Testbericht

Tacx Neo 2T Test. Wie gut ist der smarte Trainer wirklich?

Tacx Neo 2T Test. Wie gut ist der smarte Trainer wirklich?
von Christoph Hoffmann
31.12.2020
The Cycleverse
Der Tacx Neo 2T unterscheidet sich durch clevere Features und ein abgefahren futuristisches Design von seinen direkten Mitbewerbern. Was sind die Stärken und was sind seine Schwächen? Wir haben ihn ausführlich getestet.

Die Bewertungskriterien für unseren Tacx Neo 2T Test.

Nach den vielen Lorbeeren die die Vorgängermodelle eingeheimst haben, hat Tacx die Weiterentwicklung des Neo vorangetrieben, um eine noch bessere Leistung zu erzielen.

Das Ergebnis ist der Tacx Neo 2T. Um es vorauszunehmen, ein sehr teures Gerät. Nach wie vor wird er als das Maß aller Dinge unter den Indoor-Trainern gehandelt. Da ist die Erwartungshaltung hoch. 

In unserem Praxistest haben wir uns vor allem die Features genauer angesehen, die ihn einzigartig machen. Desweiteren haben wir die Qualität, die Verarbeitung, die Mobilität und die Konstruktion des Rollentrainers getestet.

Die Fakten.

Preis: 1.299 €
Gewicht: 22 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 125 kg
Standmaß: 57,5 x 75 x 50 Zentimeter
Max. Leistung (40 km/h): 2.200 W
Abweichung der Wattwerte: +/- 1 Watt
Max. simulierte Steigung: 25 %

Die Besonderheiten des Tacx Neo 2T.

Das Foto zeigt einen Mann der auf einer virtuellen Zwift-Fahrt bergab über Asphalt fährt.

Falls du die Tacx Neo-Produkte noch nicht kennst, diese smarten Trainer heben sich durch einige clevere Features von der Masse der Direktantriebstrainer ab. Allerdings zeigt unser Test auch, dass speziell der Tacx Neo 2T einige Schwächen hat. Aber, fangen wir mit den Stärken an: Was unterscheidet den Tacx Neo 2T von anderen Rollentrainern?

Besonderheit 1:

Die Verbindung des Tacx Neo 2T ist direkt. Anders als seine Konkurrenten von Wahoo, Saris oder Elite, verwendet er keinen Riemen, um die Widerstandseinheit von der Kassette anzutreiben. Das hat einige Vorteile wenn es um das Handling des Neo 2T geht, doch dazu später mehr.

Besonderheit 2:

Der Widerstandsgenerator von Tacx verwendet 32 Elektromagneten um ein virtuelles Schwungrad zu erzeugen.

Rollen wie der Wahoo KICKR arbeiten mit einem riemengetriebenem Schwungrad (7,3 kg Gewicht), dass in Bewegung gebracht werden muss. Tacx behauptet, dass der NEO 2T ein Schwungrad von bis zu 125 kg simulieren kann, was weit über den physischen Schwungrädern anderer Geräte von Wahoo und Co liegt.

Besonderheit 3:

Der direkte Antrieb des Hinterrads sorgt dafür, dass der smarte Trainer die Geschwindigkeit beibehält, wenn du dich beispielsweise bei virtuellen Abfahrten ausruhen möchtest. Diese Leerlauf-Funktion ist einer der Faktoren, die beim Tacx Neo 2T für ein extrem überzeugendes Fahrgefühl sorgen.

Besonderheit 4:

Der Tacx Neo 2T Smart Trainer nutzt deinen Input, um sich selbst mit Energie zu versorgen. Es kann also auch ohne Stromquelle gefahren werden. Das macht ihn für Radsportler attraktiv, die sich vor Rennen mit dem Tacx Neo 2T aufwärmen wollen und dabei die volle Interaktivität von Trainings-App nutzen möchten. Allerdings entfällt in diesem Selbstversorger-Modus die Leerlauf-Simulation.

So funktioniert der Aufbau des Tacx Neo 2T.

