E-Bike Test. 50 Pedelec für 2023 im großen Vergleichstest. Jetzt ansehen

Refurbished Bikes von velio: Unser Fazit zum innovativen Angebot.

Refurbished Bikes von velio: Unser Fazit zum innovativen Angebot.
von Yannick
Aktualisiert am: 7.12.2022
Fotos: velio, The Cycleverse
Vielen Menschen fehlen die finanziellen Mittel, um sich hochwertige E-Bikes zu kaufen. Um das zu ändern, hat das Start-up velio eine Refurbished Plattform entwickelt, die viel Wert auf Nachhaltigkeit, Fairness und Service legt. Wir haben velio ausführlich unter die Lupe genommen und verraten die Stärken des Angebots und wer es nutzen sollte.

Das Kölner Start-up velio hat in jüngster Zeit Schlagzeilen gemacht. Viele loben das innovative und nachhaltige Geschäftsmodell und sehen das Unternehmen als „Gamechanger“. Andere hingegen sind skeptisch und fremdeln noch mit dem Refurbished-Konzept.

Wie funktioniert das Geschäftsmodell genau? Was sind überhaupt „refurbished“ Bikes? Was sind die Vorteile für uns Fahrradfahrer und lohnt sich ein Kauf über die Plattform?

In diesem Artikel stellen wir euch das velio Angebot ausführlich vor, beantworten all diese Fragen und mehr.

Um zu verstehen, was velio genau anbietet und was an ihrem Geschäftsmodell so innovativ ist, schauen wir uns zunächst den Status-Quo im Fahrradmarkt an.

Der aktuelle Situation auf dem Fahrradmarkt.

Die Preise qualitativer Fahrräder und E-Bikes sind in den letzten Jahren in die Höhe geschossen. Grund dafür sind vor allem bessere Komponenten, leistungsstärkere Motoren und Akkus sowie deutlich höhere Ansprüche an die Räder.

Einst waren Fahrräder nur Sportgeräte oder ein Mittel für Freizeitaktivitäten. Heute werden E-Bikes immer mehr als Autoersatz genutzt. Für viele Menschen sind Fahrräder das primäre Transportmittel, mit denen täglich dutzende Kilometer zurückgelegt werden.

So ist es kein Wunder, dass auch die Ansprüche steigen und gerne mehr Geld für Qualitätsprodukte gezahlt wird.

Seit der Corona-Pandemie sind jedoch die meisten Lieferketten gestört und Fahrräder können nicht ausgeliefert werden. Das bedeutet, die hohe Nachfrage übersteigt das derzeitige Angebot an lieferbaren Produkten.

Was kannst du tun?

Wenn du trotz der aktuellen Marktsituation ein Fahrrad oder E-Bike kaufen möchtest, hast du die folgenden Optionen:

  • Du wartest mehrere Monate auf die Lieferung.
  • Du kaufst ein Gebrauchtrad.
  • Du wählst ein „Refurbished“ Modell aus.

Die ersten beiden Optionen haben klare Einschränkungen. Wer also ein neues, hochwertiges Fahrrad mit Garantie und langer Lebensdauer möchte, muss sich einfach gedulden. Oder doch nicht?

Das Refurbished Modell bietet Kunden das beste aus beiden Welten: Die Räder sind „wie neu“, sofort lieferbar, durchlaufen Qualitätschecks und haben eine Garantie.

Velio ist einer der führenden refurbished Anbieter im Markt und bietet sofort lieferbare Räder zu erschwinglichen Preisen an. Doch bevor wir auf die Besonderheiten von velio zu sprechen kommen:

Was bedeutet „Refurbished“ eigentlich genau?

Das Foto zeigt einen velio Mechaniker der die einzelnen Ritzel eines Zahnkranzpakets prüft.
Alle Komponenten eines E-Bikes werden von velio Mechanikern überprüft und gegebenenfalls erneuert.

