Fahrradtaschen Test 2021 - Unsere Testsieger.

Fahrradtaschen Test 2021 - Unsere Testsieger.
von Yannick
10.9.2021
The Cycleverse
Welche ist die beste Fahrradtasche für welchen Radfahrertypen? In unserem Test stellen wir dir die verschiedenen Arten und die besten Fahrrad Gepäcktaschen für 2021 vor.

Für eine schnelle Ausfahrt mit dem Fahrrad ist in den meisten Fällen ein kleiner Rucksack völlig ausreichend, um die wichtigsten Gegenstände gut verstauen zu können. Wenn du jedoch öfter mit dem Fahrrad unterwegs bist oder in regelmäßigen Abständen längere Touren unternimmst, solltest du über die Anschaffung einer Fahrrad Gepäcktasche nachdenken. In unserem Fahrradtaschen Test verraten wir dir, auf welche Kriterien du beim Kauf achten solltest und welche Taschen am besten abgeschnitten haben. 

Welche Arten von Fahrrad Packtaschen gibt es?

Wenn du auf der Suche nach einer Fahrrad Packtasche bist, wirst du von der Auswahl überrascht sein. Die meisten denken dabei an die „klassische“ Fahrrad Gepäcktasche, die einseitig hinten am Gepäckträger montiert wird. 

Daneben gibt es aber noch eine Vielzahl anderer Typen, die sich perfekt für die unterschiedlichsten Bedürfnissen eignen. Denn manche wollen bei der Ausfahrt nur ihre wichtigsten Gegenstände wie Schlüssel oder Geldbörse mitnehmen, andere wollen den Einkauf in der Tasche verstauen oder damit den Laptop zur Arbeit transportieren. Auf Mehrtagestouren geht es hingegen darum, ein paar Kleidungsstücke und die wichtigsten Pflegeutensilien mitzuführen. 

Diese Typen von Fahrrad Packtaschen sind besonders populär:

Fahrrad-Grafik an der alle Fahrradpacktaschen angebracht und numerisch gekennzeichnet sind.

1. Fahrrad Gepäcktaschen für den Lenker: Diese Taschen haben meistens nur ein geringes Ladevolumen und können sehr einfach (meistens mit einem Klettverschluss) am Lenker montiert und wieder abgenommen werden. 

2. Fahrrad Packtaschen für den Rahmen: Auch diese Taschen haben in der Regel nur ein geringes Fassungsvermögen und werden mit drei bis fünf Klettverschlüssen am Rahmen montiert. Der Nachteil dabei ist, dass diese Art von Fahrrad Gepäcktasche nicht am Rahmen von Damenrädern befestigt werden kann. Darüber hinaus geht damit auch der Platz für eine Trinkflasche verloren.

3. Satteltaschen: Diese Art von Taschen ist vor allem dazu geeignet, das wichtigste Werkzeug und einen kleinen Regenschutz mitzuführen. Das ist vor allem bei längeren Touren eine gute Möglichkeit für zusätzlichen Stauraum. 

4. Fahrradtaschen für das Vorderrad: Es gibt auch Fahrrad Gepäcktaschen, die auf dem Vorderrad montiert werden können. Da darunter jedoch die Fahreigenschaften extrem darunter leiden, können wir dir diese Art von Taschen nicht wirklich empfehlen und gehen daher auch in unserem Fahrradtaschen Test nicht näher darauf ein. 

5. Fahrrad Packtaschen für den Gepäckträger: Diese Taschen genießen eindeutig die höchste Popularität und sind entweder als einseitige Variante erhältlich, die links oder rechts neben dem Hinterrad oder als Doppeltasche für längere Ausfahrten und Touren auf dem Gepäckträger montiert werden können. 

Pro-Tipp: Solltest du mehrere der verschiedenen Gepäcktaschen Typen auf einmal verwenden, achte darauf, dass du schwere Sachen unten verstaust und nah am Rahmen platzierst. So ist das Fahrverhalten deine Rads gutmütiger. Weitere Infos und Tipps findest du hier.

