Die besten Fahrradversicherungen im großen Vergleich.

Die besten Fahrradversicherungen im großen Vergleich.
von Yannick
Aktualisiert am: 19.11.2021
Fotos: The Cycleverse, Twin 1961, Pixabay, Coya, Mustachescactus, Chris Barbalis, Unsplash
Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 260.956 Fahrräder gestohlen und lediglich 9,8 Prozent der Diebstähle wurden aufgeklärt. Es lohnt sich also sich zu versichern. Diebstahlschutz und spezielle Fahrradversicherungen die auch vor Vandalismus schützen sind günstiger als man denkt. Wir erklären dir, worauf du bei der Anbieterwahl achten musst und stellen dir hier die Testsieger vor.

Nur fünf Minuten im Supermarkt sind für geübte Diebe ausreichend, um ein Fahrradschloss zu knacken und dein Rad zu klauen.

Laut Schätzungen der Polizei werden in Deutschland jährlich mehr als 1,5 Millionen Fahrräder gestohlen. Nur ein Bruchteil dieser Diebstähle wird in weiterer Folge auch zur Anzeige gebracht. Denn die meisten Fahrradbesitzer haben ihr Fahrrad nicht versichert und müssen deshalb aus der eigenen Tasche ein Ersatzrad finanzieren. 

Wer sich im Internet nach einer entsprechenden Fahrradversicherung umsieht, erkennt jedoch schon bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Die Anbieter werfen mit unterschiedlichen Angeboten um sich, die sich oftmals nur schwer miteinander vergleichen lassen.

Aus diesem Grund haben wir diesen Fahrradversicherungs-Vergleich für dich erstellt. So siehst du leicht, was die einzelnen Versicherungen im Detail zu bieten haben und welche Versicherung für dich am besten geeignet ist.

Du hast es eilig? Hier gehts direkt zu den Anbietern und zur Vergleichsübersicht.

Die 5 besten Fahrradversicherungen.

Der Testsieger. Die Nutzerfreundliche. Auch für Lastenräder. Die Nachhaltige. Am besten für Bikepacking.
Die Grafik zeigt das Ammerländer Logo Die Grafik zeigt das Coya Logo. Die Grafik zeigt das Hepster Logo. Die Grafik zeigt das ver.de Logo Die Grafik zeigt das Logo der Die Bayerische Fahrradversicherung.

Platz 1.

Platz 2.

Platz 3.

Platz 4.

Platz 5.

Günstige Prämien, unbegrenzte Laufzeit und Gebrauchträder können verischert werden. Sehr gute App mit umfangreichen Features, keine Kündigungsfristen und sehr gute Preise. Vielfach ausgezeichnet und weltweiter Schutz. Auch Lastenräder und Cargo Bikes werden versichert Fahrradschloss wird subventioniert und im Schadensfall wird für ein Ersatzbike gesorgt. Gepäck ist teilweise mit versichert, Pickup Service und tägliche Kündigungsfrist bei Jahresverträgen.
Mtl. Prämie: ab 5,20 Euro Mtl. Prämie: ab 6,04 Euro Mtl. Prämie: ab 4,79 Euro Mtl. Prämie: ab 8,91 Euro Mtl. Prämie: ab 9,62 Euro
Jetzt buchen Jetzt buchen Jetzt buchen Jetzt buchen Jetzt buchen

Was ist eine Fahrradversicherung?

Wir nähern uns dem Thema behutsam und klären zunächst einmal, was in Deutschland genau unter einer Fahrradversicherung verstanden wird. 

Im Prinzip funktioniert eine Fahrradversicherung nach dem gleichen Prinzip wie die Kaskoversicherung beim Auto. Als Versicherungsnehmer hast du die Möglichkeit, bei einem bestimmten Anbieter eine entsprechende Versicherung abzuschließen und dich so gegen mögliche Gefahren wie beispielsweise Diebstahl oder Vandalismus abzusichern. 

Die Prämien, die für eine Fahrradversicherung bezahlt werden müssen, sind vor allem vom Anschaffungspreis des Fahrrads und der Höhe des Selbstbehalts abhängig. Dabei handelt es sich um jenen Betrag, der im Schadensfall selbst übernommen werden muss.

Bei einem Selbstbehalt von 300 Euro muss beispielsweise genau dieser Betrag bei einer Beschädigung oder bei einem Diebstahl des Fahrrades aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Dafür fällt auch die Versicherungsprämie entsprechend günstiger aus, als wenn der volle Betrag übernommen werden müsste. 

Welche Leistungen bietet eine Fahrradversicherung?

Die Leistungen der Fahrradversicherung können je nach Anbieter sehr unterschiedlich ausfallen. Bei so gut wie allen Anbietern ist das Fahrrad versichert, wenn es im Ganzen gestohlen wird. Viele Versicherungen bieten darüber hinaus auch einen entsprechenden Schutz, wenn nur Teile des Fahrrads wie zum Beispiel der Sattel oder die Beleuchtung gestohlen werden. 

Ebenso lässt sich das Fahrrad gegen jede Form von Vandalismus versichern. Wenn dir also beispielsweise jemand die Reifen aufschlitzt, wird dir dieser Schaden auch ersetzt, wenn deine Fahrradversicherung einen entsprechenden Vandalismus-Schutz enthält. 

Die Fahrradversicherungen unterscheiden sich zum Teil auch durch die regionale Abdeckung. Manche Anbieter kommen nur für Schäden innerhalb Deutschlands auf, während bei anderen eine europa- oder weltweite Entschädigung garantiert wird.