Die meisten Menschen unterscheiden bei Fahrrädern zwischen Neuware und Gebrauchtware. „Refurbished“ ist eine neue Zustandskategorie, die dazwischen liegt, den meisten jedoch noch unbekannt ist.

Refurbished hat eigentlich nichts mit Gebrauchtware zu tun. Refurbished bedeutet auf deutsch, generalüberholt. Hier handelt es sich vor allem um kaum genutzte Modelle, die als Testräder, Vorführräder (z. B. auf Messen oder in Läden) oder Leasing-Produkte nur kurzzeitig im Einsatz waren.

Dasselbe Modell gibt es auch bei Handys, Computern und Autos (z. B. Jahreswagen).

Alle sofort verfügbaren Fahrräder und E-Bikes von velio ansehen:

Jetzt entdecken

Bei velio funktioniert das Konzept wie folgt:

Das Foto zeigt generalüberholte E-Bikes im velio Bike Hub..
Vollständig aufbereitete E-Bikes sind näher an einem Neuprodukt als an einem gebrauchten Pedelec.

Das Unternehmen bekommt von Herstellern und Händlern eine Vielzahl an Fahrrädern und E-Bikes. Diese werden zunächst einem grundlegenden Qualitäts-Check unterworfen.

In diesem Schritt werden sämtliche Komponenten komplett auf den Kopf gestellt und bis ins kleinste Detail geprüft. Komponenten, die nicht mehr einwandfrei sind, werden ausgetauscht. So kann es zum Beispiel sein, dass E-Bikes einen neuen Motor oder Akku bekommen, die Kette oder Laufräder ausgetauscht werden oder selbst Bremsen und Schaltwerke komplett getauscht werden.

In diesem Prozess werden auch die Daten von Akku und Motor ausgelesen. Somit erhalten Kunden die größtmögliche Transparenz über den Zustand ihres neuen Fahrrads.

Diese Aufbereitung kann bis zu 40 verschiedene Schritte beinhalten. So sehen die E-Bikes am Ende des Prozesses nicht nur wie neu aus, sie funktionieren auch wie neu.

Generalüberholte Räder sind also viel näher an einem Neuprodukt als an einem Gebrauchtprodukt. Und dabei gibt es gibt entscheidende Vorteile:

  • Die Räder sind günstiger als Neuware.
  • Außerdem deutlich nachhaltiger, was unsere Umwelt schützt.
  • Die Modelle sind sofort lieferbar.
  • Alle Räder werden gründlich gecheckt und entsprechen dem höchsten Qualitätsstandard.
  • Es gibt eine viel größere Transparenz über den Zustand des Fahrrads.
  • Velio bietet 12 Monate Garantie und eine 30-Tage-Geld-Zurück-Option.

Das Besondere an velio.

In der heutigen Zeit sind die meisten Produkte leider so konzipiert, dass sie nach wenigen Jahren kaputt gehen oder einfach nicht mehr nutzbar sind. Beispiele hierfür sind Handys, Autos, Computer und Kameras.

Eigentlich könnten sie mit dem aktuellen Stand der Technik 15 bis 30 Jahre im Einsatz sein, aber dann würden Konsumenten ja keine neuen Produkte mehr kaufen. Also werden minderwertige Komponenten verwendet oder Sollbruchstellen eingebaut, damit nach einer bestimmten Zeit eine Reparatur einfach keinen Sinn mehr ergibt. Das trifft leider auch auf E-Bikes und Fahrräder zu.

Genau hier kommt velio ins Spiel.

velio sagt den Billigherstellern den Kampf an und fokussiert sich auf hochwertige Markenprodukte mit langer Lebensdauer. Ziel der Kölner ist es, den Fahrradmarkt nachhaltiger zu machen und für mehr Transparenz zu sorgen.

Das Foto zeigt das velio Bike Hub mit dutzenden Refurbished E-Bikes und Fahrrädern.
Im Kölner Bike Hub warten fertige Refurbished E-Bikes und Fahrräder auf ihre Auslieferung.

