Verarbeitung, Belüftung, Helmschirm, Kompatibilität und Style.

Das verstellbare Visier des Leichtgewichts besitzt eine Brillenhalterung. Über eine feine Rasterung lässt sich der Helmschirm auch während der Fahrt präzise einstellen. Ein Drehrad (Specialized Mindset 360), das direkt in die Helmschale integriert ist, verhilft zu einer millimetergenauen Passform.

Der Specialized hält, was er verspricht. Ob bergauf oder bergab, bei kaltem oder warmem Wetter, auf kurzen oder langen Touren. Der Ambush Comp lässt sich gut und schnell einstellen und die vielen Features sind einfach klasse.

Lies auch hier unseren ausführlichen Testbericht zum Ambush Comp.

Alle Specialized Ambush Comp ANGi Angebote auf The Cycleverse vergleichen.

Preise vergleichen

Uvex Quatro Integrale.

Bester Kinnriemen.

Das Foto zeigt einen Uvex Quatro Integrale.

Uvex Quatro Integrale auf einen Blick:
Pro Con
Gute Belüftung. Visier.
Nahtlose Konstruktion. Kinnriemenverschluss.
Bartfreundlicher Kinnriemen.  
Die Produktdetails.
UVP: 149.95 Euro
Gewicht: 322 Gramm
Größen:  XS/S/M 52-57
L/XL/XXL 56-61
Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 4
Modelljahr: 2022
Belüftung: 17 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: Polycarbonat, EPS
Einsatzbereich: MTB Einsteiger, Tour, Cross Country, All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 8,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkten.

Der uvex Quatro Integrale ist die Weiterentwicklung des äußerst erfolgreichen uvex Quatro Pro. Mit seinem nahtlosen Design und dem großen, verstellbaren Visier wurde er gleichermaßen für Enduro- und All-Mountain-Fahrer konzipiert.

Tief geschnitten. Gut belüftet. Verstellbares Visier. Als die uvex Ingenieure mit der Entwicklung des neuen Mountainbike-Helms begannen, setzten sie all diese Punkte auf ihre To-do-Liste. Das Ergebnis ist ein moderner und stylischer MTB Helm.

Der Quatro Integrale besteht in Inmould-Bauweise aus drei Schalen: Außen- und Innenschale sowie einer separaten Hinterschale. Die Besonderheit: Die Schalen sind nahtlos miteinander verbunden, sodass es keine sichtbaren EPS-Kanten zwischen den Schalen gibt. Das großzügige Visier ist höhenverstellbar und fügt sich nahtlos in die Optik des Helms ein. Je nach Steigungsgrad des Trails lässt es sich einfach nach oben oder unten in eine von drei Positionen bringen. Und in der höchsten Position lässt sich eine Goggle darunter anbringen.

Für hohen Tragekomfort lässt sich der Quatro Integrale über das uvex anatomic IAS fit system individuell in Höhe und Breite einstellen. Hochfunktionelle Innenpolster sind angenehm auf der Haut und können herausgenommen und gewaschen werden.

Die 17 Belüftungsöffnungen sorgen für reichlich Frischluft und sind durch ein Mückennetz abgedeckt. Was sich nicht negativ auf den Luftdurchfluss ausübt.

Was uns gefällt, ist der bartfreundliche gepolsterte Kinnriemen, der den Tragekomfort absolut verbessert.

Wenn Kritik geübt werden muss, dann betrifft es den technisch nicht auf höchstem Niveau verarbeiteten Verschluss am Kinnriemen sowie die limitierte Verstellbarkeit des Visiers. Brillen und Goggles stellen für den Uvex Quatro Integrale dagegen kein Problem dar.

Alle Uvex Quatro Integrale Angebote auf The Cycleverse ansehen:

Preise vergleichen

Alpina Rootage Evo.

Ausgezeichnete Innovation.

Das Foto zeigt den Alpina Rootage Evo.

Alpina Rootage Evo auf einen Blick:
Pro Con
Sehr guter Schutz. Schwer.
Hoher Tragekomfort.  
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.  
Die Produktdetails.
UVP: 159,9 Euro
Gewicht: 510 Gramm
Hair Port: Ja
Größen:  52 - 57 cm 57 - 61 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 4
Style-Faktor: 10 von 10
Modelljahr: 2022
Belüftung: 17 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: EPP, HI-EPS Innenschale, EDGE PROTECT Kanten, CERAMIC SHELL Außenschale
Einsatzbereich: All Mountain, Enduro, Trail

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Ob auf dem Trail, beim Freeride oder mit dem E-Fully im Bikepark, der Rootage Evo ist immer eine gute Wahl. Nicht nur, weil er extrem gut aussieht, sondern weil sein innovativer Schutz auch ausgezeichnet wurde.

Manchmal fällt die Entscheidung zwischen einem luftig-leichten Helm und dem zusätzlichen Schutz eines Fullface Helms schwer. Mit dem Alpina Rootage Evo Helm haben wir hier im Test neben dem Giro Tyrant Spherical eine weitere Option, die das beste aus zwei Welten miteinander vereint.

