Hardtail MTB Test. Die besten Modelle für das wahre Offroad-Feeling. Jetzt ansehen

Sportkopfhörer Test: Die besten Kopfhörer für aktive Bewegung.

Sportkopfhörer Test: Die besten Kopfhörer für aktive Bewegung.
von Martin
Aktualisiert am: 20.5.2023
The Cycleverse
Sportkopfhörer begleiten und motivieren uns beim Training. Welche Modelle liefern den besten Sound fürs Work-out und worauf musst du beim Kauf achten? Unser Test liefert Antworten auf alle wichtigen Fragen und stellt dir die derzeit besten Modelle vor.

Wer „Sportkopfhörer kaufen“ bei Google eingibt, erhält rund 400.000 Suchergebnisse. Die Auswahl an vorhandenen Modellen ist also sehr groß. Ebenso die Faktoren, die beim Kauf der besten Sportkopfhörer beachtet werden müssen. Viele sehen dabei den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Was könnte da besser helfen als ein ausführlicher Sportkopfhörer Test inklusive Kaufberatung?

Unsere Experten haben sich auf die Suche nach den besten Kopfhörern für bewegungsintensive Momente gemacht und dabei viele unterschiedliche Modelle auf Herz und Nieren untersucht.

Hier in unserer Kaufberatung erfährst du alles was du vor dem Kauf wissen musst und wir verraten dir, worauf du beim Erstellen deiner Playlist achten musst um möglichst effizient zu trainieren.

Das weisst du alles schon? Dann scroll dich hier direkt zu den getesteten Modellen.

Die Top 5 Kopfhörer im Test

Der Testsieger. Der In-Ear-Testsieger. Bombenfester Halt und praktischer Transport. Große Reichweite und lange Akkulaufzeit. Technisch raffiniert.
Das Foto zeigt ein Paar Apple AirPods Pro. Das Foto zeigt die Kalenji Laufkopfhörer 900. Das Foto zeigt die Miiego AL3+ Freedom Sportkopfhörer. Das Foto zeigt die Miiego Boom Kopfhörer. Das Foto zeigt die Jabra Elite 65t Sportkopfhörer.

Apple AirPods Pro

Kalenji Laufkopfhörer 900

Miiego AL3+ Freedom

Miiego Boom Kopfhörer

Jabra Elite 65t

Herrausragender Klang, intelligente Features, erstklassige Noise-Cancellation. 8 Stunden Akkulaufzeit bei nur 15 Gramm Gewicht, günstiger Preis. Sehr bequem, guter Sitz, einfacher Transport. 21 Stunden Akkulaufzeit, tolles Design, angenehmer Sitz. Gute Steuerung, nur 12,3 Gramm Gewicht, gute Gesamtqualität.
UVP: 299,00 Euro UVP: 49,99 Euro UVP: 79,00 Euro UVP: 149,00 Euro UVP: 169,99 Euro
Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen

Kaufberatung: Was muss ich beim Kauf beachten?

Das Foto zeigt eine Sportlerin mit ihren Apple AirPods Pro im Ohr.
Sportkopfhörer wie unser Testsieger, die Apple AirPods Pro bieten eine individuelle Passform dank vier verschiedener Silikon-Köpfe, einen herausragenden Klang und smarte Features wie die intelligente Geräuschunterdrückung und 3-D Sound.

Viele möchten sich beim Sport die Zeit mit Musik, spannenden Hörbüchern oder interessanten Podcasts vertreiben. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Herstellern, die sich den besonderen Anforderungen gestellt haben. Denn beim Sport wird zum einen sehr viel Schweiß transportiert, der die Funktion der Kopfhörer nicht beeinflussen darf und zum anderen kommt es bei vielen Sportarten zu Erschütterungen, denen die Produkte ausgesetzt sind. Das macht eine besonders robuste Bauweise erforderlich.

Darüber hinaus gibt es jedoch eine ganze Reihe an Kriterien, die bei der Auswahl guter Sportkopfhörer eine Rolle spielen:

Passform und Tragekomfort.

Das Foto zeigt einen Mann mit einem pefekt passenden Shokz OpenRun Sportkopfhörer.
Modelle wie der Shokz OpenRun aus unserem Test überzeugen durch ihren hohen Tragekomfort.

Beim Sport ist es wichtig, dass die Kopfhörer gut sitzen und nicht verrutschen. Achte auf Modelle mit anpassbaren Ohrbügeln, Ohrflossen oder Nackenbändern, die einen sicheren Halt gewährleisten. Der Tragekomfort ist ebenfalls wichtig, insbesondere bei längeren Trainingseinheiten.

Schweiß- und Wasserresistenz.

Das Foto zeigt eine Schwimmerin mit ihrem Nabaiji Kopfhörer im Ohr.
Modelle wie das Nabaiji Kopfhörer-Set MP3 aus unserem Test sind wasserdicht und eignen sich auch zum Schwimmtraining.

Sportkopfhörer sollten schweiß- und wasserresistent sein, um Schäden durch Feuchtigkeit während des Trainings zu vermeiden. Achte auf die IP-Schutzart (z. B. IPX4 oder höher), die angibt, wie gut die Kopfhörer vor Wasser und Schweiß geschützt sind.

Kabellos oder kabelgebunden.

Kabellose Kopfhörer (Bluetooth) bieten mehr Bewegungsfreiheit beim Sport, da sie nicht mit einem Kabel am Gerät befestigt sind. Kabelgebundene Modelle können jedoch eine stabilere Verbindung und möglicherweise eine bessere Klangqualität bieten. Hier kommt es auf deine persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse an.

Akkulaufzeit (für kabellose Modelle).

Achte bei kabellosen Sportkopfhörern auf eine ausreichende Akkulaufzeit, die für die Dauer deiner Trainingseinheiten geeignet ist. Eine Akkulaufzeit von mindestens 6-8 Stunden wird empfohlen.

Klangqualität.

Eine gute Klangqualität kann deine Motivation beim Training steigern. Achte auf Kopfhörer mit ausgewogenem Klangprofil, klaren Höhen und tiefen Bässen.

Geräuschisolierung oder -durchlässigkeit.

Je nach Trainingsumgebung und Sicherheitsbedenken solltest du entscheiden, ob du Kopfhörer mit Geräuschisolierung (z. B. In-Ear-Modelle) oder mit Umgebungsgeräuschdurchlässigkeit (z. B. offene oder Knochenleitungskopfhörer) bevorzugst. Letztere ermöglichen es dir, Umgebungsgeräusche wahrzunehmen, was in manchen Situationen sicherer sein kann.

Inline-Steuerung und Mikrofon.

Eine Inline-Steuerung und ein integriertes Mikrofon sind praktisch, um Anrufe entgegenzunehmen, die Lautstärke zu ändern oder die Musikwiedergabe zu steuern, ohne das verbundene Gerät bedienen zu müssen. Bei bestimmten Sportarten, vor allem auf dem Fahrrad, möchtest du nicht ständig an dein Handy gehen müssen, um die Lautstärke anzupassen oder zum nächsten Song zu springen.

Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hochwertige Sportkopfhörer müssen nicht unbedingt teuer sein. Achte auf Modelle, die deinen Anforderungen entsprechen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Markenreputation und Kundenbewertungen.

Achte auf vertrauenswürdige Marken und Kundenbewertungen, um ein besseres Verständnis für die Qualität und Leistung der Kopfhörer zu erhalten.

Unterschiedliche Arten von Sportkopfhörern.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Sportkopfhörern. Doch was ist der beste Sportkopfhörer? Eine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Denn welcher Sportkopfhörer am besten geeignet ist, hängt vor allem von den persönlichen Vorlieben des Trägers und der jeweiligen Sportart ab. Vor allem die folgenden Varianten können dabei unterschieden werden.

Mit oder ohne Kabel?

Seit einigen Jahren hat sich die kabellose Bluetooth-Technik am Markt durchgesetzt. Das hat auch die Bauweise der Sportkopfhörer massiv beeinflusst. Immer mehr Modelle kommen mittlerweile ohne Kabel aus. Früher wurde die Verbindung über einen Klinkenstecker mit dem Smartphone oder einem MP3-Player hergestellt.

Das war zwar einerseits praktisch, weil dafür keine zusätzliche Energie in den Hörern benötigt wurde, sondern der Strom für den Sound über das Kabel kam. Auf der anderen Seite waren der Kopfhörerstecker und die Buchse am Endgerät stets Schwachstellen. Mit der Zeit kam es bei den Verbindungen zu Wackelkontakten, die entweder einen Neukauf der Kopfhörer oder des Smartphones bzw. Players erforderlich machten.

Bluetooth-Kopfhörer funktionieren hingegen kabellos über eine Funkverbindung mit dem jeweiligen Endgerät. Dadurch kann sich das Kabel auch nicht mehr verheddern oder muss jedes Mal unter der Sportkleidung „verlegt“ werden.

Viele Modelle sind mit Steuerungselementen direkt am Hörer ausgestattet. Hier kann die Wiedergabe gestoppt, die Lautstärke verändert oder einfach zum nächsten Lied gesprungen werden. Dafür darf aber nicht darauf vergessen werden, die Kopfhörer regelmäßig aufzuladen, da sonst eventuell während des Workouts Schicht im Schacht ist.

Herkömmliche, offene oder Knochenleitungskopfhörer?

Herkömmliche Kopfhörer projezieren den Schall in Form von Wellen direkt durch den Hörkanal. Die allermeisten Kopfhörer funktionieren auf diese Art, weil sie unkompliziert und im Vergleich eher kostengünstig sind. In den meisten Fällen reicht diese Art Kopfhörer für den Sportgebrauch aus. Wenn es dir jedoch um die Optimierung bestimmter Details geht, dann kommt vielleicht doch eine der Spezialarten für dich infrage.

Was ist das Besondere an offenen Kopfhörern?

Offene Kopfhörer zeichnen sich durch ihre besondere Bauweise aus, bei der die Rückseite der Ohrmuscheln offen liegt. Diese Offenheit ermöglicht es Schallwellen sowohl nach innen als auch nach außen zu gelangen. Dadurch wird ein realistischerer Klang erzeugt, allerdings wird der Schall auch in die Umgebung abgestrahlt und Umgebungsgeräusche können eindringen.

Hinsichtlich der Klangqualität sind offene Kopfhörer für ihre natürliche und luftige Wiedergabe bekannt, die ein Gefühl von Raum und Tiefe vermittelt. Daher eignen sie sich besonders gut für den Einsatz in ruhigen Umgebungen oder zu Hause, wo Umgebungsgeräusche kein Problem darstellen. Wenn du also durch den Wald joggst, können offene Kopfhörer eine sehr gute Wahl sein, um auch noch das Ambiente wahrnehmen zu können. Auch im Straßenverkehr ist diese Eigenschaft sehr nützlich.

Wenn du allerdings in lauten Umgebungen unterwegs bist, solltest du lieber zu herkömmlichen Kopfhörern greifen, die Umgebungsgeräusche komplett abschirmen.

Was sind Knochenschall-Kopfhörer?

Das Foto zeigt eine Frau mit Kochenschall-Kopfhörern.
Knochenschall-Kopfhörer wie der Shokz OpenRun sorgen für freie Ohren.

Knochenschall-Kopfhörer, auch Knochleitungskopfhörer genannt, sind eine innovative Technologie im Bereich der Audiogeräte. Anders als herkömmliche Kopfhörer, übertragen sie den Schall nicht durch die Luft, sondern geben ihn direkt über die Knochen des Schädels an das Innenohr weiter.

Knochenschall-Kopfhörer nutzen die natürliche Fähigkeit des menschlichen Körpers, Schallwellen über die Knochenleitung wahrzunehmen. Anstelle von Lautsprechern, die den Schall in die Luft abgeben, verwenden diese Kopfhörer spezielle Schallwandler, die Vibrationen erzeugen. Diese Vibrationen werden direkt auf den Knochen des Schädels (meist die Schläfen- oder Wangenknochen) übertragen und gelangen so zum Innenohr, ohne das Trommelfell zu passieren.

In der Regel sitzen Knochenschall-Kopfhörer auf dem Knochen vor dem Ohr und nicht direkt in oder auf dem Ohr. Dadurch bleibt der Gehörgang frei und ermöglicht es, Umgebungsgeräusche wahrzunehmen. Die meisten Modelle sind leicht und ergonomisch gestaltet, um auch bei längerem Tragen Komfort zu gewährleisten.

Da Knochenschall-Kopfhörer den Gehörgang nicht blockieren, kannst du wie bei den offenen Kopfhörern auch die Umgebungsgeräusche wahrnehmen. Das ist vor allem bei bei Aktivitäten im Freien, wie Radfahren, Joggen oder Wandern besonders nützlich. Wie schon oben angemerkt, sorgt es auch im Verkehr für mehr Sicherheit.

Dabei eignen sich Knochenschall-Kopfhörer aber nicht nur für sportliche Aktivitäten, sondern auch für Menschen mit Hörproblemen oder -einschränkungen. Personen, die an Schallleitungsschwerhörigkeit leiden, können von dieser Technologie profitieren, da der Schall direkt zum Innenohr gelangt und das Problem der Schallübertragung durch das Mittelohr umgangen wird.

Die Klangqualität von Knochenschall-Kopfhörern kann von Modell zu Modell variieren. Im Allgemeinen ist die Klangqualität möglicherweise nicht so ausgeprägt wie bei herkömmlichen Kopfhörern, insbesondere bei den Bässen. Für Sprachverständnis und alltägliche Musikwiedergabe sind sie jedoch meist ausreichend.

Für welche Bauart soll ich mich entscheiden? In-Ear, On-Ear oder Over-Ear?

Das Foto zeigt von oben nach unten einen In-Ear, einen On-Ear und einen Over-Ear Kopfhörer im direkten Vergleich.