In manchen Fällen gibt es sogar eine zeitliche Abgrenzung. So kann der Versicherungszeitraum beispielsweise auf 6 bis 22 Uhr beschränkt sein. 

Zusätzlich spielt auch das Alter des Fahrrades und damit verbunden der Zeitwert eine entscheidende Rolle. Bei vielen Anbietern wird der Versicherungsschutz nur für einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren übernommen.

Manche Versicherungen stellen darüber hinaus im Schadensfall ein Ersatzrad zur Verfügung oder kommen bis zur Behebung des Schadens für deine Tickets im ÖPNV auf.

Einige Versicherer verlangen für den Versicherungsschutz, dass das Fahrzeug mit einem hochwertigen Fahrradschloss abgesperrt wird. In manchen Fällen wird dafür auch eine bestimmte Marke oder Type oder zumindest eine entsprechende Sicherheitsklasse vorgegeben. Als Nachweis, dass das Schloss tatsächlich vorhanden war, solltest du deshalb die Rechnung aufbewahren und das Fahrradschloss zur Sicherheit idealerweise gemeinsam mit dem Fahrrad fotografieren.

Hausratversicherung vs. Fahrradversicherung.

Das Foto zeigt ein Damenrad das in einem Innenhof abgestellt und mit einem Schloss gesichert ist.

Vorsicht beim Schutz durch eine Hausratversicherung. Anders als bei einer Fahrradversicherung besteht kein Versicherungsschutz wenn du dein Fahrrad im Innenhof oder an der Straße abstellst, da auch andere Personen Zugang diesen öffentlichen Stellflächen haben.

Grundsätzlich ist bei den meisten Hausratversicherungen auch eine Fahrradversicherung inkludiert. Diese bietet allerdings nur in den seltensten Fällen den gleichen Leistungsumfang wie eine spezielle Fahrradversicherung. 

In der Standard-Variante gilt das Fahrrad als Hausrat und ist deshalb innerhalb der Wohnung und des Kellers mitversichert. Durch eine zusätzliche Klausel kannst du den Versicherungsschutz der Hausratversicherung auch erweitern und bist dann auch geschützt, wenn du mit dem Rad unterwegs bist oder in der Öffentlichkeit abschließt. 

Vorsicht ist vor allem dann geboten, wenn das Fahrrad in einem öffentlichen Fahrradraum oder im Innenhof abgestellt wird. Hier kommen die meisten Hausratversicherungen nämlich nicht für den Schaden auf, weil auch andere Personen Zugang zu diesen Örtlichkeiten haben. 

Die meisten Hausratversicherungen entschädigen das entwendete Fahrrad zum Neuwert. Allerdings gibt es in manchen Verträgen eine Maximalhöhe in Prozent der Versicherungssumme der Hausratversicherung. Wenn die gesamte Versicherungssumme bei 30.000 Euro liegt und der Fahrraddiebstahl bis maximal zwei Prozent der Versicherungssumme abgesichert ist, erhältst du in diesem Fall also maximal 600 Euro. 

Ist eine Fahrradversicherung für mich sinnvoll?

Das Foto zeigt ein hochwertiges Singlespeed Bike.

Bereits ab einem Kaufpreis ab 500 Euro lohnt sich eine Fahrradversicherung. Der Vorteil: Nicht nur der Diebstahl wird abgesichert. Wenn dir einer im Vorbeigehen deinen Sattel oder andere Komponenten abschraubt, ist dieser Teilediebstahl ebenfalls mitversichert.

Eine eigene Fahrradversicherung rentiert sich vor allem dann, wenn das Fahrrad besonders wertvoll ist und auch bei einem Unfall ein großer Schaden entstehen kann. Bei der Hausratversicherung ist dies nämlich im Normalfall nicht abgedeckt. 

Bis zu einem Fahrradwert von etwa 500 Euro reicht in den meisten Fällen die Hausratversicherung. Liegt der Preis darüber, solltest du vor allem in den ersten beiden Jahren über eine exklusive Fahrradversicherung nachdenken. Damit sicherst du dein Fahrrad auch gegen Teilediebstahl und Vandalismus. Außerdem beinhalten die meisten Verträge auch einen Reparaturschutz.

Pro Tipp: Wenn dein Fahrrad mehr als 1.000 Euro gekostet hat oder du ein E-Bike fährst, solltest du unbedingt ein Fahrradschloss der höchsten Sicherheitsstufe einsetzen und ggf. über einen GPS-Tracker nachdenken. Hier gehts zum Fahrradschloss Test und zum GPS-Tracker Test.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Fahrradversicherung sein?

Die Versicherungssumme deiner Fahrradversicherung setzt sich aus dem Kaufpreis deines Fahrrades und dem festverbauten Zubehör zusammen. Das Schloss muss dabei in den meisten Fällen nicht zusätzlich berücksichtigt werden. 

Wenn du dir also beispielsweise ein Fahrrad für 1.499 Euro und fest verbautes Zubehör für 199 Euro kaufst, solltest du die Versicherungssumme auf den nächsthöheren runden Betrag von 1.700 Euro aufrunden. 

Es bringt nichts, in diesem Fall die Versicherungssumme auf 2.000 Euro zu erhöhen. Denn auch wenn die Versicherungssumme über dem Kaufpreis liegt, wird dir im Schadensfall nur der Anschaffungswert ersetzt. Das Einzige, was sich dadurch ändern würde, wären die monatlichen Prämien, die dann entsprechend höher wären. 

Was bekomme ich im Schadensfall?