Das junge Unternehmen hat ein großes Team an Mechanikern, die E-Bikes und Fahrräder im eigenen Bike Hub neu aufbereiten und so echte Alternativen zur Neuware bietet. Qualität und Transparenz stehen an erster Stelle und die Modelle gibt es auch noch deutlich günstiger.

Wenn man das weiterführt, könnte das Refurbished-Konzept dazu führen, dass Hersteller produktionstechnisch gezwungen werden, vollständig umzudenken. Das könnte also den gesamten Markt aufmischen.

Wer steckt hinter velio?

Das Foto zeigt den velio Gründer Christian Lenz.
Christian Lenz, einer der beiden velio Gründer.

velio wurde 2021 von Sebastian Hanhues und Christian Lenz inmitten der Corona-Pandemie gegründet. Ein perfekter Zeitpunkt, da bei Gründung sämtliche Lieferketten eingeschränkt waren und Neuware so gut wie gar nicht erhältlich war.

Mit ihrer Idee fördern die beiden Gründer den Ausbau nachhaltiger Mobilität, in dem sie Fahrrädern und E-Bikes eine verlängerte Nutzungsdauer ermöglichen und aktive Ressourcenschonung betreiben.

Das Konzept hat Erfolg, denn in kürzester Zeit hat velio seine Mitarbeiterzahl vervielfacht und befindet sich aktuell auf starkem Wachstumskurs. Angefangen mit generalüberholten E-Bikes (Pedelecs) stehen jetzt auch Bio Fahrräder zur Verfügung.

Die velio Vorteile.

Das Foto zeigt die Produktseite eines E-Bikes auf der velio Plattform.
Volle Transparenz: Auf den Produkseiten gibt es für jedes einzelne Fahrrad oder E-Bike eine Zustandsbewertung des Mechanikers der das Bike aufbereitet hat.

Das Angebot von velio zeichnet sich vor allem durch die folgenden Aspekte aus:

Das Thema Nachhaltigkeit.

Jedes von velio verkaufte Fahrrad spart im Vergleich zum Neuprodukt ca. 350 kg CO2 ein. Das ist in etwa genauso viel wie 35 Bäume pro Jahr binden können.

Doch nicht nur CO2 wird eingespart. Im Herstellungsprozess eines Fahrrads wird eine Menge Wasser benötigt und es werden bestimmte Metalle und Kunststoffe verarbeitet, die sich entweder gar nicht oder nur mit viel Mühe recyclen lassen. Durch die Aufbereitung schon bestehender Fahrräder werden die Verschwendung und die unnötige Mülllast eliminiert.

Der Preis.

Wir alle kennen das klassische Beispiel des Wertverlustes bei Autos: Sobald man mit dem Neuwagen vom Hof fährt, ist das Auto 20 % weniger Wert.

Bei Fahrrädern verhält es sich ähnlich. Warum also ein Neumodell kaufen, wenn es das Rad im selben Zustand für deutlich weniger gibt?

Bei velio kosten die refurbished Räder oft bis zu 60 % weniger, obwohl die Qualität dieselbe ist. 

Der Service.

Im Gegensatz zum Online-Kauf von Secondhand-Rädern, gibt es bei velio kein Risiko. Die Räder werden alle im Detail überprüft, Verschleißteile werden ausgetauscht und Motor- und Akkudaten werden ausgelesen. Außerdem werden die Räder, wie auch bei einer Fahrradwerkstatt üblich, neu eingestellt. So erhältst du ein topgewartetes Fahrrad im Zustand „wie neu“. Mit Qualitätsgarantie und voller Transparenz über den Zustand und die bisherige Nutzung des Modells.

Vor dem Kauf siehst du auf der Website ganz genau, wie intensiv das Rad genutzt wurde, welche Teile ausgetauscht wurden und du kannst den Zustand jeder einzelnen Komponente einsehen. Der Fahrradmechaniker schreibt dir sogar eine individuelle Notiz, die du dann bei Erhalt deines neuen Rads liest. So erhältst du nochmal eine abschließende Zusammenfassung der wichtigsten Punkte. 

