Kids Ride Shotgun MTB Abschleppseil. Unser Testbericht.

Kids Ride Shotgun MTB Abschleppseil. Unser Testbericht.
von Fabian Kilian
Aktualisiert am: 15.2.2022
Fotos: The Cycleverse, Fabian Kilian
Das MTB-Abschleppseil von Kids Ride Shotgun ermöglicht es abenteuerlustigen Mountainbike-Eltern, ihre Kinder mit auf Tour zu nehmen. Das Seil passt auf ziemlich jedes Kinderfahrrad und ermöglicht es den Eltern, ihr Kind zu ziehen, wenn die Anstiege zu steil werden. Wir haben es getestet.

Kids Ride Shotgun ist ein kleines Team von Mountainbike-Eltern aus Neuseeland. Die Vision des 2016 gegründeten Unternehmens: Sie möchten die nächste Generation von Mountainbikern fördern und ihnen die Schönheit der Natur zeigen. Das tun sie beispielsweise durch den Kids Ride Shotgun MTB-Sitz (Testbericht), der es Eltern ermöglicht, mit den Kleinsten gemeinsam Trails zu fahren.

Ein neues Produkt ist das Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope der Neuseeländer. Das Abschleppseil ist vor allem für Kinder gedacht, die bereits eigenständig radeln können. Ob es sich lohnt, das Seil zu kaufen Wir verraten es dir hier in unserem Testbericht.

Du hast es eilig?

Das Foto zeigt das Shotgun MTB Tow Rope Abschleppseil.

Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope Abschleppseil

Das speziell für Mountainbike-Familien konzipierte MTB Tow Rope sorgt durch seine elastischen und stoßdämpfenden Eigenschaften für ein bequemes Abschleppen bergauf.

UVP 60,95 Euro

Die Fakten.

UVP: 60,00 Euro
Gewicht: 0,25 kg
Maße / Dehnbarkeit: 1,7 m ungedehnt / 3,3 m gedehnt
Belastbarkeit: bis 225kg getestet

Für wen ist das MTB Abschleppseil geeignet?

Wer mit kleinen Kindern Fahrrad fährt, hört früher oder später Beschwerden über die Länge oder das Höhenprofil der Strecke. Für die Kleinen sind dabei vor allem die Anstiege eine echte Herausforderung. Kinderräder ohne Schaltung, einer ungünstigen Rahmengeometrie oder vergleichsweise hohem Gewicht machen die Angelegenheit auch nicht gerade leichter.

Das stoßdämpfende und elastische MTB Abschleppseil ist für alle Mountainbike-Familien gemacht, bei denen die Kids schon sicher Fahrrad fahren können. Vorausfahrende Eltern ziehen, wenn nötig, die Kleinen große Anstiege hinauf.

Erster Eindruck.

Das Foto zeigt die Verpackung des Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope Abschleppseil.

Was ist in der Box? Der Lieferumfang:

  • Shotgun MTB Tow Rope
  • Karabiner aus schwarzer Legierung
  • Rosa Paracord (5 mm)
  • Bedienungsanleitung

Damit die Familienradtour für alle zum Erlebnis wird, fährt man also am besten dort, wo es keine Anstiege gibt oder man überlegt sich etwas, damit jeder den Berg hochkommt. Auf dem Markt gibt es dafür verschiedene Systeme. Eines davon ist das Shotgun MTB Tow Rope. Im Prinzip ein Abschleppseil, mit dem man den Nachwuchs auf dem Rad ziehen kann.

Im Vergleich zu alternativen Lösungen ist das Seil unschlagbar leicht und enorm platzsparend. Es reicht ein kleiner Rucksack oder eine etwas größere Gürteltasche, um es zu transportieren. Selbst in einer Trikottasche bekommt man es gerade noch so verstaut.

Das Foto zeigt alle Bestandteile des Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope Abschleppseil in einer Männerhand.

Der gute erste Eindruck bestätigt sich auch in der hochwertigen Verarbeitung. Die Materialien sind robust und vor allem pflegeleicht, sodass nach einer Fahrt durch den Schlamm die farbenfrohe Optik nicht leidet.

Das Kids Ride Shotgun Abschleppseil bequem online bestellen und liefern lassen:

Der Praxistest.

Das Foto zeigt im Vordergrund ein Herren MTB, das per Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope Abschleppseil mit einem Kinderfahrrad im Hintergrund verbunden ist.

