Tipps & Tricks

Fahrradbremse einstellen? Mit diesen Anleitungen für alle Bremsarten gelingt es ganz einfach.

Fahrradbremse einstellen? Mit diesen Anleitungen für alle Bremsarten gelingt es ganz einfach.
von Yannick
21.12.2020
The Cycleverse
Unverhofft kommt oft und man muss in die Bremse treten. Ist die Bremse nicht richtig eingestellt, lässt die Bremswirkung nach, der Bremsweg wird länger und die Felgen können Schaden nehmen. Hier erfährst du, wie du mechanische und hydraulische Felgenbremsen, Scheibenbremsen oder Trommelbremsen richtig einstellst.

Die Fahrradbremse hat eine der wichtigsten Aufgaben an deinem Fahrrad. Ihre einwandfreie Funktion gewährleistet schließlich deine eigene Sicherheit und die anderer Menschen im Straßenverkehr. Die richtige Einstellung der Fahrradbremse ist hierfür ausschlaggebend und daher solltest du deine Fahrradbremse unbedingt regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf nachstellen.

In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Fahrradbremse verlässlich einstellen kannst. Und, da es verschiedene Arten von Fahrradbremsen gibt, findest du hier Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die unterschiedlichen Bremsentypen.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Einstellen der Fahrradbremse

Es werden die folgenden Arten von Fahrradbremsen differenziert, die sich auch in ihrer Wirkung unterscheiden:

Felgenbremse

Bei der Felgenbremse drücken beim Bremsen zwei Bremsklötze auf beide Seiten der Felge.

Scheibenbremse

Die Scheibenbremsen beim Fahrrad funktionieren genau wie beim Auto. An der Nabe ist eine Bremsscheibe befestigt, die mit einem Rad mitläuft. Beim Bremsen drücken die beiden Bremsklötze von beiden Seiten auf die Bremsscheibe.

Trommelbremse

Trommelbremsen gibt es bei Fahrrädern als Rücktrittbremse. Sie sind im Innern der Radnabe verbaut. Beim Bremsen werden zwei Bremsbacken auseinander- und von innen gegen die Bremstrommel gedrückt.

Während Felgen- und Scheibenbremsen am weitesten verbreitet sind, kommen Trommelbremsen in der Regel nur bei Kinderrädern und einigen City Bikes zum Einsatz.

Die Bremskraft wird vom Bremshebel am Lenker zur Bremse übertragen und das kann bei unterschiedlichen Systemen auf zwei verschiedene Weisen erfolgen:

Mechanisch

Die Kraft wird vom Bremshebel über einen Bowdenzug zur Bremse übertragen und der Fahrer zieht über den Seilzug mit dem Bremshebel die Bremse zu.

Hydraulisch

Die Funktionsweise hydraulischer Bremsen basiert auf einem geschlossenen Flüssigkeitssystem. Wenn der Radfahrer am Bremshebel zieht, übt er Druck auf das System aus und dieser wird durch die Bremsflüssigkeit im Bremszylinder auf die Bremsklötze übertragen. Dadurch werden sie an die Felge oder die Bremsscheibe gepresst.
 
Es macht einen fundamentalen Unterschied, ob du eine Scheibenbremse oder Felgenbremse einstellen willst, daher werden beide Vorgehensweisen im Folgenden beschrieben.

Wie stelle ich eine Felgenbremse richtig ein?

Felgenbremsen sind in den aller meisten Fällen mechanische Bremsen, die mit einem Zugsystem funktionieren. Um deine Felgenbremse richtig einzustellen, musst du beide Bremsbelege parallel zur Felge und mit einem Abstand von 2-3 mm fixieren. So greifen sie schnell genug und haben genug Spielraum wenn es bspw. im Wiegetritt ruppiger zu geht. Wichtig: achte darauf, dass beide Bremsklötze einen identischen Abstand zur Felge haben und in der gleichen Höhe montiert sind. So geht's:

Abbildung zeigt einen Shimano Felgenbremskörper auf dem die Schrauben farblich und numerisch markiert sind, die Einfluß auf das Einstellen einer Fahrradbremse haben. 1. Befestigungsschraube für den Bremsbelag 2. Schraube am Bremszug 3. Zentrierschraube am Bremskörper

Was ist was? Auf dem Foto siehst du:

1. Befestigungsschraube für den Bremsbelag

2. Schraube am Bremszug

3. Zentrierschraube am Bremskörper

1. Befestigungsschraube für den Bremsbelag

Nimm dir einen Inbussschlüssel zur Hand und löse die Befestigungsschraube ein wenig. So kann der Bremsbelag auf die gewünschte Distanz verschoben werden. Ziehe danach die Schraube wieder an.

2. Schraube am Bremszug

Diese Schraube kann mit der Hand verstellt werden, um so die Bremsbeläge gleichmäßig zur Felge ausrichten. Links herum vergrößert den Abstand, rechts rum verringert ihn.

