Geschenke für Fahrradfahrer. Hier findest du die besten Ideen für jeden Geldbeutel. Jetzt ansehen

Urwahn Platzhirsch im Test. Wie gut ist das sportliche Pedelec aus dem 3D-Drucker?

Urwahn Platzhirsch im Test. Wie gut ist das sportliche Pedelec aus dem 3D-Drucker?
von Christian
Aktualisiert am: 19.5.2022
Fotos: The Cycleverse, Urwahn, Christian
Der Urwahn Platzhirsch ist ein Urban E-Bike für Großstadtbewohner, die viel Wert auf Style und Nachhaltigkeit legen. Wo liegen seine Stärken und Schwächen? Wer sollte es kaufen, wer besser nicht? Wir haben den Platzhirsch sowohl in der Stadt als auch auf längeren Touren auf dem Land getestet und schildern hier unsere Erfahrungen.

Keine andere Branche boomt derzeit so wie der E-Bike-Markt. Die Nachfrage nach Fahrrädern ist schon groß, die Nachfrage nach E-Bikes dagegen ist generationsübergreifend enorm.

Klar hat das einerseits mit Corona zu tun, andererseits liegt das aber auch an Herstellern wie Urwahn, die es mit ihrem Platzhirsch schaffen, frischen Wind in den Pedelec-Markt zu bringen und eingefleischte Bio-Biker oder Autofahrer zum Wechsel auf elektrische Fahrräder zu bewegen. Wie schafft Urwahn das und was macht den Platzhirsch so einzigartig? Unser Testbericht liefert Antworten.

Die Fakten:

UVP: 4.699,00 Euro
Gewicht: 14 kg in der Basis-Version
Motor: MAHLE ebikemotion Hinterradnabenmotor
Akku:  MAHLE ebikemotion im Unterrohr integriert
Batteriekapazität: 250Wh Kapazität, 208Wh mit Zusatzakku
Maximales Drehmoment: 40 Nm
Antrieb / Schaltwerk: Gates Carbon Zahnriemensystem, CDX / Shimano XT 1-/11-fach Kettenschaltung
Reifen: Continental Grand Prix Urban | 35-622mm (City) / Continental Terra Speed | 35-622mm (Gravel)
Bremsen: Shimano BL-MT200 | hydraulisch | Flatmount | 160mm
Rahmen: Urwahn CT1-FR1, CrMo Stahl
Rahmenfarben: Asphalt | Beton | Kobalt | Oxid | Gold
Rahmengrößen: XS: für 165 - 171 cm oder Innenbeinlänge 77 - 81
S: für 172 - 178 cm oder Innenbeinlänge 82 - 86
M: für 179 - 185 cm oder Innenbeinlänge 87 - 90
L: für 186 - 192 cm oder Innenbeinlänge 91 - 95
XL: für 193 - 200 cm oder Innenbeinlänge > 95
Gabel: Urwahn CT1-FK1, Tapered
Maximal Gewicht Fahrer und Gepäck): 100 kg

Die Marke Urwahn.

Das Foto zeigt die beiden Urwahn Gründer Sebastian Meinecke und Ramon Thomas.
Die beiden Urwahn Gründer Sebastian Meinecke und Ramon Thomas.

Urwahn ist ein junger Hersteller aus Magdeburg, der unverwechselbare E-Bikes und Fahrräder baut.

Vordergründig scheint das Besondere der Räder das auffällige Design des Stahlrahmens zu sein. Beschäftigt man sich aber intensiver mit Urwahn, offenbart sich das Besondere der Marke: Das ist der hohe Anspruch der beiden Gründer Ramon Thomas und Sebastian Meinecke an die Themen technische Innovation und Nachhaltigkeit.

Mit ihrem 2017 gegründeten Start-up bieten die beiden ein einzigartiges Produkt: Urwahn ist das erste Unternehmen, das Fahrräder in Serie aus dem 3D-Drucker produziert.

Die Magdeburger verstehen sich als Technologievorreiter und kombinieren bei der Produktion traditionelle Fertigungsverfahren mit additiven 3D-Druck Technologien. Der für die Stahlrahmen verwendete 3D-Druck, in den 1980er Jahren in den USA entwickelt, bedient sich mehrer Werkstoffe, die in mehreren Tausend Schichten aufgetragen werden.