Eine wichtige Frage, die sich Sportbegeisterte darüber hinaus ebenfalls stellen müssen ist jene nach der Bauart. Hier wird vor allem zwischen drei unterschiedlichen Varianten unterschieden:

Die In-Ear-Kopfhörer.

Das Foto zeigt ein Ohr mit einem In-Ear Kopfhörer.

Die In-Ear-Kopfhörer können direkt im Ohr platziert werden. Das führt dazu, dass die Klänge von außen sehr gut abgeschirmt sind. Sie sind in der Regel sehr klein und können deshalb auch praktisch transportiert werden. Bei längerem Tragen können sie allerdings ein wenig nerven. Die meisten Hersteller liefern deshalb unterschiedliche Größen-Aufsätze, um den unterschiedlichen Ohrformen Rechnung zu tragen.

Viele Ärzte gelten nicht gerade als Fans der In-Ear-Kopfhörer, weil diese sehr nahe am Trommelfell sitzen und der Schall dadurch nicht entweichen kann. Vor allem bei lauter Musik ist die Belastung besonders groß.

Bei den Freunden satter Bässe sind diese Kopfhörer hingegen sehr beliebt. Denn da der Platz zwischen der Membran und dem Trommelfell sehr klein ist, wird der Bass in gutsitzenden In-Ears perfekt wiedergegeben.

Beim Sport sind sie vor allem deshalb praktisch, weil sie sehr wenig Gewicht haben und auch bei größeren Erschütterungen einen guten Halt bieten.

Die Vor- und Nachteile von In-Ear-Kopfhörer auf einen Blick:

Pro Contra
Kompaktheit und Portabilität. Für manche Menschen unbequem.
Wenig Gewicht und robust bei Erschütterungen. Liegen sehr nah am Trommelfell: Gefahr bei zu hoher Lautstärke.
Geräuschisolierung. Sicherheitsbedenken bei eingeschränkter Umgebungsgeräuschwahrnehmung.
Gute Klangqualität vor allem bei den Bässen. Manchmal kann es den Ohrenschmalz beinträchtigen (und ggf. zu Verstopfungen führen).
Diskretes, sehr unauffälliges Design.  

Die Over-Ear-Kopfhörer.

Das Foto zeigt einen Mann mit einem Over-Ear Kopfhörer.

Bei den Over-Ears handelt es sich um die „klassischen“ Kopfhörer mit Bügelform, bei denen die Ohrmuschel komplett umschlossen wird. Dadurch dichtet der Kopfhörer die Außengeräusche sehr gut ab und der Klang kann sich gut entfalten.

Der große Nachteil bei dieser Bauart ist vor allem die Größe der Kopfhörer. Die Modelle sind recht unhandlich und schwer und lassen sich auch nicht so einfach transportieren wie die In-Ears. Zudem kann durch das abgeschlossene System die Luft nur sehr schlecht zirkulieren. Das führt dazu, dass es an den Ohren unangenehm warm werden kann.

Dafür haben viele Over-Ears einen besonders guten und satten Klang. Sound-Enthusiasten kommen hier also voll auf ihre Rechnung. Die Frage ist, ob das beim Sport wirklich wichtig ist. Für Sportarten, bei denen es ständig zu größeren Erschütterungen kommt wie beispielsweise beim Laufen, sind diese Kopfhörer nur bedingt geeignet.

Beim Kauf ist neben der Größe der Ohrmuschel vor allem die Qualität der Polster entscheidend, denn vor allem durch die Bewegung beim Sport kommt es hier zu vermehrter Schweißbildung.

Die Vor- und Nachteile von Over-Ear-Kopfhörern zusammengefasst:

Pro Contra
In der Regel höhere Klangqualität, durch größere Treiber und ein breiteres Frequenzspektrum. Größe und Sperrigkeit.
Komfort: Weniger Druckpunkte und somit höherer Tragekomfort (vor allem über längere Perioden). Leichtere Schweißbildung, vor allem beim Sport.
Geringere Ohr-Belastung. Sehr auffällig und somit indiskrete Ästhetik.
Bessere Geräuschdämpfung bei vollständiger Umschließung der Muscheln. Können je nach Modell Schall nach außen geben.
In der Regel etwas langlebiger, durch robustere Bauweise. Können bei Erschütterungen verrutschen.
  Meistens etwas teuerer.

Die On-Ear-Kopfhörer.

Das Foto zeigt einen Mann mit einem On-Ear Kopfhörer.

Bei den On-Ears handelt es sich ebenfalls um Kopfhörer mit Bügel. Dabei sind die Ohren jedoch nicht komplett umschlossen, sondern die Polster liegen direkt auf den Ohren auf.

Dadurch schirmen die On-Ears wesentlich weniger Außengeräusche ab als In-Ears und Over-Ears. Nebengeräusche sind dadurch viel stärker wahrnehmbar. Das muss nicht immer ein Nachteil sein. Wer beispielsweise durch die Stadt läuft, nimmt so auch die Gefahren akustisch wesentlich besser wahr.

Die Modelle lassen sich im Vergleich zu den Over-Ears einfacher transportieren. Im Vergleich zu den In-Ears wirken sie nicht wie ein Fremdkörper im Ohr und sind deshalb auch für besonders lange Einheiten geeignet. Da die On-Ears weiter vom Trommelfell weg sind als In-Ears und das Ohr auch nicht komplett abschirmen, werden sie vor allem von Ärzten empfohlen.

Der Sound ist allerdings oftmals gewöhnungsbedürftig. Vor allem, wenn es darum geht, einem Inhalt zu folgen wie bei einem Hörbuch oder bei einem Podcast, ist das aufgrund der hohen Nebengeräusche manchmal sehr schwierig.

Die Vor- und Nachteile von On-Ear-Kopfhörern:

Pro Contra
Kompakter und leichter transportierbar als Over-Ear Kopfhörer. Nicht so kompakt wie in-ear Hörer.
Können je nach ausgewähltem Stil ein Mode-Accessoire sein. Mittelmäßige Klangqualität, da keine komplette Geräuschisolierung.
Höhere Sicherheit durch noch teilweise Warhnehmung von Umgebungsgeräuschen. Geben in der Regel mehr Schall nach außen ab als die anderen Arten.
Geringere Ohrenbelastung als in-ear Modelle. Sind ähnlich wie over-ear Hörer schweißbegünstigend.
Große Preisspanne, also für jeden etwas dabei. Passform und Ohrendruck können je nach Modell nicht optimal sein.
  Nicht ganz so robust wie die anderen Arten.

Pro-Tipp: Die perfekte Playlist für dein Training.

Wenn du während deiner Trainings gerne Musik hörst, haben wir hier was für dich: Studien belegen, dass du mit deiner Lieblingsmusik härter, motivierter, und effektiver trainierst. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass Musik die empfundene Anstrengung reduziert und deine Ausdauer um bis zu 15 Prozent steigert. Anders formuliert:

Musik ist legales Doping für Sportler.