3. Zentrierschraube am Bremskörper

Sollte der Abstand der Bremsbeläge ungleichmässig sein, drehe diese Schraube, bis sich die Bremsbeläge gleichmäßig zur Felge ausrichten, also synchron sind. Die Position der Schraube kann je nach Art der Bremse anders ausfallen.

Abbildung zeigt einen Shimano Bremshebel auf dem die Schrauben farblich und numerisch markiert sind, die Einfluß auf das Einstellen einer Fahrradbremse haben. 4. Stellschraube am Bremshebel
Was ist was?

4. Stellschraube am Bremshebel.


4. Stellschraube am Bremshebel

Wenn sich die Schraube direkt am Übergang vom Bremshebel zum Bowdenzug befindet, kann sie herausgedreht werden. Dann lassen sich die Bremsen schon in der Grundstellung auf den benötigten Abstand anziehen. Beachte: Um die Stellschraube herauszudrehen, muss die Kontermutter gelöst und nach dem Einstellen wieder festgezogen werden.

Die besten Felgenbremsen findest du hier:

Wie stelle ich eine hydraulische Felgenbremse ein?

Foto zeigt eine hydraulische Magura HS 11 Felgenbremse für E-Bikes auf dem der Schnellspanner und die Einstellschraube durch blaue Icons mit Ziffern markiert sind. 1: Schnellspanner, 2: Einstellschraube

Was ist was? Auf dem Foto siehst du:

1. Schnellspanner

2. Einstellschraube

Hydraulische Felgenbremsen sind im Vergleich zu anderen Felgenbremsen sehr direkt und leistungsstark. Beim Anziehen des Bremshebels wird ein nicht komprimierbares Öl durch die Leitungen gedrückt, der so entstehende Druck sorgt dann dafür, dass die Bremsklötze ausfahren und die Felge bremsen.

Auch hier kann es durch Gebrauch passieren, dass sich die Bremsklötze lösen und so ihre Höhe oder Neigungsposition verändern. Die Folge, die Bremsleistung lässt nach. Wenn an deinem Fahrrad eine hydraulische Felgenbremse, bspw. von Magura, montiert ist, erfährst du hier wie diese justiert werden.

Schritt 1: Schnellspanner lösen

Den Hebel auf der linken Seite löst du, indem du ihn nach vorne drückst, so dass die Vorrichtung für den Bremsklotz locker sitzt.

Schritt 2: Bremsklotz positionieren.

Mit etwas Kraftaufwand kannst du jetzt den Bremsklotz ausrichten. Achte drauf, dass du ihn mittig auf der Bremsflanke positionierst. Ist die gewünschte Höhe eingestellt, wird der Hebel einfach wieder hoch gedrückt.

Schritt 3: Klemmschraube lösen

Auf der rechten Seite musst du die obere Klemmschraube mit einem Torx T25 Schraubendreher lösen und kannst dann, genau so wie auf der andeen Seite, die Höhe und den Neigungswinkel des Bremsklotz einstellen. Passt alles, ziehst du die Klemmschraube wieder fest.

Die besten hydraulischen Felgenbremsen findest du hier:

Wie kann man Scheibenbremsen einstellen?

Das Wichtigste vorab: um eine sichere und verlässliche Bremsleistung zu erhalten, müssen bei einem neuen Fahrrad die Scheibenbremsen immer „eingefahren“ werden. Bei diesem Vorgang werden Beläge und Scheiben eingeschliffen um mikroskopisch kleine Unebenheiten der Oberflächentexturen auszugleichen. Einbremsen musst du sowohl die vordere, als auch die hintere Scheibenbremse separat. So machst du es richtig:

1. Beschleunige dein Fahrrad auf ca. 30 km/h.

2. Zieh den Bremshebel und sorge beim Einbremsen unbedigt dafür, dass die Räder dabei nicht blockieren.

3. Diesen Vorgang wiederholst du für beide Bremscheiben je 30 Mal.

Nach ungefähr 10 Bremsungen wird die Bremsleistung stärker, und nach den ersten 30 bis 50 Kilometern erhöht sich die Leistung der Bremsbeläge nochmals spürbar.

Achte zu deiner eigenen Sicherheit darauf, das Einbremsen auf einer wenig befahrenen Straße durchzuführen.

Was tun, wenn die Scheibenbremse schleift?

Wenn der Bremssattel nicht mittig zur Bremsscheibe ausgerichtet ist, schleifen die Scheibenbremsen, das Laufrad kann nicht frei drehen, die Bremswirkung lässt nach oder sie quietschen laut. Die Lösung des Problems: Scheibenbremse richtig einstellen.

Bevor wir uns an die Schritt-für-Schritt-Anleitung machen, kennzeichnen wir auch hier zu Beginn die wichtigen Einzelteile, damit wir sicher sein können, dass wir über die gleichen Dinge sprechen.

Abbildung zeigt ein fotografiertes Mountainbike-Vorderrad mit der Scheibenbremse im Bildmittelpunkt. Durch blaue Icons mit Ziffern sind hier die für die Einstellung relevanten Elemente 1. Bremssattel-Befestigung, 2. Einstellschraube und 3. Bremsscheibe hervorgehoben.

