Woom Bikes. 8 Gründe warum wir die Kinderfahrräder empfehlen. Mehr lesen
Geschenke für Fahrradfahrer

Carver Gravel Bike Test. Die Top 5 Gravel Bike Modelle 2024 im Test.

Carver Gravel Bike Test. Die Top 5 Gravel Bike Modelle 2024 im Test.
von Kathi Herman
Aktualisiert am: 4.1.2024
Fotos: The Cycleverse, Carver
Wer steckt hinter der Marke Carver und wie gut sind die Gravel Bikes wirklich und für wen eignen sie sich? Wir haben die komplette Serie ausführlich getestet und verraten dir alles über die Stärken und Schwächen der einzelnen Modelle. In unserer Kaufberatung helfen wir dir darüber hinaus, das für dich passende Carver Gravel Bike zu finden.

Wer steckt hinter Carver?

Carver ist die Eigenmarke der in Frankfurt ansässigen Fahrrad-XXL Gruppe, ein Unternehmenszusammenschluss von vielen Fahrradeinzelhändlern in ganz Deutschland.

Was uns gefällt: Einige der Filialen können auf mehr als 100 Jahre Branchenexpertise zurückgreifen und das sich daraus ergebende Know-how ist die Basis bei der Entwicklung und Produktion der Carver Fahrräder.

Die Marke Carver selbst gibt es seit 1999. Die Fahrräder werden in der Frankfurter Firmenzentrale konzipiert und am eigenen Produktionsstandort in Enger (Nordrhein-Westfalen) montiert. Das ist nicht nur nachhaltig, das sorgt auch dafür, dass der Hersteller alle Produktionsschritte kontrollieren kann und so in der Lage ist, konstant qualitativ hochwertige Fahrräder auszuliefern.

Entdecke hier alle Fahrräder und E-Bikes von Carver:

Modelle ansehen

Was ist das Besondere an den Carver Gravel Bikes?

Das Foto zeigt ein Carver Gravel Bike auf einem Waldweg.

Carver legt großen Wert auf hochwertige Komponenten und überzeugt mit einem konkurrenzlosen Preis-Leistungs-Verhältnis. Für einen relativ niedrigen Preis bekommt man hier eine solide Ausstattung.

Die Fahrräder der Carver Gravel Serie sind besonders beliebt unter Gravel Newbies. Wir haben uns die Bikes genauer angesehen und 3 Besonderheiten festgestellt: Die Anschraubpunkte, das minimalistische Design und das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Anschraubpunkte.

Das Foto zeigt die 12 Anschraubpunkte am Rahmen.

Ein Highlight der Carver Gravel Bikes sind die zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten.

Alle Modelle der Serie sind mit 12 Ösen ausgestattet, die eine Montage von Taschen, Flaschenhalter, Schutzblechen und Gepäckträger ermöglichen. Das macht die Bikes extrem vielseitig. Egal, ob von zu Hause ins Büro, einen Overnighter, schnelle Touren auf Waldautobahnen oder bei einem Bikepacking Trip, mit den Carver Gravel Bikes ist alles möglich.

Das minimalistische Design.

Das Foto zeigt die Öffnung am Unterrohr, in der die Kabel in das Innere des Rahmens laufen.

Carver Bikes sind ein echter Hingucker. Die interne Zugführung ist nicht nur aerodynamischer, sondern schützt auch vor Schmutz und Nässe und sieht elegant aus. Optisch legt Carver Wert auf schlichtes Design und dezente Farbtöne.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Preis der Carver Gravel Bikes liegt zwischen 1.099,99 Euro und 1.799,99 Euro. Somit ist Carver mit allen Bikes in der unteren Preisklasse angesiedelt. Für den relativ günstigen Preis bekommt man allerdings eine top Ausstattung.

In jedem der Modelle werden erstklassige Schalt-und Bremssysteme von Shimano verbaut. Auch bei den Reifen handelt es sich um qualitativ hochwertige Reifen von Continental. Schutzbleche werden vom deutschen Hersteller SKS verbaut.

Für wen eignet sich welche Modellreihe?

Das Foto zeigt oben ein Gravel Series Bike und unten ein Gravel Street Series Bike.

Carver bietet im Gravel Sektor 2 Serien an: Die Gravel Series und die Gravel Street Series.