Urwahn Bikes sind „Made in Germany“.

Das Foto zeigt einen Urwahn Mechaniker bei der Endmontage eines Platzhirschs.

Ein Vorteil dieses Produktionsprozesses: Die Rahmen der Urwahn Bikes werden nicht auf Verdacht in großen Mengen in Asien, sondern „on demand“ in Deutschland hergestellt. Diese nachhaltige Werkstoffpolitik sorgt für kurze Liefer- und Produktionswege und hat eine drastische Reduzierung des CO2-Ausstoßes zur Folge. Die Herstellung der Rahmen übernimmt ein Dresdner Unternehmen, das 3D-Druckteile bereits für die Raumfahrt- und Automobilindustrie fertigt. Die E-Bike-Rahmen werden danach in Leipzig geschweißt und gelötet, die Endmontage der E-Bikes findet am Firmenstandort in Magdeburg statt.

Die Verwendung von Stahl als Rahmenmaterial begünstigt darüber hinaus die Materialrückführung. Anders als Carbon oder Aluminium lässt sich Stahl besser verarbeiten und kann im Falle von Schäden eher repariert und nach Gebrauch wiederverwertet werden.

Was uns gefällt: Urwahns Platzhirsch wurde mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 ausgezeichnet. Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement prämiert zukunftsweisende Beiträge zur Transformation in eine nachhaltige Zukunft und ehrt unternehmerische Bestrebungen, faire Bedingungen für Mensch und Umwelt zu schaffen.

Hast du es eilig?

Das Foto zeigt das Urwahn Platzhirsch E-Bike.

Urwahn Platzhirsch

Der Platzhirsch ist ein stylishes und leichtfüßiges E-Bike für den urbanen Raum, das aber auch außerhalb der Stadt für jede Menge Fahrspaß sorgt.

UVP 4.499,00 Euro

Was ist das Besondere am Platzhirsch?

Das Foto zeigt ein Urwahn Platzhirsch in der Seitenansicht, die markante Rahmenform mit dem fehlenden Sitzrohr ist gut zu erkennen.

Auf den ersten Blick ist der Platzhirsch ein beeindruckendes Pedelec, das Understatement und Extravaganz miteinander vereint. Wenn man sich den Platzhirsch aber genauer ansieht und die ersten Runden dreht, eröffnet sich die Raffinesse des E-Bikes.

Traditionelle Fahrradrahmen haben ein Sitzrohr, das vom Sattel bis zum Tretlager reicht. Diese klassische Konstruktion sorgt für Stabilität. Der 3D-Druck ermöglicht das Weglassen dieses Sitzrohrs, was letztendlich die Eigenschaften des Rahmens definiert. Durch die gekonnte Metallverarbeitung werden alle Verbindungen an den Rohren unsichtbar und der Rahmen wirkt sauber und clean. Dieser Monocoque-Look erinnert eher an Carbonrahmen als an Stahlrahmen.

Das Foto zeigt Verbindungsrohre des Rahmens in der Nahaufnahme.

Das gebogene Sitzrohr sieht aber nicht nur extrem gut aus und verleiht dem Platzhirsch seinen extravaganten Look, es sorgt auch für weniger Gewicht und für mehr Fahrkomfort. Die Konstruktion erlaubt, dass der Rahmen vertikal mehr flexen kann. Bedeutet, wenn man auf unebenen Untergrund fährt, dämpft der Stahlrahmen mehr, als er es ohnehin schon tut. Bei maximaler Belastung gibt er bis zu einem Zentimeter nach.

Unsere Bewertungskriterien für den Platzhirsch Test.

Der Platzhirsch ist für Menschen gemacht, die nach einem Autoersatz in der Großstadt suchen und für Bio Biker, die auf ein elektrisches Fahrrad umsteigen möchten. Vor allem Bio Biker sind eine schwer zu überzeugende Zielgruppe, denn bei eingefleischten Pedalisten hat sich das Vorurteil eines unnatürlichen Fahrgefühls festgesetzt.