Wir haben uns die am häufigsten gestreamten Songs für ein Fitnesstraining auf Spotify angesehen und uns gefragt, welche sich am besten eignen.

Eine Studie ergab, dass Teilnehmer, die Musik mit ca. 120 bis 150 BPM hörten, die konstanteste Herzfrequenz hatten. Da der Spotify-Algorithmus uns bei der Suche nach motivierenden Trainingssongs nicht weiterhalf haben wir eine Auswahl der besten Songs mit 120 bis 150 BPM aus den letzten 30 Jahren zusammengestellt.

Die Playlist enthält auch Songs für aktive Entspannung und Intervalle. Hier geht es zur direkt zur Spotify Playlist.

Die Testkriterien. So haben wir getestet.

Jeder Sportkopfhörer wurde von unseren Testern gründlich überprüft und daraufhin bewertet. Die meisten Modelle haben wir unter realen Bedingungen bei entsprechenden Sporteinheiten getestet. Wir haben die Belastung dabei möglichst hochgeschraubt, um einen umfassenden Gesamteindruck zu erhalten.

Besonderen Wert haben wir dabei auf die Haltbarkeit der Kopfhörer gelegt. Denn wenn die In-Ears aus dem Ohr fallen oder die Over-Ears ständig verrutschen, ist das für einen Sportkopfhörer nicht tragbar. Darüber hinaus spielt aber selbstverständlich auch die Sound-Qualität eine wichtige Rolle. Bei den Modellen mit Bluetooth ist zudem auch noch die Haltbarkeit der Akkus ein wichtiges Testkriterium.

Für den Sportkopfhörer Test haben wir nicht nur die Meinung der Experten herangezogen, sondern auch mit Menschen im Alltag gesprochen und uns auf die Suche nach Kundenrezensionen auf Amazon und Co. gemacht, um letztendlich ein stimmiges Gesamtbild zu jedem Modell zu erhalten.

Der große Sportkopfhörer-Praxistest.

Bei unserem Sportkopfhörer Test haben wir Wert darauf gelegt, möglichst viele verschiedenartige Modelle zu testen. Deshalb befinden sich unter den getesteten Kopfhörern sowohl kabellose Modelle als auch welche mit einer Kabelverbindung zum Endgerät. Neben In-Ears haben unsere Experten auch Over-Ears und ein paar On-Ears in das Test-Sortiment aufgenommen.
Alle getesteten Modelle im Überblick:

Samsung Galaxy Buds Live.

Hoher Tragekomfort, aber nicht wasserdicht.

Das Foto zeigt die Samsung Galaxy Buds Live Sportkopfhörer in drei Ansichten.

Samsung Galaxy Buds Live auf einen Blick:
Pro Con
Gutes räumliches Klangbild. Nicht wasserdicht.
In vielen unterschiedlichen Farben erhältlich. Kein Mikrofon.
Laufzeit der Akkus auch für längere Workouts ausreichend. Kein Bedienelement am Kopfhörer.
Hoher Tragekomfort.  
Die Produktdetails.
UVP: 184,24 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 6 Gramm je Ohrhörer
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 6 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Nein
Mikrofon vorhanden: Nein
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Ja
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Nein (IPX2 zertifiziert)

Bewertung: 6 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 6 von 10 Punkte.

Bei den Samsung Galaxy Buds handelt es sich um kabellose In-Ear-Kopfhörer. Das Design orientiert sich dabei an der natürlichen Form des Ohrs, was zur Folge hat, dass der Tragekomfort auch über längere Zeit sehr hoch ist. Durch das Noise Cancelling (ANC) können störende Hintergrundgeräusche deutlich reduziert werden. Die Kopfhörer sind zudem in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich.

Was uns gefällt.

Bei unserem Sportkopfhörer Test haben sich die Experten vor allem über das räumliche Klangbild und die satten Bässe sehr gefreut. Zudem liegen die Buds wirklich gut im Ohr und bleiben dort auch bei größeren Belastungen und ruckartigen Bewegungen. Die Akkuladung ist auch für längere Sporteinheiten ausreichend.

Mit einem kompatiblen Smartphone können für Spotify entsprechende Kurzbefehle festgelegt werden. Dadurch ist es zum Beispiel einfach, in Sekundenschnelle zu den eigenen Lieblingssongs zu gelangen.

Was uns nicht gefällt.

Leider sind die Kopfhörer nicht wirklich wasserdicht. Denn IPX2 bedeutet, dass lediglich die Oberfläche gegen Tropfwasser geschützt ist. Bei stärkerem Regen ist es deshalb besser, eine Kapuze aufzusetzen, um die Kopfhörer zu schützen. Auch Sportarten mit zu viel Schweißbildung sollten eher vermieden werden. Schwimmen ist mit diesem Modell gar nicht möglich.

Darüber hinaus ist es etwas schade, dass am Kopfhörer selbst kein Bedienelement vorhanden ist. Das macht das Handling recht umständlich.

Alle Samsung Galaxy Buds Live Angebote auf Amaton vergleichen:

Preise vergleichen

Jabra Elite 65t.

Technisch raffiniert, doch etwas anfällig.

Das Foto zeigt die Jabra Elite 65t Sportkopfhörer in zwei Ansichten.

Jabra Elite 65t auf einen Blick:
Pro Con
Steuerung direkt über die Buds. Niedrige Haltbarkeit des Produkts.
Geringes Eigengewicht. Ladestand wird nicht angezeigt.
Telefonieren in guter Qualität beim Sport möglich.  
Die Produktdetails.
UVP: 169,99 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 12,3 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 5 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Nein
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: geschützt vor Staub und Feuchtigkeit nach IP55

Bewertung: 8,5 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkte.

Bei den Jabra Elite 65t handelt es sich um einen kabellosen In-Ear Kopfhörer. Vor allem die fortschrittliche 4-Mikrofon-Technologie sorgt bei diesem Modell dafür, dass auch während einer Sporteinheit in hervorragender Gesprächsqualität telefoniert werden kann. Die Kopfhörer sind witterungsbeständig und können mit der zugehörigen App auch noch individuell auf die eigenen Hörbedürfnisse angepasst werden. 

Was uns gefällt.

Die Jabra Elite 65t lassen sich direkt am Kopfhörer steuern. Mit nur einem Knopfdruck kann die Sprachsteuerung oder die Anrufsteuerung aktiviert werden. Die Bluetooth-Verbindung bleibt auch bei „harten“ Einheiten stets stabil. Der Akku hält insgesamt fünf Stunden. Die Ladeeinheit kann mitgenommen werden und verlängert die Laufzeit auf 15 Stunden.

Vor allem das geringe Eigengewicht ist den Experten bei unserem Sportkopfhörer Test sofort aufgefallen. Dadurch kam es auch zu keinem unangenehmen Drücken im Ohr.

Was uns nicht gefällt.

