Tipps & Tricks

Fahrrad verkaufen - Das solltest du beachten - Anleitung, top Plattformen und die besten Tipps

Fahrrad verkaufen - Das solltest du beachten - Anleitung, top Plattformen und die besten Tipps
von Yannick
9.8.2020
Unsplash, Noun
Du möchtest dein Fahrrad verkaufen? Dies ist keine einfache Angelegenheit. Unser Ratgeber gibt dir wertvolle Tipps und erklärt dir in vier Schritten worauf du achten musst um dein gebrauchtes Fahrrad nicht unter Wert zu verkaufen.

 

Warum lohnt es sich gerade jetzt ein gebrauchtes Fahrrad zu verkaufen?

Alleine in Deutschland gibt es 76 Millionen Fahrräder. 2019 wurden in Deutschland laut ZIV und VSF ca. 2,95 Mio Fahrräder und 1,36 Mio E-Bikes verkauft. Importiert und hergestellt wurden deutlich mehr Bikes. Das hat zur Folge, dass mehr als die Hälfte der produzierten Fahrräder entweder gar nicht oder weit unter dem eigentlichen Wert verkauft wurden.

 

Das macht es schwierig, sein gebrauchtes Fahrrad zu verkaufen - vor allem seit Corona. Denn durch die Pandemie sieht der Markt ganz anders aus: Der Fahrradverkauf boomt, die Lager der Händler sind leer und die Hersteller kommen mit der Neuproduktion nicht hinterher. Der Effekt: Es werden mehr gebrauchte Räder verkauft.

 

Als deine Fahrrad-Suchmaschine möchten wir dir helfen, dein altes Fahrrad so schnell, einfach und profitabel wie möglich zu verkaufen.

 

Daher geben wir dir hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung und verraten dir unsere besten Tipps wie du dein Fahrrad schnell und gewinnbringend verkauft bekommst. Unten findest du auch noch eine Liste der Top-Plattformen, die wir für den Fahrrad Ankauf empfehlen. Los gehts!

 

 

1. Identifikation - Welches Fahrrad verkaufst du genau?

Abbildung: Fahrrad Icon. Welche Art von fahrrad verkaufst du?

Der aller erste Schritt sollte immer die genaue Identifikation deines Fahrrads sein. Sonst verscherbelst du noch versehentlich ein Sammlerstück … Wichtig für die Identifikation sind neben der Marke tatsächlich auch Modellname und Jahrgang. Dies sind nämlich die Angaben, nach denen Käufer hauptsächlich suchen.

 

Die Marke ist in den meisten Fällen kaum zu übersehen und auch den Modellnamen findest du recht leicht auf dem Oberrohr. Anders jedoch ist es bei dem Jahrgang des Fahrrads. Dieser wird nämlich nicht auf das Rohr gestempelt, sondern muss entweder gewusst oder nachgeschaut werden. Falls du dich nicht mehr an das Jahr erinnerst, hilft dir in den meisten Fällen die Google Bilder Suche weiter. Gib dafür einfach Marke und Modell ein und suche dann das Bike, das deinem Rad exakt gleicht.

 

Ein Fahrrad, aus zwei unterschiedlichen Jahrgängen. Das Scott-Sub-Cross 20-Trekking-Fahrrad-Modell-2019 und das Scott-Sub-Cross 20-Trekking-Fahrrad-Modell-2020
Das Scott Sub Cross 20 Trekking-Fahrrad. Das Modell aus 2019 und das neuere Modell aus 2020.

 

Bonuspunkte gibts, wenn du noch die Rahmenhöhe und die Reifengröße ermittelst. Käufer schlagen nämlich eher zu, wenn alle Angaben deines Fahrrads vollständig sind. Nur so können sie sich sicher sein, dass ihnen das Fahrrad auch passen wird. Hier kannst du Rahmenhöhe und Radgröße deines Fahrrads ermitteln

 

 

2. Hol’ das Beste aus deinem Fahrrad heraus!

Abbildung: Fahrrad-Icon das besagt, so wertest du dein Fahrrad auf.