Für diesen Ansatz wurde der Alpina Rootage Evo mit dem Plus X Award in den Kategorien High Quality, Design, Funktionalität ausgezeichnet. Das ist der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle.

Was bedeutet das für dich? Zum einen bietet die Over-Ear-Helm-Konstruktion deutlich mehr Sicherheit bei einem Seitenaufprall als ein Halbschalenhelm. Zum anderen wird an den Ohren ein Multi-Density-Material verwendet, das auch nach mehrfachem Aufprall seine Schutzwirkung nicht verliert und auch im hinteren Teil des Helms eingesetzt wird.

Das feste Visier leitet die Luft in die großen Belüftungskanäle des Rootage Evo und kühlt so den Kopf.

Was uns gefällt: Das leichtgängige und griffsympathische Run System Ergo Flex sorgt für ein Höchstmaß an Tragekomfort.

Alle Alpina Rootage Evo Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Cube Frisk.

Bester Einsteiger MTB Helm.

Das Foto zeigt den Cube Frisk Mountainbike Helm.

Cube Frisk auf einen Blick:
Pro Con
Sehr guter Schutz dank Mips. Könnte tiefer in den Nacken gehen.
Hoher Tragekomfort.  
Preis.  
Leicht.  
Tolle Features.  
Die Produktdetails.
UVP: 99,95 Euro
Gewicht: 331 Gramm
Größen:  52 - 57 cm 57 - 61 cm
Gütesiegel:  CE, EN1078
Farben/Designs: 5
Modelljahr: 2022
Belüftung: 11 Belüftungsöffnungen
Sicherheitstechnologie: MIPS
Einsatzbereich: MTB Einsteiger, Tour, Cross Country, All Mountain, Enduro, Trail, Trekking, Cross

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Cubes Einsteiger MTB Helm sieht nicht nur gut aus, er überzeugt uns vor allem mit seinen Features, die man in dieser Preisklasse nicht erwarten würde. Der Frisk von Cube bietet dir lebensrettenden Schutz für faire 95 Euro.

Der Frisk gehört zur Natural Fit by CUBE Serie. Diese umfasst innovative Fahrradprodukte, die unter medizinischen und ergonomischen Gesichtspunkten konzipiert wurden.

Die Helmschale bietet Top Schutz, hat MIPS integriert und das einhändig bedienbare und höhenverstellbare SILC 180 Fit System sorgt für eine optimale Passform.

Was uns gefällt: Die Gurtbänder lassen sich dank Cubes Flat Divider auf die eigene Kopfform anpassen und das Visier ist höhenverstellbar.

In der Praxis sitzt der Frisk von Cube komfortabel auf dem Kopf, allerdings könnte er noch tiefer in den Nackenbereich gehen. Als Sicherheitsplus hat der Cube Frisk auf der Rückseite einen X-Lock Adapter, an dem man ein Rücklicht anbringen kann.

Alle Cube Frisk Angebote auf The Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

MTB Helme. Unser Fazit.

Hervorragende Belüftung, bequemer Tragekomfort, zuverlässige Schutztechnologie oder eine gute Kopfabdeckung, die maximalen Schutz erlaubt Oder doch lieber alles auf einmal? Wenn Letzteres empfehlen wir dir den Giro Manifest Spherical. Aufgrund seiner Allround-Performance hat er alle seine Konkurrenten in den Schatten gestellt.

Wenn du einen MTB Helm für alle Ansprüche suchst, empfehlen wir dir den Sweet Protection Arbitrator, mit ihm kaufst du eigentlich 2 Helme.

Der POC Kortal Race MIPS ist der beste Enduro Helm und überzeugt durch den neuesten MIPS Integra Rotationsschutz, NFC Medical ID und den RECCO Reflektor für Rettungsdienste.

Der Fox Speedframe Pro ist ein genialer Helm für den Trail und begeistert durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis.

Du bist neu im MTB Sport und möchtest erstmal nicht soviel Geld ausgeben, weil du noch nicht genau weißt, ob das MTBiken deine Sache ist? Dann empfehlen wir dir den Cube Frisk. Mit ihm bekommst du sehr guten MIPS Schutz zu einem mehr als fairen Preis.

Ansonsten hat dir unser MTB Helm Test wertvolle Entscheidungshilfen und Tipps zur richtigen Wahl eines passenden Helms geliefert. Du weiß jetzt auch, welche Helmeigenschaften du gegeneinander abwiegen musst, um den für dich besten Mountainbike Helm zu finden, der optimal zu deinen fahrerischen Vorlieben passt.

Vergleiche hier die Preise aller Mountainbike Helme auf The Cycleverse:

Alle MTB Helme ansehen

Möchtest du regelmäßig die neuesten und besten MTB Produkte bewundern?

Hol dir unsere ausführlichen Testberichte kostenlos in deine Mailbox.

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.