Einige User klagen über die fehlende Langlebigkeit des Kopfhörers. Vor allem beim Aufladen der Kopfhörer kommt es dabei zu Problemen. Die Jabra Elite 65t werden nicht mehr beladen und die Kopfhörer werden dadurch leider unbrauchbar. Zudem wird auch leider nicht der aktuelle Ladestand angezeigt.

Alle Jabra Elite 65t Angebote auf the Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Kalenji Laufkopfhörer 900.

Der In-Ear Testsieger.

Das Foto zeigt den Kalenji Laufkopfhörer 900.

Kalenji Laufkopfhörer 900 auf einen Blick:
Pro Con
Günstiger Preis. Keine Aufbewahrungstasche.
Lange Akkulaufzeit. Bässe könnten etwas satter sein.
Bequem zu tragen dank Haltebügel mit Memory-Foam.  
Mikrofon und Bedientasten vorhanden.  
Die Produktdetails.
UVP: 44,99 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 15 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 8 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja (3 Tasten)
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Nein
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Regen- und schweißfest

Bewertung: 9 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkte.

Der Hersteller Decathlon hatte vor einiger Zeit beim Kalenji 900 mit Dichtheitsproblemen zu kämpfen. Deshalb nahm er das Modell für einige Zeit aus dem Sortiment, um es gründlich zu überarbeiten. Nach einer langen Testphase ist dieser In-Ear-Kopfhörer auf Bluetooth-Basis nun wirklich regen- und schweißfest.

Im Vergleich zu vielen anderen Modellen sind die beiden Earbuds mit einem Kabel verbunden. Das hat beim Sport durchaus Vorteile. Denn zum einen kann der Kopfhörer dadurch nicht so leicht verlorengehen und zum anderen müssen die beiden Buds dadurch auch nicht separat beladen werden.

Was uns gefällt.

Die Kalenji 900 können auch auf eine ausgiebige Tagestour mitgenommen werden. Denn mit acht Stunden Laufzeit lässt sich eventuell sogar eine lange Radetappe oder ein Ultra-Marathon bewältigen. Zudem ist der Kopfhörer auch mit einem Mikrofon ausgestattet und kann zum Telefonieren verwendet werden. Der Haltebügel mit Memory-Foam sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Im Vergleich zu anderen Sportkopfhörern fällt auch der Preis des Kalenji 900 sehr niedrig aus.

Was uns nicht gefällt.

Schön wäre es gewesen, wenn im Lieferumfang auch ein kleines Tragetäschchen dabei gewesen wäre. Beim Klang fehlen etwas die satten Bässe. Wer also auf etwas Wumms wert legt, ist mit anderen Kopfhörern besser beraten.

Alle Kalenji Laufkopfhörer 900 Angebote auf the Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Shokz OpenRun.

Innovative Technologie, hohe Sicherheit und Komfort.

Das Foto zeigt den Shokz OpenRun in zwei Ansichten.

Shokz Open Run auf einen Blick:
Pro Con
Innovative Technologie. Schwächen vor allem bei tiefen Klängen.
Umgebungsgeräusche gut wahrnehmbar. Viel Plastik bei der Verpackung.
Sehr komfortabel und bequem.  
Guter Schutz vor Regen und Schweiß.  
Die Produktdetails.
UVP: 139,99 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 26 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 8 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Nein
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: IP67 (Kopfhörer vor Spritzern, Schweiß und Regennässe geschützt)

Bewertung: 8,5 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkte.

Bei Shokz handelt es sich um den offiziellen Lautsprecher des französischen Leichtathletikverbandes (FFA). Das schraubt selbstverständlich auch die Erwartungshaltung unserer Tester in die Höhe. Es handelt sich dabei um einen kabellosen In-Ear-Kopfhörer. Die beiden Hörer sind dabei durch eine Silikon-Ummantelung miteinander verbunden.

Die Kopfhörer funktionieren mit sogenannter Knochenschall-Technologie. Der Klang wird dabei über die Knochen des Schädels übertragen. Klingt skurril, funktioniert aber 1A, vor allem bei Hörbüchern und Podcasts. Etwas gewöhnungsbedürftig dabei ist allerdings, dass die Transmitter bei der Wiedergabe an der Schläfe vibrieren.

Was uns gefällt.

Im Praxistest zeigt sich, dass die Shokz wirklich einen hohen Tragekomfort bieten. Praktisch ist, dass dabei auch noch die Umgebungsgeräusche wahrgenommen werden, was für ein Plus an Sicherheit in der Stadt sorgt. Auch Telefongespräche lassen sich mit den Kopfhörern während intensiver Bewegung in guter Qualität führen. Für Aktivitäten im Wasser sind die Shokz zwar nicht geeignet, doch bei Regen oder intensiver Schweißbildung gibt es damit keine Probleme.

Was uns nicht gefällt.

Mit klassischen Kopfhörern ist der Sound nicht zu vergleichen. Große Schwächen gibt es vor allem bei den tiefen Tönen. Gestört hat uns vor allem der riesige Berg an Plastikmüll bei der Verpackung. Hier sind sicher noch Verbesserungen im Sinne der Umwelt möglich.

Alle Shokz OpenRun Angebote auf the Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Artzt vitality SoundVibe Knochenschall-Kopfhörer.

Für Neuroathletik-Training.

Das Foto zeigt den Artzt vitality SoundVibe Knochenschall-Kopfhörer.

Artzt vitality SoundVibe Knochenschall-Kopfhörer auf einen Blick:
Pro Con
App für Neuroathletik-Training. Schwacher Sound bei Musik-Wiedergabe.
Nachhaltige Verpackung. Schwer im Vergleich zu ähnlichen Produkten.
Innovatives Produkt.  
Umgebungsgeräusche wahrnehmbar.  
Die Produktdetails.
UVP: 99,95 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 35 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 6 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Nein
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Staub- und tropfwasserbeständig nach IP65

Bewertung: 8 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 8 von 10 Punkte.

Innovative Ideen rufen Nachahmer auf den Plan. Das gilt auch bei der Knochenschall-Technologie. Mittlerweile werden diese Kopfhörer nicht nur von Shokz angeboten, sondern auch von anderen Unternehmen, darunter auch der deutsche Anbieter von Fitnessprodukten Artzt.

Was uns gefällt.

Artzt treibt bei diesen Kopfhörern die Innovation auf die Spitze und hat dazu eine App entwickelt, die Töne in verschiedenen Frequenzen erzeugen kann, die für das Neuroathletik-Training (bezeichnet die Weiterentwicklung des klassischen Athletiktrainings, indem Gehirn und das Nervensystem als zentrale Elemente der Bewegungssteuerung ins Training miteinbezogen werden) verwendet werden können.

Zudem hat sich das Unternehmen auch der Nachhaltigkeit verschrieben und setzt deshalb auch bei der Verpackung auf wiederverwendbare Kartons. Sind die Kartons nicht mehr verwendbar, werden sie geschreddert und in weiterer Folge als Füllmaterial verwendet.