Der Aufbau ist einfach und schnell erledigt. Man klappt einfach die beiden Standbeine nach unten und der Rollentrainer ist einsatzbereit. 

Vor der ersten Nutzung muss nur noch ein Ritzelpaket montiert werden, denn das liefert Tacx nicht mit. Der vormontierte Freilaufkörper eignet sich für 9- bis 11fach-Kassetten von Shimano und Sram.

Achswechsel.

Beim Einbau eines Bikes in den Tacx Neo 2T gibt es die Option, bei einer Schnellspannachse den mitgelieferten Schnellspanner zu nutzen. Für alle anderen Achsstandards muss die Achse des Fahrrads auch beim Einsatz im Trainer verwendet werden.

Auf den Tacx Neo 2T passen somit alle gängigen Hinteradachsen. Aber längst nicht alle Fahrräder. Warum?

Konstruktionsfehler.

Die Konstruktion des Geräts ist nicht zu Ende gedacht und kann für Schäden am Trainer sorgen: Der Tacx Neo 2T ist so gebaut, dass zwischen dem Schwungrad und dem Schaltkäfig wenig Raum ist. Es kann also passieren, dass die Ketten- und Sitzstreben deines Bikes mit dem Tacx Neo 2T in Kontakt kommen und der Trainer beschädigt wird. Somit passen nicht alle Bikes Räder auf den Rollentrainer.

Lies auch unsere Rollentrainer Vergleichstest.

Die besten Rollentrainer

Dann gibt es noch ein paar Faktoren, die den Einbau zu einer riesen Fummelei werden lassen können: Bei Schaltwerken von 11-fach-Antrieben mit 130/135 mm breiten Schnellspanner-Achsen oder 142-mm-Steckachsen stoßen diese im kleinsten Gang an den Tacx Neo 2T. Bei Road Bikes mit 140-mm-Scheibenbremsen kann es zu Berührungen des Bremssattels mit dem Neo 2 kommen.

Bevor du dich also für den Neo 2T entscheidest, solltest du dir hier ansehen ob dein Bike überhaupt auf den Trainer passt. Spoiler: Die Kompatibilitätsliste hilft nicht wirklich weiter, denn sie listet längst nicht alle auf dem Markt erhältlichen Bikes auf.

Das Set-Up des Tacx Neo 2T.

Eine Kalibrierung des Tacx Neo 2T ist nicht nötig. Die Verknüpfung mit den gängigen Trainings-Apps über Bluetooth oder über ANT+ bereitet keine Probleme: Alles funktioniert auf Anhieb einwandfrei.

Der Direktantrieb des Neo 2T beseitigt laut Tacx auch die mechanischen Leistungsschwächen von riemengetriebenen Trainern mit Schwungrad. Da sich die Riemen durch den Gebrauch dehnen und abnutzen, müssen die Rollentrainer immer wieder neu kalibriert werden, um verlässliche Daten liefern zu können. Das ist ein klarer Vorteil des Tacx Neo 2T, der das Handling des Geräts deutlich vereinfacht.

Das Foto zeigt den Tacx Neo 2T in zweimal nebeneinander: Einmal das aufgestellte, betriebsbereite Modell und einmal den Rollentrainer zusammengeklappt. o wird das geringe Packmaß des Trainers deutlich.
Den Neo 2T kann man richtig schön klein zusammenklappen, so lässt er sich platzsparend verstauen.

Um den Tacx Neo 2T nach dem Training zu verstauen müssen lediglich die beiden Standbeine wieder nach oben geklappt werden und du kannst den 22 kg schweren Trainer wegräumen. Da der Tacx Neo 2T keinen Tragegriff hat, ist das leider etwas mühsam.

Tacx Neo 2T Test. Das Fahrgefühl.

Rollentrainer mit Direktantrieb sind allesamt sehr leise, auch die Geräuschentwicklung des Tacx Neo 2T liegt im vertretbaren Bereich. Bei niedrigen Geschwindigkeiten surrt der Rollentrainer leise, bei höheren Geschwindigkeiten geht der Geräuschpegel gemäßigt nach oben. Bei ganz hohem Tempo wird der Neo 2T aber weitem nicht so laut wie beispielsweise der Wahoo KICKR Core.

