Fahrrad Tretlager wechseln: So machst du es richtig.

Fahrrad Tretlager wechseln: So machst du es richtig.
von Martin
24.8.2021
The Cycleverse
Das Fahrrad Tretlager macht sich erst bemerkbar, wenn es nicht mehr einwandfrei funktioniert. Wenn das Innenlager bei jeder Umdrehung quietscht oder knarzt und das Pedalieren schwergängiger wird, empfiehlt sich ein neues Tretlager. Wir erklären dir, wie du erkennst, welches Innenlager Modell du benötigst und zeigen dir anhand unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du es eigenständig austauschen kannst.

Die Tretlager, in der Fachsprache von vielen Fahrradmechanikern auch als Innenlager bezeichnet, sind im Laufe der Zeit über die Kurbel großen Kräften ausgesetzt. Grundsätzlich ist der Wechsel eine einfache Angelegenheit. Allerdings solltest du auf alle Fälle das richtige Werkzeug dafür bei der Hand haben und auch schon ein wenig versiert sein, wenn es darum geht, selbst beim Fahrrad Hand anzulegen.

Jetzt Tretlager kaufen

Wie lange hält ein Tretlager beim Fahrrad?

Viele Fahrradfahrer sind der Meinung, dass das Innenlager ewig und drei Tage hält. Sie fahren seit Jahren mit dem gleichen Tretlager, obwohl ihr Fahrrad mittlerweile schon 20.000 oder gar 30.000 Kilometer auf dem Buckel hat.

Wichtig ist in diesem Fall, dass das Innenlager regelmäßig gewartet wird. Wie auch die Kette freut sich das Lager darüber, wenn es in regelmäßigen Abständen etwas eingefettet wird. Wer sein Fahrrad für professionelle Zwecke verwendet oder es besonders stark beansprucht, wechselt es etwa alle 5.000 Kilometer oder spätestens dann, wenn sich die Verschleißerscheinungen im Fahrverhalten bemerkbar machen.

Wann sollte man das Tretlager wechseln?

Du solltest dein Fahrrad Innenlager spätestens dann wechseln, wenn du bemerkst, dass sich nicht mehr alles flüssig dreht. Das ist vor allem dann der Fall, wenn es zum Knarzen und zum Quietschen beginnt oder du während des Tretens einen Widerstand spürst.

Welches Tretlager habe ich?

Tretlager ist nicht gleich Tretlager. Am Markt sind die unterschiedlichsten Innenlager vorhanden. Am einfachsten zu erkennen ist es, wenn du das Lager aus dem Rahmen entfernt hast. Entweder an der Außen- oder der Innenseite befindet sich meistens ein Code, der die Erkennung vereinfacht. 

Grundsätzlich gibt es drei unterschiedliche Arten von Lagern. Es gibt Tretlager mit geschraubten Lagerschalen, Lager mit eingepressten Lagerschalen und direkt eingepresste Tretlager. Je nachdem, welches dieser drei Lager du hast, benötigst du auch unterschiedliches Werkzeug. Anhand der untenstehenden Tabelle findest du über die Angabe der Breite und des Rahmendurchmesser, sowie Kurbeldurchmesser schnell das für dein Rad richtige Innenlager.

Die wichtigsten Innenlager kurz erklärt:

BSA: Diese Tretlager sind vor allem bei Modellen vor 2010 sehr verbreitet.

ITA: Steht für italienisches Gewinde und ist häufig bei Rädern von italienischen Herstellern
verbaut.

BB30: Diese Tretlager sind seit 2006 am Markt und der Kurbeldurchmesser ist immer 30 Millimeter dick. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Innenlager wie beispielsweise PF30, BBRIGHT, BB90 oder BB386EVO.

Übersicht Innenlager Typen:

Innenlagertyp Rahmenbreite (mm) Rahmendurchmesser (mm) Kurbeldurchmesser (mm)
BSA 68,0
73,0
83,0
100,0
34,9 24,0
ITA 70,0 35,9 24,0
BB30 / 30A 68,0
73,0
42,0 30,0
PressFit 30 / 30A 68,0
73,0
46,0 30,0
BB86 86,5 41,0 24,0
BB92 91,5 41,0 24,0
BB90 90,5 37,0 24,0
BB95 95,5 37,0 24,0
BBRIGHT DirectFit 79,0 42,0 30,0
BBRIGHT PressFit 79,0 46,0 30,0
386EVO 86,5 46,0 30,0
OSBB Carbon 61,0 46,0 30,0
OSB Alu 68,0
73,0
42,0 30,0

Welches Werkzeug benötige ich zum Tretlager ausbauen und einbauen?

Für die Demontage und die anschließende Montage eines Tretlagers solltest du dir folgendes Werkzeug bereitlegen:

Wie wechsle ich das Tretlager beim Fahrrad? Schritt für Schritt Anleitung.

Wenn du dein Tretlager ausbauen möchtest, musst du davor beide Kurbeln abmontieren und die Kette abheben.

Das Fahrrad Tretlager wechseln ist eine gute Gelegenheit, dein Bike wieder einmal zu reinigen. Das ist schon allein deshalb empfehlenswert, damit sich der alte Schmutz nicht gleich wieder im neuen Innenlager sammelt. Wenn die Kurbelarme schon einmal demontiert sind, kannst du auch gleich die Kurbelinnenseiten und die Kettenblätter gut reinigen.

Der Ausbau erfolgt in den folgenden Schritten:

Schritt 1.

Bring das Fahrrad in einen sicheren Stand. Am besten funktioniert das mit einem Montageständer, ansonsten kannst du es aber auch einfach auf den Kopf stellen (Leg dir in diesem Fall allerdings eine Decke oder ein paar Tücher unter, damit dein Fahrrad nicht beschädigt wird).

Schritt 2.

Damit die Kette nicht im Weg ist und gleichzeitig nicht den Rahmen zerkratzt, kannst du sie einfach mit einem Kabelbinder am Umwerfer befestigen.

Schritt 3.

Nun kannst du damit beginnen, die Inbusschrauben an der linken Kurbel zu lösen (du brauchst sie nicht vollständig zu entfernen).

Schritt 4.

Mit dem entsprechenden Werkzeug kannst du jetzt die Kurbelkappe entfernen und mit einem Schraubendreher die Sicherungsplatte anheben.

Schritt 5.

Jetzt kannst du die Kurbel von der Kurbelachse abziehen.

Schritt 6.

Mit dem (Gummi-)hammer lässt sich jetzt vorsichtig die rechte Kurbel herausschlagen.

Schritt 7.

Im nächsten Arbeitsschritt kommt es darauf an, ob du ein Schraublager oder ein Presslager hast.

7 a. Bei einem Schraublager kannst du die Lagerschalen mit dem Tretlagerwerkzeug aus dem Rahmen drehen. Vorsicht: Auf der linken Seite handelt es sich um ein Rechtsgewinde und auf der rechten Seite um ein Linksgewinde. Die Besonderheit beim Linksgewinde ist, dass die Schrauben hier im Uhrzeigersinn herausgedreht werden müssen.

7 b. Bei einem Presslager kannst du die Lagerschalen mit einem passenden Splintentreiber aus den Lagerschalen treiben. Dazu wird der Dorn auf der jeweils gegenüberliegenden Seite in das Lager eingeführt und mit leichten Schlägen auf den Treiber herausgebracht.

Schritt 8.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um das Tretlagergehäuse innen und außen gründlich zu reinigen. Weist das Gehäuse schon ein wenig Rost auf, kannst du versuchen, diesen mit etwas Stahlwolle zu entfernen.

Für den Einbau des Tretlagers sind die folgenden Schritte erforderlich:

Schritt 1.

Um die Oberfläche vor Korrosion zu schützen und den Eintritt von Feuchtigkeit zu verhindern, solltest du vor dem Einbau beide Gewinde und die Gehäuseoberfläche von innen mit Montage-Fett bestreichen.

Schritt 2.

Nun kommt es wieder darauf an, ob du ein Schraublager oder ein Presslager hast.

2 a. Beim Schraublager kannst du nun beide Lagerschalen mit dem Drehmomentschlüssel in den Rahmen einschrauben. Das Anzugsmoment sollte dabei etwa 40 bis 50 Nm betragen. Achte beim Rechtsgewinde auch hier wieder auf die umgekehrte Drehrichtung.

2 b. Beim Presslager kannst du die Lagerschalen mit dem Einpresswerkzeug in das Gehäuse pressen. Wichtig dabei ist, dass du sie gerade am Gehäuse anlegst und sie anziehst, ohne zu verkanten. Eventuell kommt es dabei zu etwas Geräuschentwicklung, die dir allerdings kein Kopfzerbrechen bereiten muss.

Schritt 3.

Nun schiebst du die rechte Kurbel in das Tretlagergehäuse, bis sie anliegt und schiebst daraufhin die linke Kurbel in der richtigen Position auf die Kurbelachse auf.

Schritt 4.

Im Anschluss kannst du die die Kappe mit dem Kurbelkappenwerkzeug etwa handfest anziehen.

Schritt 5.

Um die Kurbel zu sichern, drücke daraufhin die Sicherungsplatte wieder hinein und ziehe beide Inbusschrauben mit etwa 12 bis 15 Nm an.

Schritt 6.

Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte sich die Kurbel nun leicht im Tretlagergehäuse drehen lassen und kein Spiel aufweisen. Sollte das Gehäuse aber tatsächlich noch etwas locker sein, kannst du mit Schritt 4 und 5 etwas nachbessern.

Schritt 7.

Zum Abschluss kannst du noch etwas von dem Montage-Fett entfernen, falls du zu viel aufgetragen hast und im Anschluss die Kette von den Kabelbindern lösen und wieder auflegen.

Was kostet es, das Fahrrad Tretlager zu wechseln?

Falls du dich dafür entscheidest, die Fahrrad Innenlager lieber vom Fachmann wechseln zu lassen, solltest du mit Kosten von etwa 25 bis 40 Euro kalkulieren. Die Arbeitszeit für den Einbau kostet je nach Tarif des Mechanikers etwa 15 bis 30 Euro, die Materialkosten für die meisten Tretlager bewegen sich im Bereich zwischen 10 und 20 Euro.

Hier findest du eine große Auswahl Fahrrad Tretlager:

Alle Tretlager ansehen