Die Artzt Kopfhörer lassen sich bequem tragen und bieten recht gute Soundqualität bei gesprochenen Worten.

Was uns nicht gefällt.

Für wirklich satte Klänge ist die Knochenschall-Technologie nur bedingt geeignet. Zudem sind die Kopfhörer etwas schwerer als die Produkte des Mitbewerbers und die Haltbarkeit des Akkus etwas kürzer.

Alle Artzt vitality SoundVibe Knochenschall-Kopfhörer Angebote auf Amazon vergleichen:

Preise vergleichen

Nabaiji Kopfhörer-Set MP3 wasserdicht V3.

Sehr gut beim Schwimmen.

Das Foto zeigt das Nabaiji Kopfhörer-Set MP3 wasserdicht V3.

Nabaiji Kopfhörer-Set MP3 wasserdicht V3 auf einen Blick:
Pro Con
Kopfhörer sind wasserdicht. Kein Bluetooth.
Günstiger Preis. Keine satten Bässe.
Hält dank Bügel sehr gut im Ohr. Nur für „leichtes“ Training im Wasser geeignet.
Mit nahezu allen MP3-Playern kompatibel.  
Die Produktdetails.
UVP: 12,99 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 14 Gramm
Bluetooth-fähig:  Nein
Laufzeit des Akkus: Kein Akku vorhanden
Bedienelement am Kopfhörer: Nein
Mikrofon vorhanden: Nein
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Nein
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Die Bestandteile der Kopfhörer sind wasserbeständig.

Bewertung: 7 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 7 von 10 Punkte.

Die Kopfhörer von Nabaiji sind die ideale Lösung für all jene, die auf der Suche nach einem einfachen kabelgebundenen Kopfhörer sind. Sie sind nicht nur für alle Sportarten an Land geeignet, sondern können laut Angaben des Herstellers auch beim Schwimmtraining verwendet werden. Durch den 3,5 Millimeter Klinkenstecker sind sie mit nahezu allen MP3-Playern am Markt und Smartphones mit Kopfhörer-Buchse kompatibel.

Was uns gefällt.

Mit den Kopfhörern werden Ohrstöpseln in drei unterschiedlichen Größen mitgeliefert. Durch unterschiedliche Farben lassen sich diese leicht unterscheiden. Zudem sorgt das Befestigungszubehör dafür, dass die Kopfhörer während intensiver Sporteinheiten auch wirklich gut am Ohr sitzen.

Bei unserem Sportkopfhörer Test im Wasser haben wir die Kopfhörer unter einer Badehaube getragen. Sie drücken dabei nicht schmerzhaft auf die Ohren und sind tatsächlich wasserbeständig. Die Kunst dabei ist es jedoch eher, einen wasserdichten MP3-Player oder eine entsprechende Verpackung dafür zu finden.

Was uns nicht gefällt.

Die Nabaiji Kopfhörer kosten zwar nur einen Bruchteil von den anderen getesteten Produkten, dennoch haben unsere Experten auch hier Ansprüche an die Soundqualität der Kopfhörer. Wirklich satte Bässe kann das Produkt nicht bieten, doch für etwas musikalische Untermalung beim Sport ist es durchaus ausreichend.

Für wirklich hartes Schwimmtraining sind die Hörer ebenfalls nur bedingt geeignet, eher für leichte und entspannte Einheiten ohne Rollwende und Abstoß. Durch die Kabel muss ebenfalls ein wasserdichter MP3-Player eingesetzt und beim Schwimmen selbst getragen werden. Das fanden wir eher störend. 

Alle Nabaiji Kopfhörer-Set MP3 wasserdicht V3 Angebote auf Amazon ansehen:

Zu Amazon

Padmate PaMu Scroll.

Die Designsieger.

Das Foto zeigt den Padmate PaMu Scroll.

Padmate PaMu Scroll auf einen Blick:
Pro Con
Außergewöhnliches Design. Kurze Akkulaufzeit.
Toller Klang.  
Sprachsteuerung per Touch aktivierbar.  
Resistent gegen Schweiß und Regen.  
Die Produktdetails.
UVP: 79,00 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 5 Gramm pro Ohrhörer
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 3,5 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Ja
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Wasserresistent (IPX6)

Bewertung: 8,5 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 8,5 von 10 Punkte.

Bei Padmate sind wirklich Ästheten am Werk. Die Pamu Scroll kommen im modischen Design und werden noch dazu mit einer stylishen Ladeschale ausgeliefert. Doch in unserem Sportkopfhörer Test wollten unsere Experten selbstverständlich herausfinden, ob die Kopfhörer in Schönheit sterben oder auch qualitativ etwas zu bieten haben.

Was uns gefällt.

Die In-Ears sitzen jedenfalls schon einmal superbequem im Ohr. Noch mehr Freude kommt jedoch auf, wenn der erste Song aus der Playlist gestartet wird, denn der Klangumfang der Pamu Scroll kann sich wirklich hören lassen. Von tiefen Bässen bis zu den Höhen wird hier alles perfekt wiedergegeben.

Langzeitbenutzer berichteten uns davon, dass der Schweiß im Training den Kopfhörern auch langfristig nichts anhaben kann und die In-Ears auch schon den einen oder anderen plötzlichen Regen schadlos überstanden haben.

Auch die Touch-Steuerung funktioniert einwandfrei. Durch zweimaliges Klicken können auch Sprachassistenten aktiviert werden. Das ist vor allem im Winter praktisch, damit nicht jedes Mal die Handschuhe ausgezogen werden müssen, wenn eine neue Playlist gestartet werden soll.

Was uns nicht gefällt.

Der Sound ist zwar gut, allerdings ist das Vergnügen ziemlich schnell wieder vorbei. 3,5 Stunden Akkulaufzeit sind nicht mehr wirklich zeitgemäß. Bei einer längeren Reise oder einer intensiven Einheit wird es damit wirklich knapp.

Alle Padmate PaMu Scroll Angebote auf Amazon vergleichen:

Preise vergleichen

Miiego AL3+ Freedom Kopfhörer.

Bombenfester Halt und praktischer Transport.

Das Fotozeigt den Miiego AL3+ Freedom Kopfhörer.

Miiego AL3+ Freedom Kopfhörer auf einen Blick:
Pro Con
Sitzen bequem auf den Ohren. Telefonieren nicht möglich.
Lange Akkulaufzeit (11 Stunden). Gesprochene Worte zum Teil schwer verständlich.
Praktisch zu transportieren.  
Halten auch einem starken Regenguss stand.  
Die Produktdetails.
UVP: 79,00 Euro
Form des Kopfhörers: On-Ear
Produktgewicht: 41 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 11 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Ja
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Ja, Nano-Versiegelung für Schnee und starken Regen (IPX6)

Bewertung: 9 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkte.

Selbstverständlich dürfen in unserem Sportkopfhörer Test auch ein Paar On-Ears nicht fehlen. Wir haben uns in diesem Fall für die AL3+ Freedom von Hersteller Miiego entschieden und wurden nicht enttäuscht. Egal, um welche Sportart es sich handelt: Die On-Ears bleiben immer bombenfest auf den Ohren sitzen. Man vergisst dabei fast, dass man sie trägt.