Tacx Neo Road Feel.

Der Tacx Neo 2T ist in der Lage, unterschiedlichste Untergründe und Straßenbedingungen von Zwift oder Tacx Films nachzuempfinden. Bedeutet, wenn du über eine virtuelle Holzbrücke fährst, spürst du das stakkatoartige Fahrverhalten über dein Bike. Das ist nicht unbedingt notwendig, aber es verleiht deinen Online-Rides ein realistischeres Fahrgefühl, als du es bei anderen Trainern bekommst.

Verbesserte Pedaltritt-Analyse des Taxc Neo 2T.

Der Neo 2 verfügte bereits über einen Sensor zur links/rechts-Erkennung, der die genaue Position der Beine misst.

Die wurde beim Tacx Neo 2T optimiert. Durch die Erweiterung der „ANT+ Cycling Dynamics“ kann man jetzt den eigenen Pedaltritt mit Software von anderen Herstellern analysieren, beispielsweise auf einem Garmin Edge.

Leistungswerte und Messgenauigkeit.

Der Tacx Neo 2T glänzt durch seine Leistungswerte. So können bei Sprints bis zu 2.200 Watt getreten werden, bevor der Trainer aufgibt. Bei virtuellen Bergauffahrten bietet der Neo 2T eine Steigungssimulation von bis zu 25 Prozent. Das sind beeindruckende Werte, aber sie übersteigen die Leistungsfähigkeit eines Hobbyfahrers, sogar die der meisten Profis. Die Leistungsmessung ist, wie bei Tacx Geräten gewohnt, sehr genau. Die ermittelten Werte, Tacx gibt eine Abweichung von ca. einem Prozent an, waren im Praxistest schlüssig und konsistent.

Realistische Rahmenneigung.

Ein weiteres Feature dass den Tacx Neo 2T auszeichnet: Das eingespannte Bike kann sich ein paar Grad zu den Seiten neigen. Das verstärkt das ohnehin schon realitätsnahe Fahrgefühl und sorgt für natürliche Bewegungsabläufe vor allem beim sprinten. Die Grundkonstruktion des Tacx Neo 2T sorgt auch im Wiegetritt für Standhaftigkeit des Trainers.

Das Foto zeigt eine Frau die stehend agressiv in die Pedale tritt. Gut zu erkennen ist, dass sich der Rahmen im Trainer neigt, dabei aber stabil bleibt
Bei agressiver Krafteinwirkung im Wiegetritt bleibt der Tacx Neo 2T stabil. Nettes Feature: wenn man härter kurbelt wird die Bodenbeleuchtung aggressiv rot.

Minimale Bodenvibrationen.

Der Taxc Neo 2T ist ziemlich gut ausbalanciert. Somit gibt es keine großen Vibrationen und du kannst dir sicher sein, dass deine Nachbarn unter dir nichts zu meckern haben wenn du nachts trainieren möchtest. Wie bei allen NEO-Trainern gibt es eine Bodenbeleuchtung, die je härter man kurbelt, die Farbgebung aggressiver macht.

DIe Trainings Apps des Tacx Neo 2T.

Mit der App des Tacx Neo 2T lassen sich die Grundeinstellungen einrichten. Beispielsweise, ob die integrierte Road-Feel Funktion virtuelle Fahrbahnvibrationen erzeugen soll. Die Trainingssimulation erfolgt über die von dir bevorzugte Plattform. Möglich sind alle gängigen wie Sufferfest, Rouvy, Zwift, oder die von Tacx mitgelieferte Software.

In der Basis Version der App kannst du eigene Workouts in der Tacx Cloud erstellen, oder du wählst aus den vorhandenen Workouts ein passendes aus. Basierend auf Leistung, Steigung oder FTP, ganz wie du möchtest.

Ferner ermöglicht dir die Free-Version deine Aktivitäten zu analysieren und du kannst deine Daten nach Strava exportieren. Eine Synchronisation deiner Workouts und Aktivitäten zwischen deinen Geräten ist in der Free-Version ebenfalls möglich.