Zu der Gravel Series gehören die Modelle Carver Gravel 100, Carver Gravel 110 und Carver Gravel 120.

Zur Gravel Street Series gehören das Carver Gravel 100 Street und Carver Gravel 110 Street.

Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Modellreihen?

Im Gegensatz zur Gravel Serie, werden die Modelle der Gravel Street Series mit einer StVZO-konformen (Österreich: StVO) Vollausstattung ausgeliefert. Das heißt, Fahrräder der Street Series kommen bereits mit einer Lichtanlage, die durch einen Dynamo angetrieben wird, mit Gepäckträger als auch mit Schutzblechen, um vor Nässe und Schmutz zu schützen.

Das macht diese Modelle alltags- und langstreckentauglich. Beide Serien sind auf der gleichen Rahmenplattform aufgebaut. Auch die Ausstattung der einzelnen Modelle ist vergleichbar. Das Carver Gravel 100 ist das Äquivalent zum Carver Gravel Street und das Carver Gravel 110 zum Carver Gravel 110 Street.

Kurz: Entscheide dich für ein Carver Gravel Bike, wenn du nach einem sportlichen Gravel Bike suchst.

Fährst du hauptsächlich zur Arbeit, viel in der Nacht oder planst eine Tour mit viel Gepäck, entscheide dich für ein Gravel Street Modell.

Fragen, die du dir vor dem Kauf stellen musst.

Bevor du dich für ein Carver Gravel Bike entscheidest, solltest du ein paar Punkte für dich abklären. Denn je nachdem, wofür du dein Gravel Bike verwenden möchtest, eignet sich die eine Ausstattung besser als die andere. Wir haben dir hier die nötigen Informationen zusammengefasst.

Wofür will ich mein Gravel Bike nutzen?

Das Foto zeigt einen Mann mit seinem Carver Gravel Bike auf einem Trail.

Um das für dich passende Carver Gravel Bike zu finden, musst du wissen, wofür du das Fahrrad nutzen wirst. Suchst du ein Fahrrad für den Arbeitsweg, für Ausfahrten mit Freunden, für Bikepacking Touren oder hast du vor, damit Rennen zu fahren? Mit den Carver Modellen bekommst du einen richtigen Allrounder.

Die Carver Gravel Modelle eignen sich für alle die sportlich und spaßorientiert graveln möchten.

Die Carver Gravel Street Serie ergibt besonders Sinn, wenn du den Komfort von Schutzblechen, Gepäckträger und einer Dynamo-Lichtanlage nutzen willst. Besonders auf dem Weg zur Arbeit, bei längeren Ausfahrten oder Fahrten in der Dämmerung ist das ein Vorteil und erspart dir regelmäßige Laden von Akkuleuchten.

Brauche ich ein STVZO-konformes Gravel Bike?

Das Foto zeigt einen Mann auf seinem STVZO-konformen Carver Gravel Street Bike.

Bist du auf Deutschlands oder Österreichs Straßen unterwegs, sollte dein Fahrrad auch straßentauglich sein. Ob du batteriebetriebene Lichter kaufst oder dein Fahrrad ab Werk mit der richtigen Ausstattung bestellst, ist dir überlassen. Hier kommen die STVZO Anforderungen im Überlick:

STVZO in Deutschland.

  • Im Hellen benötigst du:
  • Front- und Rückstrahler
  • Klingel
  • Pedalreflektoren
  • Speichenreflektoren oder reflektierende Streifen am Reifen

Im Dunklen benötigst du:

  • Front- und Rückstrahler
  • Klingel
  • Pedalreflekoren
  • Speichen- oder reflektierende Streifen am Reifen
  • Frontlicht darf nicht blinken
  • Rotes Rücklicht darf nicht blinken

Ausnahme bei Trainingsausfahrten und insbesondere bei sportlichen Gravel Bikes oder Rennrädern darf bei Tageslicht die Ausstattung gänzlich entfallen.

STVO in Österreich.