Im Versicherungsfall erhältst du den Neuwert des Fahrrades ersetzt. Dabei handelt es sich um jenen Betrag, den ein ähnliches oder das gleiche Fahrrad aktuell im neuwertigen Zustand kosten würde. 

Das gilt aber nur dann, wenn eine entsprechend hohe Versicherungssumme vereinbart wurde. Liegt der Schaden über der Versicherungssumme, erhältst du lediglich diese ersetzt. 

Was muss ich machen, wenn mein Fahrrad gestohlen wurde?

Das Foto zeigt den Screen „Schaden melden“ der Coya Fahrradversicherungs-App.

Einige Anbieter wie die Coya Fahrradversicherung bieten die schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, den Diebstahl über eine eigene App zu melden.

Nachdem du den ersten Schock verdaut hast, solltest du den Diebstahl unmittelbar bei der Polizei melden. Die Meldung sollte auf alle Fälle innerhalb von 48 Stunden erfolgen.

Im Anschluss daran sollte der Diebstahl inklusive der polizeilichen Meldung bei der Versicherung bekanntgegeben werden. Gehe dafür zunächst auf die Webseite des Versicherers. Viele Anbieter stellen dafür vorgefertigte Formulare oder sogar eine App zur Verfügung, die die Bearbeitung nicht nur für dich, sondern auch für die Mitarbeiter der Versicherung deutlich vereinfacht. Dort wird meistens schon nach weiteren erforderlichen Unterlagen wie beispielsweise dem Kaufbeleg, idealerweise mit der Serien- oder Rahmennummer, gefragt. 

Bei der Meldung an die Fahrradversicherung muss angegeben werden, wann und wo das Fahrrad gestohlen wurde und wie es abgeschlossen war. Falls es am Ort der Entwendung Spuren wie beispielsweise das geknackte Fahrradschloss gibt, sollten diese mit Fotos festgehalten und ebenfalls an Polizei und Versicherung übermittelt werden. 

Sicherheitshalber sollte auch noch beim örtlichen Fundbüro nachgefragt werden, ob das Fahrrad eventuell dort wieder aufgetaucht ist. 

Was muss ich machen, wenn mein Fahrrad beschädigt wurde?

Das Foto zeigt ein Herren City Rad bei dem das Hinterrad eingetreten wurde.

Bei dem sogenannten Vandalismus handelt es sich um einen Straftatbestand. Deshalb ist es wichtig, dass du auch hier die Polizei einschaltest und den mutwilligen Akt zur Anzeige bringst. Idealerweise solltest du dafür Fotos von den Beschädigungen machen. 

In weiterer Folge muss auch hier die Versicherung in Kenntnis über den Schaden gesetzt werden. Die Vorgehensweise ist dabei ähnlich wie beim Diebstahl. Der Unterschied besteht darin, dass manche Versicherungen eine Liste der beschädigten Gegenstände haben möchten. 

Sieh dir dazu wieder die Webseite deiner Versicherung genau an. Entweder sie stellt dir ein entsprechendes Online-Formular zur Verfügung oder es sind dort zumindest weitere Informationen über die Vorgehensweise zu finden. Falls das nicht der Fall ist, solltest du den Kundenservice per E-Mail kontaktieren. Das ist besser als telefonisch, weil du die geforderten Informationen hier gleich in schriftlicher Form bekommst. 

Welche Anbieter gibt es?

In Deutschland gibt es sehr viele Versicherer, die auch eine Fahrradversicherung in ihrem Produktportfolio haben. Zu den bekanntesten davon gehören unter anderem:

  • Ver.de
  • Ammerländer
  • Hepster
  • ARAG
  • AXA
  • Allianz
  • Die Bayerische
  • HDI
  • Coya

Deshalb haben wir uns auch dazu entschlossen, genau diese neun Anbieter in unserem Fahrradversicherungs-Vergleich ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen und deren Leistungen miteinander zu vergleichen.

Welcher Anbieter die beste Versicherung bietet, ist vor allem auch immer von den persönlichen Anforderungen abhängig. Deshalb lässt sich hier nicht so einfach eine pauschale Aussage treffen.

Unser Fahrradversicherungs-Vergleich zeigt aber auf, in welchen Bereichen die einzelnen Anbieter jeweils ihre Stärken und Schwächen haben. Somit bildet er die ideale Entscheidungsgrundlage für die Auswahl der passenden Versicherung.

Selbstverständlich haben wir auch unsere Testsieger ermittelt und zeigen dir, warum sie die vorderen Plätze belegen.

Die Bewertungskriterien.

Wenn du eine Fahrradversicherung abschließen möchtest, solltest du dir dabei vor allem die folgenden Fragen stellen:

  • Wie hoch ist die Versicherungsprämie?
  • Welche Voraussetzungen bestehen für die Versicherung?
  • Welche Leistungen bietet die Versicherung bei Diebstahl?
  • Welche Leistungen bietet die Versicherung bei Beschädigung?
  • Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?
  • In welchem Gebiet gilt der Versicherungsschutz?
  • Welche Besonderheiten machen den Versicherer einzigartig?

Genau diese Fragen haben wir auch für unseren Fahrradversicherung Vergleich herangezogen, um die Angebote der einzelnen Anbieter im Detail zu analysieren. Besonderes Augenmerk haben wir dabei vor allem auf die Besonderheiten des jeweiligen Versicherers gelegt. 