Die Auswahlkriterien für unseren Fahrradtaschen Test.

Wenn du dir eine Fahrradtasche kaufen möchtest, solltest du dir dabei vor allem die folgenden Fragen stellen:

  • Um welchen Typ von Tasche (Gepäckträger, Lenker, …) handelt es sich?
  • Wie wird die Tasche auf dem Fahrrad montiert?
  • Welches Ladevolumen bietet diese Fahrrad Gepäcktasche?
  • Aus welchem Material ist die Fahrrad Packtasche? Ist sie wasserdicht?
  • Welche Besonderheiten bietet diese Fahrrad Gepäcktasche?
  • Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis?

Genau deshalb haben wir uns bei unserem Fahrradtaschen Test für die folgenden Kategorien entschieden: Taschentyp, Montageart, Ladevolumen, Material, Besonderheiten und Preis.

Die Top 5 bei unserem Fahrradtaschen Test.

Vaude Aqua Back Gepäckträgertasche.

Vaude Aqua Back Gepäckträgertasche in grün vor weißem Hintergrund.

Wir starten unseren Test mit einer Gepäckträgertasche, die genauso ideal für die tägliche Fahrt ins Büro geeignet ist wie für eine Weltreise. Der Hersteller Vaude durfte in den vergangenen Jahren zahlreiche Auszeichnungen für das soziale und ökologische Engagement entgegennehmen und legt auch bei der Herstellung seiner Fahrradtaschen höchsten Wert auf Klimafreundlichkeit.

Taschentyp: Bei dieser Fahrrad Packtasche handelt es sich um eine einseitige Tasche für den Gepäckträger.

Montageart: Die Radtaschen werden mit dem von Vaude entwickelten QMR 2.0-System rechts oder links am Gepäckträger befestigt und sind zusätzlich über Handrädchen justierbar. Unser Test hat gezeigt, dass die Tasche damit in Sekundenschnelle auf dem Fahrrad montiert und auch wieder entnommen werden kann. 

Ladevolumen: Die Gepäcktasche hat ein Ladevolumen von etwa 25 Liter.

Material: Wasserdichtes PVC-freies Planenmaterial (Die Herstellung erfolgt am Standort von Vaude in der Nähe des Bodensees) 

Besonderheiten: Die Tasche kann zusätzlich mit einem Schloss verriegelt werden, darüber hinaus lassan sich in ihr zahlreiche Zubehör- oder Werkzeugtaschen integrieren.

Preis: Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Tasche ist mehr als gut. 

Pro Contra
Umweltfreundlich. Wir konnten im Test keine Schwächen feststellen.
Einfach zu montieren.  
Fairer Preis.  

Abbildung zeigt 10 von 10 ausgewählten Punkten
Gesamtbewertung: 10 von 10 Punkte

Ortlieb Sport-Roller Free Radtasche.

Ortlieb Sport-Roller Free Radtasche vor weißem Hintergrund.

Vom Bodensee geht es nun bei unserem Fahrradtaschen Test auf in Richtung Bayern zum Anbieter Ortlieb, der seit fast 40 Jahren wasserdichte Taschen für Fahrräder herstellt. Ursprünglich aus der Notwendigkeit heraus, weil wasserdichte Taschen einfach nicht verfügbar waren. Bei dem Modell „Sport-Roller Free“ handelt es sich um die Neuauflage eines Klassikers von Ortlieb. 

Taschentyp: Wir haben die Tasche beim Test am Gepäckträger montiert. Sie kann aber auch am Vorderrad angebracht werden. 

Montageart: Mit dem bewährten Locksystem „Quick Lock 2.1“ kann die Tasche einfach an jedem handelsüblichen Gepäckträger angebracht werden. 