Was uns gefällt.

Begeistert hat unsere Tester vor allem die Art der Aufbewahrung. Die Kopfhörer können einfach zusammengeklappt und praktisch transportiert werden. Ein großer Vorteil ist darüber hinaus vor allem die nahezu unschlagbare Akkulaufzeit. Bei diesen On-Ears reicht der Saft gleich für 11 Stunden. Dank der Nano-Versiegelung müssen die Kopfhörer auch bei einem Unwetter nicht gleich abgenommen werden. Für die Einheit im Wasser sind sie allerdings nicht geeignet.

Was uns nicht gefällt.

Das integrierte Mikrofon kann zwar verwendet werden, um Sprachbefehle an Siri oder Alexa zu geben, allerdings ist es nicht möglich, damit auch zu telefonieren. Bei On-Ears sind naturgemäß die Umgebungsgeräusche viel stärker wahrnehmbar als bei In-Ears oder Over-Ears. Hinsichtlich Sicherheit ist das ein klarer Pluspunkt, allerdings leidet der Sound und die Verständlichkeit von gesprochenen Worten ein wenig darunter.

Alle Miiego AL3+ Freedom Kopfhörer Angebote auf the Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Miiego Boom Kopfhörer.

Große Reichweite und lange Akkulaufzeit.

Das Foto zeigt den Miiego Boom Kopfhörer.

Miiego Boom Kopfhörer auf einen Blick:
Pro Con
Lange Akkulaufzeit. Keine Akkustands-Anzeige.
Große Reichweite. Für bewegungsintensive Einheiten nur bedingt geeignet.
Praktisch zusammenklappbar.  
Zwei unterschiedliche Aufsätze für Alltag und Sport.  
Die Produktdetails.
UVP: 149,00 Euro
Form des Kopfhörers: Over-Ear
Produktgewicht: 155 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: Bis zu 21 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Zusammenklappbar, aber keine Tasche
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Schutz gegen Strahlwasser aus allen Richtungen (IPX5)

Bewertung: 9 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkte.

Zugegeben, für unsere Experten im Sportkopfhörer Test war es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, ihre Einheiten mit einem Over-Ear-Kopfhörer zu absolvieren. Allerdings war die Skepsis unbegründet, denn der Boom vom dänischen Hersteller Miiego hat wirklich eine durchdachte Konstruktion und ist dank des niedrig gehaltenen Gewichts auch im Sport alltagstauglich.

Was uns gefällt.

Der Boom ist vor allem für Indoor-Workouts auf dem Laufband oder beim Krafttraining eine gute Wahl. Denn das Smartphone kann dank einer Reichweite von bis zu 25 Metern dabei getrost in der Tasche bleiben. Das lässt sich leicht behaupten, doch im Praxistest hat sich diese Angabe tatsächlich bestätigt. Zudem bietet der Over-Ear-Kopfhörer im Vergleich zu den anderen Bauweisen eine sehr lange Akkulaufzeit von bis zu 21 Stunden.

Die Kopfhörer lassen sich einklappen und um 90 Grad eindrehen. Das Ergebnis ist ein handliches Paket, das bequem im Rucksack oder in der Sporttasche Platz findet. Die Ohrpolster sind nicht fix montiert, sondern abnehmbar. Die Benützer haben die Wahl zwischen weichen Lederpolstern für den Alltag und waschbaren Sportpolstern aus Mesh für das Workout.

Was uns nicht gefällt.

Leider haben die Kopfhörer keine integrierte Akkustands-Anzeige. Die lange Laufzeit ist zwar großartig, bringt aber wenig, wenn nicht bekannt ist, wie lange der Saft tatsächlich noch reicht. Für bewegungsintensive Outdoor-Einheiten sind die Over-Ears darüber hinaus nur bedingt geeignet.

Alle Miiego Boom Kopfhörer Angebote auf the Cycleverse vergleichen:

Preise vergleichen

Satechi Aluminium Wireless Kopfhörer.

Solide Kopfhörer für den Alltag.

Das Foto zeigt einen Satechi Aluminium Wireless Kopfhörer.

Satechi Aluminium Wireless Kopfhörer auf einen Blick:
Pro Con
Sehr elegantes Design. Nicht wasserdicht.
Recht günstiger Preis. Pölster nicht abnehmbar.
Geringes Gewicht dank Alubauweise. Akkulaufzeit und Reichweite ausbaufähig.
Gespräche können mit Mikrofon entgegengenommen werden.  
Die Produktdetails.
UVP: 69,98 Euro
Form des Kopfhörers: Over-Ear
Produktgewicht: 170 Gramm
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 18 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Nein
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Nein

Bewertung: 5 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 5 von 10 Punkte.

Die Satechi Aluminium Wireless Kopfhörer mit den silberfarbenen Ohrhörern und dem Lederbügel haben wirklich ein sehr elegantes Design. Um im Alltag Musik zu genießen, sind sie sicher die perfekte Wahl. Doch wie gut sind sie für die ein oder andere Sporteinheit geeignet? Kleiner Spoiler-Alarm: Es gibt bessere Alternativen.

Was uns gefällt.

Die Over-Ear-Kopfhörer von Satechi haben wirklich einen fantastischen Sound und bieten satte Bässe, markante Mitten und klare Höhen. Auch Anrufe können mit dem integrierten Mikrofon einfach und bequem entgegengenommen werden. Dank Aluminium-Gehäuse sind die Kopfhörer auch angenehm leicht.

Was uns nicht gefällt.

Der Akku hält insgesamt 18 Stunden und die Bluetooth-Reichweite beiträgt insgesamt 10 Meter. Das sind gute Werte, im Spitzenfeld liegt das Modell damit aber nicht.

Die Pölster sind fix montiert und können nicht herausgenommen werden. Das macht auch die Pflege der Kopfhörer schwierig, weil sich beim Training darin doch etwas Schweiß sammelt. Zudem wird das Material nach einiger Zeit unbequem.

Die größte Schwäche der Kopfhörer ist jedoch, dass sie nicht wasserdicht sind. Anders ausgedrückt: Sie können nur für Sportarten verwendet werden, bei denen es zu nahezu keiner Schweißbildung kommt und halten auch einem Regen nicht stand.

Für den Alltag sind die Kopfhörer mit Sicherheit eine gute Wahl, für den Sport empfehlen unsere Experten jedoch andere Modelle.

Alle Satechi Aluminium Wireless Kopfhörer Angebote auf Amazon vergleichen:

Preise vergleichen

Apple AirPods Pro.

Der beste Klang im Test.

Das Foto zeigt ein Paar Apple AirPods Pro.