Die gute Optik und die tolle Verarbeitung müssen sich jedoch in der Praxis bewähren. Und auch hier hält das Seil, was es verspricht.

Wer schon mal jemandem mit dem Auto zur nächsten Werkstatt gezogen hat, weiß, das es dabei ganz schön ruppig werden kann. Ist das Seil nicht immer gespannt und man fährt mit etwas zu viel Schwung an, gibt es schnell einen deutlichen Ruck.

Um genau das zu vermeiden, ist das Shotgun MTB Tow Rope dehnbar. Dabei wurde die Elastizität so gewählt, dass es weder zu dem besagten Ruck noch zu einer ungewollten Beschleunigung des Gezogenen kommt.

So können sich die Kids auf das Fahren konzentrieren und brauchen nicht darauf zu achten, das Seil immer unter Spannung zu halten. Das macht es ganz von allein und selbst bei einem sportlichen Antritt behält jeder die Kontrolle über sein Rad.

Allerdings braucht es vor der Fahrt doch noch eine kurze Einweisung. Es ist wichtig, möglichst hintereinander zu fahren und den Wiegetritt sollte man auch vermeiden. Aber bei dem Seil geht es ja ohnehin eher darum, Kindern bis circa 8 Jahren den Berg hoch zu helfen. Auf ebener Strecke oder technisch anspruchsvollen Trails ist das Seil wahlweise überflüssig oder fehl am Platz.

So einfach wie die Nutzung ist auch die Montage des Seils. An einem Ende ist eine Lasche, die man über die Sattelnase zieht. Sie läuft auf dem Sattel zusammen und wird fixiert, indem man sich einfach drauf setzt. Dank der guten Verarbeitung merkt man das nicht mal beim Fahren. Das andere Ende wird am kleinen Fahrrad befestigt. Je nach Art des Vorbaus kann man auch hier wieder die angenähte Lasche verwenden oder man nutzt das mitgelieferte Band und den Karabiner. Auch wenn das dünne Zubehörband nicht so aussieht, in Kombination mit dem elastischen Seil, versieht es zuverlässig seinen Dienst.

Insgesamt braucht es zwei bis drei Handgriffe, um mit dem Seil aus zwei Fahrrädern ein Gespann zu machen. Je nachdem, wie es bei den Beteiligten mit der Kondition aussieht, zieht man mit dem Seil den Nachwuchs Anstiege bis zu 12% hoch. Das hat zumindest unser Praxistest gezeigt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Foto zeigt Vater und Kind während der Fahrt mit dem Kids Ride Shotgun MTB Abschleppseil.

Ausgeklügelte Technologie. Die Elastizität wurde so entwickelt, dass es nicht zu einer ungewollten Beschleunigung des gezogenen Kindes kommen kann.

Bei dem Kinderrad handelte es sich übrigens um ein relativ schweres 12 Zoll Alurad ohne Schaltung mit einem Gewindeschaft-Vorbau.

Das fiel mit dem Seil sprichwörtlich alles nicht mehr ins Gewicht. Die Laune auf der Ausfahrt war bestens und Erschöpfung war selbst nach zwei knackigen Anstiegen zumindest dem Kind nicht anzusehen. Das spricht insgesamt für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein einfaches, jedem geläufiges Prinzip ist mit viel Sinn fürs Detail auf das Radfahren übertragen worden.

Dabei stand offensichtlich die bequeme und eingängige Handhabung, eine hohe Verarbeitungsqualität und damit letztlich auch die Haltbarkeit im Vordergrund. Parallel erfüllt das Seil alle Erwartungen an die Sicherheitsaspekte. Durch die intuitive Verwendung entstehen auch bei Kindern keine Missverständnisse.

Jeder erkennt sofort, wie das Seil funktioniert und wo seine Grenzen sind. Die Gefahrenhinweise in der Anleitung sind dementsprechend deckungsgleich mit denen, die für das Radfahren allgemein gelten.

Für 60 Euro bekommt man definitiv ein tolles Tool. Man muss sich vorher nur im Klaren sein, dass es für die Zugmaschine nicht leichter wird, den Berg hochzukommen. Dafür gibt es aber Schaltungen und etwas Training hat auch noch niemandem geschadet.