Ladevolumen: Die Fahrrad Gepäcktasche von Ortlieb ist wesentlich kleiner als die Tasche von Vaude und hat auch nur etwa die Hälfte des Ladevolumens (12,5 Liter). Deshalb ist sie vor allem für die Fahrt zur Arbeit oder in die Schule beziehungsweise zur Uni geeignet. 

Material: Auch Ortlieb schaut auf die Umwelt und setzt auf PVC-Freiheit. Zudem ist die Tasche wasserdicht und macht einen extrem belastbaren Eindruck auf uns.

Besonderheiten: Die Tasche hat eine integrierte Innentasche und kann mit den Gurten auch bequem auf den Schultern getragen werden.

Preis: Der Preis ist mehr als angebracht. 

Pro Contra
Extrem strapazierfähiges Material. Für lange Touren eventuell etwas zu wenig Ladevolumen.
Bequem zu tragen.  
Reduzierstücke für kleinere Gepäckträger im Lieferumfang.  

Abbildung zeigt 9,5 aktivierte Punkte auf einer 10 Punkte Skala
Gesamtbewertung: 9,5 von 10 Punkte

Haberland Doppeltasche.

Packshot einer schwarzen Haberland Doppeltasche

Von Bayern aus geht es für uns weiter Richtung Norden ins Elbe-Weser-Dreieck zur Haberland Fahrradtaschen Manufaktur. Reinhold Haberland hat hier in den 1950er-Jahren noch Filzpantoffeln hergestellt, zwanzig Jahre später wurde mit der Produktion von Fahrradzubehör begonnen. Dass das eine gute Entscheidung war, konnten wir bei der Haberland Doppeltasche sehen. Unser Urteil: Solides Handwerk mit persönlicher Note. 

Taschentyp: Bei dieser Fahrrad Packtasche handelt es sich um eine Doppeltasche für den Gepäckträger. 

Montageart: Die Tasche wird mit einer Schienenbefestigung auf dem Gepäckträger festgeklemmt. Das hat in unserem Test wunderbar einfach funktioniert und bietet auch während der Fahrt ausreichend Stabilität.

Ladevolumen: Das Ladevolumen beider Taschen beträgt insgesamt 35 Liter

Material: Die Taschen wurden aus einem wasserabweisenden Planenstoff hergestellt. 

Besonderheiten: Zusätzliche Klettbänder sorgen für noch mehr Halt während der Fahrt, durch Reflektoren wird die Sicherheit vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen erhöht. 

Preis: Wer auf der Suche nach einer günstigen Doppeltasche ist, wird hier fündig. 

Pro Contra
Günstiger Preis. Etwas „langweiliges“ Design (im direkten Vergleich zu Ortlieb und Vaude).
Einfache Montage und guter Sitz. Nicht PVC-frei.
Wasserfest.  

Testergebnis: 8 von 10 möglichen Punkten
Gesamtbewertung: 8 von 10 Punkte

Basil Lenkertasche „Sport Design“.

Basil Lenkertasche „Sport Design“ mit iPhone 8 im oberen Fach zum Größenvergleich

Nach all den Taschen für den Gepäckträger wollen wir uns im Fahrradtaschen Test nun ein Modell für den Lenker ansehen. Fündig werden wir dabei nach einiger Suche beim Hersteller Basil in den Niederlanden, der bereits seit 1976 auf das Thema „Fahrradtaschen“ spezialisiert ist und damals damit begann, Rattan Körbe aus dem ehemaligen Jugoslawien zu importieren. Davon ist bei dieser Lenkertasche allerdings nichts mehr zu erkennen. Wir sind in unserem Test sehr angetan von dem durchdachten Design dieses kleinen und robusten Alleskönners.

Taschentyp: Kleine Gepäcktasche für den Lenker.

Montageart: Mit der vormontierten Adapterplatte lässt sich die Fahrrad Packtasche sehr einfach am Lenker montieren.

Ladevolumen: Das Ladevolumen beträgt sieben Liter. Dinge wie das Smartphone oder auch ein kleines Tablet sowie eine Getränkeflasche finden locker Platz in der Tasche. Durch diverse Fächer ist es einfach, Ordnung zu halten. 

Material: Laut dem Hersteller ist die Tasche aus hochwertigem Polyester gefertigt. Auf uns macht sie einen robusten Eindruck, zumindest der Deckel ist wasserdicht. 

Besonderheiten: An der Tasche sind Reflektoren angebracht.

Preis: Es gibt sicher günstigere Modelle, aber der Preis ist durchaus angemessen.

Pro Contra
Besonders kompakt. Wir sind uns nicht ganz sicher, ob die Tasche auch starken Regengüssen standhält.
Einfach am Lenker zu montieren.  
Mehrere Fächer enthalten.  

Testergebnis: 8 von 10 möglichen Punkten
Gesamtbewertung: 8 von 10 Punkte

Rose Travel Reflect ISO Rahmentasche.

Bild zeigt die Rose Travel Reflect ISO Rahmentasche an einem Rahmenoberrohr befestigt.

Nach all den bisher getesteten Taschen sind wir der Meinung, dass vielleicht auch eine Tasche für den Rahmen ganz sinnvoll sein könnte, um ein wenig Kleinzeug wie Schlüsseln, Geldbeutel oder Smartphone sicher zu verstauen. Es war jedoch schwierig, eine Tasche zu finden, die uns wirklich überzeugt. Fündig geworden sind wir dann im Westmünsterland beim Hersteller „Rose“. 

Taschentyp: Diese Tasche ist zur Montage am Rahmen geeignet.

Montageart: Die Rose Travel Reflect wird mit vier Klettverschlüssen (drei oben, einer seitlich) am Rahmen montiert. Das funktioniert schnell und einfach und hält während der Fahrt sehr gut. 

Ladevolumen: Laut Hersteller beträgt das Ladevolumen 3,9 Liter. Das reicht, um alles Nötige für eine Kleine Ausfahrt zu verstauen. 

Material: Worum es sich beim Außenmaterial genau handelt, konnten wir bei diesem Fahrradtaschen Test leider nicht herausfinden. Das Geheimnis ist aber ohnehin das isolierende Innenfutter mit Aluminiumfolie, das die Gegenstände vor Kälte und (zumindest teilweise) auch vor Nässe schützt. 

Besonderheiten: Das Volumen der Tasche lässt sich bei Bedarf mit Reißverschlüssen erweitern. 

Preis: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ok.

Pro Contra
Mit den vier Klettverschlüssen sitzt die Tasche fest. Geringes Volumen (aber das liegt einfach in der Natur von Rahmentaschen).
Ist während der Fahrt nicht im Weg (wie manch andere Rahmentasche).  
Isolierendes Innenfutter.  

Abbildung zeigt 8,5 aktivierte Punkte auf einer 10 Punkte Skala
Gesamtbewertung: 8,5 von 10 Punkte

Fazit. Unser Testergebnis.

Wie immer gilt: Es kommt darauf an, was du genau benötigst. Deshalb können wir dir grundsätzlich für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete alle diese Taschen ans Herz legen. Auf uns haben alle Modelle den Eindruck gemacht, als wäre das Material strapazierfähig und nicht gleich nach ein paar Ausfahrten beschädigt.

Aber selbstverständlich hat jeder so seine persönlichen Favoriten. Uns hat es in diesem Fall die Vaude Aqua Back besonders angetan. Hier passt einfach alles. Die Tasche hat ein großes Ladevolumen, kann einfach montiert und wieder entfernt werden und glänzt darüber hinaus auch noch mit einem stylishen Design. Unser Favorit ist hier die grüne Variante.

Vergleiche hier tausende Fahrradgepäcktaschen aus vielen Online Shops auf The Cycleverse.

Alle Fahrradtaschen ansehen