Wir haben uns einerseits angesehen, wie einfach der Platzhirsch für weniger geübte Radler aka Autofahrer zu beherrschen ist, andererseits wollen wir wissen, ob das Pedelec auch analoge Radfahrer überzeugen kann.

Genauer, wie verhält sich der Platzhirsch in seiner natürlichen Umgebung der Großstadt? Bietet er ein natürliches Fahrgefühl und eine geschmeidige Motor-Unterstützung? Wie sieht es mit dem Komfort und dem Handling aus und wie verhält sich das E-Bike auf langen Touren außerhalb der Stadt?

Des Weiteren sehen wir uns die Komponenten, die Verarbeitung und das Preis-Leistungs-Verhältnis des Urwahn Platzhirschs an.

Du kaufst dir das erste Mal ein E-Bike? In diesem Kaufratgeber findest du wertvolle Tipps, worauf du vor dem ersten Kauf achten musst. Du bist unsicher, ob ein Urban E-Bike zu dir passt? In diesem Beitrag zeigen wir dir alle existierenden E-Bike Typen und erklären die spezifischen Vorteile der einzelnen Kategorien. Mit unserem E-Bike Finder findest in nur 2 Minuten das für dich passende Pedelec.

Der Aufbau und erster Eindruck des Urwahn Platzhirsch.

Das Foto zeigt den stehenden Versandkarton des Platzhirsch E-Bikes.

Was ist in der Box? Der Lieferumfang.

  • Urwahn Platzhirsch E-Bike
  • Plattform Pedale
  • Ladegerät mit Netzteil
  • Benötigtes Werkzeug in Form eines schicken Multitools
  • Gebrauchsanleitung
  • Aufbauanleitung

Der Platzhirsch kommt in einem großen Karton und ist bestens gesichert. Der erste Schritt ist es, das 14 kg leichte E-Bike aus der Verpackung zu heben, das ist gut alleine möglich. Danach gilt es alle Schutzfolien vom Pedelec zu lösen. Das ist übrigens der schwierigste Teil des Aufbaus, denn das Bike kommt komplett vormontiert.

Das Foto zeigt die Urwahn Plattformpedale.

Die beiden von Urwahn gelieferten Plattformpedale sind nicht nur schnell angeschraubt, sie sind auch sexy und sorgen für anständigen Halt während der Fahrt. Selbst bei Ledersohlen.

Wenn das erledigt ist, gilt es den Lenker gerade zu ziehen und mithilfe des gelieferten Minitools an 2 Schraubpunkten festzuziehen. Danach werden die beiden Plattformpedale angeschraubt. Zum Schluss muss man die Sattelhöhe passend einstellen (hierfür liefert Urwahn eine Anleitung) und dann kann es auch schon losgehen. Das Urwahn E-Bike ist startklar.

Pro-Tipp: Zur eigenen Sicherheit empfiehlt es sich, vor der ersten Fahrt alle Einstellungen zu kontrollieren und die Schrauben gegebenenfalls nachzuziehen.

Das Foto zeigt das mitgelieferte Minitool.
Alles was man braucht. Mit dem Urwahn Multitool lässt sich der gesamte Aufbau durchführen.

Was uns gefällt: Von den vielen E-Bikes und Fahrrädern, die wir getestet und montiert haben, gehört das Urwahn Pedelec zu den Modellen, die am schnellsten und unkompliziertesten zusammen gebaut werden können. Schrauber-KnowHow ist nicht nötig.

Der erste Eindruck des Platzhirsch.

Das Foto zeigt das fertig montierte Platzhirsch E-Bike.

Vor uns steht ein E-Bike, das nicht so aussieht wie all die anderen klobigen Elektrofahrräder. Oder besser gesagt, der Platzhirsch ist auf den ersten Blick gar nicht als E-Bike erkennbar, denn anstelle eines wuchtigen Mittelmotors, der direkt die Pedale antreibt, hat Urwahn beim Platzhirsch einen Nabenmotor am Hinterrad verbaut. Der Akku ist auch nicht erkennbar, der steckt unauffällig im Unterrohr.