Im Hellen benötigst du:

  • Front- und Rückstrahler
  • Klingel
  • Pedalreflektoren
  • Speichen- oder reflektierende Streifen am Reifen

Im Dunklen benötigst du:

  • Front- und Rückstrahler
  • Klingel
  • Pedalreflekoren
  • Speichen- oder reflektierende Streifen am Reifen
  • Frontlicht darf nicht blinken
  • Rotes Rücklicht darf blinken

Ausnahme bei Trainingsausfahrten und insbesondere bei sportlichen Gravel Bikes oder Rennrädern darf bei Tageslicht die Ausstattung gänzlich entfallen.

SVG in der Schweiz.

Im Hellen benötigst du:

  • Front- und Rückstrahler
  • Klingel
  • Pedalreflektoren
  • Speichen- oder reflektierende Streifen am Reifen

Im Dunklen benötigst du:

  • Front- und Rückstrahler
  • Klingel
  • Pedalreflekoren
  • Speichen- oder reflektierende Streifen am Reifen
  • Frontlicht darf nicht blinken
  • Rotes Rücklicht darf blinken
  • Blinkende Lichter dürfen allerdings als Zusatz am Körper getragen werden

Ausnahme bei Trainingsausfahrten und insbesondere bei sportlichen Gravel Bikes oder Rennrädern darf bei Tageslicht die Ausstattung gänzlich entfallen.

Shimano Tiagra RD-4700 VS. Shimano GRX RX. Welche Schaltung ist die bessere für meine Ansprüche?

Das Foto zeigt ein Shimano Tiagra RD-4700 Schaltwerk an einem Carver Gravel 100 in der Nahaufnahme.

Carver verbaut bei seinen Gravel Bikes 2 verschiedene Schaltgruppen: die Shimano Tiagra RD-4700 und die Shimano GRX RX-810. Es handelt sich bei beiden um hochwertige Schaltungen. Welche die Richtige für dich ist, hängt davon ab, wofür du dein Fahrrad verwendest.

Die Shimano Tiagra Schaltgruppe wurde anfangs für Einsteiger-Rennräder verwendet und wird heute auch an Gravel Bikes verbaut. Die Shimano GRX RX-810 wurde speziell für Gravel Bikes konzipiert. Besonders bei Anstiegen tritt es sich mit der Shimano GRX RX-810 leichter. Der Umwerfer sorgt außerdem dafür, dass die Kette auf holprigen Wegen nicht entgleist.

Tiagra RD-4700 ist eine 10-fach Schaltung, während die Shimano GRX RX-810 eine 11-fach Schaltung ist. Das heißt, größere Sprünge zwischen den Gängen bei der 2x10 Schaltung.

Kurz: Bei der 11-fach Schaltung hast du mehr Kontrolle über deine Trittfrequenz.

Bist du Einsteiger im Gravel-Sport und hast vor, neben asphaltierten Straßen auch auf Wald- und Schotterwegen zu fahren, bist du mit einer Shimano Tiagra RD-4700 besser beraten.

Nimmst du das Graveln ernster und willst auch sportliche Anstiege mit Leichtigkeit meistern, dann solltest du dich für eine Shimano GRX RX-810 Schaltung entscheiden.

Die Shimano Tiagra RD-4700 ist im Carver Gravel 100 und im Carver Gravel 100 Street verbaut. Das macht diese beiden Bikes zu Carvers Gravel Modellen. Die in den anderen Modellen verbaute Shimano GRX RX-810 macht sich auch im Preis bemerkbar.

Mechanische Scheibenbremse vs. hydraulische Scheibenbremse? Für welches Bremssystem soll ich mich entscheiden?

Carver verbaut in seinen Gravel Serien 2 verschiedene Bremssysteme: Das Carver Gravel 100 und Carver Gravel 100 Street sind mit einer Tektro Spyre (mechanische Scheibenbremse) ausgestattet, die anderen Modelle mit der Shimano GRX BR-RX400 (hydraulische Scheibenbremse). Wie unterscheiden sich die beiden Systeme?

Die Vor- und Nachteile der Bremsysteme im Überblick:

  Mechanische Scheibenbremse. Hydraulische Scheibenbremse.
Bremsleistung Niedriger, schwieriger zu dosieren. Hoch, gut kontrollierbar und dosierbar.
Gewicht Gering. Höher.
Montage Einfach. Komplex.
Wartung Muss alle 500-1000 km nachjustiert werden. Kann im Falle eines Defekts mit einem Inbusschlüssel repariert werden.  Wartungsarm, im Falle eines Defekts kann sie jedoch nur mit speziellem Werkzeug repariert werden.