Vor allem deshalb, weil sich die einzelnen Versicherungsangebote sonst oft nur in Details unterscheiden, erscheint uns dieser Punkt besonders wichtig. Denn für eine Kaufentscheidung spielt oft nicht nur der Bestpreis eine Rolle, sondern für immer mehr Käufer auch die Werte eines Unternehmens. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind heutzutage mehr als nur leere Worthülsen.

Die 9 Anbieter im großen Fahrradversicherungs-Vergleich.

In unserem Fahrradversicherungs-Vergleich gibt es pro Anbieter maximal 10 Punkte zu erreichen. Diese Höchstnote wird dann vergeben, wenn das Angebot einzigartig, die Prämie günstig und die Leistungen entsprechend fair sind. 

Alle Abweichungen von diesem Idealzustand führen zu entsprechenden Punkteabzügen. Nicht jede Frage wurde dabei jedoch mit der gleichen Gewichtung beurteilt. Die Höhe der Prämie haben wir z. B. stärker gewichtet als die Zurverfügungstellung eines Leihfahrzeuges. 

ver.de.

Die nachhaltige Versicherung.

Die Grafik zeigt das ver.de Logo.

Die Besonderheiten.

Zunächst einmal ist schon der rechtliche Aspekt von ver.de besonder. Aktuell fehlt ihnen noch die Zulassung durch die BaFin, um sich offiziell als Versicherung bezeichnen zu können. Daher nennen Sie ihr Paket statdessen „Fahrradabsicherung“. Für Konsumenten macht das allerdings keinen besonderen Unterschied. 

Ganz besonders ist zudem die Tatsache, dass ver.de mit den Versicherungsbeiträgen die Welt retten möchte und deshalb die Beiträge in Entwicklungen investiert, die Mensch und Planet schützen. Investitionen in Kohle, Atomkraft oder Kinderarbeit werden dabei kategorisch ausgeschlossen. Ver.de ist also vor allem für konsumbewussten Menschen der richtige Anbieter.

Eine weitere Besonderheit: Versicherungsnehmer können sich im Falle eines Diebstahls Ersatzfahrräder aussuchen, die preislich bis zu 20 % über der Versicherungssumme liegen.

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Für ein Fahrrad im Wert von 500 Euro beträgt die monatliche Prämie 8,91 Euro. Bei einem Fahrrad im Wert von 1.000 Euro erhöht sich die monatliche Prämie auf 14,06 Euro. 

Nach drei Jahren ohne Schadensfall erhältst du 20 Prozent deiner Beiträge zurückerstattet.

Voraussetzungen.

Voraussetzung für Hilfe im Schadensfall ist, dass das Rad mit einem Schloss gesichert gewesen ist. Der Kauf eines Schlosses wird mit 30 Euro subventioniert. 

Versicherungsleistungen.

Im Falle eines Diebstahls darf das neue Fahrrad bis zu 20 Prozent über den im Vertrag genannten Kaufpreis liegen. Auch Unfall, Sturz und Vandalismus sind abgesichert. 

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Ein Ersatzfahrrad wird zur Verfügung gestellt. Alternativ dazu werden Fahrtkosten im ÖPNV mit bis zu 25 Euro gefördert.

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Der Versicherungsschutz gilt in ganz Europa. 

Pro Con
Nachhaltiger Anbieter. Keine BaFin Zulassung.
Schloss wird subventioniert.  
Leihfahrrad im Schadensfall bzw. ÖPNV-Stützung.  
Fahrrad darf 20 Prozent über dem genannten Kaufpreis liegen.  

8,5 von 10 Punkten auf der Skala
Gesamtbewertung: 8,5 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

Ammerländer.

Die unbegrenzte Fahrradversicherung.

Die Grafik zeigt das Ammerländer Logo.

Die Besonderheiten.

Bei der Fahrradversicherung der Ammerländer können sowohl neue als auch gebrauchte Fahrräder für eine unbegrenzte Laufzeit versichert werden. Auch grobe Fahrlässigkeit ist dabei mit abgesichert. 

Zusätzlich sind mit Ausnahme von Bremsen und Reifen auch die Komponenten bis zu drei Jahre lang mitversichert.

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Für ein Fahrrad im Wert von 500 Euro beträgt die monatliche Prämie 5,20 Euro. Bei einem Fahrrad im Wert von 1.000 Euro bleibt die monatliche Prämie gleich. 

Voraussetzungen.

Das Fahrrad muss abgeschlossen werden. Zahlenschlösser sind nicht erlaubt. Allerdings gibt es keine Pflicht zum Abschluss an einen festen Gegenstand. 

Versicherungsleistungen.

Bei einem Unfall oder Vandalismus werden die Reparaturkosten vollständig erstattet. 

Bei einem Diebstahl des Fahrrades oder von Teilen davon gibt es eine Entschädigung in Höhe des Neuwerts. 

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Ein Leihfahrzeug gehört bei Ammerländer ebenfalls zum Umfang der Fahrradversicherung. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Der Versicherungsschutz in der Fahrradversicherung gilt weltweit ohne zeitliche Begrenzung.

Pro Con
Günstige Prämien. Wir konnten keine wesentlichen Schwachpunkte feststellen.
Auch gebrauchte Räder können versichert werden.  
Unbegrenzte Laufzeit.  
Kein bestimmtes Schloss erforderlich.  

10 von 10 Punkte auf einer Skala
Gesamtbewertung: 10 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

Hepster.

Die Fahrradversicherung für Lastenräder und Cargobikes.

Die Grafik zeigt das Hepster Logo.

Die Besonderheiten.

