Fahrradpumpe Test: Das sind die besten Fahrradpumpen auf dem Markt.

Fahrradpumpe Test: Das sind die besten Fahrradpumpen auf dem Markt.
von Yannick
24.8.2021
The Cycleverse
Eine Fahrradpumpe ist ein unverzichtbares Tool in jeder Fahrrad-Werkzeugkiste. Egal ob du vor einer Tour zu Hause den richtigen Reifendruck einstellen möchtest oder während eines Rides einem platten Reifen neues Leben einhauchen möchtest. In unserem Test stellen wir die dir besten Pumpen für jeden Anspruch vor.

Bei manchen Dingen merkst du erst wenn du sie brauchst, wie wichtig sie doch eigentlich sind. Dazu gehört beispielsweise auch eine Fahrradpumpe. Eine gute Fahrradpumpe kann dir das Leben als Radfahrer erheblich erleichtern. Nichts ist ärgerlicher, als wenn das Aufpumpen der Reifen jedes Mal zu einem komplizierten Projekt ausartet.

Auch wir haben schon unsere Erlebnisse mit schlechten Pumpen gemacht und uns deshalb dazu entschlossen, einen Fahrradpumpen Test durchzuführen, bei dem wir dir eine Auswahl der besten Fahrrad Luftpumpen vorstellen.

Welche Typen gibt es bei einer Fahrradpumpe?

Das Foto zeigt die drei wichtigsten Pumpenarten: Standpumpe, klassische Handpumpe und CO2 Pumpe.
Von links nach rechts, die drei wichtigsten Fahrradpumpenarten: Standpumpe (mit Manometer), Handpumpe und eine CO2 Pumpe.

Zahlreiche Erfinder und Produkt-Designer haben sich bereits damit beschäftigt, eine möglichst innovative Fahrradpumpe herzustellen. Dennoch gibt es vor allem drei Typen, die sich am Markt durchgesetzt haben:

Die Standpumpe.

Diese Art von Pumpe ist sehr weit verbreitet. Wir lehnen uns aus dem Fenster und behaupten, dass jeder Radfahrer selbst eine Standpumpe besitzen oder zumindest einfachen Zugriff auf eine haben sollte. Denn mit einer Standpumpe gestaltet sich der Pumpvorgang besonders einfach und effektiv. Sie besteht aus einem stabilen Gerüst mit einem langen und flexiblen Schlauch, einem Manometer und einer großen Kammer für die Luftübertragung. 

Die Handpumpe.

Die Handpumpe beziehungsweise Minipumpe ist die kleine Schwester der Standpumpe. Grundsätzlich lässt sich damit jeder Fahrrad-Reifen aufpumpen. Gedacht ist sie allerdings eher für den Notfall oder für unterwegs. Denn im Gegensatz zu einer Standpumpe ist es damit wesentlich aufwendiger, die Luft in den Reifen zu bringen. Noch dazu fehlt ein Manometer, auf dem der Druck abgelesen werden könnte. Dennoch: Eine kleine Pumpe für unterwegs hat schon so manche Fahrradtour vor dem Abbruch bewahrt und sollte deshalb in keiner Ausstattung fehlen. 

Die CO2-Pumpe.

Bei dieser Art von Pumpe wird die Luft mit einer Kartusche in den Reifen gebracht. Sie ist nicht als Standard-Variante zum Aufpumpen der Reifen gedacht, sondern eher für Notfälle unterwegs konzipiert. Da es sich bei den Kartuschen um Einweg-Modelle handelt, ist der Aufpumpvorgang mit einer CO2 Fahrradpumpe entsprechend teuer und wirkt auf viele auch unnötig verschwenderisch. Dennoch stellen sie vor allem für viele Rennrad-Fahrer eine beliebte Alternative zur Handpumpe dar. 

In unserem Fahrrad Luftpumpen Test haben wir uns ausschließlich auf diese drei unterschiedlichen Pumpentypen konzentriert. Eine gängige Alternative dazu stellen beispielsweise Fahrrad Kompressoren dar, bei denen die Luft mit elektronischer Hilfe in die Reifen gepumpt wird. Dabei handelt es sich aus unserer Sicht allerdings um eine komplett eigenständige Kategorie. 

Worauf muss ich beim Kauf einer Fahrradpumpe achten?