Ein Augenschmaus für Ästheten dürfte die Verarbeitungsqualität des Rahmens sein. Wie bereits erwähnt, sämtliche Verbindungsstellen des Stahlrahmens sind geschliffen, der Rahmen wirkt wie aus einem Stück produziert. Die innenverlegten Züge und Kabel verstärken die cleane Optik des E-Bikes.

Das zweigeteilte Foto zeigt die Front- und die 5-Punkte-Heckbeleuchtung.

Integriertes Design ist auch das Buzzword für die Beleuchtung. Die elegant verbaute und StVZO-konforme Pendlerbeleuchtung ist ein weiteres optisches Highlight. Urwahn hat dem Platzhirsch eine LED-Beleuchtung mit einer Tagfahrfunktion gegönnt. Das Frontlicht ist in den Lenker integriert, das 5-Punkte-Rücklicht ist in die Sattelstütze eingelassen.

Die Inbetriebnahme des Platzhirsch E-Bikes.

Das Foto zeigt das 3-stufige, am Lenker montierte, Mahle Bedienelement.

Huh, Inbetriebnahme eine E-Bikes? Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Der Akku kommt zu 30 Prozent voraufgeladen und im Gegensatz zu vielen anderen E-Bikes muss beim Platzhirsch kein Akku eingesetzt oder ein Bordcomputer montiert werden. Aufladen, dann kann es los gehen. Mit Klick auf die mittlere Taste des MAHLE ebikemotion iWoc TRIO Bedienelements schaltet sich der Motor des Platzhirschs ein und das E-Bike ist sofort fahrbereit.

Ob das Pedelec an oder aus ist, erkennst du am Bedienelement selber. Unter starker Sonneneinstrahlung ist die Statusbeleuchtung schwer zu erkennen, dann lohnt sich ein Blick auf das Front- oder Rücklicht. Wenn die Tagfahrfunktion nicht scheint, ist das E-Bike aus.

Den Platzhirsch kostenlos Probe fahren:

Probefahrt buchen

Der Motor, der Akku und die Komponenten des Platzhirsch E-Bikes.

Das Foto zeigt den kompletten Antriebsstrang mit Mahle e-bikemotion, Hinterradnabenmotor, Kurbeln und Gates Carbon Antrieb.

Der E-Bike Motor des Platzhirsch.

Urwahn hat sich beim Antrieb für ein Mahle ebikemotion System entschieden und ist damit in bester Gesellschaft. Mahle Motoren und Akkus sind vor allem unter Sportlern bekannt und beliebt.

Hersteller wie Cannondale oder Orbea statten ihre sportlichen E-Bikes mit dem fast unsichtbaren Heckmotor aus. Das ultraleichte und kompakte System des Stuttgarter Unternehmens trumpft nicht durch Megapower und -reichweite auf, wie das beispielsweise Bosch mit seinen Performance Line Motoren tut. Vielmehr überzeugt das System vor allem durch die natürliche Tretunterstützung und das geringe Gewicht.

Kurz: E-Bikes mit dem Mahle System sind sportlich, schlank und elegant. Diese Parameter sorgen dafür, dass Urwahn dem Platzhirsch seine Fahrrad-DNA zurückgegeben kann.

Der Platzhirsch wird von einem Motor mit 250W Leistung und 40 Nm Drehmoment angetrieben. Der Unterstützung erfolgt während des Tretens in drei Stufen bis zu 25 km/h.

Der E-Bike Akku des Platzhirsch.

Der im Rahmen integrierte 250 WH Akku reicht bis zu 80 Kilometer. Sowohl das Drehmoment als auch die Reichweite sind für urbane Rides in der Freizeit und im Alltag mehr als ausreichend.

Wer längere Touren fahren möchte, hat die Möglichkeit, den Aktionsradius durch einen Range Extender zu maximieren. Der 208 Wh Zusatzakku wird einfach anstelle einer Trinkflasche montiert und liefert Saft für weitere 60 Kilometer.

Spoiler auf den Praxistest: Der Platzhirsch ist ein Leichtgewicht und lässt sich auch durchaus ohne Unterstützung fahren.