Bei Hepster können sowohl neue als auch gebrauchte Fahrräder unbegrenzt versichert werden. Im Gegensatz zu anderen Anbietern gilt der Versicherungsschutz hier ebenfalls für Lastenräder und Cargobikes. 

Auch Carbon-Rahmen sind bei Hepster mitversichert.

Darüber hinaus ist im Versicherungsumfang auch der Verschleiß von Teilen inklusive Reifen, Bremsen und Schaltung (in der Abovariante) enthalten. 

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Die Hepster-Versicherung gibt es als Abo-Variante mit jährlicher Verlängerung oder für den Zeitraum von 7 bis 30 Tagen. Die Abovariante bringt dabei einen erheblichen Preisvorteil. 

Für ein Fahrrad im Wert von 500 Euro beträgt die monatliche Prämie bei der Abo-Variante 4,79 Euro. Bei einem Fahrrad im Wert von 1.000 Euro bleibt die monatliche Prämie gleich.

Voraussetzungen.

Es wird ein verkehrsübliches Fahrradschloss gefordert. Dafür gibt es allerdings keine Mindestanforderungen.

Versicherungsleistungen.

Bei einem Diebstahl des Fahrrads oder von Komponenten gibt es eine Entschädigung in Höhe des Neuwerts. 

Bei einem Unfall oder Vandalismus werden die Reparaturkosten vollständig erstattet. 

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Aus den Versicherungsleistungen geht nicht hervor, dass Hepster ein Leihrad im Schadensfall zur Verfügung stellt. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Der Versicherungsschutz bei Hepster ist weltweit gültig. 

Pro Con
Unbegrenzter Schutz für neue und gebrauchte Räder. Kein Leihrad.
Auch Lastenräder können versichert werden.  
Günstige Prämien.  
Weltweite Absicherung.  

9,5 von 10 Punkte auf der Skala
Gesamtbewertung: 9,5 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

ARAG.

Auch der Anhänger ist hier versichert.

Die Grafik zeigt das ARAG Logo.

Die Besonderheiten.

Bei ARAG gibt es keine Nachtzeitklausel. Das bedeutet, das Fahrrad ist rund um die Uhr versichert, auch wenn du es mal bei einem Freund oder Bekannten stehen lässt, weil du vielleicht ein Bierchen zu viel hattest. 

Darüber hinaus wird bei dieser Fahrradversicherung bei einem Diebstahl auch der Fahrradanhänger ersetzt. Allerdings nur, sofern er fest an das Fahrrad angeschlossen ist.  

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Für ein Fahrrad im Wert von 500 Euro beträgt die monatliche Prämie 8,46 Euro. Bei einem Fahrrad im Wert von 1.000 Euro erhöht sich die monatliche Prämie auf 16,91 Euro. 

Voraussetzungen.

Das Fahrrad muss mit einem eigenständigen und dem Wert des Fahrrades entsprechenden Schloss gesichert sein. Die ARAG empfiehlt dabei Schlösser, die durch die unabhängige Prüfinstitution VdS anerkannt sind und stellt eine entsprechende Liste auf der Webseite zur Verfügung. 

Versicherungsleistungen.

Wenn dein Rad gestohlen wird, erhältst du den Kaufpreis deines Fahrrades zurück. Natürlich nur, wenn die vereinbarte Versicherungssumme das auch hergibt. Ersetzt wird darüber hinaus auch noch fest verbundenes Zubehör vom Gepäckträger bis zur Klingel. Auch die Kosten für einen Anhänger und das Fahrradschloss werden bei der ARAG ersetzt. 

Bei erforderlichen Reparaturen am Fahrrad gibt es keinen Selbstbehalt.

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Aus den Versicherungsleistungen geht nicht hervor, dass ARAG im Schadensfall ein Leihrad zur Verfügung stellt. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Der Versicherungsschutz gilt laut ARAG immer und überall, also weltweit

Pro Con
Keine Nachtzeitklausel. Verhältnismäßig teure Monatsraten.
Fahrradanhänger ist ebenfalls versichert. Kein Leihrad.
Weltweiter Schutz.  
Kein Selbstbehalt.  

7 von 10 mögliche Punkte
Gesamtbewertung: 7 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

AXA.

Praktisch für AXA-Kunden als Zusatz zur Hausratsversicherung.

Die Grafik zeigt das AXA Logo.

Die Besonderheiten.

Die AXA Fahrradversicherung bietet eine Besonderheit, die uns weniger gut gefällt. Sie ist lediglich als Erweiterung einer Hausratsversicherung bei AXA abzuschließen. Bist du hier also bei einem anderen Anbieter, schaust du durch die Finger. Ob das tatsächlich die richtige Verkaufsstrategie ist? Zumindest kann das Zusatzpaket dafür aber täglich gekündigt werden. 

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Da die Fahrradversicherung von AXA nur als Erweiterung zur Hausratsversicherung erhältlich ist, gibt es auch keine Vergleichstarife. Darüber hinaus sind die Kosten für die Erweiterung nicht auf der Webseite von AXA ersichtlich. 

Sehr praktisch: Diebstähle können auch einfach in der App gemeldet werden. 

Voraussetzungen.

Um eine Fahrradversicherung bei der AXA abschließen zu können, ist eine entsprechende Hausratsversicherung beim Anbieter erforderlich. 

Die AXA empfiehlt ein Schloss und gibt hier als Richtwert für die Kosten 10 Prozent des Fahrrades an. Zusätzlich sollte das Fahrrad bei der Polizei registriert werden. In beiden Fällen handelt es sich allerdings nur um Empfehlungen und keine zwingenden Voraussetzungen für den Abschluss. 

Versicherungsleistungen.

Der Neupreis des Fahrrades und von Zubehör wird bei einem Diebstahl ersetzt. Dazu zählt bei der AXA auch der Anhänger.

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Aus den Versicherungsleistungen geht nicht hervor, dass AXA im Schadensfall ein Leihrad zur Verfügung stellt. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Die Fahrradversicherung ist weltweit gültig.

Pro Con
Auch der Anhänger wird bei Diebstahl ersetzt.  Nur als Erweiterung zur Hausratsversicherung erhältlich. 
Die Erweiterung ist täglich kündbar. Keine Preisangaben auf der Webseite.
Diebstahlsmeldung per App. Kein Leihrad.
Weltweiter Schutz.   

5 von 10 Punkte auf der Skala
Gesamtbewertung: 5 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

Allianz.

Gilt auch für gebrauchte Fahrräder.

Die Grafik zeigt das Allianz Logo.

Die Besonderheiten.

Genauso wie bei der AXA ist die Fahrradversicherung der Allianz nur als Zusatz zur Hausratsversicherung erhältlich. 

Dafür kann sie jedoch auch für gebrauchte Fahrräder verwendet werden. Ebenfalls wird auch ein Lastenrad bei der Allianz als „normales“ Fahrrad betrachtet und kann mitversichert werden. 

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Bis zu einem Fahrradwert von 1.500 Euro beträgt die monatliche Zusatzgebühr 4,99 Euro (als Aufpreis zur vorhandenen Hausratsversicherung).

Voraussetzungen.

Der Schutz gilt, wenn das Rad nachweislich mit einem Schloss abgesichert war. Vorschriften bezüglich Marke und Qualität gibt es dazu von der Versicherung keine. 

Die Allianz kommt für den Schaden auf, wenn Unterlagen über den Hersteller, die Marke und Rahmennummer des versicherten Fahrrads vorgelegt oder die Merkmale anderweitig nachgewiesen werden können. Zusätzlich ist es erforderlich, den Schaden bei einer Polizeidienststelle anzuzeigen. 

Versicherungsleistungen.

Die Allianz ersetzt den Neuwert des Fahrrades.

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Wenn dein Fahrrad auf einer Reise gestohlen wird, übernimmt die Fahrradversicherung der Allianz die Kosten für die Anmietung eines gleichwertigen Ersatzrades für maximal 7 Tage und bis maximal 25 Euro pro Tag.

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Die Fahrradversicherung der Allianz ist weltweit gültig. Es ist also egal, ob dein Bike im eigenen Fahrradkeller oder in einem Hinterhof in Mexiko gestohlen wurde. 

Pro Con
Versicherung gilt auch für gebrauchte Fahrräder und Lastenräder. Nur als Erweiterung zur Hausratsversicherung erhältlich.
Einfache und günstige Versicherungsmöglichkeit für Kunden der Allianz.  
Keine besonderen Anforderungen an das Fahrradschloss.   
Leihrad, wenn das Fahrrad während einer Reise gestohlen wird.   

7 von 10 mögliche Punkte
Gesamtbewertung: 7 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

Die Bayerische.

Auch das Gepäck ist hier mitversichert.

Die Grafik zeigt das Die Bayerische Logo.

Die Besonderheiten.

Bei der Fahrradversicherung der Bayerischen können Kunden zwischen zwei unterschiedlichen Produktvarianten wählen. 

Darüber hinaus ist bei dieser Versicherung auch das Fahrradgepäck bis zu einem Wert von 30 Prozent (bis maximal 1.000 Euro) der Versicherungssumme geschützt. 

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Der Mindestkaufwert, der für die Auswahl des passenden Tarifs auf der Webseite eingegeben werden kann, beträgt bei der Bayerischen 1.500 Euro. In dieser Preisklasse wird eine monatliche Gebühr von 9,62 Euro für die Versicherungsstufe „Komfort“ und 19,24 Euro für die Stufe „Premium“ fällig. 

Die wesentlichen Unterschiede bestehen darin, dass bei der Premium-Stufe kein Selbstbehalt anfällt und auch die jährlichen Inspektionskosten für das Fahrrad übernommen werden. 

Wer sein Fahrrad mit einem GPS-Ortungssystem ausgestattet hat, erhält einen Nachlass von 20 Prozent auf die monatliche Prämie. 

Voraussetzungen.

Das Fahrrad muss mit einem entsprechenden Schloss abgesichert sein. Dieses muss einen mittleren bis maximalen Sicherheitsstandard erfüllen (keine nähere Beschreibung auf der Webseite), darf beim Kauf maximal zwei Jahre alt sein und muss einen Mindestwert von 50 Euro haben. Die Rechnung des Schlosses muss aufbewahrt werden. 

Versicherungsleistungen.

Ersetzt wird dir bei einem Diebstahl der Neuwert bis zu maximal 10.000 Euro. Zum Versicherungsumfang gehören darüber hinaus auch Vandalismus- sowie Unfallschäden. 

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Ein Leihrad ist bei der Bayerischen nicht im Versicherungsumfang enthalten. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Die Fahrradversicherung gilt innerhalb von Deutschland und innerhalb des geografischen Europas, den Anliegerstaaten des Mittelmeeres, auf den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren.

Pro Con
Zwei unterschiedliche Tarifstufen. Der Mindestversicherungswert beträgt 1.500 Euro. Damit sind auch die Prämien höher.
Preisnachlass bei vorhandenem GPS-Ortungssystem. Kein Leihrad.
Jährliche Inspektionskosten inklusive bei Premium-Tarif.  
Gepäck ist bei Premium-Tarif teilweise ebenfalls versichert.   

7 von 10 Punkte auf einer Skala
Gesamtbewertung: 7 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

HDI.

Weltweit gültige Zusatzversicherung für HDI-Kunden.

Die Grafik zeigt das HDI Logo.

Die Besonderheiten.

Bei der HDI gibt es zwar eine eigene Versicherung für das E-Bike, eine Fahrradversicherung kann allerdings nur im Zusammenhang mit einer Hausratsversicherung abgeschlossen werden. 

Transportmittelunfälle und Fahrradanhänger sind dabei ebenfalls im Versicherungsumfang enthalten.

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Für ein Fahrrad im Wert von 500 Euro erhöht sich die monatliche Prämie der Hausratsversicherung um 2,10 Euro. Bei einem Fahrrad im Wert von 1.000 Euro erhöht sich die monatliche Prämie um 4,20 Euro. 

Voraussetzungen.

Das Fahrrad muss ordnungsgemäß abgeschlossen sein. Besondere Anforderungen an das Schloss gibt es bei der HDI aber keine. 

Versicherungsleistungen.

Im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme wird der volle Kaufpreis des Fahrrades erstattet. 

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Aus den Versicherungsleistungen geht nicht hervor, dass HDI ein Leihrad im Schadensfall zur Verfügung stellt. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Die Versicherung der HDI gilt rund um die Uhr und weltweit.

Pro Con
Günstige Versicherungsmöglichkeit für HDI-Kunden. Für Fahrräder nur als Zusatz zur Hausratsversicherung erhältlich.
Weltweiter Schutz rund um die Uhr. Wenige Informationen über die Bedingungen auf der Webseite.
Anhänger ist mitversichert.  
Keine Anforderungen an das Schloss.  

6 von 10 Punkte sind auf einer Skala ausgewählt
Gesamtbewertung: 6 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

Coya.

So geht Versicherung heute.

Die Grafik zeigt das Coya Logo.

Die Besonderheiten.

Schon auf den ersten Blick fällt bei Coya der moderne und erfrischende Internet-Auftritt auf. Die Vertragsdaten können jederzeit in der dazugehörigen App eingesehen und der Versicherungsschutz angepasst werden. Auch Schäden und Diebstähle können in Sekundenschnelle über die App bekanntgegeben werden. 

Die Höhe der Versicherungsprämie.

Für ein Fahrrad im Wert von 500 Euro beträgt die monatliche Prämie in der Basisvariante, die nur einen Diebstahlschutz beinhaltet, 5,08 Euro. Bei der Vollkasko inklusive Unfall- & Sturzschäden, Verschleiß an Bremsen, Reifen und Schläuchen, Vandalismus, Bedienungsfehler sowie Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler erhöht sich die Prämie auf 6,04 Euro.

Bei einem Fahrrad im Wert von 1.000 wird es nicht wesentlich teurer. Hier kostet die Basisvariante 5,17 Euro im Monat, die Vollkasko 6,30 Euro. 

Voraussetzungen.

Es muss für die Abwendung und Minderung eines Schadens gesorgt werden. Was das in der Praxis genau bedeutet, ist in den Versicherungsbedingungen allerdings nicht näher angeführt. Hier besteht aktuell noch Nachbesserungsbedarf. 

Versicherungsleistungen.

Versichert bei Diebstahl ist der Neuwert des Fahrrades bis zu einem Alter von 36 Monaten. Danach wird der anteilige Zeitwert erstattet. Mitversichert sind fest verbundene Teile und das Schloss.

Im Basispaket ist Vandalismus leider nicht abgedeckt. Allerdings lässt sich der Versicherungsschutz entsprechend erweitern. 

Wird mir im Bedarfsfall ein Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt?

Wenn das Fahrrad in der Nacht gestohlen oder so beschädigt wurde, dass eine Weiterfahrt nicht möglich ist, werden die Kosten für den Transport und eine Übernachtungsmöglichkeit übernommen. 

Das Gebiet des Versicherungsschutzes.

Der Schutz bei Coya gilt weltweit.

Pro Con
Moderner Web-Auftritt, App mit umfangreichen Funktionen. Kein Schutz vor Vandalismus im Basispaket.
Keine Kündigungsfristen. Ungenau Angaben bezüglich Voraussetzungen.
Kosten für Transport und Übernachtung werden übernommen.  
Weltweiter Schutz.  
Sehr faire Preise.  

9,5 von 10 mögliche Punkte
Gesamtbewertung: 9,5 von 10 Punkte.

Versicherung ansehen

Fazit. Unser Testergebnis.

Nach Punkten ergibt sich bei unserem ausführlichen Fahrradversicherung Vergleich folgendes Ranking:

Platz Punkte Anbieter Kosten mtl.
(Bikewert/Kosten)
Voraussetzungen Leistung bei Diebstahl Gebiet Besonderheiten
1 10 Die Grafik zeigt das Ammerländer Logo. 500: 5,20 €, 1.000: 5,20 € Schloss mit Schlüssel. Neupreis wird ersetzt. Weltweit
  • Auch gebrauchte Räder versicherbar.
  • Keine Laufzeitbegrenzung.
  • Verschleißteile 3 Jahre lang mitversichert.
2 9,5 Die Grafik zeigt das Coya Logo.

Basisvariante:
500: 5,08 €, 1.000: 5,17 €

Eigenständige Schadensabwehr. Neupreis wird ersetzt. Weltweit
  • Unkompliziert und modern.
  • Jederzeit kündbar.
  • Unterschiedliche Produktvarianten.
3 9,5 Die Grafik zeigt das Hepster Logo

Im Jahresabo:
500: 4,79 €, 1.000: 4,79 €

Schloss ohne Mindestanforderungen. Neupreis wird ersetzt. Weltweit
  • Auch gebrauchte Räder und Carbonrahmen versicherbar.
  • Keine Laufzeitbegrenzung.
  • Auch für Cargo- und Lastenbikes.
4 8,5 Die Grafik zeigt das Logo der ver.de Fahrradversicherung.

500: 8,91 €, 1.000: 14,06 €

Schloss. Über 20 % des ursprünglichen Kaufpreises. Europaweit
  • Nachhaltigkeit.
  • Schlosskauf wird subventioniert.
  • Prämienrückerstattung nach drei Jahren ohne Schaden.
5 7 Die Grafik zeigt das Logo von Die Bayerische Fahrradversicherung. Komfort: 9,62 € Premium: 19,24 € 
Bei Wert bis zu 1.500 €
Schloss. Max 2 Jahre alt, Mindestpreis 50 €. Neupreis wird ersetzt.
Bei Premium auch 30 % des Gepäcks.
Europaweit
  • Zwei unterschiedliche Produktvarianten.
  • Gepäck zum Teil mitversichert. 
6 7 Die Grafik zeigt das Arag Logo. 500: 8,46 €, 1.000: 16,91 € Schloss (laut Empfehlung VdS). Neupreis wird ersetzt.
Bei Reparaturen kein Selbstbehalt.
Weltweit
  • Anhänger ist mitversichert.
  • Keine Nachtzeitklausel.
7 6 Die Grafik zeigt das HDI Logo. Aufpreise zur Hausrat:
500: 2,10 €, 1.000: 4,20 €
Schloss ohne besondere Anforderungen.   Weltweit
  • Nur als Zusatz zur Hausratversicherung erhältlich.
  • Anhänger ist mitversichert.
8 5 Die Grafik zeigt das Allianz Logo. 4,99 € bis zu 1.500 € Anschaffungswert Schloss ohne Mindestanforderungen. Neupreis wird ersetzt.
Leihrad bei Diebstahl während einer Reise.
Weltweit
  • Nur als Zusatz zur Hausratversicherung erhältlich.
  • Auch für Lastenräder und gebrauchte Räder.
9 5 Die Grafik zeigt das AXA Logo. Keine Angaben der Prämien 
auf der Webseite.
Keine Voraussetzungen. Neupreis wird ersetzt. Weltweit
  • Nur als Zusatz zur Hausratversicherung erhältlich.
  • Diebstähle können über die App gemeldet werden. 

Unser Testsieger ist in diesem Fall die Fahrradversicherung von Ammerländer. Hier haben uns nicht nur die günstigen Prämien, sondern auch die unkomplizierten Vertragsbedingungen und der Versicherungsumfang beeindruckt.

Ebenfalls in den Medaillenrängen bei unserem Fahrradversicherung Vergleich landen die Produkte von Coya und Hepster. Beide beeindrucken mit günstigen Prämien trotz weltweitem Schutz. 

Ver.de hat hingegen den Podestplatz nur knapp verfehlt. Grund sind vor allem die höheren monatlichen Gebühren. Dafür ist das Engagement des Anbieters in Sachen Nachhaltigkeit vorbildhaft und wir sind deshalb auch heimliche Fans von Ver.de. 

Die Bayerische punktet zwar mit zwei unterschiedlichen Produktvarianten, allerdings ist schon der Basistarif entsprechend teuer. Die Premiumstufe rentiert sich tatsächlich nur bei etwas teureren Bikes. Für den drei Jahre alten City-Flitzer ist diese Fahrradversicherung dann wohl schon zu teuer. 

Bei der ARAG ist zwar der Anhänger mitversichert, sonst konnte uns das Angebot allerdings nur wenig überzeugen. Das ist zwar alles grundsolide, doch das Problem für die ARAG dabei ist, dass die Mitbewerber einfach wesentlich mehr zu bieten haben. 

Auf den hinteren Rängen bei unserem Fahrradversicherung Vergleich landen die Produkte von HDI, Allianz und AXA. Das liegt vor allem daran, dass sie nur als Zusatz zur jeweiligen Hausratsversicherung erhältlich sind. Wer bereits bei einer dieser Versicherungen Kunde ist, sollte sich die Bedingungen aber trotzdem noch einmal ganz genau ansehen. Vor allem der Aufpreis bei der HDI fällt beispielsweise äußerst günstig aus. Alle anderen Kunden schauen aber hier leider durch die Finger und das hat deshalb auch zu hohen Abzügen bei uns geführt. 

Eines sollte aber der Fairness halber erwähnt werden: Grundsätzlich handelt es sich bei allen neun getesteten Anbietern um seriöse und faire Versicherer.

Und zum Abschluss: Die schlechteste Fahrradversicherung ist immer noch gar keine Versicherung.  Das gilt insbesondere für Bikes mit einem Anschaffungswert von mindestens 500 Euro, die jünger als zwei Jahre sind. Hier ist das Verhältnis der jährlichen Prämie zum Anschaffungswert so groß, dass es aus unserer Sicht auf alle Fälle vernünftig ist, eine entsprechende Fahrradversicherung abzuschließen.

Zusätzlich zu jeder Fahrradversicherung solltest du unbedingt auch ein sicheres Fahrradschloss nutzen.

Die besten Fahrradschlösser ansehen