Grundsätzlich ist die Bremsleistung einer hydraulischen Scheibenbremse höher. In welchem Fall macht eine mechanische Scheibenbremse mehr Sinn?

Ein großer Vorteil eines mechanischen Bremssystems ist das einfache Prinzip und die Möglichkeit, sie im Falle eines Defekts selber zu reparieren. Bikepacker oder Langstreckenfahrer entscheiden sich daher oft gegen eine hydraulische Scheibenbremse.

Pro-Tipp: Mehr zum Thema „Bremsen einstellen“ findest du in unserem Artikel: Fahrradbremse einstellen? Mit diesen Anleitungen für alle Bremsarten gelingt es ganz einfach.

Ist ein Aluminium Rahmen passend für meinen Gravel-Anspruch?

Carver setzt bei allen Modellen der Gravel-Serie auf Aluminium Rahmen. Im Gegensatz zu Carbon ist dieses Material günstiger und das macht sich auch im Gesamtpreis der Fahrräder bemerkbar.

Grundsätzlich ist das Material schwerer und wird daher eher nicht verwendet, wenn Aerodynamik und sehr hohe Geschwindigkeiten bei Rennen eine wesentliche Rolle spielen. Durch die weniger guten Dämpfungseigenschaften ist auch das Fahrgefühl etwas härter.

Der große Vorteil von Aluminium ist, dass dieses Material fehlerverzeihend ist. Fällt das Fahrrad auf den Boden, ist ein Schaden mit bloßem Auge erkennbar. Im Vergleich dazu können bei einem Carbon Rahmen Haarrisse übersehen werden. Bikepacker greifen gerne zu Aluminiumrahmen, da diese auf langen Ausfahrten praktischer und robuster sind. Willst du dein Fahrrad für den Alltag nutzen oder willst nicht zu viel für dein Gravel Bike ausgeben, wird dich der Aluminiumrahmen nicht einschränken.

Welche Reifen befinden sich auf den Carver Gravel Bikes?

Das Foto zeigt das Profi eines Continental Terra Trail Reifen in der Nahaufnahme.

Carver Gravel Bikes kommen alle mit Continental Terra Trail Reifen. Das sind qualitativ hochwertige Reifen, die speziell für Gravel Bikes konzipiert wurden. 
Besonders in puncto Grip und Rollwiderstand überzeugt der Reifen. Bemerkenswert sind auch die Traktion und der Kurvenhalt im Gelände. Von leichtem bis hin zu groben Schotter oder Waldautobahnen lässt sich jeder erdenkliche Untergrund problemlos befahren.

Die Modelle Carver Gravel 110, Carver Gravel 120 und Carver Gravel 110 Street sind zusätzlich mit der Shield Wall Technologie ausgestattet. Das ist eine zusätzliche Lage, die den Reifen vor Beschädigungen und Pannen schützt.

Akku Beleuchtung vs. Dynamobetriebene Lichtanlage. Welche Beleuchtung brauche ich auf meinem Carver Gravel Bike?

Das Foto zeigt den serienmässigen Frontscheinwerfer eines Carver Gravel Street Bikes in der Nahaufnahme.
Die Carver Gravel Street Modelle werden serienmässig mit Beleuchtung ausgeliefert.

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Systeme für die Lichtanlage eines Fahrrads. Die meistverbreiteten sind Akku-Beleuchtungen und Nabendynamos. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Diese erklären wir dir im Folgenden.

Beim Nabendynamo wird durch die Tretleistung des Fahrers Strom erzeugt. Dieser wird durch den Dynamo in elektrische Energie umgewandelt, welche für den Antrieb des Lichtes verwendet wird.

Akku-Leuchten hingegen können ganz einfach durch einen USB-Anschluss geladen werden.

Seit 2017 erlaubt die StVZO auch Akkuleuchten. Hier haben wir die besten Fahrradleuchten 2023 für dich getestet.

Wann ergibt eine Lichtanlage Sinn?

Der wahrscheinlich größte Vorteil einer Dynamo-betriebenen Lichtanlage ist ihre Zuverlässigkeit. Du musst dir in diesem Fall keine Sorgen um das Aufladen von Akkus machen.