Das Foto zeigt die Ladebuchse mit eingestecktem Akku.

Ein Nachteil des Akkus ist, dass er nicht herausnehmbar ist. Bedeutet, du musst den Platzhirsch zum Laden in der Nähe einer Steckdose parken oder ihn mit in die Wohnung nehmen. Was bei einem Gewicht von 14 kg kein Problem ist.

Die Komponenten des Platzhirsch.

Unser Platzhirsch Testbike ist mit Gepäckträger, Schutzblechen und einem wartungsarmen Gates Carbon Drive CDX Zahnriemenantrieb ausgestattet. Letzterer gehört zur Standardausstattung und macht lästige Routinearbeiten überflüssig, ein Plus für alle, die eine Aversion gegen das Schrauben haben.

Das Foto zeigt den gates Carbon Riemenantrieb.

Der Gates Carbon-Riemenantrieb ist in der Praxis robust, leise und sehr leichtgängig. Unserer Meinung nach ist dieses Antriebssystem für ein Premium-E-Bike wie den Platzhirsch fast schon Pflicht. Alternativ kann man sich bei Urwahn für eine 11-Gang Shimano XT-Kettenschaltung entscheiden. Diese sorgt für mehr Vielseitigkeit, nimmt dem E-Bike aber leider auch etwas von seiner Eleganz.

Das Foto zeigt die hydraulischen Shimano Flatmount Bremsen.

Gebremst wird mit griffigen hydraulischen BL-MT200 Flatmount-Bremsen von Shimano.

Der Platzhirsch rollt serienmäßig auf Ryde Dutch 19 Disc 700c-Laufrädern. In der Basisvariante sind auf diese Felgen Continental Grand Prix Urban 35mm-Reifen aufgezogen. Diese 35 mm breiten Reifen haben ein leichtes Profil und bieten einen „Cross-over“-Vorteil. Bedeutet, sie verantworten zuverlässigen Grip auf verschiedenen Untergründen und sie ermöglichen eine ordentliche Geschwindigkeit.

Unser Testbike hat allerdings Continental Terra Speed 35-622mm Gravel Reifen montiert. Diese Bereifung ist gut geeignet für asphaltierte Straßen, spielt seine Stärke aber auf unebenen und unbefestigten Wegen aus. Hier sorgen die Reifen für eine beeindruckende Rollperformance, vor allem wenn die Untergründe ruppig und schwieriger werden.

Das Foto zeigt die Ergon GA30 Lenkergriffe.

Ein Detail, das wir ändern würden, sind die Ergon GA30 Lenkergriffe. Ja, sie sind ergonomisch und sicherlich eine High-End Komponente, aber wer normale Dropbars oder MTB-Lenker gewohnt ist, bekommt Schwierigkeiten mit der „hügeligen“ Form der Griffe.

Die Konnektivität.

Das Foto zeigt oben den Vorbau mit Adapter. Unten ist ein aufgesetztes Smartphone mit geöffneter App zu sehen.

Der Motor samt Einstellungen kann nicht nur über das Bedienelement am Rad, sondern auch über die Mahle App bedient werden. Dafür gibt es am Platzhirsch eine von SP Connect entwickelte Steuersatzkappe auf dem Vorbau, auf die man mit dem passenden Handycase ein Smartphone befestigen kann. Die Kopplung mit dem Platzhirsch ist einfach: Per Touch verbindet sich das E-Bike mit dem Handy.

Was uns gefällt: Beim Kauf des Platzhirsch gibt es einen Gutschein für das Handycase.

Vergleiche hier direkt die Komponenten und Specs aller Urwahn E-Bikes:

Vergleich ansehen

Individualisierungsmöglichkeiten des Platzhirsch.

Das Foto zeigt Stahlrohre die in den erhältlichen Rahmenfarben lackiert sind.

Urwahn bietet den Platzhirsch in den oben gezeigten Farben Asphalt, Beton, Kobalt, Oxid und Gold an. Wer möchte kann auch ganz tief in die Farbkiste greifen und sich für eine indivduelle RAL-Farbe, eine Vernickelung oder Verkupferung oder eine Sonderbeschichtung des Rahmens entscheiden.