Die Garantie.

Darüber hinaus gibt es eine 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie, bei der du das Rad ungefragt zurückschicken kannst. Falls es in den ersten 12 Monaten zu irgendwelchen Problemen kommen sollte, greift auch hier die velio-Garantie.

Keine Wartezeit.

Die Räder sind ohne Wartezeit sofort erhältlich und werden in wenigen Tagen kostenlos zu dir nach Hause verschickt.

Das eigene Bike an velio verkaufen.

velio bietet ein Verkauf & Tausch Programm. Dort kauft das Start-up gebrauchte Fahrräder und E-Bikes für Bargeld oder einen Gutschein für ein Rad das man auf der Plattform kauft.

Nachdem du dein Bike online registriert hast, machen dir die Jungs von velio ein Angebot über den Wert deines Bikes. Werdet ihr euch einig ist der Rest ein Kinderspiel und der Verkauf erfolgt ziemlich stressfrei. velio kommt zu dir nach Hause und holt das Fahrrad in dem Zustand ab in dem es gerade ist. Keine lästigen Reparaturen, Wartungen oder Reinigungen deinerseits sind notwendig!

Praktisch: Velio bietet mit „velio Protect“ ebenfalls eine Versicherung an. Hiermit lassen sich die Räder vor sämtlichen Schäden (Verschleiß, Unfälle, Vandalismus) und wenn gewünscht auch vor Diebstahl versichern. Auch Carbonrahmen werden von velio Protect abgedeckt.

Solltest du das nötige Bargeld nicht direkt unter der Mattratze parat haben, kannst du dein neues Rad auch finanzieren lassen. Velio hat eine Partnerschaft mit dem Zahlungsdienstleister Payever, der eine 0 % Finanzierung ermöglicht.

Unser Fazit.

Aufgrund der angespannten ökologischen Lage ist die Konzeption von Produkten getreu dem Motto, besser verhindern, dass repariert wird, um Neukäufe zu erzwingen, nicht mehr zeitgemäß. Oder besser gesagt, eigentlich war sie es auch nie.

Was uns an velio richtig gut gefällt ist, dass die Kölner eine mehrfache Nutzung von E-Bikes und Fahrrädern zu günstigeren Preisen aktiv pushen. Das bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen ermöglicht es, das absolute Maximum aus den Ressourcen herauszuholen.

Zum anderen sorgt velio dafür, dass hochwertige E-Bikes für weniger Geld verfügbar sind. Ein Beispiel:

Wer sich nur ein Modell für 600 Euro leisten kann, hat doppelt die A****karte gezogen: Mit minderwertigen Produkten muss man öfters in die Fahrradwerkstatt, hat weniger Reichweite und längere Akkuladezeiten. Das treibt auch die eigene Stromrechnung in die Höhe. Außerdem ist der Lebenszyklus der billigen Bikes deutlich kürzer. Das ist schlecht für die Umwelt und nicht ökonomisch für die Käufer.

Herstellermarken wie Urwahn Bikes aus Magdeburg gestalten ihre Bikes bereits von Anfang an so, dass sie Refurbishing und Recycling fördern. Wir würden uns wünschen, dass viele Herstellermarken nachziehen, denn in Kombination mit Anbietern wie velio lässt sich so ein kompletter Markt in puncto Ressourcenschonung aufbrechen.

Kurz: Das velio Konzept macht Fahrräder und E-Bikes für mehr Menschen erschwinglich, weil diese Bikes günstiger angeboten werden können. Die Produkte sind wie neu, nur besser. Weil sie günstiger und nachhaltiger sind.

Alle sofort verfügbaren Fahrräder und E-Bikes von velio ansehen:

Produkte vergleichen 

Möchtest du regelmäßig über die neuesten Trends und Angebote informiert werden?

Hol dir unsere ausführlichen News- und Testberichte in deine Inbox!

PS: Deine Daten sind sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergeben.