Kaufberatung

Die besten Fahrradbrillen 2020 und wichtige Tipps zum Kauf.

Die besten Fahrradbrillen 2020 und wichtige Tipps zum Kauf.
von The Cycleverse
23.8.2020
Fotos: The Cycleverse, Oakley, Julbo
Wie wählt man die beste Fahrradbrille aus? Abgesehen von Hersteller-Marke und Design, die eher eine persönliche Vorliebe sind, stellen wir hier die wichtigsten Eigenschaften vor, die eine gute Radsportbrille mitbringen sollte und empfehlen die besten Fahrradbrillen für jedes Budget.

Der optische Trend bei sportlichen Fahrradbrillen geht seit einiger Zeit in Richtung „groß, größer und noch bunter“. Aber, es gibt auf dem Markt auch viele großartige Modelle die dezenter und lifestyliger daher kommen.


Egal, welche Richtung du favorisierst, die folgenden Kaufkriterien helfen dir dabei herauszufinden worauf du beim Online-Kauf einer Fahrradbrille unbedibgt achten solltest. Und für alle Fahrradbrillen dir wir dir vorstellen gilt: sie liefern bestmöglichen Schutz vor Sonne, Wind, Fliegen und Schlamm.


Fahrradbrille online kaufen, darauf musst du achten.

Hersteller neigen dazu, komplizierte Terminologien zu verwenden, die für die meisten von uns sehr verwirrend sind. Es gibt einige Merkmale, die eine Fahrradbrille haben sollte. Hier sind sie, die wichtigsten Eigenschaften und Terminologien verständlich erklärt.


Inhalt:

Getönte Fahrradbrillengläser

Photochromatische Brillengläser

Lichttransmissions-Kategorien

Hydrophob beschichtete Gläser

Form der Fahrradbrillengläser

Passform und Brillengestelle für Fahrradbrillen

Fahrradbrillen für Brillenträger

Unsere Kaufempfehlungen

Fazit: Die wichtigsten Kaufkriterien


Getönte Fahrradbrillengläser

Abbildung zeigt eine Landstraße im Sonnenschein. Im Linken Fotobereich sieht man ohne Brillengläser auf die Straße. Sie ist hell, durch die Sonne überstrahlt und der Belag ist kaum erkennbar. Im rechten Bildbereich die gleiche Straße durch den Blick einer Oakleybrille mit Prizm-Technologie. Sie ist besser erkennbar, da durch die Brillengläser Details kontrastreicher dargestellt werden.

Getönte Fahrradbrillengläser sorgen dafür, dass Untergrund-Details kontrastreicher dargestellt werden und sie bieten Schutz vor UV-Strahlung.


Der wichtigste Bestandteil einer Fahrradbrille sind die Brillengläser, denn die Tönung der Gläser bestimmt, unter welchen Witterungsbedingungen du sie tragen kannst.


Hochpreisige Fahrradbrillen haben Gläser, die für eine Vielzahl von Lichtverhältnissen geeignet sind. Die Gläser mit der kontrastverstärkenden PRIZM Technologie von Oakley eignen sich hervorragend für eine Vielzahl von Wetterbedingungen.


Die besten 5 Oakley Fahrradbrillen mit Prizm Technologie


Eine günstige Alternative zu hochpreisigen Prizm Brillengläsern, sind Fahrradbrillen mit austauschbaren Gläsern. Eine Vielzahl an Modellen werden mit Wechselgläsern geliefert. Hier hast du in der Regel die Wahl von drei Optionen. Entscheide dich am besten für folgende drei Optionen:


Die erste Option: Schattierte Brillengläser

Wähle ein Standardglas mit schattierten Gläsern, diese bieten dir einen 100%igen UV-Schutz und es dämpft die grellen Sonnenstrahlen im Hochsommer.


Pro-Tipp: Achte drauf, dass sie nicht zu dunkel sind, denn sonst hast du in bewaldeten Abschnitten Schwierigkeiten den Straßenbelag zu erkennen.


Die zweite Option: Gelbgetönte Brillengläser.

Die gelbe Tönung sorgt bei bedecktem Himmel und in der Dämmerung für eine Aufhellung der Umgebung. Wichtig um Hindernisse auch bei schlechten Lichtverhätlnissen auf dem Untergrund zu erkennen.