Im Konfigurator kann man sich seinen Platzhirsch so bauen wie man ihn für seine individuellen Bedürfnisse braucht: Commuter können sich den Platzhirsch mit Gepäckträger, GPS-Tracker, Schutzblechen oder einer Hexlox-Komponenten-Diebstahlsicherung bestellen.

Darüber hinaus kann man die Bereifung wählen. Wer vor allem in der Stadt unterwegs ist, entscheidet sich für die Continental Grand Prix Urban City Bereifung, wer auch mal gerne unbefestigte Strecken fährt, wählt die Continental Terra Speed Gravelreifen.

Auch beim Antriebssystem bietet Urwahn zwei Optionen: Singlespeed-Fans wählen das samtweiche Gates Carbon Zahnriemensystem, wer lieber schaltet, entscheidet sich für die Shimano XT 1-/11-fach Kettenschaltung.

Den Platzhirsch kaufen:

Der Praxistest.

Das Foto zeigt das Urwahn Platzhirsch E-Bike.

Die Bedienung des Pedelec erfolgt ganz einfach über den vormontierten Knopf an der rechten Seite des Lenkers. Mit dem sogenannten MAHLE ebikemotion iWoc TRIO wechselt man während der Fahrt zwischen den drei Unterstützungsstufen. Feedback zu den gewählten Einstellungen erfolgen per LED und sanfter Vibration. Das Bedienelement selber hat keinen Screen. Wer möchte, kann sich über die bereits erwähnte ebikemotion-App alle relevanten Daten zu Geschwindigkeit, Strecke oder den zurückgelegten Kilometern anzeigen und sich navigieren lassen.

Wie verhält sich der Platzhirsch in der Großstadt?

Das Foto zeigt eine Frau, die mit den Urwahn Platzhirsch im urbanen Raum fährt.

Los geht es. Der Platzhirsch in seinem natürlichen Umfeld. Das E-Bike bietet eine angenehme, nach vorne geneigte Sitzposition. Die Rahmengeometrie sorgt für ein agiles und sportliches Fahrgefühl. Bedeutet, der Platzhirsch reagiert sofort auf unsere Lenkbewegungen. Auch blitzschnelle Richtungswechsel werden direkt umgesetzt. Ideal für Fahrten im wuseligen Großstadtdschungel, wo man öfters mal ausweichen muss. 

Insgesamt fährt sich der Platzhirsch spritzig und lässt sich auch schnell durch enge Kurven manövrieren. Im Grunde fährt sich das Urwahn E-Bike wie ein komfortableres Road Bike, verhält sich dabei aber ausgesprochen gutmütig und hält stabil die Spur.

Das Foto zeigt den Mahle Nabenmotor.

Für schnelle Antritte sorgt der Mahle-Nabenmotor, er bietet eine Schiebehilfe von bis zu 6 km/h und ermöglicht, dass man fix an Ampeln wegkommt. Während der Fahrt unterstützt der Hinterradnabenmotor mit seinen 40 Newtonmetern Drehmoment. Die direkte Kraftübertragung am Hinterrad ermöglicht in Verbindung mit dem samtweichen Gates Carbon Riemenantrieb ein natürliches Tretgefühl und beschleunigt den Platzhirsch angenehm auf ein sportliches Tempo.

Mit der Tretunterstützung in der höchsten Stufe ist es auch für ungeübte Radler sehr einfach, einen 25er-Schnitt zu fahren. Das Pedalieren ist nicht ganz ohne Anstrengung, da der Motor die Tretkraft nur verstärkt, sodass man immer noch den Fitnessaspekt des Radfahrens hat. Allerdings mit mehr Spaß, mehr Tempo und man kann mühelos längere Strecken fahren.

Da wir viel Radfahren, haben wir ein gutes Fitnessniveau. In der Regel fuhren wir schneller als die 25 km/h der Tretunterstützung, auch bei längeren Touren kamen wir problemlos auf einen Schnitt von 28 km/h. Während aller unser Testrides war die Unterstützung harmonisch, bedeutet es gibt keine ruckartigen Stöße des Motors, wie das bei billigen E-Bikes manchmal der Fall ist.