Nicht nur vor einem Date oder einem Business Meeting ist das Waschen wichtig. Auch bei deinem Fahrrad sorgt eine gründliche Wäsche und Politur dafür, dass Käufer mit ihm liebäugeln. Nutze am besten einen Fahrradreiniger, der Schlamm, Öl und Schmutz von deinem Fahrrad löst, ohne jedoch Metall und Reifen anzugreifen. Solche Fahrradreiniger findest du hier. 

 

Ein weicher Schwamm hilft dir dein Fahrrad zu schrubben, ohne Kratzer oder Lackschäden zu verursachen. Im Anschluss empfehlen wir das Abspülen mit dem Gartenschlauch, da dieser, anders als ein Hochdruckreiniger, kleine und zarte Komponenten der Gangschaltung und Federung nicht beschädigen kann.

 

Nach dem Waschen kommt dann nur noch etwas Öl auf die Kette, um sie vor Verschleiß und Rost zu schützen. Fakt ist: Eine gut geölte Kette hält nicht nur länger, sondern gibt der Schaltung eine gewisse Geschmeidigkeit, die beim Käufer einen großen Unterschied in der Qualitätswahrnehmung machen kann. Qualitativ hochwertige und günstige  Pflege- und Schmiermittel findest du hier.

Pflege- und Schmiermittel

 


Nachdem dein Fahrrad gewaschen, geschrubbt und geölt wurde, solltest du es nun auf Schäden untersuchen. Kleine Kratzer und Lackschäden verschwinden häufig schon durch Schrubben und Polieren, während größere oft einen kleinen Pinselstrich Lack brauchen. Wenn bei deinem Mountainbike der Sattel oder die Griffe beschädigt sind, kann sich hier der Austausch enorm lohnen. Bei Road Bikes ist es oft ein neues Lenkerband, das die Räder wie neu aussehen lässt.

 

Solche kosmetischen Verbesserungen sind beim Fahrrad Verkauf immer eine gute Investition, weil schon kleine Veränderungen einen enormen Unterschied in der Wahrnehmung und Wertschätzung des Käufers bringen. Größere Investitionen in Gangschaltung, Bremsen oder neue Reifen lohnen sich hingegen nicht immer, weil Kosten und Aufwand oft höher sind als der zusätzliche Verkaufserlös. Im Zweifel kannst du dein Rad immer vom Profi durchchecken lassen, um noch rentable Upgrades zu finden.

 

 

3. Ein Foto, das alles abrundet

Fahrrad verkaufen, Beispiel gutes Foto.

Beispiel für ein gutes Foto, dass dein Fahrrad ins richtige Licht rückt. Alle Details sind gut zu erkennen, das Bike wirkt attraktiv. Potentielle Käufer werden denken, das Rad muss ich haben.

 

Fahrrad Ankauf, ein Beispiel für ein schlechtes Foto, das nicht verkauft.

Beispiel für ein schlechtes Foto, dass dein Fahrrad unattraktiv erscheinen lässt. Die Details sind nicht zu erkennen, das Bild ist zu dunkel. Potentielle Käufer erkennen das Fahrrad und die Details nicht. Die Katze im Sack, möchte niemand kaufen.


Nachdem du deinem blitzsauberen Fahrrad noch die letzten Nachbesserungen und Upgrades gegeben hast, geht es nun darum, es in Szene zu setzen. Dieser Schritt wird unglaublich oft unterschätzt. Tatsächlich reicht es nicht aus, nur schriftliche Angaben zum Fahrrad zu machen, Käufer wollen auch ein Beweis dafür sehen, dass diese stimmen.

 

Darüber hinaus kann ein gutes Bild enorme Aufmerksamkeit bekommen und viele Interessenten generieren. Diese können den Kaufpreis nach oben treiben und den Verkauf beschleunigen.

 


Folgende Punkte sind für das Foto wichtig zu beachten:

+ Der Hintergrund sollte neutral sein und nicht vom Fahrrad ablenken

+ Am besten geeignet sind natürliche Lichtverhältnisse ohne Schatten oder pralle Sonne

+ Die besten Fotos werden im Knien geschossen (auf derselben Höhe wie das Fahrrad)

+ Fotografiere die Seite des Fahrrads mit der Kette

+ Du brauchst keine professionelle Ausrüstung, auch Smartphones schießen super Bilder!