Option 3: Farblose Brillengläser.

Perfekt für Fahrten und Touren nach Einbruch der Dunkelheit – vor allem im Hochsommer wenn man sich vor Mücken schützen muss.


Eine weitere Option: Photochromatische Brillengläser.

Abbildung zeigt den Blick durch 2 Brillengläser und zeigt im oberen Teil den Abdunkelungseffekt auf einer Straße und im unteren Teil den Aufhellungseffekt im schattigen Wald.

Die Julbo Reactive-Technologie sorgt durch selbsttönende Brillengläser für beste Sichtverhältnisse bei jedem Wetter.


Die andere Möglichkeit, unter veränderlichen Bedingungen zu fahren, sind selbsttönende Brillengläser, die ihre Helligkeit und Dunkelheit automatisch den Lichtverhältnissen anpassen. Vor noch nicht allzu langer Zeit waren diese Brillengläser für das Radfahren ungeeignet, da sie nicht schnell genug zwischen Hell und Dunkel umswitchen konnten.


Das hat sich geändert, die neuesten Fahrradbrillen ermöglichen einen schnellen Wechsel der Tönung. Wähle diese Brillengläser, wenn du an Tagen fährst an denen sich Sonne und Wolken abwechseln, oder wenn deine Touren durch Gebiete führen in denen du einen hohen Licht und Schattenwechsel hast. So musst du auf Touren nicht ständig die Gläser deiner Brille wechseln.

Abbildung zeigt die Julbo Rush Reactive in Frontansicht, in dreiviertelansicht und in der Seitenansicht.

Selbsttönende Fahrradbrillen wie die Julbo Rush Reactive passen sich innerhalb weniger Sekunden den Lichtverhältnissen an.


In diesem Segment gehört die Julbo Rush Reactive aufgrund ihrer hochwertigen Bauweise zu den beliebtesten Modellen unter Radfahrern.


Die besten 5 Julbo Fahrradbrillen



Pro Tipp: Photochromatische Gläser sind die vielseitigsten, denn sie sind für die meisten Lichtbedingungen geeignet.


Zum besseren Verständnis: die Lichttransmissions-Kategorien

Sonnen- und Fahrradbrillengläser unterscheiden sich nach der Lichtmenge, die sie durchlassen, oder, im Gegenteil, nach der Menge des absorbierten Lichts, es gibt 4 Standardkategorien:

Kategorie 0 0% bis 20%
Absorption
Gläser mit klarem Licht, ideal für den Gebrauch in Innenräumen und an sehr bewölkten Tagen
Kategorie 1 21% bis 37%
Absorption
Gläser für bewölkten Himmel, meist für modische Brillen verwendet
Kategorie 2 38% bis 82%
Absorption
Die klassische Sonnenbrille, ideal für die gängigsten Außenanwendungen
Kategorie 3 83% bis 92%
Absorption
Dunkle Gläser, ideal für Outdoor, Schnee- und Wassersport bei starker Sonnenstrahlung.
Kategorie 4 93% bis 97%
Absorption
Sehr dunkel, gegen intensive Sonneneinstrahlung auf mehrstündigen Gletschertouren, nicht zum Radfahren geeignet

Für das Fahren im Regen. Hydrophob beschichtete Gläser.

Ganzjahresfahrer? Dann achte beim Kauf deiner Fahrradbrille darauf, dass sie mit hydrophob beschichteten Gläsern ausgesattet ist. Die Beschichtung sorgt dafür, dass du immer freie Sicht hast, weil kein Wasser auf den Gläsern haften bleibt.


Form der Fahrradbrillengläser

Abbildung zeigt die unterschiedlichen Formen von Fahrradbrillengläsern.

Abgesehen von der Farbe des Glases gibt es noch eine Reihe anderer Kaufkriterien, auf die du bei der Auswahl deiner Fahrradbrille achten solltest.


Zunächst einmal möchtest du einen anständigen Schutz deiner Augen. Neben den UV-Strahlen, sollen die Brillengläser auch fliegendes Ungeziefer, Wasser und Wind von deinen Augen fernhalten. Einteilige Brillengläser sind dafür in der Regel am besten geeignet, denn sie garantieren auch an den Augenrändern eine vernünftige Abdeckung.


