Tipps & Tricks

Rennradfahren für Anfänger. Tipps für die Grundausstattung.

Rennradfahren für Anfänger. Tipps für die Grundausstattung.
von Lovebikelena
26.5.2020
Foros: Lovebikelena, Unsplash
Frauen fahren genauso gut und gerne Rennrad wie Männer. Dennoch fällt ihnen der Einstieg in den Radsport oft schwerer, denn in gemischten Rennradgruppen sind Männer meistens in der Überzahl. Wie du unkompliziert startest und welche Grundausstattung du für deine erste Rennradtour benötigst, erklärt dir Love Bike Lena.

Rennradfahren für Anfänger. Was brauche ich als Grundausstattung?

Die Sommersonne lockt und an Dir zischte gerade eine gut gelaunte Gruppe Mädels auf dem Rennrad vorbei?


Jetzt hat es Dich gepackt und du möchtest auch mit dem Rennrad fahren beginnen?


Du weißt aber nicht, was du als Grundausstattung für das Rennrad fahren benötigst?


In diesem Ratgeber erkläre ich Dir, was du je nach Wetterlage für deine erste Rennradrunde brauchst und was du sonst immer dabei haben solltest…


Diese Tipps erwarten dich:


+ Die Grundausstattung für’s erste Mal


+ Oberbekleidung


+ Rennradschuhe


+ Rennrad Helm


+ Rennradhose


+ Was nehme ich zum Rennrad mit? Die Liste


+ Zubehör beim Fahren


+ Allgemeine Tipps für deine erste Rennradtour.



Rennrad für Einsteiger – Die Grundausstattung.

Rennrad fahren für Anfänger – Die Grundausstattung für Frauen

Rennrad fahren für Anfänger – Die Grundausstattung für Frauen.


Wenn du zum ersten Mal auf einem Rennrad sitzt und es einfach mal ausprobieren möchtest, (vielleicht leiht dir eine Freundin auch ein Rennrad, oder ein guter Shop veranstaltet eine Testfahrt) dann benötigst du eigentlich nicht so viel.


Du solltest dir eine bequeme, eng anliegende Sporthose heraussuchen, die möglich wenige Nähte im Schritt hat und Unterwäsche, die ebensowenig Nähte hat.


Dann benötigst du noch Rennrad-Bekleidung, die dem Wetter angepasst ist.


Wenn du zum Beispiel regelmäßig draußen Laufen gehst, dann kannst du zum Rennrad fahren auch deine Laufsachen tragen.


Besonders praktisch ist eine winddichte Jacke.


Darunter ist ein Longsleeve und ein Sport-BH empfehlenswert.


Wichtig sind noch etwas dickere Sportsocken, durch die der Wind nicht so schnell durch geht, denn die Zehen können schnell kalt werden, wenn du bei deiner ersten Tour normale Turnschuhe zum Rennrad fahren trägst.



Oberbekleidung zum Rennrad fahren.

Bei der Oberbekleidung gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten.


Neben der Optik spielt die Passform eine Rolle.


Mach gerne bei der Anprobe einige Bewegungen, auf dem Rennrad hast du meist im 90 Grad Winkel erhobene Arme.


Genügend Bewegungsfreiheit sollte also vorhanden sein, aber auch nicht zu viel, das flattert bergab nämlich gewaltig…


Sinnvoll ist also für eine Ausfahrt bei moderatem Wetter ein

+ Funktionsunterhemd 

+ ein Lang– oder Kurzarmtrikot

+ eine Windweste 

+ oder Jacke.  


Unterschätz nicht den Wind auf dem Rennrad, der kann dich mächtig auskühlen…



Rennrad Schuhe – Welche Schuhe brauche ich als Anfänger zum Rennrad fahren?

Rennradschuhe für Anfänger – Brauche ich Klickpedale?

Rennradschuhe für Anfänger – Brauche ich Klickpedale?


Ja, es gibt wunderbare Rennradschuhe mit denen man sich an den passenden (Vorsicht, es gibt diverse Varianten!) Pedalen einklicken kann.


Diese haben den Vorteil, dass man mehr Kraft aufwenden kann und auch nicht mehr vom Pedal abrutscht.


Großer Nachteil:

Wenn du beim Anhalten vergisst, dass du die Klickschuhe anhast, liegst du auf der Straße…


Zu Klickpedalen und Schuhen später im Artikel mehr.


Für den Anfang genügen stabile Turnschuhe.


Handschuhe machen je nach Witterung Sinn, ich habe immer kalte Hände und habe daher meistens welche an.



Rennrad Helm – welchen brauche ich als Anfängerin?

Rennradhelm für Anfänger – Wieviel Geld muss ich ausgeben?

Rennradhelm für Anfänger – Wieviel Geld muss ich ausgeben?


Über den Helm hatten wir ja schon gesprochen, hier empfiehlt sich ein Modell aus dem mittleren Preissegment.


Die günstigen Helme sind meist recht klobig und schwer.


In der mittleren Preisklasse (ab circa 70€) findest du schnittige Modelle und gute Passformen.


Am besten probierst du im Laden einige an, und guckst, welcher dir gefällt und sich gut auf dem Kopf anfühlt.


In der oberen Preisklasse werden die Helme nur noch leichter, aber schick und sicher geht auch für weniger Geld.


Fast alle Helme sind sicher und haben eine Prüfung nach der europäischen Norm EN 1078 für Rennradhelme, dies ist auf dem Helm vermerkt.


Die Größe bemisst sich nach deinem Kopfumfang an der breitesten Stelle, zück also schon mal das Maßband ;-)


Hier findest du eine große Rennradhelm-Auswahl



Rennradhose für Frauen – Brauche ich als Anfängerin eine richtige Rennradhose?

Rennradhose für Frauen – brauche ich als Anfänger eine Hose mit Polster?

Rennradhose für Frauen – brauche ich als Anfänger eine Hose mit Polster?


Ja, die Rennradhose ist auch eines der Bekleidungsstücke, die wichtig sind.


Die meisten Rennradhosen, ob lang, kurz oder ¾ haben ein Sitzpolster.


Dies gibt es bei verschiedenen Herstellern in verschiedenen Versionen und leider geht hier nur probieren über studieren.


Allerdings lohnt sich die Investition in eine gute Hose sehr!


Hier spezielle Rennradhosen für uns Mädels.


Was aber an der Hose ganz wichtig ist: sie wird ohne Schlüpper getragen.


Ehrlich? Ja, wirklich!


Nähte, Falten und Baumwolle reiben zu stark an der Haut und spätestens am nächsten Tag bereust du deine Entscheidung doch den Schlüpper anzulassen…


Also OHNE!


Dass die Hose dann nach einer Fahrt in die Wäsche gehört ergänze ich nur der Vollständigkeit halber!



Zubehör beim Rennrad fahren – welches Equipment brauche ich noch?


+ Ersatzschlauch (bei mehr als 80km oder Regen auch einen 2.!)


+ Pumpe


+ Reifenheber


+ Restschlauchstück


+ Kleines Multitool



+ Sitzcreme

Ich benutze nur ilon Protect von Cesra, viele anderen Cremes tragen einen Hinweis, sie nicht auf Schleimhäuten anzuwenden… Wie soll das denn gehen bei uns Mädels??? Sie hat einen angenehmen Geruch und ist auch nach 200km noch da, wo sie hingehört.


Empfehlenswerte Sitzcremes:


+ Kleingeld


+ EC-Karte


+ Krankenkassenkarte, ggf. Allergieausweis


+ Navigationsgerät, Tacho, App zum Aufzeichnen der eigenen Erfolge. Ich fahre seit langem mit dem Garmin Edge 820 und tracke auf Strava.


+ Lippenfettstift


+ Mobiltelefon



Allgemeine Tipps für deine erste Rennradtour.

Sicherheitstipps für deine erste Rennradtour.

Sicherheitstipps für deine erste Rennradtour.



Wo kannst du fahren?

Das Gute am Rennradfahren ist: Du kannst den Radsport überall ausüben! Wichtig für die Strecke: achte auf einen Bodenbelag, auf dem deine Reifen gut greifen. Waldwege und Schotterpisten solltest du also meiden. Autofahrer träumen manchmal, … um dich voll und ganz auf deine erste Tour konzentrieren zu können, suche dir schöne ruhige Straßen, mit wenig Verkeher. Radfahrer träumen manchmal auch, weil sie ihre Tour genießen. Also immer konzentriert bleiben.



Meide Straßenrinnen!

Umfahre den schlechten Belagszustand des äußersten Straßenrandes. Er ruiniert deine Reifen, verursacht Steinschlag und lässt dir keinen Raum, um unvorhergesehenen Hindernissen auszuweichen. Pedalkontakt mit dem Bordstein hebelt dich aus und das kann zu Stürzen führen.


Erholung und Regeneration ist genauso wichtig wie das Rennradfahren!

Rennradfahren schont, im Gegensatz zum Joggen, deine Gelenke und Muskeln. Nach den ersten Trainingsrunden, gibt es meist auch keinen Muskelkater, und du kannst am nächsten Tag wieder Rennrad fahren. Nach sehr harten Belastungen und der ­Entleerung deiner Energiespeicher solltest du dir aber einige Tage Ruhe gönnen.



Eine Regel zum Schluss.

Rennradfahrer grüßen sich, wie es auch die Motorradfahrer tun. Es sei denn, du trägst keinen Helm. Das strafen viele konsequent mit Missachtung.



Fazit.

Zusammengefasst kannst du mit deinen üblichen Sportklamotten für eine erste Testrunde auf einem Rennrad starten! Sobald dich die Faszination erwischt hat, was spätestens nach den ersten 500m der Fall sein wird, lohnt sich eine gute Hose, eine winddichte Weste und Radhandschuhe. Ein Helm sollte vom ersten Meter an selbstverständlich sein.


Mehr und Besser im Hinblick auf Klamotten geht bekanntermaßen immer… und nun ab aufs Rennrad und testen, wo es dir am besten gefällt!



Wer schreibt hier?

Lena aus Hamburg

Lena aus Hamburg. Seit 10 Jahren sitze ich auf dem Rennrad, bei mir vergeht kaum ein Tag ohne Fahrrad. Egal ob Rennrad, Crosser oder Klapprad, ich genieße es draußen auf meinem Rad zu sein!


Die Touren wurden immer länger und 2019 habe ich das älteste Radevent auf der Langstrecke gefinished. Paris-Brest-Paris hat mir alles abverlangt und gleichzeitig meine Begeisterung für´s Fahrrad noch vergrößert. Wenn es mal etwas kürzer sein soll, guide ich in Hamburg Rennrad- und Crosserausfahrten für Frauen oder bin auf der Suche nach dem nächsten Bäcker für ein gutes Stück Kuchen! Blogbeiträge, Berichte einiges zum Schmökern findet ihr unter lovebikelena.de

Das könnte dich auch interessieren