Was ist was? Auf dem Foto siehst du:

1. Bremssattel-Befestigung

2. Bremsscheibe

3. Einstellschraube

So gehst du vor:

1. Bremssattel lösen

Der Bremssattel ist mit zwei Schrauben befestigt. Diese werden im ersten Schritt mit einem passenden Imbus-Schlüssel gelöst. Es reicht die Schrauben nur leicht zu lockern, so dass der Bremssattel beweglich ist.

2. Bremssattel zentrieren

Betätige den zur Scheibenbremse passenden Bremshebel, so dass die beiden Bremsbeläge an der Bremsscheibe anliegen. Jetzt zentriert sich der Bremssattel von alleine. 

3. Bremshebel feststellen.

Abbildung zeigt einen mittels Gummiband am Lenker zentrierten Bremshebel

Fixiere jetzt den Bremshebel mit einem Gummiband, so das die Spannung bestehen bleibt, oder bitte eine andere Person den Hebel zu halten, solange du die Anlage jetzt einstellst.

4. Bremssattel-Schrauben leicht anziehen

Ziehe die Schrauben nun wieder an. Löse jetzt den Gummi und teste, ob das Vorderrad frei läuft.

Sollte dem nicht so sein, kann das zwei Gründe haben:

Grund 1: Die Bremsscheibe ist verbogen.

Versuche die Bremsscheibe vorsichtig zurückzubiegen. Achte drauf, dass kein Öl oder Fett auf die Bremsscheibe kommt. Hilfreich ist hier ein Bremsscheibenrichtwerkzeug. In der Regel erledigt sich dieses Problem aber von alleine, wenn du die Scheibenbremse auf deiner nächsten Fahrt einmal richtig heiß bremst.

Grund 2: Die Abstände der Bremsbeläge sind zu gering.

Leuchte von oben mit einer Taschenlampe zwischen die Beläge oder lege alternativ ein weißes Blatt Papier auf den Boden um den Kontrast zu erhöhen. Jetzt erkennst du, auf welcher Seite die Bremsbeläge zu eng anliegen.

Bremsbeläge mit der Einstellschraube korrigieren.

Abbildung zeigt das festziehen der Einstellschraube

Löse die entsprechende Schraube und drücke den Bremssattel mit Fingerspitzengefühl in die korrekte Richtung. Der Abstand der Bremsbeläge zur Bremsscheibe ist im Gegensatz zur Felgenbremse minimal, je nach Modell 0,2 bis 0,4 Millimeter. Da das mit bloßem Auge schwer zu erkennen ist kannst du folgendes tun: setze eine Visitenkarte zwischen den Bremsbelag und die Scheibe und ziehe die Einstellschraube soweit fest, bis du die Karte berührst.

Danach ziehst du die Schraube wieder etwas fester und testes erneut, ob das Vorderrad frei läuft.

Passt alles? Dann zieh die beiden Bremssattel-Befestigungschrauben mit dem Drehmomentschlüssel auf das herstellerspezifische Drehmoment fest und du bist fertig.

Die besten Scheibenbremsen findest du hier:

Warum quietschen meine Bremsen? Und wie behebt man das?

Es gibt verschiedene Gründe für das Quietschen deiner Bremsen. Du kannst das mit diesem Vorgehen beheben:

1. Die Fahrradbremsen sind schlecht eingestellt

Oft sind falsch eingestellt Fahrradbremsen ursächlich für das Quietschen. Sind die Bremsschuhe falsch montiert? Dann muss geprüft werden, ob die Bremsen wie oben erklärt richtig eingestellt sind.

2. Es hat sich Schmutz abgelagert

Es kann sein, dass die Bremsen verschmutzt sind und deshalb quietschen. In dem Fall kann schon eine einfache Reinigung mit Spülmittel das Quietschen beheben.

3. Hast du eine neue Scheibenbremse im Einsatz? 

Neue Bremsen müssen immer erst eingefahren werden. Es kann sein, dass neue Scheibenbremsen zunächst quietschen, was sich aber nach dem Einfahren löst.

4. Die Bremsbeläge sind abgenutzt (Felgenbremse)

Auch, wenn die Bremsbeläge abgenutzt sind, kann es sein, dass die Fahrradbremsen beginnen zu Quietschen. Dann sollten sie in jedem Fall ausgetauscht werden.

Zusammenfassung

Du hast auf dieser Seite erfahren, wie du deine Fahrradbremse richtig einstellen kannst, je nachdem um welchen Bremsentyp es sich handelt. Egal ob an deinem Fahrrad eine Scheibenbremse, Felgenbremse oder Trommelbremse montiert ist: Es ist essenziell sie von Zeit zu Zeit wieder richtig einzustellen. Dazu dienen dir unsere Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Eine große Auswahl an Bremsen, Zubehör, Entlüftungskits und Bremsbelägen findest du hier:

Alles aus Bremsen