Pro-Tipp: Achte beim Kauf auf eine Antikratzbeschichtung der Brillengläser. Schließlich wird deine Fahrradbrille irgendwann von einem Cafe- oder Biergartentisch fallen.


Passform und Brillengestelle für Fahrradbrillen

Wie bei allem, was du trägst, ist eine gute Passform auch bei Fahrradbrillen entscheidend. Die meisten Brillengestelle sind so konstruiert, dass die Rahmen und Gläser deine Augen vollständig bedecken und dir ein breites Sichtfeld ermöglichen.


Kriterien für die Passform.

Eine Fahrradbrille passt optimal, wenn die Bügel knapp über den Ohren, eng an der Schläfe sitzen. So kann sie beim Blick nach unten nicht verrutschen und sie sitzt auch noch stabil, wenn du auf harten Trails oder beim Sprint aus dem Sattel steigst und deinen Kop hin und her bewegst. Die Brille sollte jedoch nicht zu eng sitzen, da sie sonst schnell unbequem wird.


Viele Fahrradbrillen haben gummierte Bügel, das sorgt für den Extra-Halt, auch bei Bügeln die nicht eng sitzen.


Der Nasensteg.

Der andere wichtige Bereich, auf den man achten muss dass der Rahmen richtig sitzt, ist der Nasensteg. Die meisten Fahrradbrillen haben verstellbare Nasenstege aus Gummi, die du individuell an deine Nase anpassen kannst. Hier solltest du immer nachjustieren, denn wenn die Einstellung zu breit ist, rutscht die Brille leicht nach unten, und wenn sie zu klein ist, hast du ständigen Druck auf deiner Nase. Das will ja keiner. Die Fahrradbrille sitzt idealerweise fest und sicher auf deiner Nase.


Die unterschiedlichen Rahmenarten.

Im Großen und Ganzen gibt es drei verschiedene Arten der Rahmengestaltung: Vollrahmen, Halbrahmen und rahmenlos.


Alle drei bieten ähnliche Funktionen. Für welche Variante du dich also entscheidest, hängt davon ab, auf welchen Look du stehst und wie wichtig das Gewicht für dich ist.


Pro Tipp: Einige Marken bieten ihre Modelle auch in Asian Fit, Junior oder Small Versionen an. Wenn du einen kleinen Fahrradhelm trägst, kann das ein Indikator dafür sein, dass du wahrscheinlich auch ein kleines Gesicht hast. Dann sind diese Versionen für dich passend.



Fahrradbrillen für Brillenträger.

Einige Marken - z.B. Oakley und Bollé - bieten für die meisten Brillengestelle auch Gläser mit Sehstärke an. Andere Marken bieten Clip-in-Einsätze, die hinter die Brillengläser eingesetzt werden können. Beide Optionen sind leider immer mit zusätzlichen Kosten verbunden. Die Alternative ist das Tragen von Kontaktlinsen unter deiner Fahrradbrille.


Die besten Fahrradbrillen. Unsere Kaufempfehlungen.

Diese Top Fahrradbrillen sorgen für Schutz und Sicherheit bei deinen Touren.


Die Top 5 Fahrradbrillen unter 100 Euro


Die Top 5 Fahrradbrillen unter 200 Euro


Die Top 5 Fahrradbrillen über 200 Euro


Unter den Top Performern keinen passende Fahrradbrille gefunden?


Mehr Fahrradbrillen



Fazit: Die wichtigsten Kaufkriterien für Fahrradbrillen.

+ Die Brillengläser brauchen einen guten UV-Schutz

+ Auf selbsttönende, wechselbare und bruchfeste Gläser achten.

+ Die Brillengläser sollten deine Augen vollständig bedecken

+ Option für optische Gläser sind bei Brillenträgern wichtig

+ Der Rahmen sollte eng anliegen.

+ Gummierte Bügel sind vorteilhaft, sie sorgen für mehr Grip. Auch bei Nässe.

+ Silikon- oder Gummigreifer am Nasensteg ermöglichen eine indivduelle Anpassung


Das könnte dich auch interessieren