Wer häufig im Dunkeln oder unter dämmrigen Bedingungen unterwegs ist (besonders Pendler) sollte über eine Dynamo-Lösung nachdenken. Auch beim Bikepacken fährst du möglicherweise oft in der Dämmerung. In diesem Fall hast du eventuell nicht immer Zugang zu Steckdosen, auch dann macht ein Dynamo Sinn. In puncto Gewicht ist eine Akku-Beleuchtung deutlich leichter. Sportliche Fahrer sollten daher zu Akkulampen greifen.

Pro-Tipp: Hier findest du die passende Beleuchtung für dein Fahrrad.

Welche Rahmengröße muss mein Carver Gravel Bike haben? 

Wie du die passende Rahmengröße für dich findest, kannst du hier mit unserem Rahmengrößenrechner herausfinden. Die Gravel Bikes von Carver sind in fünf verschiedenen Größen erhältlich: S,M,L,XL und XXL.

Carver Gravel & Carver Gravel Street Größentabelle
Rahmengröße in Buchstaben Rahmengröße in cm
S 51 cm
M 54 cm
L 57 cm
XL 59 cm
XXL 62 cm

Alle Carver Gravel Bikes im Test.

Wir haben alle Modelle der Carver Gravel Series für dich getestet und dabei die nachfolgenden Kriterien miteinbezogen: 

  • Ausstattung: Schaltung, Bereifung und Rahmen
  • Sitzposition, Komfort & Sattel
  • Fahrverhalten
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Eignung

Das Carver Gravel 100 im Test.

Das Foto zeigt das Carver Gravel 100.

Carver Gravel 100 auf einen Blick:
Pro Con
Reifen mit viel Grip. Schwere Laufräder.
Langstreckentaugliche Geometrie.  
Befestigungsmöglichkeiten für Bikepackingtaschen.  
Die Produktdetails.
UVP: 1.099,99 Euro
Gewicht: 10,5 kg
Maximales Systemgewicht: 120 kg
Schaltwerk: Shimano Tiagra RD-4700, 10-fach
Bremsen: Tektro Spyre, mechanische Scheibenbremse
Reifen: Continental Terra Trail, 28×1.50″ (40-622)
Rahmen: Aluminum
Rahmengrößen: S / 51 cm, M / 54 cm, L / 57 cm, XL / 59 cm, XXL / 62 cm
Gabel: Gravel, Carbon/Aluminium

Auf der Bewertungsskala sind 8 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 8 von 10 Punkten.

Das Carver Gravel 100 ist das günstigste Modell der Serie. Geschaltet wird mit einer Shimano Tiagra 10-fach Schaltung, einer soliden Rennradschaltung.

Gebremst wird mit der Tektro Spyre. Hier handelt es sich um eine mechanische Scheibenbremse, derzeit eine der besten am Markt.

Bikepacker bevorzugen diese mechanischen Varianten aufgrund des simplen Aufbaus, der für einfache Reparaturen sorgt. Zudem sind Ersatzteile weltweit verfügbar.

Das Gravel 100 ist mit Continental Terra Trail ausgestattet, die ausreichend Grip liefern und auf Asphalt und Offroad gleichermaßen toll rollen. Durch die Reifenbreite von 40 mm können diese Reifen mit wenig Druck gefahren werden, was für mehr Komfort Plus sorgt.

Die abgesenkten Sitzstreben bringen dich in eine angenehme Sitzposition. Ein Highlight dieses Gravel Bikes sind die zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten für Schutzbleche, Gepäckträger und die Möglichkeit zur Montage von 4 Flaschenhaltern.

In der Praxis erweist sich das Gravel 100 als toller Allrounder. Die Fahrposition ist gemütlich und das Design des Fahrrads macht es eindeutig langstreckentauglich. Durch Anpassung des Vorbaus kann das Fahrrad auch ganz einfach sportlicher konfiguriert werden.

Kurz: Für Einsteiger in den Gravel-Sport, die nach einem vielseitigen Rad suchen, ist das Carver Gravel 100 genau das Richtige. Sportler, die nach einem leichten und steifen Rad suchen, sehen sich lieber anderswo um.

Das Carver Gravel 100 online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Jetzt kaufen

Das Carver Gravel 110 im Test.

Das Foto zeigt das Carver Gravel 110.

Carver Gravel 110 auf einen Blick:
Pro Con
11-fach Schaltung. Relativ schwer.
Große Übersetzungsbandbreite.  
Hydraulische Scheibenbremsen.  
Die Produktdetails.
UVP: 1.599,99 Euro
Gewicht: 10,1 kg
Maximales Systemgewicht: 120 kg
Schaltwerk: Shimano GRX RX-810, 11-fach
Bremsen: Shimano GRX BR-400, hydraulische Scheibenbremse
Reifen: Continental Terra Trail ShieldWall, 28×1.50″ (40-622)
Rahmen: Aluminium
Rahmengrößen: S / 51 cm, M / 54 cm, L / 57 cm, XL / 59 cm, XXL / 62 cm
Gabel: Gravel, Carbon/Aluminium

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Das Carver Gravel 110 ist der „große Bruder“ vom Carver Gravel 100. Die beiden Modelle unterscheiden sich hauptsächlich in der Schaltgruppe. Das Gravel 110 schaltet mit einer Shimano GRX 11-fach Schaltung. Hier handelt es sich um eine hochwertige Schaltgruppe, die speziell für Gravel Bikes entwickelt wurde und die oft auf deutlich teureren Bikes verbaut wird. Durch den Kettenstabilisator und die feinen Abstufungen ermöglicht die Shimano GRX müheloses und präzises Schalten.

Carver setzt auf GRX 600 Schalthebel und Kurbel (mittlere Performance Klasse). Beim Umwerfer und dem Schaltwerk hat sich Carver für Shimanos Topmodell GRX 810 entschieden. Gebremst wird mit der Shimano GRX BR-400, einer hydraulischen Scheibenbremse.

Ein weiteres Highlight dieses Gravel Bikes ist die Bereifung: Die Continental Terra Trail Reifen überzeugen durch exzellenten Grip. Darüber hinaus sorgt die ShieldWall Technologie für höheren Pannenschutz. Möglich wird das durch eine zusätzliche umlaufende Pannenschutzeinlage, die aus feinmaschigem Kreuzgewebe besteht. Das verleiht dem Reifen eine hohe Beständigkeit gegen Pannen und Beschädigungen.

Kurz: Das Carver Gravel 110 ist das ideale Bike für alle, die nach einem preiswerten und gut ausgestatteten Gravel Bike suchen.

Das Carver Gravel 110 online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Jetzt kaufen

Das Carver Gravel 120 im Test.

Das Foto zeigt das Carver Gravel 120.

Carver Gravel 120 auf einen Blick:
Pro Con
Lupenreine Shimano GRX BR-810 Schaltung. Relativ hohes Gewicht
Tubeless-fähige Laufräder.  
Zahlreiche Montagepunkte.  
Die Produktdetails.
UVP: 1.799,99 Euro
Gewicht: 10,2 kg
Maximales Systemgewicht: 120 kg
Schaltwerk: Shimano GRX RX-810, 11-fach
Bremsen: Shimano GRX BR-810, hydraulische Scheibenbremse
Reifen: Continental Terra Trail ShieldWall, 28×1.50″ (40-622)
Rahmen: Aluminium
Rahmengrößen: S / 51 cm, M / 54 cm, L / 57 cm, XL / 59 cm, XXL / 62 cm
Gabel: Gravel, Carbon/Aluminium

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Das Gravel 120 weist ähnliche Eigenschaften wie das Carver Gravel 110 auf. Neben einer top Schaltung ist dieses Gravel Bike auch mit top Bremsen ausgestattet. Mit der Shimano GRX 810 wird der Bremsvorgang auf wechselndem Untergrund noch kontrollierter und sanfter.

Dieses Modell ist „tubelessready“. Bedeutet, die Reifen sind dadurch nicht automatisch Tubeless, aber mit einer Dichtmilch zu Tubeless Reifen umgewandelt werden. Dadurch werden kleine Schäden im Schlauch direkt abgedichtet. Hier erklären wir, wie du auf Tubeless Reifen umrüsten kannst.