In der Premium Version kannst du Video-Workouts streamen, du kannst GPS-Kartentraining nutzen und gegen Live Gegner fahren. Weitere Optionen: du kannst deine Strava-Routen importieren und du bekommst Zugriff auf benutzerdefinierte Trainingspläne.

Tacx Neo 2T Test. Unser Fazit.

Es gibt einige sehr gute Direktantriebstrainer auf dem Markt, und der Tacx Neo 2T gehört sicherlich zu den Besten. Er hat Leistungsmerkmale, die ihn von anderen abheben: die Fähigkeit ein realistisches Fahrgefühl zu erzeugen, die Option ohne Stromversorgung zu fahren, die genaue Trittfrequenzerfassung und die Leistungsgenauigkeit (1%).

Mit 1.299 € liegt der Tacx Neo 2T preislich weit über dem, was seine direkten Konkurrenten kosten. Ist der hohe Preis gerechtfertigt? Wir finden, dass der Neo 2T durchaus eine Benchmark in Sachen Fahrgefühl und Messgenauigkeit ist. Dem gegenüber stehen aber die nichtdurchdachte Konstruktion und der simple Fakt, dass nicht alle Räder in den Trainer passen.

Tacx Neo 2T kaufen:

Der Tacx Neo 2T empfiehlt sich für leistungsorientierte Biker und Freizeitfahrer aller Leistungsklassen und verbesssert das Indoortraining definitiv. Wenn du nicht bereit bist so viel Geld auszugeben und du die extremen Leistungswerte nicht benötigst, dann lohnt es sich auch, nach einem älteren Tacx Neo 2 mit Preisnachlass Ausschau zu halten.

Oder du siehst dir mal den Tacx Neo 2 Smart Special Edition an. Dieser Direktantriebstrainer reiht sich zwischen dem Neo 2T und dem Vorgängermodell Neo 2 ein. Das realistische Fahrgefühl der beiden Modelle ist ebenfalls bemerkenswert. 

Vorteile und Nachteile des Tacx Neo 2T auf einen Blick:

Pro Contra
Präzise Leistungsmessung. Hoher Preis.
Sehr leistungsstark. Kein Tragegriff
Sehr leise und vibrationsarm. Eingeschränkte Kompatibilität bei manchen Rahmenmodellen.
Sehr reaktionsschnell. Wenig Platz zwischen Bremssattel und Trainer bei einigen Scheibenbremsen
Sehr genau. Kontakt des Trainers mit Schaltwerk möglich.
Sehr realistisches Fahrgefühl.  
Ohne Strom nutzbar.  
Leerlauf-Simulation.  
Platzsparend zu verstauen.  
Sehr gutes Design.  

Die Spezifikationen und technischen Daten des Tacx Neo 2T.

Spezifikationen:

Max. Leistung (40 km/h): 2.200 Watt
Max. Steigung: 25 %
Abfahrtssimulation: Ja
Max. Moment: 85 Nm
Max. Bremskraft: 250 N
Schwungrad: Virtuell
Massenträgheit: Variabel bis 125kg (275.6lbs)
Kalibrierung: Keine Kalibration notwendig
Fläche (L x B): 575 × 750 mm
Höhe: 550 mm
Abmessungen zusammengeklappt: 620 × 260 × 440 mm
Gewicht: Gewicht 22 kg

Datenausgabe und Steuerung.

Kabellose Kommunikation: • ANT+ FE-C , Bluetooth Smart open
Bedienung mit: • ANT+FE-C Fahrradcomputer
• Computer über ANT+ Antenne
• Smartphone
• Standalone Link
• Tablet
Ausgabe: • Leistung
• Tempo
• Trittfrequenz
Auslesegeräte:

• Computer mit ANT+ Antenne
• Fahrradcomputer
• Smartphone
• Sportuhr
• Tablet

Genauigkeit: <1%

Vergleiche hier alle Tacx Trainingsprodukte miteinander:

Alle Tacx Produkte ansehen