Offen bleibt an dieser Stelle nur die Verwendung an E-Bikes. Mit etwas Umsicht überzeugt das Seil vermutlich auch dort. Zu hohe Geschwindigkeiten oder gar Abfahrten empfehlen sich jedoch in keinem Fall.

Fest steht jedenfalls, dass die Familientour mit dem Seil einen wesentlich höheren Spaßfaktor hat und der nächste Ride dank des Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope auch länger ausfallen kann.

Unser Fazit.

Die beste Kritik kommt immer noch von den Kindern. Ob ein Produkt gefällt, bringt der Kindermund meist schonungslos auf den Punkt. Überzeugt ein Produkt so sehr wie das Shotgun MTB Tow Rope gibt es bei den kleinen Kritikern einen allseits bekannten Ausspruch: NOCHMAL!

Ist das Kids Ride Shotgun MTB Tow Rope empfehlenswert?

Ja, definitiv. Das sagen nicht nur die Kinder, das sagen auch wir als Eltern. Das Abschleppseil sorgt für Spaß bei den Kleinen und ist intuitiv in der Bedienung.

Noch mehr Spaß für dein Kind.

Für Lernwillige. Für Styler Kids Für kleine MTB Kids. Für Indoor MTB-Fun. Für Survivor Kids.
Das Foto zeigt das Shred Til Bed – Das MTB-Tier-Alphabet. Das Foto zeigt die Shotgun Kids MTB Hüfttasche. Das Foto zeigt den Shotgun MTB-Front-Kindersitz. Das Foto zeigt das Shred Til Bed MTB Activity Pack Das Foto zeigt das Abschleppseil und die Hüfttasche im Set.

Shred Til Bed – Das MTB-Tier-Alphabet

Shotgun Kids MTB Hüfttasche

Shotgun MTB-Front-Kindersitz

Shred Til Bed – Das MTB Activity Pack

Abschleppseil + Hüfttasche im Set

Ein tierisches Alphabetbuch für dein Kind – und prall gefüllt mit 52 Seiten MTB-Faszination! Der perfekte Ort für dein Kind, um Snacks, Spielzeug und andere wichtige Dinge für die Tour aufzubewahren. Der ultimative MTB Sitz für alle Mountainbike Kids im Alter von 2-5 Jahren. Slopestyle-Sticker, Labyrinthe und vieles mehr, wenn dein Kind gerade nicht zum shredden kann. Damit ist dein Mini-Mountainbiker für jedes Abenteuer gerüstet - ob groß oder klein.
UVP: 29,00 Euro UVP: 35,00 Euro UVP: 155,00 Euro UVP: 20,00 Euro UVP: 85,00 Euro
Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen Jetzt kaufen

Möchtest du regelmäßig die neuesten und besten Produkte aus der Fahrradwelt bewundern?

Hol dir unsere neuesten Artikel und die ausführlichen Testberichte kostenlos in deine Mailbox.

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.

Wer schreibt hier?

Das Foto zeigt den Autor Fabian Kilian.

Fabian Kilian, 40, aus Erfurt / Thüringen.

Sport ist die Matrix, auf der irgendwie alles in meinem Leben aufbaut. Insbesondere der Radsport übernimmt dabei eine führende Rolle. Den Hang zu Ausdauerdisziplinen habe ich meinen Anfängen bei der Leichtathletik zu verdanken. Mittlerweile sind aber aus Cross-Läufen auf der Mittelstrecke Langstreckenfahrten auf dem Rad geworden.

Sowohl die körperlichen als auch die mentalen Herausforderungen von Distanzen um die 1000 km reizen mich dabei besonders. Hauptsächlich nutze ich dafür das Rennrad, aber auch MTB und Gravel Bike kommen regelmäßig zum Einsatz.

Letztlich bietet Thüringen ja ein ziemlich abwechslungsreiches Trainings-Terrain mit vielen Nebenstraßen, Singletrails, langen Schotterpisten und reichlich Höhenmetern.

Meine Begeisterung fürs Radfahren verbinde ich zudem auch mit Spendenaktionen. 2021 fand die erste TaTüTaTOUR (mehr Infos) statt und mit dem Projekt DOitNAU (mehr Infos) wird es weitere spannende Formate geben. Wer mehr über mich erfahren möchte, wird auf den Webseiten fündig oder kommt einfach mal nach Erfurt auf eine Schleife über den Rennsteig.