Obwohl es sich bei einer Fahrradpumpe um ein kleines und recht einfaches Werkzeug handelt, gibt es dabei eine Menge Dinge, die du beim Kauf beachten solltest. Dazu gehören unter anderem die folgenden Kriterien:

Benötigst du ein Manometer?

Die verschiedenen Arten von Fahrrädern benötigten einen unterschiedlichen Druck in den Reifen. Abzulesen ist dieser auf einem Manometer, der auf nahezu allen Standpumpen, aber auf den wenigsten Handpumpen zu finden ist.

Haben deine Reifen richtig Hunger, also ein hohes Pumpvolumen?

Hat eine Pumpe ein hohes Volumen, bedeutet das für dich weniger Hübe und damit auch ein schnelleres Aufpumpen. Das ist vor allem bei Mountainbike-Reifen ein entscheidender Vorteil. 

Hast du mehrere Räder? Dann achte auf die Ventilkompatibilität.

Fahrräder haben entweder ein Sclaverand Ventil, ein Auto Ventil oder ein Dunlop Ventil. Manche Pumpen sind spezifisch nur für eine Art von Ventil geeignet, die meisten Pumpen, die heutzutage erhältlich sind, haben jedoch einen Zweiventil-Kopf für Auto und Sclaverand Ventile. 

Brauchst du eine Fahrradpumpe für unterwegs? Dann achte auf Größe, Gewicht und Handling.

Diese Faktoren spielen vor allem bei Handpumpen und CO2-Pumpen eine Rolle, die auf die Fahrt mitgenommen werden sollen. Besonders leichte Modelle sind deshalb aus Aluminium oder sogar Kohlefaser gefertigt, in den meisten Fällen sorgen jedoch auch einfache Kunststofflegierungen für ein geringes Gewicht. 

Zuverlässigkeit.

Eine Fahrradpumpe muss funktionieren, wenn du sie benötigst. Das ist vor allem dann wichtig, wenn du eine längere Tour mit dem Fahrrad unternimmst, bei der die Pumpe wahrscheinlich öfter zum Einsatz kommen wird.

Nachhaltigkeit.

Die Hersteller von hochwertigen Pumpen bieten in ihrem Online-Shop meistens Ersatzteile wie beispielsweise Dichtungen für ihre Pumpen an. So bleibt die Pumpe so lange wie möglich im Umweltkreislauf erhalten.

Die Fahrrad Pumpen im Test.

Topeak JoeBlow Sport III.

Eine der meistverkauften Standpumpen der Welt.

Das Foto zeigt die Topeak JoeBlow Sport III in der Gesamtansicht und in drei weiteren Detailansichten.

Das erste Modell bei unserem Fahrradpumpe Test kommt aus dem Hause Topeak. Wenn du dir eine Joeblow kaufst, kannst du theoretisch nichts falsch machen. Denn das Unternehmen Topeak hat es sich seit Jahrzehnten zum Ziel gesetzt, die beste Qualität zum besten Preis anzubieten. 

Bei der dritten Generation der Joeblow Sport gibt es auch wieder einige Upgrades, die die Pump-Performance deutlich verbessern. Dazu gehört beispielsweise der vergrößerte 3-Zoll-Manometer, der nun noch besser ablesbar ist als bei den Vorgängermodellen.

Die T-Griffe wurden im Vergleich zum Vormodell ebenfalls weiter optimiert und sind jetzt viel griffiger. Der neue TwinHead DX5 Pumpenkopf hat einen längeren Hebel, der das Handling erleichtert und zusätzlich auch noch für eine wesentlich höhere Effizienz während des Pumpens sorgt. 

Bei unserem Praxistest zeigte sich die Sport III von ihrer besten Seite. Der Stand ist superstabil und die Pumpe verschließt perfekt über dem Ventil. So wird das Aufpumpen zum Kinderspiel. 

Pro Contra
Sehr einfach und effizient. Verhältnismäßig hoher Preis (Die Pumpe ist aber jeden Cent wert).
Schönes Design.  
Gut ablesbarer Manometer.  
Kann auch für Luftmatratzen verwendet werden.  

Die Grafik zeigt 9,5 von 10 möglichen aktivierten Punkte.
Gesamtbewertung: 9,5 von 10 Punkte

Alle Topeak JoeBlow Pumpen

Cube Acid Race Floor.

Präzision auf höchstem Niveau.

Das Foto zeigt die Cube Acid Race Floor Standpumpe in der Gesamtansicht und in drei weiteren Detailansichten.

Im Radsport sind es oft die Kleinigkeiten, die am Ende für einen Sieg verantwortlich sein können. Das haben sich wohl auch die Damen und Herren bei Cube gedacht und die Acid Race Floor deshalb mit einem digitalen Präzisionsmanometer ausgestattet. Das hat den großen Vorteil, dass der Luftdruck wirklich punktgenau dosiert und abgelesen werden kann.

Allerdings bringt das den Nachteil mit sich, dass dafür Batterien erforderlich sind. Ärgerlich, wenn die Batterien leer sind und gerade keine neuen zur Hand sind. Das ist vor allem oft nach der kalten Jahreszeit der Fall, wenn die Pumpe für längere Zeit nicht verwendet wurde. 

In unserem Fahrrad Luftpumpe Test funktioniert die Anzeige aber optimal. Begeistert sind wir darüber hinaus auch noch von der hohen Standfestigkeit der Pumpe, dem extralangen Schlauch und dem abgewinkelten ergonomischen Griff, der sich schon fast besser als die Griffe auf dem Lenker unseres Fahrrads anfühlt. Das Pumpergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. Alles andere wäre bei diesem Preis aber auch nicht akzeptabel.

Pro Contra
Besondere Genauigkeit durch Digital-Display. Batterien erforderlich.
Abgewinkelte Griffe. Ähnlich teuer wie die Joeblow.
Langer Schlauch.  
Dezent in schwarz gehalten.   

Die Grafik zeigt 9 von 10 möglichen aktivierten Punkte.
Gesamtbewertung: 9 von 10 Punkte

Alle Cube Standpumpen entdecken

SKS Rennkompressor.

Das Urgestein.

Das Foto zeigt die SKS Rennkompressor Standpumpe in der Gesamtansicht und in drei weiteren Detailansichten.

SKS stellt bereits seit 100 Jahren Fahrradpumpen in Deutschland her und kann deshalb getrost als der Vater (oder auch die Mutter) aller Pumpen bezeichnet werden. Bei dem SKS Rennkompressor handelt es sich um eine echte Legende, denn er gehört seit über 50 Jahren zu den beliebtesten Pumpen des internationalen Rennsports.

Keine Sorge, SKS hat das Modell selbstverständlich regelmäßig weiterentwickelt. In unserem Fahrrad Pumpe Test hat uns die Urpumpe dann aber leider ein wenig enttäuscht. Denn punkto Standfestigkeit und Pumpleistung bleibt der Rennkompressor hinter der Joeblow und der Acid Race Floor zurück.

Dafür macht er aber im Vergleich einen besonders stabilen Eindruck und wirkt auf uns nahezu unzerstörbar. Für Spezialeinsätze gibt es die Pumpe wahlweise mit drei unterschiedlichen Pumpenkopf-Optionen. Positive Erwähnung finden sollte darüber hinaus auch die Tatsache, dass sich der Manometer sehr gut ablesen lässt.  

Pro Contra
Besonders hohe Stabilität. Niedrige Standfestigkeit.
Unterschiedliche Pumpenköpfe erhältlich. Etwas geringere Pumpleistung als bei den anderen getesteten Standpumpen.
Traditionelle Holzgriffe optisch sehr schön.  
Manometer sehr gut ablesbar.  

Bewertung: 8 von 10 Punkten
Gesamtbewertung: 8 von 10 Punkte

Hier gibt's den SKS Rennkompressor zum besten Preis.

Tomight Mini Fahrradpumpe.

Das kompakte Leichtgewicht.

Das Foto zeigt die Tomight Mini Fahrradpumpe inklusiver alles geleferten Bestandteile. Das festverbaute Manometer ist gut erkennbar.

Nach den Standpumpen widmen wir uns jetzt in unserem Fahrrad Luftpumpen Test den Modellen für unterwegs. Den Anfang macht dabei die Tomight Mini. 

Was uns gleich positiv auffällt, ist das Material der Handpumpe. Sie besteht aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung. Das sorgt in der Regel für eine höhere Lebensdauer als Kunststoff und ein geringeres Gewicht als Stahl. 

Mit dem mitgelieferten Zubehör kann die Pumpe mit nur wenigen Handgriffen am Fahrradrahmen befestigt werden. Kicker werden sich darüber hinaus besonders über den Fußball-Adapter freuen, mit dem auch das runde Leder aufgepumpt werden kann.

Was uns gefällt: Die Tomight Mini-Fahrradpumpe verfügt über einen Manometer.

Im Praxistest erweist sich die Tomight Pumpe als äußerst stabil und leistungsfähig. Die Pumpleistung ist zwar nicht mit einer Standpumpe zu vergleichen, doch wir schaffen damit die Befüllung des Reifens mit Luft in einer angemessenen Zeit und ohne dabei Angst haben zu müssen, dass die Pumpe jeden Augenblick auseinanderfällt. Durch den fest angebrachten Sclaverand-Dunlop-Adapter kann auch unterwegs nichts verloren gehen.

In der Kategorie der Mini Fahrradpumpen hat die Tomight Pumpe alle Erwartungen übertroffen!

Pro Contra
Aus Aluminium. Wir haben im Test keine Schwächen feststellen können. 
Stabil und leistungsfähig.  
Fest angebrachter Ventiladapter.  
Einfach am Rahmen zu befestigen.  
Mit Manometer.  

Abbildung zeigt 10 von 10 ausgewählten Punkten
Gesamtbewertung: 10 von 10 Punkte

Die Tomight Mini Fahrradpumpe auf Amazon kaufen.

Topeak Race Rocket HP.

Einfach Aufschrauben und Pumpen.

Das foto zeigt die Topeak Race Rocket HP Handpumpe in vier Anbsichten: Geschlossen, geöffnet und mit zwei aufgesetzten Ventilen.

Mal sehen, wie sich Topeak bei den Handpumpen schlägt, nachdem uns die Standpumpe in unserem Fahrradpumpe Test nahezu restlos begeistert hat. Ins Rennen geht in diesem Fall die Race Rocket HP. Das klingt schon mal vielversprechend. 

Die universelle Halterung sorgt jedenfalls dafür, dass die Pumpe einfach und schnell am Rahmen des Fahrrades montiert werden kann.

Für eine Handpumpe wirkt die Race Rocket HP vielleicht ein wenig groß und schwer. Doch mit nur 82 Gramm fällt sie tatsächlich kaum ins Gewicht. Außerdem ist sie wirklich gut in der Handhabung. Der gummierte Griff ist rutschfest und handlich und die Pumpe befördert ordentlich Luft in den Reifen. Die Pumpe kann ohne Umbau sowohl für Dunlop als auch für Sclaverand Ventile verwendet werden. 

Wenn es etwas an der Pumpe auszusetzen gibt, dann ist es lediglich der im Vergleich zur Minipumpe von Tomight der verhältnismäßig hohe Preis. 

Pro Contra
Ultraleicht. Schlechteres Preis-Leistungsverhältnis als der direkte Mitbewerber von Tomight. 
Rutschfester Griff. Wirkt ein wenig groß.
Ordentliche Performance.  
Einfache Befestigung.  

Die Grafik zeigt 9 von 10 möglichen aktivierten Punkte.
Gesamtbewertung: 9 von 10 Punkte

Alle Topeak Race Rocket HP Modelle

SKS Airchamp.

Ist sie wirklich der Champion unter den Kartuschenpumpen?

Das Foto zeigt die SKS Airchamp CO2 Handpumpe mit allen Bestandteilen.

Wer sich in seinem Titel schon selbst als Champ bezeichnet, spuckt ganz schön große Töne. Mal sehen, ob diese CO2-Pumpe von SKS in unserem Fahrrad Luftpumpe Test ihrem Namen auch gerecht wird. 

Optisch erinnert die Airchamp ein wenig an eine Gardena Spritze. Damit die Pumpe nicht versehentlich in Betrieb geht, ist sie mit einer Betätigungssperre ausgestattet. Das sorgt dafür, dass keine der teuren Kartuschen unnötig verbraucht wird. Die mitgelieferte Cliphalterung macht es darüber hinaus sehr einfach, die Pumpe unter dem Flaschenhalter auf dem Fahrrad zu befestigen. 

Bei unserem im Test simulierten Notfall mit einem Mountainbike hat sich die Pumpe nur zum Teil bewährt. Die Luft geht zwar sehr einfach und schnell in den Reifen. Für den 27,5 Zoll Schlauch unseres MTBs haben wir allerdings fast drei Kartuschen benötigt, damit der Reifen gut mit Luft befüllt ist.

Die Pumpe wird gemeinsam mit einer Kartusche ausgeliefert. Weitere Kartuschen von SKS kosten pro Stück in etwa 2,50 Euro. 

Bei der Kartusche, in der uns noch etwas Restluft übrigblieb, war am nächsten Tag davon nicht mehr sehr viel zu bemerken. Die Luft ist nahezu gänzlich von selbst entwichen. 

Pro Contra
Einfache Befestigung mit Clip-Halterung. Es waren mehrere Kartuschen für einen MTB Reifen erforderlich.
Integrierte Betätigungssperre. Die Kartusche hat sich von selbst entleert.
Die Luft wandert ohne Austritt direkt in den Reifen. Der Nachkauf von Kartuschen ist auf Dauer kostenintensiv.

Abbildung zeigt 5 ausgewählte Punkte auf einer 10 Punkte Skala
Gesamtbewertung: 5 von 10 Punkte

Airchamp Pumpen und Kartuschen ansehen

Lezyne Trigger Drive C02 Pumpe.

Kleiner geht´s nicht.

Das Foto zeigt Lezyne Trigger Drive C02 Mini Handpumpe.

Damit wir auch bei den CO2 Pumpen einen direkten Vergleich haben, sehen wir uns bei unserem Fahrradpumpe Test auch noch ein entsprechendes Modell von Lezyne an.

Was uns sofort auffällt, ist die kleine Größe und das niedrige Gewicht von lediglich 26 Gramm. Die Trigger Drive ist aus Aluminium gefertigt und macht deshalb einen sehr stabilen Eindruck. Eine Halterung für das Fahrrad suchen wir allerdings vergebens. Deshalb kann diese CO2 Pumpe nur in einer Tasche oder im Rucksack auf eine Tour mitgenommen werden.

Die Pumpe wird fest mit dem Ventil verschraubt und nicht nur geklemmt. Dadurch kann ein ungewolltes Ausströmen nahezu ausgeschlossen werden. Für unseren MTB-Reifen haben wir dennoch auch bei diesem Modell zwei Kartuschen benötigt. Auch hier war am nächsten Tag kaum noch Luft in der angebrochenen Kapsel.

Pro Contra
Klein und leicht. Keine Halterung im Lieferumfang enthalten.
Aus Aluminium. Auch hier sind mehrere Kartuschen für einen MTB Reifen erforderlich.
Durch die Ventilverschraubung entweicht keine Luft.  Der Nachkauf von Kartuschen ist auf Dauer kostenintensiv.

Abbildung zeigt 5,5 ausgewählte Punkte auf einer 10 Punkte Skala
Gesamtbewertung: 5,5 von 10 Punkte

Alle CO2 Pumpen und Kartuschen entdecken

Fazit. Unser Testergebnis.

Unser Fahrrad Luftpumpe Test hat uns gezeigt, dass sich vor allem die Standpumpen der namhaften Hersteller alle auf sehr hohem Qualitäts-Niveau befinden und sehr gut funktionieren. Ob die Entscheidung dabei zu Gunsten der Topeak JoeBlow Sport III oder der Cube Acid Race Floor fällt, ist in erster Linie davon abhängig, ob du Wert auf die digitale Anzeige des Luftdrucks legst. 

Auch bei unseren beiden getesteten Handpumpen haben sich beide Modelle als sehr hochwertig herausgestellt, die Nase vorn in unserem Test hat jedoch die Tomight Mini aufgrund des besseren Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Wie zu erkennen ist, konnten wir uns bei unserem Fahrradpumpen Test nicht so recht für die CO2 Pumpen erwärmen. Diese Modelle haben im professionellen Renneinsatz durchaus ihre Berechtigung, wenn es darum geht, einen Rennradreifen so schnell wie möglich wieder mit Luft zu befüllen, ohne dass dabei wertvolle Zeit verlorengeht. Für Hobbyfahrer ist eine Handpumpe wesentlich praktischer, einfacher und noch dazu umweltverträglicher und nachhaltiger.

Wer sich dennoch für eine CO2 Pumpe entscheidet, ist mit der Lezyne Trigger Drive besser beraten. Die Pumpe aus Aluminium machte auf uns einen sehr hochwertigen Eindruck und ist aufgrund ihrer geringen Größe und des niedrigen Gewichts auch in jeder Tasche einfach unterzubringen.

Die richtige Fahrradpumpe war für nicht dabei? Hier findest du hunderte Modelle auf The Cycleverse:

Alle Fahrradpumpen ansehen