Kurz: Einsteiger, die ein Allround Gravel Bike suchen, machen mit dem Carver Gravel 120 einen guten Griff. Dieses Bike ist bereit für Straße, Wald und Schotter, egal ob für eine kurze Trainingsausfahrt oder eine längere Tour.

Pro-Tipp: Durch ein Upgrade auf eine Carbonsattelstütze kann noch mehr Komfort erzielt werden.

Das Carver Gravel 120 online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Jetzt kaufen

Das Carver Gravel 100 Street im Test.

Das Foto zeigt das Carver Gravel 100 Street.

Carver Gravel 100 Street auf einen Blick:
Pro Con
Langstreckentaugliche Geometrie. Schwere Laufräder.
Reifen mit viel Grip. Hohes Gesamtgewicht.
StVZO-konforme Ausstattung.  
Gepäckträger.  
Die Produktdetails.
UVP: 1.299,99 Euro
Gewicht: 12 kg
Maximales Systemgewicht: 120 kg
Schaltwerk: Shimano Tiagra RD-4700, 10-fach
Bremsen: Tektro Spyre, mechanische Scheibenbremse
Reifen: Continental, Terra Trail, 28×1.50″ (40-622)
Rahmen: Aluminium
Rahmengrößen: S / 51 cm, M / 54 cm, L / 57 cm, XL / 59 cm, XXL / 62 cm
Gabel: Gravel, Carbon/Aluminium

Auf der Bewertungsskala sind 8,5 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkten.

Das Carver Gravel Street ist das Pendant zum Carver Gravel 100. Dieses Modell kommt mit einer Shimano Tiagra 10-fach Schaltung und einer mechanischen Scheibenbremse.

Zusätzlich dazu wird das Gravel Bike mit einer StVZO-konformen Ausstattung zu einem alltagstauglichen Rennrad. Die Lichtanlage wird mit einem Nabendynamo angetrieben. Das ist vor allem bei langen Ausfahrten ein Vorteil. Hast du vor, im Dunkeln zu fahren, bist du mit dieser Ausstattung sicher unterwegs. Außerdem schützen die hochwertigen Schutzbleche von SKS vor Schmutz und Nässe.

Dieses Bike eignet sich besonders für Einsteiger in den Gravelsport und für Commuter. Ob Straße, Waldweg oder Schotter, mit diesem Allrounder bist du für alle erdenklichen Untergründe bestens vorbereitet. Gepäckträger, Dynamo, Lichtanlage und Schutzbleche machen das Fahrrad zudem alltagstauglich.

Das Carver Gravel 100 Street online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Jetzt kaufen

Das Carver Gravel 110 Street im Test.

Das Foto zeigt das Carver Gravel 110 Street.

Carver Gravel 110 Street auf einen Blick:
Pro Con
11-fach Schaltung. Relativ schwer.
Große Übersetzungsbandbreite.  
Hydraulische Scheibenbremsen.  
StVZO-konforme Ausstattung.  
Gepäckträger.  
Die Produktdetails.
UVP: 1.799,99 Euro
Gewicht: 12 kg
Maximales Systemgewicht: 120 kg
Schaltwerk: Shimano GRX RX810, 11-Speed
Bremsen: Shimano GRX BR-RX400 hydraulische Scheibenbremsen
Reifen: Continental Terra Trail Shield Wall
Rahmen: Aluminum
Rahmengrößen: S / 51 cm, M / 54 cm, L / 57 cm, XL / 59 cm, XXL / 62 cm
Gabel: Gravel, Carbon/ Aluminium

Auf der Bewertungsskala sind 9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkten.

Dieses Gravel Bike ist nicht nur sportlich, sondern auch praktisch. Das Carver Gravel Street 110 ist das Äquivalent zum Carver Gravel 110. Es kommt mit der Shimano GRX RX810 11-fach Schaltung. Mit diesem Top-Antrieb ist ein präziser und sanfter Schaltvorgang möglich.

Auch die GRX BR-RX400 ist ein für Gravel Bikes konzipiertes Bremssystem der Extraklasse. Darüber hinaus kommt dieses Fahrrad bereits mit Licht, Schutzblechen und Gepäckträger. Das Gravel Bike liefert sowohl auf der Straße als auch auf Schotter ein komfortables Fahrerlebnis.