Was uns gefällt: Der Platzhirsch unterscheidet sich von seinem Namensgeber aus der Natur in einem Punkt. Er röhrt nicht. Der Motor ist angenehm leise und im hektischen Großstadtdschungel kaum zu hören.

Wo die Kraftunterstützung wirklich einen Unterschied macht, ist beim Bergauffahren, kleine Steigungen lassen sich mit Leichtigkeit nehmen. Bei extremen Steigungen merkt man dann aber, dass man keinen hochgezüchteten E-Mountainbikemotor unter dem Allerwertesten hat. Der Mahle-Nabenmotor kommt an seine Grenzen.

Dadurch wird der Akku schneller entladen und der Singlespeed Antrieb zeigt seine Schwächen. Wenn man nicht „Runterschalten“ kann, wird das Pedalieren bergauf schwerer und die eigene Trittfrequenz nimmt natürlich ab. Folglich sinkt auch die Leistungsunterstützung des Motors. Wer also in hügeligen Gefilden zu Hause ist, sollte sich lieber für die variable Shimano XT Kettenschaltung entscheiden.

Wie fährt sich der Platzhirsch abseits befestigter Straßen?

Das Foto zeigt den Platzhirsch auf einem Waldweg.

Der Platzhirsch ist durch seine vielen Features und die hochwertige Ausstattung für vielfältige Einsatzmöglichkeiten geeignet. Auf unserem Urwahn sind Continental Terra Speed X Gravel Reifen aufgezogenen, das schreit förmlich danach, mit dem Platzhirsch ins Gelände zu gehen. In unserem Urwahn Gravel Bike Test berichten wir ausführlich von den Schotterfähigkeiten des Waldwiesels. Jetzt möchten wir natürlich wissen, wie sich der Platzhirsch auf langen und schnellen Waldautobahnen oder leichten Singletrails verhält.

Vorab: Das E-Bike ist eher Sportgerät und weniger komfortables Tourenrad, obwohl die sportliche Sitzposition zu Langstrecken einlädt.

Im Wald passiert die wahre Magie des Platzhirschs, denn für echte Begeisterungsstürme sorgte bei unseren Rides der Fahrkomfort. Stahlrahmen dämpfen ruppiges Gelände schon von Haus aus besser ab als Rahmen aus Carbon oder Aluminium. Die bereits erwähnte besondere Geometrie des Urwahn Rahmens schluckt Bodenunebenheiten noch besser, weil der Rahmen bis zu 10 mm flext, also bei Stößen nachgibt. Das funktioniert so gut, dass man sich mit dem Waldwiesel auch auf Trails der leichteren Kategorien wagt und auf Waldwegen Highspeed fahren möchte.

Pro-Tipp: Wer das E-Bike nicht nur in der Stadt, sondern auch für Graveltouren verwenden möchte, sollte sich im Urwahn Konfigurator für eine Kettenschaltung und die Gravel Reifen entscheiden. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, montiert sich einen Dropbar Lenker.

Wie fährt sich der Platzhirsch ohne Tretunterstützung?

Der Platzhirsch fährt sich auch ohne Akku extrem gut. Zum Vergleich: Mit seinen 14,8 kg ist das E-Bike so schwer wie ein Freeride Mountainbike. Allerdings bedeutet das Fahren ohne E-Antrieb, dass es kein Licht gibt. Das leuchtet nur, wenn der Motor an ist. Tagsüber ist das weniger ein Problem, abends oder nachts, wenn es dunkel wird, schon. Vermeidbar ist das, wenn man auf Touren bei niedrigem Akkustand einfach die Tretunterstützung früher abschaltet, um ein paar Stunden mehr Licht zu haben.

Den Platzhirsch kaufen:

Unser Fazit.

Gesamtheitlich betrachtet ist der Platzhirsch nicht nur ein fähiger Commuter für die Stadt, er macht auch abseits asphaltierter Wege urwahnsinnigen Spaß. Das E-Bike ist elegant, sexy und extrem gut durchdacht.