Apple AirPods Pro auf einen Blick:
Pro Con
Individuelle Passform dank vier verschiedener Silikon-Köpfe. Akkulaufzeit unter 6 Stunden
Herrausragender Klang mit kristallklaren Höhen und satten Bässen. Manchmal verfängt sich Ohrenschmalz in den Köpfen.
Smarte Features: intelligente Geräuschunterdrückung und 3-D Sound. Hoher Preis.
Transparenz-Modus.  
Hoher Tragekomfort.  
Stylisches Design.  
Die Produktdetails.
UVP: 299 Euro
Form des Kopfhörers: In-Ear
Produktgewicht: 5,3 Gramm jeweils
Bluetooth-fähig:  Ja
Laufzeit des Akkus: 6 Stunden
Bedienelement am Kopfhörer: Ja
Mikrofon vorhanden: Ja
Aufbewahrungstasche im Lieferumfang: Ja
Wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt: Teilweise

Bewertung: 9 von 10 Punkte
Unsere Bewertung: 9 von 10 Punkte.

Unser Test wäre nicht vollständig, wenn wir nicht auch die Apple Bestseller unter die Lupe genommen hätten.

Auch wenn die AirPods Pro preislich in der höchsten Klasse angesiedelt sind und zahlreiche Vorteile bieten, hat unser Tester auch hier ein paar klitzekleine Verbesserungspotenziale entdeckt.

Was uns gefällt.

Das Klangerlebnis ist einfach überragend. Die neue Generation der Apple AirPods Pro bietet durch den H2-Chip und speziell entwickelte Treiber und Verstärker eine verbesserte, intelligentere Geräuschunterdrückung sowie ein 3D-Audio Feature, was insgesamt für ein sehr immersives Klangerlebnis sorgt. Zusammen mit der individualisierbaren Passform (vier unterschiedliche Silikon-Köpfe) liefert die Hardware der AirPods Pro eine fortschrittliche Audio-Performance mit brillanten Höhen und tiefen, satten Bässen in beeindruckender Klarheit.

Die Geräuschunterdrückung lässt sich hier in drei verschiedene Modi einstellen:

  • Noise-Cancellation (ca. 90 % der Umgebungsgeräusche werden ausgeblendet.
  • Transparency – Die internen Mikrofone nehmen die Umgebungslaute auf und spielen diese in für eine klare Wahrnehmung ins innere des Hörkanals.
  • Aus – Die aktive Geräuschunterdrückung wird ausgestellt und der Akku geschont. Allerdings sorgt die gute Passform der in-ear Hörer auch so für einen recht soliden Lärmschutz.

Mit der Touch-Steuerung kannst du die Wiedergabe einfach steuern und die Lautstärke anpassen oder Anrufe annehmen und beenden. 

Bei der Bluetooth-Technologie hat Apple aufgerüstet und verwendet nun Bluetooth 5.3, das eine präzisere Erkennung der Senderichtung, eine Verbesserung der Ortungsdienste, eine energiesparende Übertragung und eine höhere Zuverlässigkeit bietet.

Was uns nicht gefällt.

Die maximale Akkulaufzeit beträgt nur 6 Stunden. Immerhin besser als die 4,5 Stunden der Vorgänger, aber im Vergleich zu anderen Modellen im Test, sind die 6 Stunden recht kurz. Für eine Gym-Session inklusive Hin- und Rückweg reicht das zwar locker aus. Doch wer längere Touren mit dem Rad bestreiten möchte oder viel telefoniert, der muss regelmäßige Ladungen einplanen.

Eine weitere Schwäche: In den Silikonspitzen der AirPods verfängt sich hin und wieder Ohrenschmalz. Man sollte also darauf achten, seine Ohren regelmäßig zu reinigen und dies auch vor dem Einstöpseln zu kontrollieren. Wenn du nasse Ohren hast – z. B. nach einer Dusche oder dem Schwimmen, solltest du deine Ohren auch trocknen, bevor du die AirPods einsetzt.

Alles in allem sind die Apple AirPods extrem gut für den Sport geeignet: Sie sind kabellos, leistungsstark, bietet einen hervorragenden Klang und haben höchst intelligente Features. Die Geräuschunterdrückung und der 3D-Sound haben uns voll überzeugt. Wenn die Akkulaufzeit nicht nur bei 6 Stunden läge, hätten die AirPods die volle Punktzahl abgestaubt.

Die Apple AirPods Pro auf Amazon ansehen:

Preise vergleichen

Unser Fazit.

Das Endergebnis unseres Sportkopfhörer Tests bringt folgende Reihung:

Es gibt gleich vier Kopfhörer, die sich den ersten Platz teilen. Wir hätten den AirPods Pro für das Design, den Sound und die Handlichkeit am liebsten die volle Punktzahl gegeben. Allerdings mussten wir wegen des Preises und der Akkulaufzeit von 6 Stunden einen Punkt abziehen. Insgesamt sind wir von den Apple AirPods Pro extrem begeistert und würden sie als Allrounder uneingeschränkt empfehlen.

Bei den anderen drei Kopfhörern handelt es sich jeweils um Kopfhörer unterschiedlicher Arten. Der Sieg in der Kategorie „In-Ear“ geht an den Kalenji Laufkopfhörer 900. Er hat die Tester vor allem aufgrund des hohen Tragekomforts und der langen Akkulaufzeit überzeugt.

Der dänische Hersteller Miiego kommt beim Sportkopfhörer Test gleich zwei Mal auf das Siegertreppchen. Zum einen überzeugte der Miiego Boom als bester Over-Ear-Kopfhörer im Test. Die Designer haben sich hier wirklich Gedanken darüber gemacht, wie man ein Over-Ear-Modell am besten für den Sport gestalten kann. Das Ergebnis sind austauschbare Hörer für den Alltag und Sport sowie eine Technik, mit der die Kopfhörer klein zusammengelegt und praktisch transportiert werden können.

Auch der On-Ear-Kopfhörer von Mieego AL3+ Freedom konnte alle Erwartungen unserer Experten voll erfüllen. Vor allem der bequeme Sitz auf den Ohren hat hier zu der guten Benotung geführt.

Die Knochenschall-Technologie steckt zwar noch in den Kinderschuhen, doch mit dem Shokz OpenRun sowie dem Artzt vitality SoundVibe sind zwei Modelle am Markt, die gegenüber anderen Modellen durchaus ihre Vorzüge haben. Wenn sich der Sound bei den Nachfolge-Modellen noch ein wenig verbessert, kann das in Zukunft auch zu einem Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen beim Sportkopfhörer Test führen.

Kein Kopfhörer in unserem Test hat schlechte Qualität geboten. Die Samsung Galaxy Buds und der Satechi Aluminium sind im Grunde ausgezeichnete Kopfhörer, allerdings für die Verwendung beim Sport nur bedingt geeignet.

Auch interessant: In diesem Artikel zeigen wird dir, wie du Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit aufbaust und so nicht nur auf dem Fahrrad schneller, fitter und leistungsfähiger wirst.

Möchtest du zu den neuesten, innovativsten Produkten informiert bleiben?

Hol dir unsere ausführlichen Testberichte in deine Inbox.

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.