 

 

4. Wo kann ich nun mein Fahrrad verkaufen?

Fahhrad-Icon mit Marktplatzsymbol

Du hast dein Fahrrad auf Vordermann gebracht, hast alle Angaben zusammen und super Bilder geschossen - Jetzt gehts nur noch um die Auswahl einer Plattform.

 

Für den lokalen Verkauf können neben Fahrradgeschäften, Fahrradflohmärkten und Kleinanzeigen im Internet auch schwarze Bretter im Supermarkt eine gute Option sein. Wenn der Verkauf jedoch möglichst schnell gehen soll, kannst du eine überregionale Plattform verwenden. Im Internet gibt es dutzende Plattformen, auf denen du dein Fahrrad verkaufen kannst. Auch gibt es einige, die Fahrrad Ankauf anbieten.

 

Weil die Entscheidung bei so vielen Optionen schwer sein kann, haben wir hier für dich die besten Anbieter zusammengefasst:

 

Cyclique

Fahrrad Community App

  • über 30.000 aktive Nutzer (ausschließlich Fahrradfahrer)
  • vielfach ausgezeichnete App
  • Fahrrad bequem via Handy verkaufen
  • virtueller Fahrrad Flohmarkt

Wir kaufen dein Fahrrad

Fahrrad Ankauf

  • kostenlose Antragstellung
  • kostenlose Abholung bei dir zuhause
  • schneller Verkauf

Ebay Kleinanzeigen 

Marktplatz

  • einer der größten Marktplätze Deutschlands
  • kostenlose Inserate
  • optionale kostenpflichtige Zusatzleistungen

Shpock 

Marktplatz

  • Marktplatz für diverse Produkte
  • regionaler Verkauf und Kauf möglich
  • schnelle und einfache Anzeigen

 

 

5. Die Anzeige

Fahrrad verkaufen, die Checkliste für einen erfolgreichen Fahrrad Ankauf

Egal ob du dich für den Aushang im Supermarkt oder einen online Marktplatz entscheidest, der Prozess der Anzeige ist immer derselbe. Trage einfach deine Angaben von Schritt 1. (Marke, Modell und Jahrgang) ein und ergänze diese um weitere wichtige Daten wie Farbe, Zustand und die Kilometerzahl, die du mit dem Rad in etwa gefahren bist. Reifengröße und Rahmenhöhe nicht vergessen.

 


Wichtiger Tipp: Betone in der Anzeige die Vorteile oder besonderen Stärken deines Bikes z. B. „geschmeidiges Fahrgefühl“, „individuell einstellbare Federung“, „bequemer Sattel“ usw. Vergiss aber nicht offen und ehrlich auch die Makel deines Rads zu beschreiben. Kein gebrauchtes Fahrrad ist 100 % makellos. Kratzer oder sonstige Makel nicht anzugeben führt zu einer unglaubwürdigen Anzeige.

 

Ebenfalls wichtig: Nenne auch den Grund, weshalb du dein Fahrrad verkaufen möchtest. Ob du mit dem Radfahren aufhörst, umziehst oder einfach nur ein neueres Modell haben möchtest, ist dabei ganz egal. Wenn du diese Info jedoch auslässt, gehen potenzielle Käufer automatisch davon aus, dass sich das Fahrrad nicht mehr so gut fährt oder dass sonst irgendwas nicht stimmt. Besonders wichtig ist dies, wenn du dein Fahrrad recht günstig anbietest.

 

Wie viel kannst du für dein Fahrrad verlangen?

Als Faustregel gilt: Wenn dein Fahrrad mehr als 3-4 Jahre alt ist, aber dennoch sehr gut erhalten ist, kannst du problemlos 50 % des Originalpreises verlangen. Für neuere, kaum gefahrene Räder bekommst du um die 70 %.


Sichere dich beim Fahrradverkauf rechtlich ab und lade dir hier unseren kostenlosen Mustervertrag 2020 runter.

Das könnte dich auch interessieren