Besonders hervorzuheben ist hier die top Lichtausstattung. Verbaut wurden Lichter des Herstellers Supernova, einem deutschen Premium Hersteller. Das Frontlicht Supernova Pure E3 ist eines der kleinsten zugelassenen auf dem Markt. Es überzeugt durch eine Lichtstärke von 205 Lumen, Tagfahrlicht und 5 Minuten Standlicht. Das Rücklicht Pure E3 Tail Light ist ebenfalls extrem leicht und klein. Angetrieben werden Front- und Rücklicht von einem Shimano Dynamo.

Auch interessant: Lux? Lumen? Endlich Klarheit und Durchblick. Mit unserem Lumen Lux Rechner.

Kurz: Top Ausstattung und gleichzeitig StVZO-konform. Das Carver Gravel 110 Street ist ideal für Pendler oder Langstreckenfahrer, die auch gerne einen Abstecher abseits asphaltierter Straßen machen.

Das Carver Gravel 110 Street online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen:

Jetzt kaufen

Unser Fazit.

Preis und Ausstattung machen die Carver Gravel Bikes zu einem idealen Bike für Einsteiger. Fahrer, die einen Allrounder suchen, finden garantiert ein passendes Modell in der Carver Gravel Serie. Für alle, die ein STVZO-konformes Bike für den Alltag suchen oder die Vorteile der Lichtanlage und Schutzbleche für längere Touren nutzen wollen, ist die Carver Gravel Street Serie passend.

Rahmen, Design und Fahrverhalten der einzelnen Modelle sind sehr ähnlich. Was die Bikes unterscheidet, ist hauptsächlich die Ausstattung. Du bekommst bei den Carver Gravel Bikes, wofür du bezahlst. Je nachdem, wofür du dein Gravel Bike nutzt, sieht das ideale Modell anders aus. Das wichtigste haben wir hier nochmals zusammengefasst:

Suchst du ein erschwingliches Fahrrad für den Einstieg in den Gravel Sport? Hast du vor, lange Strecken damit hinzulegen?

Dann sieh dir das Gravel 100 genauer an. Hier bekommst du ein super Gravel Bike, um in den Gravel-Sport zu schnuppern.

Suchst du nach einem Gravel Bike für alltägliche Abenteuer über Straße, Waldwege und Trails?

Für ein paar Hundert Euro mehr bekommst du mit dem Carver Gravel 110 ein Bike mit sehr solider Ausstattung. Hier werden hochwertige Shimano Gravel Komponenten verbaut.

Dir gefällt das Carver Gravel 110 und du willst maximalen Komfort bei deiner Ausfahrt?

Für gerade einmal 200 Euro mehr als das Carver Gravel 110, bekommst du mit dem Carver Gravel 120 erstklassigen Bremskomfort. Tublessfähige Laufräder und eine lupenreine Shimano GRX 810 Schaltgruppe.

Du suchst nach einem StVZO-konformen Gravel Bike?

Dann sieh dir das Carver Gravel 100 Street an. Das perfekte Gravel Bike für die Stadt und für deinen Weg zur Arbeit.

Suchst du nach einem Gravel Bike mit guter Lichtanlage?

Das Carver Gravel 110 Street wird dich auch bei längeren Ausfahrten nicht enttäuschen. Mit der hochwertigen Shimano GRX Ausstattung bist du für viele Kilometer im Sattel gerüstet. Auch für eine lange Bikepacking Reise könnte dieses Bike genau das richtige für dich sein.

Möchtest du regelmäßig die neuesten und besten Gravel Bikes bewundern?

Hol dir unsere ausführlichen Testberichte kostenlos in deine Inbox.

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.

Wer schreibt hier?

Das Foto zeigt die Autorin Kathi Herman.

Kathi Herman

An Kathi ist eine Profisportlerin verloren gegangen. Doch das schwierige wäre, sich für nur eine Sportart zu entscheiden.

Ob laufen in der Geraden, hinauf auf den Berg oder tief unter Wasser, sie ist leidenschaftliche Allroundsportlerin.

Sie liebt es, körperliche und mentale Grenzen auszutesten, um daraus zu lernen. So geht sie den oberösterreichischen Johannesweg von 84 km an einem Tag, läuft Marathons und fährt mit ihrem Rennrad quer durch Österreich. Völlig normal.