Auf dem Markt gibt es derzeit einige Designer-Räder mit ungewöhnlichen Rahmen. Einige wirken wie billige futuristische Kopien der Urwahn Bikes, andere sind zwar schön anzusehen, lassen sich aber aufgrund diverser Schwachstellen nicht gut fahren.

Der Platzhirsch ist unique und einmalig. Er möchte nicht nur optisch Eindruck schinden und überzeugt als Designerstück, er ist vor allem ein funktionelles E-Bike mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Urban E-Bike, Gravelbike, E-City Bike, Pendlerrad oder Fitness Commuter: Der Platzhirsch von Urwahn ist alles in Personalunion. Und kann alles ausgesprochen gut.

Der Platzhirsch liefert eine exzellente Performance, ist bis ins kleinste Detail durchdacht und der Hersteller setzt das Thema Nachhaltigkeit auf vielen Ebenen wirklich um. Ein weiteres Highlight: Das E-Bike ist zeitlos ästhetisch und kann so in Verbindung mit dem langlebigen Stahlrahmen deutlich länger gefahren werden als jedes andere E-Bike.

Ist der Preis für den Urwahn Platzhirsch gerechtfertigt?

Die von uns getestete Konfiguration kostet 5.029,00 Euro. Zugegeben, das ist nicht das günstigste E-Bike, aber auch nicht das teuerste. Aus unserer Sicht ist der Preis mehr als gerechtfertigt. Aus mehreren Gründen:

Erstens: Eine nachhaltige Entwicklung und Fertigung ist teuer und muss belohnt werden.

Zweitens: High-End Technologie und Handwerkskunst hat seinen Preis.

Drittens: Fahrgefühl und Performance sind Outstanding.

Viertens: Man holt sich ein E-Bike als Autoersatz. Wenn man die Kosteneinsparungen im Vergleich zu einem Auto sowie der eigenen gesundheitlichen und ökologischen Vorteile in Betracht zieht, ist der Platzhirsch ein Schnäppchen.

Fünftens: Wer sich das E-Bike von Urwahn nicht als Autoersatz, sondern als eingefleischter Radfahrer kauft, wird kaum merken dass er elektrisch fährt. So gut ist die Konstruktion.

Wer sollte sich den Urwahn Platzhirsch kaufen?

Wer einen extrem ästhetischen Allrounder möchte und Wert auf komfortable Fahrdynamik, Agilität und sportliches Fahrverhalten steht, wird mit diesem Pedelec glücklich.

Das E-Bike bietet zu einem fairen Preis ein Maximum an Komfort, Fahrspaß und lässt dich besser Aussehen, als das ein Auto jemals könnte. Das meinen wir ernst, man wird dich auf der Straße alle 100 Meter ansprechen. So ging es uns zumindest.

Wer sollte den Urwahn Platzhirsch nicht kaufen?

Ehrlich gesagt gibt es keinen Grund, sich den Platzhirsch nicht zu kaufen. Es sei denn, dir geht das Thema Nachhaltigkeit am Allerwertesten vorbei, dann wirst du nicht bereit sein, den kleinen Aufpreis zu bezahlen.

Pro Contra
Nachhaltig produziert Lenkergriffe.
Nahezu geräuschloser Motor. Beleuchtung funktioniert nur bei aufgeladenem Akku.
Natürliches Fahrgefühl.  
Super leicht.  
Top Verarbeitungsqualität „Made in Germany“.  
Faires Preis-Leistungs-Verhältnis.  

Auf der Bewertungsskala sind 9,9 von 10 möglichen Punkten aktiviert.
Unsere Bewerung: 9,9 von 10 Punkten.

Anmerkung: Der Platzhirsch erreicht nicht die volle Punktzahl von 10 Punkten weil, das Thema Beleuchtung einen Sicherheitsnachteil mit sich bringt. Wenn der Hersteller hier nachbessert, bessern wir auch nach 🙂

Den Urwahn Platzhirsch kaufen:

Lust auf eine kostenlose Probefahrt?

Probefahrt vereinbaren

Dir hat dieser Artikel gefallen?

Hol dir unsere ausführlichen Testberichte kostenlos in deine Inbox.

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.